Sebastian Stiller

 3.7 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Sebastian Stiller

Planet der Algorithmen: Ein Reiseführer

Planet der Algorithmen: Ein Reiseführer

 (7)
Erschienen am 12.10.2015

Neue Rezensionen zu Sebastian Stiller

Neu
MelaKafers avatar

Rezension zu "Planet der Algorithmen: Ein Reiseführer" von Sebastian Stiller

Was ist ein Algorithmus - eine wohl eher philosophische Frage
MelaKafervor 8 Monaten

Sebastian Stiller hat sein Buch als ein Reisetagebuch über eine siebentägige Reise über den Planeten der Algorithmen angelegt. Das sorgt bei dem eigentlich eher trockenen Thema für eine gelungene Unterteilung in kurze, abwechslungsreiche Kapitel, die mit Humor, wissenschaftlichen Grundlagen und einer gesunden Portion Ironie und Fantasie gespickt sind.

Ich hab das Buch über einen längeren Zeitraum gelesen und immer wieder sehr gerne in die Hand genommen. Die einzelnen Geschichten lassen sich wunderbar unabhängig voneinander betrachten. Dabei hab tatsächlich viel erfahren und dazu noch viel gelacht. Das ohne Algorithmen heutzutage so gut wie gar nichts mehr geht, ist mir jetzt erst richtig klar geworden. Und doch ist es unglaublich schwer zu verstehen, was ein Algorithmus eigentlich ist. Selbst ein Experte wird einem das nicht erklären können.

So haben die Autoren des deutschen Standardwerkes der Algorithmik auf die Frage, was ein Algorithmus sei, mit der Aussage beantwortet, dass das eher eine philosophische Frage sei. Das fand ich wunderbar.

Eine herrlich amüsante Reise in die Welt der Algorithmik.


Kommentieren0
36
Teilen

Rezension zu "Planet der Algorithmen: Ein Reiseführer" von Sebastian Stiller

Fachbuch oder Unterhaltung?
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Algorithmen sind erstmal nicht das Hauptgeschäft von Kulturwissenschaftlern und Pädagogen und als solches bin ich sicher nicht die Zielgruppe des Buches. Nun habe ich den Klappentext gelesen und festgestellt: Interessant! Und vor allem: Ich verstehe, was der Autor meint. Außerdem tut ein bisschen Abwechslung nicht schlecht und öffnet neue Horizonte. Und dann gibt der Autor sein Werk auch noch als Reiseführer aus, da kann ich ja grundsätzlich schwer Nein sagen. Und was über den Algorithmus von Google zu erfahren ist nie schlecht, wenn man mit der Jugend diskutiert…

Problem: So einfach, wie im Klappentext dargestellt, ist die Sache nicht. Ein grundsätzliches Verständnis an der Logik von algorithmischem Denken oder Lust, sich diese anzueignen, sollte man schon haben. Mein Fehler: Der Autor ist Professor für Mathematik. Wenn so jemand sagt, es sei „ganz einfach“, heißt das für mich „lass´ besser die Finger weg!“ Bei vielen Inhalten wäre es schlicht schön gewesen, einfachere Vokabeln zu verwenden anstatt Fachwörter, die nur Menschen mit entsprechendem Background haben. Manchen „Scherz“ hätte ich dann wohl auf Anhieb verstanden.

Fazit:

Der Inhalt ist schon haarig für nicht IT-Leute und Mathematiker. Inhaltlich lohnt es sich aber, das Thema anzugehen. Der Schreibstil verbleibt ganz im Sachbuchgenre. Unterhalten fühlte ich mich nicht, sachlich ist es aber absolut richtig. Wahrscheinlich war ich einfach der falsche Adressat.

https://musikgarten-hammer.blogspot.de/2018/01/ein-sachbuch-uber-algorithmen-und-mathe.html

Kommentieren0
0
Teilen
Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "Planet der Algorithmen: Ein Reiseführer" von Sebastian Stiller

eine Erklärung zum Verständnis von Algorithmen - gut gemacht!
Normal-ist-langweiligvor 3 Jahren

Meine Meinung:

Ich habe das Buch gesehen und wusste, dass ich dieses lesen muss! Ich habe aber etwas länger gelesen. Ich interessiere mich schon immer für Mathematik und bin immer wieder erstaunt, wie viel Mathematik in unserem Alltag steckt! Von daher war ein Buch über Algorithmen auf jeden Fall sehr interessant!

Man muss sich aber im Klaren sein, dass es sich hier nicht um ein Buch handelt, dass in einem Rutsch durchgelesen werden soll bzw. will. Das Buch hat einen gewissen Anspruch: Es will erklären und Algorithmen begreifbar machen! Das war für mich nicht immer einfach, obwohl ich schon eine „mathematische Vorbildung“ habe. Nicht alle Kapitel habe ich auf Anhieb verstanden. Bei einigen musste ich auch wirklich nachdenken, oder die Erklärungen erneut lesen. Das sollte man wissen! Ich konnte das Buch auch nicht abends vor dem Fernseher lesen, hierbei brauchte ich wirklich Ruhe und Muße!

Aber es lohnt sich und hat mir einige Dinge erläutert, die ich so noch nicht mit Algorithmen in Verbindung gebracht hatte. Online-Dating? Echt jetzt? Kombinationen aus dem Kleiderschrank? Das war mir nicht bewusst! Navigation – ja, das habe ich gewusst..

Was mir am besten gefallen hat: Auch wenn nicht alles auf Anhieb für mich verständlich war, so hat mir das Buch doch die Augen geöffnet, wie viele Algorithmen um mich herum meinen Alltag bestimmen. Die Erklärungsweise des Autors ist fordernd und logisch und erwartet vom Leser ein gewisses Maß an Durchsetzungsvermögen.

Natürlich ist ein solches Buch nicht immer „spannend“, so dass es auch Seiten gibt, die mich weniger interessiert haben. Aber insgesamt kann ich das Buch an alle Leser empfehlen, die sich schon immer gefragt haben, was denn eigentlich ein Algorithmus ist und wo man diesen finden kann!

 (4 / 5)

@books-and-cats.de

Kommentare: 1
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks