Sebastian Thiel

 4.3 Sterne bei 202 Bewertungen
Autor von Sei ganz still, Uranprojekt und weiteren Büchern.
Sebastian Thiel

Lebenslauf von Sebastian Thiel

Schon seit frühester Kindheit von phantastischen Welten begeistert, versuchte Sebastian Thiel bald eigene Geschichten zu entwickeln. Mittlerweile... ...ist er freiberuflicher Autor und, neben dem Schreiben von Romanen, auch in den verschiedensten Internet-Foren aktiv, in denen er seine Kurzgeschichten der Härte des Webs aussetzt. Ob nun für eine Kurzgeschichte, oder einen ganzen Roman, versucht der Autor immer den Leser nicht nur gut zu unterhalten, sondern für einen Moment in die Geschichte zu entführen und durch seine Augen eine andere Welt, vielleicht ein ganz anderes Universum sehen zu lassen. Mehr Informationen und Leseproben unter: www.sebastianthiel.net

Alle Bücher von Sebastian Thiel

Sortieren:
Buchformat:
Sei ganz still

Sei ganz still

 (38)
Erschienen am 04.02.2015
Uranprojekt

Uranprojekt

 (26)
Erschienen am 05.02.2014
Panikstadt

Panikstadt

 (22)
Erschienen am 06.09.2016
Das Adenauer-Komplott

Das Adenauer-Komplott

 (20)
Erschienen am 08.02.2017
Geheimprojekt Flugscheibe

Geheimprojekt Flugscheibe

 (20)
Erschienen am 01.07.2015
Wunderwaffe

Wunderwaffe

 (19)
Erschienen am 13.02.2012
Die Dirne vom Niederrhein

Die Dirne vom Niederrhein

 (20)
Erschienen am 04.03.2013
Die Hexe vom Niederrhein

Die Hexe vom Niederrhein

 (12)
Erschienen am 12.07.2010

Neue Rezensionen zu Sebastian Thiel

Neu
Buecherseele79s avatar

Rezension zu "Sei ganz still" von Sebastian Thiel

Der böse Wolf
Buecherseele79vor einem Jahr

Oberwachtmeister Friedrich Wolf ist ein Ermittler den man nicht in eine Kiste packen kann.
Er liebt den Alkohol, hält sich gerne in Freudenhäuser auf und seine Verhörmethoden sind nicht gerade sanft.
Von seinem Vorgesetzten wird er angeschwärzt und landet somit im menschenverachtenden Strafgefangenenlager Aschendorfermoor.
Doch der SS Arzt Kampa holt ihn heraus und hat nur eine Aufgabe für ihn- er soll die verschwundene Verlobte wiederfinden, die ihren Tod vorgetäuscht hat um unterzutauchen.
Wolf beginnt mit seinen Ermittlungen, in der untersten Gosse in Düsseldorf, dort wo man ihn schätzt oder hasst und erhält immer mehr Hinweise zu der verschwundenen Verlobten....die geheime Dokumente versteckt die von brisanter Wichtigkeit zu seinen scheinen und bevor Wolf merkt in welches Machtspiel er hineingeraten ist wird er selbst zum Gejagten...

 Dies ist mein erstes Buch von Sebastian Thiel und ich kann nach diesem Buch sagen- es wird nicht das letzte Buch sein!
Der Schreibstil ist flüssig und der Autor spannt einen düsteren Spannungsbogen über Deutschland im Jahre 1938 auf der mich nicht mehr loslassen wollte.
Sein Ermittler Wolf ist ein ganz spezieller und jenseits von Gut und Böse, ich denke entweder man mag ihn und seine eigenen Ermittlungsmethoden oder man hasst ihn.
Mir hat er unheimlich gut gefallen da es einfach in die Zeit von damals sehr gut hineinpasst ohne übertrieben zu wirken.
Die Protagonisten sind alle sehr authentisch und ich konnte mich in die geschichtliche Situation sehr gut ein-  und zu Recht finden.
Wie wichtig die Ideologie des "reinen arischen Blutes" zu diesen Zeiten war und was dafür alles getan wurde, was Menschen, vor allem Kinder erleiden mussten- schonungslos zeigt der Autor die Ansichten und kranken Sichtweisen der damaligen Zeit auf!
Ein Krimi mit einem bösen Wolf als Ermittler ;) ,  in einer sehr dunklen Zeit in Deutschland welcher sich durchweg spannend liest und auch sehr bewegt und nachdenklich stimmt.
Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus.


