Sebastian Stuertz

 4 Sterne bei 149 Bewertungen

Lebenslauf

Sebastian Stuertz, geboren 1974 und aufgewachsen am Steinhuder Meer, war jahrelang Musiker mit überschaubarem Erfolg, bevor er sich dem Schreiben widmete. Er animiert Grafiken für Film und TV und arbeitet als Dozent für Motion Design. Seit Beginn des Jahrtausends lebt er mit seiner Familie in Hamburg. Sein Debütroman von 2020, »Das eiserne Herz des Charlie Berg«, wurde mit dem Hamburger Förderpreis für Literatur ausgezeichnet und war Finalist beim Klaus-Michael Kühne-Preis. 2021 erschien die Audio-Miniserie »Ruslan aus Marzahn«, nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Da wo sonst das Gehirn ist (ISBN: 9783442774326)

Da wo sonst das Gehirn ist

 (22)
Neu erschienen am 10.07.2024 als Taschenbuch bei btb.

Alle Bücher von Sebastian Stuertz

Cover des Buches Das eiserne Herz des Charlie Berg (ISBN: 9783442771585)

Das eiserne Herz des Charlie Berg

 (106)
Erschienen am 11.10.2021
Cover des Buches Da wo sonst das Gehirn ist (ISBN: 9783442774326)

Da wo sonst das Gehirn ist

 (22)
Erschienen am 10.07.2024
Cover des Buches Ruslan aus Marzahn (ISBN: 9783844542233)

Ruslan aus Marzahn

 (14)
Erschienen am 12.07.2021
Cover des Buches Das eiserne Herz des Charlie Berg (ISBN: 9783844538243)

Das eiserne Herz des Charlie Berg

 (5)
Erschienen am 16.03.2020
Cover des Buches Das eiserne Herz des Charlie Berg (ISBN: B084VHXHRZ)

Das eiserne Herz des Charlie Berg

 (2)
Erschienen am 13.03.2020
Cover des Buches Da wo sonst das Gehirn ist (ISBN: 9783844546521)

Da wo sonst das Gehirn ist

 (0)
Erschienen am 05.09.2022

Neue Rezensionen zu Sebastian Stuertz

Cover des Buches Ruslan aus Marzahn (ISBN: 9783844542233)
Ana80s avatar

Rezension zu "Ruslan aus Marzahn" von Sebastian Stuertz

Lebenschaos
Ana80vor 8 Monaten

Eigentlich läuft bei Ruslan alles ganz gut, außer dass seine Ex-Frau sauer auf ihn ist, weil er den gemeinsamen Sohn im Bällebad eines Möbelhauses vergessen hat. Das Familiengericht hat daraufhin verhängt, dass er das Kind nur noch in Begleitung der Mutter sehen darf. Er zeigt sich neuerdings auch als wirklich verantwortungsvoller Vater. Auch beruflich läuft es gerade richtig gut. Bis plötzlich sein Bruder bei ihm auftaucht und nach und nach weitere Teile seiner chaotischen und kleinkriminellen russischen Verwandtschaft. Was folgt sind ein Kampfhund, ein paar Explosionen und jede Menge Ärger, die seine Pläne ein kinderreichster Vater zu sein massiv durchkreuzen.

Eigentlich bin ich überhaupt kein Freund von Hörbüchern, doch dieses hier konnte mich absolut überzeugen. Genial gelesen entführt uns Shenja Lacher in Ruslans chaotische Welt. Rasant und voller Witz schlittert man mit Ruslan von einer Katastrophe in die nächste. Dabei habe ich zwischendurch nicht selten Tränen gelacht. Ein Hörbuch, das einem klar macht: „schlimmer geht immer“! Es lenkt von eigenen Sorgen ab und ist für jeden geeignet, der mal was zum Lachen braucht. Absolut empfehlenswert!

Cover des Buches Da wo sonst das Gehirn ist (ISBN: 9783442759484)
schaetzelein83s avatar

Rezension zu "Da wo sonst das Gehirn ist" von Sebastian Stuertz

Aus dem Leben einer 17-Jährigen - nur in Ansätzen interessant
schaetzelein83vor einem Jahr

Der Titel des Buchs von Sebastian Stuertz ist ziemlich auffällig und man will natürlich wissen, was es damit auf sich hat. Der Klappentext gibt einen kleinen Einblick und verrät doch nicht zu viel, so was finde ich generell ganz gut. Die Story klang also ganz witzig, und eigentlich war sie das auch, aber ich hab ein bisschen gebraucht um reinzukommen. Der Jugend-Slang, der Umgang der 17-jährigen Alina mit ihrer Mutter, die ein Berufsclown ist, das war für mich alles etwas unrund und daher brauchte ich Eingewöhnungszeit.

Das Gruppenprojekt der Klasse mit der App fand ich sehr interessant, wenn auch dort zeitweise eine imaginäre Grenze überschritten wurde, aber es brachte etwas Spannung in den Verlauf der Geschichte, die wirklich sehr vielfältig war – eben so wie das Leben eines Teenagers kurz vor dem Schulabschluss so ist.

Zu den jugendlichen Protagonisten fand ich, wahrscheinlich auch aufgrund des Altersunterschieds, keinen rechten Zugang, aber auch die Erwachsenen fand ich in ihren Handlungen und Verhaltensweisen oft fragwürdig und konnte mich mit niemandem so recht anfreunden. Die Kapitellängen und der Schreibstil waren aber angenehm, so dass ich nach dem holperigen Einstieg aber gut durchgekommen bin.

Für mich war es eine Story für Zwischendurch, allerdings mit wenig Tiefgang und ohne bleibenden Eindruck.

Cover des Buches Da wo sonst das Gehirn ist (ISBN: 9783442759484)
Nils avatar

Rezension zu "Da wo sonst das Gehirn ist" von Sebastian Stuertz

Dunkel, aber mit hellen Flecken
Nilvor einem Jahr

Das Buch spiegelt das echte Leben, wenn man so manches Mal nicht weiß ob man lachen oder weinen soll oder beides in kürzester Zeit hintereinander erlebt! Sebastian Stuertz hat einen richtig guten Roman geschrieben, denn alle lesen können. Jugendliche, wie Eltern und sowieso alle anderen.

Es startet in gut getroffenem Jugendslang aus der Sicht eines Teenagermädchen, Alina. Die hat so ihre Probleme mit der Mutter, die beruflich eine Clownin ist und einfach nur pures Chaos kreiert. Mit ihr lebt Alina alleine und muss sich selbst auf einer neuen Privatschule zurechtfinden. Ihr bisheriger, aber nicht leiblicher Vater, ist mit einer neuen Frau liiert, sprich hat auch keine Zeit mehr. Und dann fängt ihre Mutter an einen Vater zu daten….

Wirklich gut geschrieben und scheinbar lange recherchiert, denn Sebastian Stuertz ist Jahrgang 1974 kann den Jugendslang aus seinem eigenen Alltag nicht eingebracht haben. Sehr sehr gut!

Dann kommt eine Kehrwende und es kommt eine andere Perspektive. Eine andere Stimme, ein weiterer Blickwinkel auf die Geschichte. Hier bekommt die Geschichte, ach was, es ist fast eine weitere Geschichte einen anderen Sound, eine andere Lage. Auch das sehr sehr spannend und gelungen. Mir hat der Roman Spaß gemacht und mich zugleich auch etwas aufgewühlt.

Fazit: Warum nicht mal wieder gemeinsames Lesen mit den Teenager-Kindern?

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 183 Bibliotheken

auf 23 Merkzettel

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Sebastian Stuertz?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks