Sebastian Stammsen Operation Westwind

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Operation Westwind“ von Sebastian Stammsen

»Ich spreche hier von der Auslöschung der gesamten Bevölkerung der Sowjetunion.« Juni 1963. Chris Steel und seine Familie werden mitten in der Nacht von einem Kommando brutaler Kämpfer überfallen. Als Chris der Spur der Attentäter folgt, stößt er auf einen Mann, mit dem ihn seit den letzten Kriegsmonaten eine erbitterte Feindschaft verbindet – und der einen Plan verfolgt, der weit über die Rache an Chris hinausgeht. Was steckt hinter dem deutschen Impfprogramm in der Sowjetunion? Wer entführt John F. Kennedy? Eine Untergrundbewegung greift nach der Macht und steht kurz davor, eine furchterregende Waffe zum Einsatz zu bringen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Wie schafft er es nur immer wieder, noch eins drauf zu setzen. Er wird einfach immer besser!

Ladyoftherings

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre. Der Dialekt hat mich leider beim Lesen sehr gestört

Fleur91

Wildfutter

kurzweilig und unterhaltsam

StephanieP

Gray

Obwohl es sich hierbei um einen Kriminalroman handelt, ist dieses Buch doch überraschend lustig.

Leseratte18

Schockfrost

Genial und hyperspannend! Macht Lust auf mehr.

stzemp

Ich soll nicht lügen

Sehr packend, man rätselt bis zum Ende, wer nun die Wahrheit sagt und wer lügt. Jedoch mir ein bisschen zu verworren.

Steffinitiv

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Actionreiche Handlung

    Operation Westwind
    Wichella

    Wichella

    28. February 2017 um 11:11

    »Ich spreche hier von der Auslöschung der gesamten Bevölkerung der Sowjetunion.« Juni 1963. Chris Steel und seine Familie werden mitten in der Nacht von einem Kommando brutaler Kämpfer überfallen. Als Chris der Spur der Attentäter folgt, stößt er auf einen Mann, mit dem ihn seit den letzten Kriegsmonaten eine erbitterte Feindschaft verbindet – und der einen Plan verfolgt, der weit über die Rache an Chris hinausgeht. Was steckt hinter dem deutschen Impfprogramm in der Sowjetunion? Wer entführt John F. Kennedy? Eine Untergrundbewegung greift nach der Macht und steht kurz davor, eine furchterregende Waffe zum Einsatz zu bringen. Inhalt Die Geschichte beginnt mit viel Power. Einem Überfall auf eine Familie in ihrem Haus in England. Wir sind im Jahr 1963, dennoch gehen die Gründe auf Ereignisse im 2. Weltkrieg zurück. Es ist Zufall, dass man schnell erfährt, wer der Auftraggeber des Ganzen ist. Weiter geht es in Westberlin. Unterwegs dahin erfährt man in einer Rückblicke mehr über die beteiligten Charaktere und Hintergründe aus dem Krieg. Chris, der deutsche Kriegsheld ist nicht alleine in Berlin. Hier gerät er unerwartet, mit einigen Teilnehmern seiner Begleitung,in höchste Gefahr. eigene Meinung Das Buch ist durchweg spannend geschrieben. Dies, obwohl der Gegenspieler von Beginn an bekannt ist. Einige Informationen über den Weltkrieg und Ereignisse danach, treffen zu. Es bedarf keiner Rätselraten welche Geschehnisse frei erfunden sind. Der Thriller ist actionreich und man liest ihn schnell weg. Kleine Details erscheinen nicht immer logisch. Dennoch hat mir das Buch gut gefallen. Es ist keine gehobene Literatur, aber gute Unterhaltung. Ich werde sicher noch mehr von diesem Schriftsteller lesen, der für mich neu ist.

    Mehr