Kommentieren0
45
Teilen
ChrischiDs avatar

Rezension zu "Das Adenauer-Komplott" von Sebastian Thiel

Ein undurchsichtiges Angebot
ChrischiDvor 2 Jahren

Durch unbedachte Aussprüche in der Gegenwart der falschen Personen wird Maximilian Engel, ehemaliger Kampfpilot, von der Gestapo abgeführt und findet sich im Gefängnis wieder. Als er Besuch und ein mehr oder minder undurchsichtiges Angebot von der geheimnisvollen Luisa erhält, die ihn von Anfang an fasziniert, bleibt Max nicht viel Zeit mögliche Konsequenzen zu betrachten oder abzuwägen welcher Weg der richtige ist. Er willigt ein, dem ehemaligen Bürgermeister von Köln, Konrad Adenauer, zur Flucht zu verhelfen, verbleibt im Zuge dessen weiterhin in dessen Diensten und sieht dem weiteren Verlauf der Geschichte ins Auge...

Sebastian Thiel, im Krimi- und Thrillerbereich wahrlich kein Unbekannter, wagt sich erneut an eine historische Thematik, die sicherlich einiges an explosivem Stoff bietet, denn wer weiß schon wirklich, was unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit alles geschah. Bereits auf den ersten Seiten vermag es der Autor den Leser ins Geschehen zu ziehen, eine Atmosphäre und ein Bild zu erschaffen, das authentischer nicht sein könnte. Man fühlt sich in der Zeit zurück versetzt, jedoch gleichzeitig mit dem Wissen, diese glücklicherweise nicht live miterleben zu müssen.

„Das Adenauer-Komplott“ folgt keiner klaren Linie, was einerseits darin begründet ist, dass zahlreiche Charaktere ihre eigenen Ziele verfolgen, andererseits soll der Leser nicht schon zu Beginn erahnen können in welche Richtung sich das Geschehen entwickelt. So wird man hin und wieder in Sackgassen geführt, kann diverse Handlungen zunächst nicht ein- oder zuordnen und fragt sich ein ums andere Mal wem man nun bedingungslos vertrauen kann. Doch zu einer klaren Antwort kann man sich nicht durchringen, so sehr man es auch möchte, denn jeder scheint eine Rolle zu spielen, fragt sich nur auf welcher Seite. Nichtsdestotrotz ist man bestrebt den gelieferten Ausführungen weiter zu folgen, vielleicht versteckt sich doch noch der ein oder andere Hinweis zwischen den Zeilen.

Ein wenig stolpert man zuweilen über diverse Zeitsprünge. In der Zwischenzeit vermag zumeist nichts relevantes geschehen zu sein, wenn doch wird es erwähnt, dennoch versucht man die Lücken zu füllen, Gedankensprünge zu erklären und Antworten auf offene Fragen zu finden. Da dies jedoch generell mit der Haupthandlung nicht im Zusammenhang steht, verliert man sich und den Bezug zum Geschehen zunehmend. Es bedarf einiger Konzentration, um den Blick erneut auf wesentliche Situationen und Ereignisse zu richten, ohne sich ein weiteres Mal ablenken zu lassen.

Dem Autor gelingt im Großen und Ganzen ein spannender Kriminalroman, dem eine fundierte Recherche sichtbar zu Grunde liegt. Selbst in Passagen, die vermeintlich blass und für das Vorankommen der Handlung nicht von Bedeutung sind, wird der Leser unterschwellig zum Nachdenken animiert, so dass man durchweg neugierig ob des weiteren Verlaufs ist.

Kommentieren0
8
Teilen
denise7xys avatar

Rezension zu "Das Adenauer-Komplott" von Sebastian Thiel

Geheimnisse und Intrigen
denise7xyvor 2 Jahren

>>"Gleich ob als Präsident oder Kanzler oder Vorsitzender eines Staatsrates, wir müssen einmal mehr aufsteigen, als wir abgeschossen wurden<< Seite 163

Erster Satz

"Du dummer, dummer Idiot."

Meine Meinung

Als Flieger diente Maximilian Engel dem Deutschen Reich im zweiten Weltkrieg, doch eine Verletzung am Bein macht ihn einsatzunfähig. Den Frust darüber ertrinkt der Kölner im Alkohol und ehe er sich versieht wird er von der Gestapo verhaftet. Der junge mann rechnet mit dem Tod, als eine fremde, schöne Frau ihm einen gefährlichen Vorschlag unterbreitet: Retten sie Konrad Adenauer und wir beschützen ihre Familie. Ungewiss der Zukunft schlägt Maximilian ein und begibt sich auf eine gefährliche Mission.

Das Cover ist schlicht in schwarzweiß gehalten und einige Stellen, wie der Hut, sind speziell beschichtet. Es ist ein festes und standhaftes Taschenbuch, was sofort positiv auffällt. Die Schrift ist groß und lässt sich angenehm lesen. Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht eines Erzählers, der dem Protagonisten folgt. Das Buch ist unterteilt in vier Abschnitte, zwischen denen immer etwas Zeit vergeht.
Die Geschichte ist spannend und glänzt mit interessanten Charakteren. Die Zeitsprünge sind manchmal ziemlich groß und die Charaktere entwickeln sich außerhalb des Geschriebenen immer ein Stück weiter, wovon man erst später erst erfährt. Manchmal war das störend beim Lesen, allerdings blieben so auch unwichtige und langweilige Passagen im Leben des Protagonisten aus. 
Der Protagonist wirkt am Anfang der Geschichte komplett fehl am Platz, diese Gedanken hegt er auch selber, doch im Laufe des Buches steigert er sich zu einem unverzichtbaren Mitglied in Adenauers Team, auch wenn er vieles bis zum Ende nicht verstehen konnte. 
Luisa, die unbekannte Schönheit, die ihm den Vorschlag unterbreitet Adenauer zur Flucht zu verhelfen, setzte sich immer wieder durch unklare Aussagen in die richtige Szene. Sie war mysteriös und geheimnisvoll bis zum Schluss, überraschte aber auch in so manch einem Kapitel durch ihre Taten. 
Adenauer selbst spielt in dem Buch eher eine weniger tragende Rolle als Charakter, so ist er viel mehr der Grund und Mittel zum Zweck für die Geschehnisse und Taten einiger Charaktere.

Fazit

Zu Beginn konnte das Buch mich gut fesseln, doch danach leider nicht mehr ganz so stark. Trotzdem bereitete mir die Geschichte mit ihren Charakteren viel Spaß und die Intrigen waren einfach super. 4/5 Sternen

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Krimizeit mit Sebastian Thiel!

Habt Ihr Lust auf eine gemeinsame Leserunde mit Sebastian Thiel zu seinem neusten Kriminalroman "Das Adenauer-Komplott"?
Dann bewerbt euch direkt für eines der 20 Rezensionsexemplare zur Leserunde. Wir sind gespannt auf Eure Lesermeinung!

Das Deutsche Reich liegt am Boden, doch Hitler lässt den Vernichtungskampf weiterführen. Der ehemalige Kampfpilot Maximilian Engel sehnt den Frieden für Deutschland herbei und wird daraufhin von der Gestapo verhaftet. Im Gefängnis bekommt er unerwartet Hilfe - die geheimnisvolle Luisa bietet ihm die Freiheit, wenn er seinen Mithäftling Konrad Adenauer zur Flucht verhilft. Engel willigt ein den ehemaligen Bürgermeister von Köln zu befreien und setzt damit etwas in Gang, das den Lauf der Geschichte verändern wird.





Sebastian Thiel, Jahrgang 1983, lebt in Tönisvorst am Niederrhein. Durch seine Arbeit als IT-Manager an Nachtschichten gewöhnt, schreibt er auch heute noch am liebsten nachts. Als Basis seiner Romane dienen historische Ereignisse und Personen, die er zu fantasievollen Geschichten verwebt. Seit mehreren Jahren ist Sebastian Thiel freiberuflicher Autor und widmet sich komplett dem Schreiben.

Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in Krimis ermitteln und sich von der Geschichte mitreißen lassen & gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsaufgabe: Schildert uns in 2-3 Sätzen, warum ihr gerne mitlesen möchtet & was ihr von diesem Roman erwartet.

Viel Spass

*** Wichtig ***

Ihr solltet mindestens 2-3 Rezensionen im Profil haben, damit ich sehen kann, wie Ihr Eure Rezensionen verfasst.

Versandadressen werden nach Abschluss der Leserunde gelöscht.

Merken Merken
Zur Leserunde
SebastianThiels avatar

Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich riesig, dass mein neuer Roman „Die Mixtur der Verführung“ nun endlich erschienen ist.

