Sebastian Thiel Das Adenauer-Komplott

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(14)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Adenauer-Komplott“ von Sebastian Thiel

Das Deutsche Reich liegt am Boden, doch Hitler lässt den Vernichtungskampf weiterführen. Der ehemalige Kampfpilot Maximilian Engel sehnt den Frieden für Deutschland herbei und wird daraufhin von der Gestapo verhaftet. Im Gefängnis bekommt er unerwartet Hilfe - die geheimnisvolle Luisa bietet ihm die Freiheit, wenn er seinen Mithäftling Konrad Adenauer zur Flucht verhilft. Engel willigt ein den ehemaligen Bürgermeister von Köln zu befreien und setzt damit etwas in Gang, das den Lauf der Geschichte verändern wird.

Uberzeugende Mischung aus atmosphärisch dichtem historischen Roman und spannendem Krimi

— ech
ech

Fesselnder und spannender Politikthriller

— Vampir989
Vampir989

Ein starkes Stück Geschichte im Krimi-Format!

— Janosch79
Janosch79

spannender Krimi, es geht um Machtspiele in der Politik

— janaka
janaka

Ein Politkrimi um Macht, Liebe, Verrat und Freundschaft. Spannend und emotional.

— rewareni
rewareni

Adenauer, der erste Kanzler der Bundesrepublik! Spannend & perfekt recherchiert...

— dreamlady66
dreamlady66

Langer Anlauf, die Geduld des Lesers wird belohnt!

— Settembrini
Settembrini

Mehr Politthriller als Krimi und mit einer reichlichen Portion deutscher Geschichte. Lesenswert!

— Igelmanu66
Igelmanu66

Darum, Leute, macht es schlauer - wählt diesen spannenden Krimi um Konrad Adenauer!

— TochterAlice
TochterAlice

Spannender Politkrimi über die Anfänge der Bundesrepublik!

— mabuerele
mabuerele

Stöbern in Krimi & Thriller

Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild

Ein sanfter Krimi. ohne großes Blutvergießen, dafür mit schöner Beschreibung der Côte d´Azur mit ihren Dörfchen und Städten.

wadelix

The Girl Before

Guter Thriller, mit vielen Wendungen. Man überdenkt seine Meinung über moderne Haustechnik...

Kleine1984

Dark Web

Spannend und aufwühlend. Etwas weniger Action und mehr etwas mehr Einblick in das Dark Web wäre besser gewesen. Dennoch lesenswert.

antonmaria

SCAR

Bewegend, erschreckend und mitreißend und ganz anders als erwartet

SillyT

Murder Park

3,5 Sterne! Gutes Konzept aber einige kleine Schwächen

Joeysbooks

AchtNacht

Ich vergebe acht Sterne

MartinaM

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2017

    LovelyBooks Spezial
    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2017 und endet am 31.12.2017. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.11.2016 bis 31.12.2017 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2017 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2017 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: https://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2017-1400569386/ glanzente war wieder so lieb, und hat eine Liste mit Neuauflagen angelegt, die auch nach und nach ergänzt wird. Ihr findet sie hier: https://www.lovelybooks.de/thema/Neuauflagen-f%C3%BCr-die-Challenge-Krimi-gegen-Thriller-2017-1404878384/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Team Krimi:1. Postbote (2. Mercado)3. dorli 4. Bambisusuu 5. funny1 6. ChattysBuecherblog 7. faanie 8. hasirasi2 9. Lesezeichen16 10. janaka 11. buecherwurm1310 12. mabuerele 13. ChrischiD 14. mistellor 15. sommerlese 16. Bellis-Perennis 17. Katjuschka 18. danielamariaursula 19. claudi-1963 20. Michicorn 21. Wildpony 22. Wedma 23. Leserin71 24. clary999 25. saku 26. Barbara62 27. DaniB83 28. Caroas 29. Shanna1512 30. Traubenbaer 31. TheRavenking 32. Sabine_Hartmann 33. Schalkefan 34. Athene10077635. sophie20636. leaphelina37.Gelesene Bücher Januar: 21 Bücher Gelesene Bücher Februar: 69 BücherGelesene Bücher März: 68 BücherGelesene Bücher April: 92Gelesene Bücher Mai: 96Zwischenstand: 346 BücherTeam Thriller:1. BeaSurbeck 2. calimero8169 3. lenicool11 4. glanzente 5. wortgewand 6. zusteffi 7. BookfantasyXY 8. KruemelGizmo 9. Jisbon 10. Floh 11. marpije 12. melanie1984 13. Janosch79 14. Steffi1611 15. Argentumverde 16. Thrillerlady 17. MelE 18. Sarlis 19. Brixia 20. MeiLingArt 21. Luzi92 22. katrin297 23. Lisa0312 24. Insider2199 25. Landbiene 26. lesebiene27 27. MissRichardParker 28. Joolte 29. Inibini 30. svenskaflicka 31. ScheckTina 32. Schluesselblume 33. LunaLuo 34. Luischen2002 35. fredhel 36. kalestra 37. Katharina99 38. Meteorit39. Gelesene Bücher Januar: 29 Bücher Gelesene Bücher Februar: 41 BücherGelesene Bücher März: 35 BücherGelesene Bücher April: 30Gelesene Bücher Mai: 36Zwischenstand: 171 Bücher

    Mehr
    • 625
    kubine

    kubine

    05. April 2017 um 18:09
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 926
  • Ein undurchsichtiges Angebot

    Das Adenauer-Komplott
    ChrischiD

    ChrischiD

    19. March 2017 um 18:45

    Durch unbedachte Aussprüche in der Gegenwart der falschen Personen wird Maximilian Engel, ehemaliger Kampfpilot, von der Gestapo abgeführt und findet sich im Gefängnis wieder. Als er Besuch und ein mehr oder minder undurchsichtiges Angebot von der geheimnisvollen Luisa erhält, die ihn von Anfang an fasziniert, bleibt Max nicht viel Zeit mögliche Konsequenzen zu betrachten oder abzuwägen welcher Weg der richtige ist. Er willigt ein, dem ehemaligen Bürgermeister von Köln, Konrad Adenauer, zur Flucht zu verhelfen, verbleibt im Zuge dessen weiterhin in dessen Diensten und sieht dem weiteren Verlauf der Geschichte ins Auge... Sebastian Thiel, im Krimi- und Thrillerbereich wahrlich kein Unbekannter, wagt sich erneut an eine historische Thematik, die sicherlich einiges an explosivem Stoff bietet, denn wer weiß schon wirklich, was unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit alles geschah. Bereits auf den ersten Seiten vermag es der Autor den Leser ins Geschehen zu ziehen, eine Atmosphäre und ein Bild zu erschaffen, das authentischer nicht sein könnte. Man fühlt sich in der Zeit zurück versetzt, jedoch gleichzeitig mit dem Wissen, diese glücklicherweise nicht live miterleben zu müssen. „Das Adenauer-Komplott“ folgt keiner klaren Linie, was einerseits darin begründet ist, dass zahlreiche Charaktere ihre eigenen Ziele verfolgen, andererseits soll der Leser nicht schon zu Beginn erahnen können in welche Richtung sich das Geschehen entwickelt. So wird man hin und wieder in Sackgassen geführt, kann diverse Handlungen zunächst nicht ein- oder zuordnen und fragt sich ein ums andere Mal wem man nun bedingungslos vertrauen kann. Doch zu einer klaren Antwort kann man sich nicht durchringen, so sehr man es auch möchte, denn jeder scheint eine Rolle zu spielen, fragt sich nur auf welcher Seite. Nichtsdestotrotz ist man bestrebt den gelieferten Ausführungen weiter zu folgen, vielleicht versteckt sich doch noch der ein oder andere Hinweis zwischen den Zeilen. Ein wenig stolpert man zuweilen über diverse Zeitsprünge. In der Zwischenzeit vermag zumeist nichts relevantes geschehen zu sein, wenn doch wird es erwähnt, dennoch versucht man die Lücken zu füllen, Gedankensprünge zu erklären und Antworten auf offene Fragen zu finden. Da dies jedoch generell mit der Haupthandlung nicht im Zusammenhang steht, verliert man sich und den Bezug zum Geschehen zunehmend. Es bedarf einiger Konzentration, um den Blick erneut auf wesentliche Situationen und Ereignisse zu richten, ohne sich ein weiteres Mal ablenken zu lassen. Dem Autor gelingt im Großen und Ganzen ein spannender Kriminalroman, dem eine fundierte Recherche sichtbar zu Grunde liegt. Selbst in Passagen, die vermeintlich blass und für das Vorankommen der Handlung nicht von Bedeutung sind, wird der Leser unterschwellig zum Nachdenken animiert, so dass man durchweg neugierig ob des weiteren Verlaufs ist.

    Mehr
  • Geheimnisse und Intrigen

    Das Adenauer-Komplott
    denise7xy

    denise7xy

    15. March 2017 um 14:46

    >>"Gleich ob als Präsident oder Kanzler oder Vorsitzender eines Staatsrates, wir müssen einmal mehr aufsteigen, als wir abgeschossen wurden<< Seite 163Erster Satz"Du dummer, dummer Idiot."Meine MeinungAls Flieger diente Maximilian Engel dem Deutschen Reich im zweiten Weltkrieg, doch eine Verletzung am Bein macht ihn einsatzunfähig. Den Frust darüber ertrinkt der Kölner im Alkohol und ehe er sich versieht wird er von der Gestapo verhaftet. Der junge mann rechnet mit dem Tod, als eine fremde, schöne Frau ihm einen gefährlichen Vorschlag unterbreitet: Retten sie Konrad Adenauer und wir beschützen ihre Familie. Ungewiss der Zukunft schlägt Maximilian ein und begibt sich auf eine gefährliche Mission.
Das Cover ist schlicht in schwarzweiß gehalten und einige Stellen, wie der Hut, sind speziell beschichtet. Es ist ein festes und standhaftes Taschenbuch, was sofort positiv auffällt. Die Schrift ist groß und lässt sich angenehm lesen. Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht eines Erzählers, der dem Protagonisten folgt. Das Buch ist unterteilt in vier Abschnitte, zwischen denen immer etwas Zeit vergeht.Die Geschichte ist spannend und glänzt mit interessanten Charakteren. Die Zeitsprünge sind manchmal ziemlich groß und die Charaktere entwickeln sich außerhalb des Geschriebenen immer ein Stück weiter, wovon man erst später erst erfährt. Manchmal war das störend beim Lesen, allerdings blieben so auch unwichtige und langweilige Passagen im Leben des Protagonisten aus. Der Protagonist wirkt am Anfang der Geschichte komplett fehl am Platz, diese Gedanken hegt er auch selber, doch im Laufe des Buches steigert er sich zu einem unverzichtbaren Mitglied in Adenauers Team, auch wenn er vieles bis zum Ende nicht verstehen konnte. Luisa, die unbekannte Schönheit, die ihm den Vorschlag unterbreitet Adenauer zur Flucht zu verhelfen, setzte sich immer wieder durch unklare Aussagen in die richtige Szene. Sie war mysteriös und geheimnisvoll bis zum Schluss, überraschte aber auch in so manch einem Kapitel durch ihre Taten. Adenauer selbst spielt in dem Buch eher eine weniger tragende Rolle als Charakter, so ist er viel mehr der Grund und Mittel zum Zweck für die Geschehnisse und Taten einiger Charaktere.FazitZu Beginn konnte das Buch mich gut fesseln, doch danach leider nicht mehr ganz so stark. Trotzdem bereitete mir die Geschichte mit ihren Charakteren viel Spaß und die Intrigen waren einfach super. 4/5 Sternen

    Mehr
  • Uberzeugende Mischung aus atmosphärisch dichtem historischen Roman und spannendem Krimi

    Das Adenauer-Komplott
    ech

    ech

    15. March 2017 um 13:38

    August 1944: Maximilian "Max" Engel, ehemaliger Kampfpilot und derzeit wegen einer Schußverletzung nicht flugtauglich, gerät wegen einer unbedachten Aktion in die Fänge der Gestapo, Die Situation erscheint hoffnungslos, bis ihm eine geheimnisvolle Unbekannte ein verlockendes Angebot macht. Sie bietet ihm die Freiheit, wenn es ihm gelingt seinem Mithäftling Konrad Adenauer, dem ehemaligen Bürgermeister von Köln, zur Flucht zu verhelfen. Er willigt ein und setzt damit ein Entwicklung in Gang, die nicht nur sein Leben nachhaltig verändert.Sebastian Thiel gelingt hier ein atmosphärisch dichter und hervorragend recherchierter historischer (Kriminal-)Roman, der auf äußerst gelungene Art und Weise die Zeit von 1944 und 1957 wiederaufleben lässt, und mich auch durch seinen sehr bildhaften Schreibstil, der das Kopfkino auf Hochtouren laufen lässt, von der ersten Seite an in den Bann gezogen hat. Zudem sind auch die Charakterisierungen der historisch verbürgten wie auch der fiktiven Protagonisten des Buches auf ganzer Linie gelungen und tragen zum überzeugenden Gesamtbild bei. Auch wenn die eigentliche Krimihandlung erst im letzten Abschnitt so richtig zum Tragen kommt, sich dann allerdings als waschechter Politthriller entpuppt und für ein fulminantes Finale sorgt, weist das Buch eine gut konstruierte Geschichte und einen durchgehenden Spannungsbogen auf und lässt zu keiner Zeit auch nur einen Hauch von Langeweile aufkommen. Spannendes Geschichtsstück über die Nachkriegszeit und die Gründungs- und Anfangsjahre der Bundesrepublik Deutschland, das ich jedem an dieser Zeit Interessierten nur wärmstens empfehlen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Adenauer-Komplott" von Sebastian Thiel

    Das Adenauer-Komplott
    NetzwerkAgenturBookmark

    NetzwerkAgenturBookmark

    Krimizeit mit Sebastian Thiel! Habt Ihr Lust auf eine gemeinsame Leserunde mit Sebastian Thiel zu seinem neusten Kriminalroman "Das Adenauer-Komplott"? Dann bewerbt euch direkt für eines der 20 Rezensionsexemplare zur Leserunde. Wir sind gespannt auf Eure Lesermeinung! Das Deutsche Reich liegt am Boden, doch Hitler lässt den Vernichtungskampf weiterführen. Der ehemalige Kampfpilot Maximilian Engel sehnt den Frieden für Deutschland herbei und wird daraufhin von der Gestapo verhaftet. Im Gefängnis bekommt er unerwartet Hilfe - die geheimnisvolle Luisa bietet ihm die Freiheit, wenn er seinen Mithäftling Konrad Adenauer zur Flucht verhilft. Engel willigt ein den ehemaligen Bürgermeister von Köln zu befreien und setzt damit etwas in Gang, das den Lauf der Geschichte verändern wird. Sebastian Thiel, Jahrgang 1983, lebt in Tönisvorst am Niederrhein. Durch seine Arbeit als IT-Manager an Nachtschichten gewöhnt, schreibt er auch heute noch am liebsten nachts. Als Basis seiner Romane dienen historische Ereignisse und Personen, die er zu fantasievollen Geschichten verwebt. Seit mehreren Jahren ist Sebastian Thiel freiberuflicher Autor und widmet sich komplett dem Schreiben. Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in Krimis ermitteln und sich von der Geschichte mitreißen lassen & gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Bewerbungsaufgabe: Schildert uns in 2-3 Sätzen, warum ihr gerne mitlesen möchtet & was ihr von diesem Roman erwartet. Viel Spass *** Wichtig *** Ihr solltet mindestens 2-3 Rezensionen im Profil haben, damit ich sehen kann, wie Ihr Eure Rezensionen verfasst. Versandadressen werden nach Abschluss der Leserunde gelöscht. Merken Merken

    Mehr
    • 249
  • Fesselnder und spannender Politikthriller

    Das Adenauer-Komplott
    Vampir989

    Vampir989

    12. March 2017 um 20:02

    Die Geschichte spielt kurz vor Kriegsende im Mai 1945.Der Kampfpilot Maximilian hält sich in einer Kneipe auf.Alkoholisiert läßt er sich auf ein politisch-kritisches Gespräch ein und wird darauf hin von der Gestapo verhaftet.Im Gefängnis lernt er Luisa kennen die Ihm Ihre Hilfe anbietet.Sie wird Ihm zur Flucht verhelfen,wenn er bereit ist auch Konrad Adenauer zu befreien.Später wird er einer von Konrad Adenauers engsten Beratern und auch die Beziehung zu Luisa bleibt bestehen.Das Buch hat mich sofort in den Bann gezogen .Der Schreibstil ist leicht und flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen möchte man nicht mehr aufhören.Die Protoganisten werden sehr gut beschrieben und so konnte ich sie mir bildlich gut vorstellen.Besonders Maximilian und Luisa habe sehr sympatisch gefunden.Viele Szenen werden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Packend und spannend wird die Geschichte Konrad Adenauers erzählt.Dem Autor ist es gelungen uns in eine Welt zu verführen,die von Intrigen,Geheimnissen,Machtkämpfen und Nachkriegsarmut geprägt ist.Durch die guten Recherchen erfahren wir sehr viel davon.Im Vordergrund steht natürlich immer Konrad Adenauer.Die Spannung steigt stetig an und so kommt nie Langeweile auf.Ich habe selten so einen guten Politikthriller gelesen bei dem es um deutsche Verganheitsgeschichte geht.Das Cover finde ich sehr gut gewählt und genau passend zum Buchtitel und der Geschichte.Mir hat das Lesen dieses Buches viel Freude bereitet und ich wurde in eine Welt von deutscher Vergangenheitsgeschichte entführt.Dieses Buch ist für Leseliebhaber von deutscher Nachkriegsgeschichte sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • spannender Krimi, es geht um Machtspiele in der Politik

    Das Adenauer-Komplott
    janaka

    janaka

    06. March 2017 um 23:21

    *Inhalt*1944: Köln liegt in Schutt und Asche. Der ehemalige Kampfpilot Maximilian Engel kann nach einer Verletzung seinen Dienst nicht mehr verrichten. In einer Nazi-Kneipe lässt er sich in ein Gespräch verwickelt, durch den Alkohol lockert sich seine Zunge und er lässt sich zu regimekritische Äußerungen hinreißen. Das hat natürlich Konsequenzen, er wird von der Gestapo verhaftet. Im Gefängnis bekommt er dann ein ungewöhnliches Angebot, er bekommt Hilfe bei seiner Flucht, wenn er den ehemaligen Oberbürgermeister Konrad Adenauer mit befreit. Nach kurzer Überlegung stimmt er dem Vorschlag der geheimnisvollen Louisa zu und damit beginnt ein Bündnis, dass Max Leben verändert.*Meine Meinung*"Das Adenauer-Komplott" von Sebastian Thiel ist nicht mein erstes Buch vom Autor und bestimmt auch nicht mein letztes. Mit seinem sachlichen aber extrem spannenden Schreibstil zieht mich der Autor gleich in den Bann. Die geschichtlichen Hintergründe sind gut recherchiert und gekonnt in die Geschichte integriert. Die politischen Macht- und Ränkespiele werden interessant und authentisch beschrieben.Die Charaktere sind lebendig und facettenreich. Max Engel ist zu Anfang ziemlich naiv und desillusioniert, nach und nach entwickelt er sich zu einem willensstarken jungen Mann, der auch einen kleinen Einfluss auf Konrad Adenauer hat. Louisa ist und bleibt die geheimnisvolle Frau, die versucht ihren Einfluss auf Max für ihre Zwecke zu gebrauchen. Zwischen ihr und mir entwickelt sich eine Hass-Liebe, mal mag ich sie und dann wieder finde ich sie einfach zu durchtrieben. Kann man ihr wirklich vertrauen? Konrad Adenauer ist ein pragmatischer Mensch, der auch mal zu nicht ganz legalen Mitteln greift, aber nicht um sich zu bereichern, sondern um den Menschen von Köln zu helfen.Was mir besonders gut gefällt, ist die sachliche Darstellung der politischen Geschehnisse, so kann sich der Leser selbst seine Meinung bilden.Dies ist nicht ein typischer Krimi mit Mord und Ermittlungen, sondern eher ein Politkrimi wenn nicht sogar ein Politthriller.*Fazit*Wer Spannung gepaart mit geschichtlichen Geschehnissen mag, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Von mir bekommt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Überraschend gut!

    Das Adenauer-Komplott
    Sanya03

    Sanya03

    06. March 2017 um 15:24

    Dieses Buch hat mich sehr positiv überrascht! Ich war zunächst eher skeptisch und hatte Angst, dass die Geschichte zu konstriert werden könnte. Das war allerdings gar nicht der Fall.Der Klappentext hatte mich zunächst vollkommen in die Irre geführt, da die dort beschriebene Handlung bereits nach wenigen Seiten geschehen ist und für mich persönlich die Geschichte danach erst richtig losging. Zum Inhalt möchte ich hier auch gar nicht so viel verraten, da dieser mich mehrfach überrascht hat und ich nichts vorwegnehmen möchte. Ich fand das Buch überaus spannend, auch wenn sich mir lange nicht dargestellt hat, warum es als Krimi angepriesen wurde. Die Einblicke in die politische Aufbauarbeit nach dem Krieg, die Machtspielchen und die Verhandlungen mit den Siegermächten fand ich überaus spannend, selbst wenn sie nicht der Realität entsprechen. Besonders gut hat mir allerdings gefallen, wie ambivalent und undurchsichtig die meisten Charaktere gestaltet sind. Das hat immer ein hohes Maß an Spannung aufrechterhalten. Die Idee hinter dem Werk war auf jeden Fall sehr interessant und wurde für meine Begriffe gut umgesetzt, auch wenn die gegen Ende immer größeren Zeitsprünge mich zeitweise etwas verwirrt haben. Ich würde mich freuen, noch einmal von diesem mir bisher unbekannten Autor zu hören.

    Mehr
  • So spannend und fesselnd kann die Geschichte sein...

    Das Adenauer-Komplott
    Maddinliest

    Maddinliest

    03. March 2017 um 17:49

    Der zweite Weltkrieg steht kurz vor dem Ende und der Frieden wird von vielen herbeigesehnt. Ebenso ergeht es dem ehemaligen Kampfpiloten Maximilian Engel, der dies in einer Kneipe etwas alkoholisiert kundtut und damit die Gestapo auf den Plan ruft. Diese verhängnisvolle Nacht soll sein weiteres Leben auf Dauer prägen. In der scheinbar hoffnungslosen Situation der Haft, in der ihm Folter und Tod drohen kommt ihm eine rätselhafte Frau namens Luisa zur Hilfe. Sie garantiert ihm die Freiheit, wenn es ihm gelingt auf seiner Flucht den ehemaligen Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer ebenfalls zu befreien. Das Schicksal der beiden Personen soll sich von nun an verbinden. Ich kannte bisher nur einen rein fiktiven Roman vom Autor Sebastian Thiel. "Das Adenauer-Komplott" war für mich der erste Kriminalroman von ihm, in dem Fiktion mit Realität kombiniert wird. Ihm ist es mit seinem sehr lebendigen und temporeichen Schreibstil gelungen, mich in die damalige Zeit zu versetzen. Die Geschichte ist sehr clever inszeniert und der Spannungsbogen wird direkt zu Beginn aufgebaut. Mich hat in erster Linie der realistische Hintergrund fasziniert, welcher auf mich einen sehr gut recherchierten Eindruck machte. Der Charakter des ehemaligen Kampfpiloten, welcher mittlerweile nicht mehr hinter seinen Taten steht und nach seiner Gefangenschaft als entnazifiziert gilt ist besonders interessant dargestellt. Es hat mich fasziniert seinem Schicksal zu folgen und dabei einen Einblick in den politischen Aufbau der Bundesrepublik Deutschland zu erhalten. Das Ganze wird in den spannenden Rahmen eines Polit-Krimis gepackt und kann mit einem fulminanten und für mich noch sehr überraschenden Ende weiter punkten. "Das Adenauer-Komplott ist für mich ein absolut fesselnder historischer Kriminalroman, der mir einige spannende Stunden beschert hat. Ich empfehle ihn daher sehr gerne weiter und bewerte das Buch mit fünf von fünf Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Krimi aus der Ära Andenauers

    Das Adenauer-Komplott
    Isabell47

    Isabell47

    03. March 2017 um 13:57

    Max Engel, verletzter Kampfpilot, glaubt nicht mehr an einen Sieg für Deutschland und will seine Schmerzen bzw. den Frust mit Alkohol herunterspülen. Er macht seinen Mund zu weit in einer Kneipe auf und landet bei der Gestapo im Gefängnis. Dort erhält er von einer geheimnisvollen und sehr schönen Frau, das Angebot ihm zur Flucht zu verhelfen, wenn er im Gegenzug Adenauer bei seiner Flucht behilflich ist. Max Engel geht das Wagnis ein, denn er weiß nicht, ob er sonst eine Chance hätte zu erleben. Sebastian Thiel erzählt uns aus der Sicht von Max Engel das Kriegsgeschehen, Hunger, Folter, Angst um das eigene Leben und der Familie, sowie wie Adenauer an die Macht gekommen. Max verliebt sich in Luisa. Max ist glücklich..... Doch es kommt zu einschneidenen Ereignissen....Ich möchte nicht mehr verraten, aber der Autor hat es geschafft mir das Leben im und nach dem zweiten Weltkrieg vor Augen zu führen. Er verwebt sehr geschickt historische Ereignisse und Personen, so dass ich hinterher manchmal nicht mehr sicher war, was Realität bzw. Fiktion ist. Für mich ist "Adenauer" lebendig geworden und ich sehe ihn jetzt durchaus kritischer. Es war ein toller Krimi, der an manchen Stellen mir den Atem stocken ließ, so sehr litt ich mit Max Engel.

    Mehr
  • Adenauer und die Politik

    Das Adenauer-Komplott
    rewareni

    rewareni

    02. March 2017 um 17:04

    Der ehemalige Kampfpilot Maximilian Engel weiß, dass es mit dem Deutschen Reich zu Ende geht.   Maximilian sehnt sich wie viele Deutsche nach dem Frieden und so kommt es, dass er nach zu viel Alkohol und negativen Äußerungen über Hitler und der Unsinnigkeit des Krieges sich plötzlich als Gefangener der Gestapo in einem unterirdischen Keller wieder findet. Als die geheimnisvolle Luisa ihm die Freiheit bietet weiß Engel noch nicht, was auf ihn zu kommen wird. Als Gegenleistung soll er seinem Mithäftling Konrad Adenauer zur Flucht verhelfen. Der ehemalige Oberbürgermeister von Köln hat zum Glück viele geheime Helfer und wo genügend Geld fließt, ist immer jemand bereit seine Hand zur richtigen Zeit auf zu  halten. Das ehemalige Messegelände von Köln, das früher ein wichtiger Handelspunkt war, wird nun als Areal für Gefangene genutzt und Max muss schmerzvoll miterleben, wie Gefangene brutal und unmenschlich behandelt werden. Eine nicht ungefährliche Flucht gelingt und Max lernt Adenauer als starke Persönlichkeit kennen. Ein Mann, der alles tut, damit die Menschen überleben können. Selbst wenn seine Mittel nicht immer legal sind. In den höchsten Politikerkreisen werden Verbündete gesucht, Allianzen geschlossen  und Versprechungen gemacht, damit es Adenauer letztendlich schafft als Bundeskanzler an der Spitze Deutschlands zu stehen. Max ist in der ganzen Zeit hin und hergerissen. Welches perfide Spiel spielen Luisa, ihr Vater und Otto Feld mit ihm? Es wird belogen und betrogen. Dass am Ende ein hoher Preis zu zahlen ist, muss Max schließlich leidvoll erfahren. Der Autor Sebastian Thiel hat in seinem Roman,, Das Adenauer- Komplott´´ einen aufwühlenden, spannenden und beeindruckenden Krimi geschrieben, den man eher als Politkrimi bezeichnen sollte. Er hat durch gute Recherchen Handlungen, Orte und wirkliche Begebenheiten gekonnt zwischen Wahrheit und Fiktion miteinander verbunden. Adenauer wird als Pragmatiker dargestellt, dem jedes Mittel Recht ist die Menschen nach dem Krieg am Leben zu erhalten. Er setzt seine ganze Kraft und Intelligenz ein, auch auf politischer Ebene, damit seine Vorstellung von einer neuen Republik Deutschland in Erfüllung geht. Sebastian Thiel hat beeindruckend die Geschehnisse beschrieben und dem Leser einen Einblick hinter die Kulissen geboten, wo in Wirklichkeit die Fäden gezogen werden, die das Schicksal einer ganzen Nation bestimmt haben.  Der Autor zeigt in seinem Roman viele Dinge auf, die zur damaligen Zeit gang und gäbe waren. Die Brutalität gegenüber Gefangenen, die Angst verraten zu werden, der Wunsch einfach am Leben bleiben zu wollen, aber auch die Hoffnung, dass alles wieder gut wird. Ein ansprechendes Cover, eine große Schrift und ein flüssiger Schreibstil machen den Roman auf alle Fälle lesenswert.  

    Mehr
  • Adenauer, der erste Kanzler der Bundesrepublik! Spannend & perfekt recherchiert...

    Das Adenauer-Komplott
    dreamlady66

    dreamlady66

    01. March 2017 um 18:42

    Das Adenauer-Komplott von Sebastian Thiel mit 311 Seiten und 20 KapitelnEinem Cover, das zur Adenauer-Person passt.Flüssiger Schreibstil, sehr angenehme Leseschrift!Zum Inhalt:Das Deutsche Reich ist zerstört, das Kriegsende am 5. Mai 1945. Man kann sagen, Deutschland liegt in Schutt und Asche. So auch die Stadt Köln, wo Konrad Adenauer Oberbürgermeister ist.Ein ehemaliger Kampfpilot, namens Max(imilian) Engel, der durch eine Verwundung nicht mehr fliegen kann, hält sich in einer Nazi-Kneipe auf. Als er sich beim Alkoholtrinken auf regimekritische Gespräche einlässt, wird er von der Gestapo verhaftet. Im Gefängnis bekommt er unerwartet Hilfe. Die Chance lautet, er kommt frei, wenn er einen Mithäftling, namens Konrad Adenauer, zur Flucht verhilft.Ihm bleibt keine andere Wahl, wenn er an seine Freiheit denkt und somit nimmt die Geschichte ihren Lauf...Die Figur des Max Engels hat mir wirklich gut gefallen.  Er zieht das Angebot der fremden Frau durch. Ebenso ist er ein Familienmensch, kümmert sich um seine Mutter, die immer noch hofft, dass ihr Mann aus dem Krieg zurückkehrt und auch um seine Geschwister.Durch die gelungene Flucht läuft ihm die geheimnisvolle Luisa Hervoden wieder über den Weg, er verliebt sich und beide heiraten. Durch sie wird er Berater von Adenauer. Leider zieht Luisas Vater im Hintergrund die Fäden...Sehr realistisch und als Pragmatiker wird die Person Konrad Adenauer beschrieben. Man kommt hinter die Machtstärken und Intrigen, die sich im Geheimen abspielen. Man erfährt über die schwierige Nachkriegszeit mit Hunger- und Wohnungsnot, die Deutschland mit grossen Problemen sehr belastet.Fazit:Ein wirklich spannender, gar fesselnder und historischer Polit-Krimi, der sich gut lesen lässt und extrem empfehlenswert ist.DANKE für meine Teilnahme an dieser aussergewöhnlichen Leserunde!

    Mehr
  • lebendige Nachkriegsgeschichte

    Das Adenauer-Komplott
    tweedledee

    tweedledee

    27. February 2017 um 15:45

    In seinem neuesten Krimi "Das Adenauer-Komplott" versetzt Sebastian Thiel seine Leser ins Jahr 1944 und die Jahre danach. Maximilian Engel, ein ehemaliger Jagdflieger, äußert sich in einer Kneipe regimekritisch, die Gestapo verhaftet ihn umgehend. Nach nur wenigen Stunden wird ihm von einer unbekannten Frau ein Angebot gemacht, wie er dem Gefängnis entfliehen kann. Sein Job: Er soll dem inhaftierten ehemaligen Kölner Bürgermeister Konrad Adenauer zur Flucht verhelfen. Von Sebastian Thiel habe ich schon einige Historische Krimis gelesen und auch dieser ist wieder hervorragend recherchiert. Man fühlt sich in die damalige Zeit versetzt, erlebt die entbehrungsreiche und gefährliche Zeit mit. Und auch die bedrückende Atmosphäre kommt hautnah rüber. Bei diesem Krimi steht die Politik im Vordergrund, weswegen ich das Buch eher als  Politthriller denn als Krimi sehe, was ich  positiv werte. Die Gründung der neuen Parteien mit all ihren Machtspielchen und Intrigen ist spannend, interessant waren für mich vor allem die Informationen über Adenauer und die Zeit des Wiederaufbaus nach dem zweiten Weltkrieg. Seine Figuren sind wie gewohnt detailliert beschrieben, sind authentische Charaktere mit denen man mitfiebern kann. Man erlebt wie sich Max verändert, von einem gebrochenen Mann mit Kriegsverletzung entwickelt er sich zu Adenauers Vertrautem und kann so auf die Politik Einfluss nehmen. Seine spätere Frau Luise ist schwer einzuordnen, sie um gibt eine geheimnisvolle Aura. Die Handlung ist durchweg fesselnd, ein schwer greifbares Gefühl, dass etwas im Hintergrund abläuft, bestätigt sich letztlich. Aber mehr wird hier nicht verraten. Fazit: Wieder ein gelungener Historischer Krimi aus der Feder von Sebastian Thiel, für Fans des Genre unbedingt zu empfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Historischer Krimi, der auch Geschichtsstunde ist

    Das Adenauer-Komplott
    Settembrini

    Settembrini

    27. February 2017 um 11:05

    Maximilian Keller soll Konrad Adenauer aus der Gestapo-Haft befreien, obwohl er selbst bis zum Hals im Schlamassel steckt. Der Auftrag wird von einer unbekannten, äußerst attraktiven Frau erteilt, die zu allem Überfluss auch noch verspricht, Maximilians Familie zu beschützen. Das ist die Ausgangslage für diesen Kriminalroman. Dabei nimmt die "Befreiung" nur einen kleinen Teil des Romans ein und ist der Beginn zweier spannenden Beziehungen. Im Mittelpunkt steht Maximilian. Luisa (die schöne Auftraggeberin) und Konrad Adenauer bilden die zwei weiteren Personen, aus welchen das "Dreigestirn" besteht. Der Autor nimmt uns mit in die junge Bundesrepublik. Gründung der Parteien, Verwaltung, Entnazifizierung sind nur ein paar der Themen, die angerissen werden. Die Geschichte entwickelt sich über mehr als zwei Jahrzehnte. Die einzelnen Abschnitte haben deshalb eher episodenhaften Charakter. Über weite Teile stellt sich die Frage, ob es sich wirklich um einen Kriminalroman handelt. Aber zum furiosen Finale hin merkt der Leser oder die Leserin, dass dem so ist und dass er oder sie vom Autor ganz schön an der Nase herumgeführt worden ist (wie übrigens jemand im Buch, ich möchte aber nicht zu viel verraten). Sprachlich ist das Buch gelungen. Auch die Figuren sind ansprechend gekennzeichnet, wobei Maximilian absolut im Mittelpunkt steht und am differenziertesten geschildert wird. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung! Das Lesevergnügen lässt sich noch steigern, wenn das Buch "am Stück", zum Beispiel an einem Wochenende gelesen wird. Das Rezensionsexemplar wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt, was aber meine Rezension nicht beeinflusst hat.

    Mehr
  • weitere