Schon immer war ich von Spionageromanen fasziniert, dazu ein historisches Setting und die Geschichte einer jungen Frau, die zwischen den Fronten steht. Dazu viel erotisches Knistern, Liebe und Romantik. Natürlich steckt viel Herzschmerz in dem Roman und nicht wenige Monate habe ich mit Jasmin mitgefiebert. Ich freue mich deshalb sehr auf eure Meinungen, den Austausch mit euch und euer Feedback.

Hier der offizielle Klappentext:

1758, zur Zeit des Siebenjährigen Krieges: Bei ihren Eltern in Ungnade gefallen und von ihrem Verlobten verstoßen, wird die junge Französin Jasmin Bouvé von einem geheimnisvollen Markgrafen aufgenommen. Jasmin soll als Spionin dem preußischen Herzog Friedrich Informationen entlocken. Eine geheimnisvolle Mixtur, die das sexuelle Verlangen ins Unermessliche steigert, hilft ihr bei dem Vorhaben. Sie erhält alle Informationen, die sie braucht, ihr Vorhaben gelingt – wären da nicht die Gefühle, die sie für den eigentlichen Feind entwickelt.

Wenn ihr neugierig geworden seid, bewerbt euch einfach bis zum 08.01.2017 zu dieser Leserunde. dotbooks stellt 10 Exemplare meines Romans als eBook (mobi oder epub) zur Verfügung

Erzählt mir einfach, bei wem ihr – unabhängig von Zeit und Raum – für eine Nacht gern spionieren würdet.

Ich freue mich auf eure Antworten und die neue Leserunde.

Viele Grüße

Sebastian

 

SebastianThiels avatar
Letzter Beitrag von  SebastianThielvor 2 Jahren
Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Die längste Theke der Welt – menschenleer

Am 6. September erscheint der neue Thriller "Panikstadt" von Sebastian Thiel bei Edition M.
Wir sind schon jetzt sehr gespannt auf Eure Lesermeinungen und laden herzlich zu dieser aufregenden Leserunde ein!
Sebastian Thiel wird die Leserunde begleiten.

Die längste Theke der Welt – menschenleer. Seit ein Mörder auf Düsseldorfs Partymeile sein Unwesen treibt, gleicht die Rheinmetropole einer Geisterstadt. Die Zahl der Opfer tödlicher Drogencocktails steigt und die Polizei ist ratlos.

Marc Schütte, der mit dem Fall beauftragt wurde, sieht nur eine Möglichkeit: Ex-Kommissar Rasch muss reaktiviert werden. Schüttes bester Freund war früher eine Koryphäe des psychologischen Profilings. Die jahrzehntelange Arbeit an furchtbar brutalen Fällen hinterließ bei Rasch schwere Psychosen. Nur mit Hilfe von Medikamenten und in ständiger Behandlung eines Psychiaters übersteht er seinen Alltag. Nun wird er erneut mit dieser unerträglichen Brutalität konfrontiert.

Als ein weiterer Mord geschieht, wird die Sache persönlich, und der Serienmörder zu Raschs Todfeind...

Leseprobe

Schon seit frühester Kindheit von phantastischen Welten begeistert, versuchte Sebastian Thiel bald eigene Geschichten zu entwickeln.

Mittlerweile ist er freiberuflicher Autor und, neben dem Schreiben von Romanen, auch in den verschiedensten Internet-Foren aktiv, in denen er seine Kurzgeschichten der Härte des Webs aussetzt. Ob nun für eine Kurzgeschichte, oder einen ganzen Roman, versucht der Autor immer den Leser nicht nur gut zu unterhalten, sondern für einen Moment in die Geschichte zu entführen und durch seine Augen eine andere Welt, vielleicht ein ganz anderes Universum sehen zu lassen.


Wir suchen nun 20 Leser, die gerne in Thrillern mitfiebern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Wir vergeben 15 Bücher in Print und 5 Bücher in Digital (mobi Format). Bitte gebt also an, ob ihr auch ein eBook lesen könnt . Wir vergeben gerne Karmapunkte :-)

Bewerbungsaufgabe: Beschreibe uns Deinen Eindruck zur Leseprobe

Achtung! - Die E-Book Gewinner bekommen später zusätzlich zur Gewinnbenachrichtigung noch eine PN für den Bescheid, das sie ein E-Book bekommen.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Sebastian Thiel im Netz:

Community-Statistik

in 174 Bibliotheken

auf 37 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks