Neuer Beitrag

Bellis-Perennis

vor 4 Monaten

Kapitel 17 - Ende
Beitrag einblenden

Jetzt ist es heraus!
Luisa und Feld sind Halbgeschwister! UNd das Trio will ein neues Reich unter dem "Deutschen Orden" hervorbringen. Als ob das letzte Reich nicht genug Schaden angerichtet hätte!!
Die gehen einfach wirklich über Leichen in ihren Allmachtsphantasien. Selbst Max soll über die Klinge springen.

Wahnsinn!

SebastianThiel

vor 4 Monaten

Kapitel 17 - Ende
Beitrag einblenden
@Bellis-Perennis

Hallo Bellis-Perennis,

jep - absolut. Manche Leute gehen über Leichen, andere sogar über Leichenberge. Obwohl ich am Ende Luisa noch ein wenig differenzierter darstellen wollte, also das sie bezüglich ihrer eigenen Handlungen mich sich hadert.

Ich hoffe, dir hat das Ende gefallen.
Liebe Grüße
Sebastian

Vampir989

vor 4 Monaten

Kapitel 17 - Ende
Beitrag einblenden

Wow.das war ein spannendes und packendes Ende.Das die beiden Halbgeschwister sind hätte ich nicht gedacht.Mich hat dieses Buch einfach total begeistert.Durch den hervorragenden Schreibstil war ich direkt in der Geschichte drin.Ein großes Lob an den Autor.

Beiträge danach
14 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

dreamlady66

vor 4 Monaten

Kapitel 17 - Ende
Beitrag einblenden

14.09.1957
Die dritte Amtszeit Adenauers steht an. Zum ersten Mal wurde die Briefwahl eingeführt und angenommen.Adenauer hatte es geschafft, dass Deutschland Natomitglied wurde. Inzwischen feierte er seinen 81. Geburtstag.

Max trifft sich mit seinem Freund Kalle in Köln. Beim Wirtshausbesuch erzählt er ihm, dass seine Ehe gefährdet sei - er bekam die Antwort" Diese Frau war nie gut für dich" :( - sie scheint mit ihrem Vater unter einer Decke zu stecken. Wie heimtückisch ist das denn? Darum also ist Otto Feld, Luisa's Halbbruder in die Politik gegangen. Also dann doch der vergiftete Tee...ohweh!
Was für eine Fehde zwischen Vater & Tochter, die Beide nun umkommen!
Er rechnete mit Feld ab & trat von seinem Posten zurück...

Spannende Zeilen mit einem auch aus meiner Sicht überraschendem, so nicht erwarteteten Ende - einfach nur perfekt!

30.04.1967
Max arbeitete bei einem argentinischen Verlag, der dt. Übersetzungen auf den Markt brachte.
Adenauer starb mit 91 Jahren.

Isabell47

vor 4 Monaten

Kapitel 17 - Ende

Ein Ende, was es in sich hat. Endlich durchschaut Max alles, aber um was für einen Preis. Sein ungeborenes Kind musste sterben, weil ihr eigener Vater und Halbbruder damit die Kontrolle über Luisa evtl. verloren hätten, denn schon die Schwangerschaft hatte Luisa weicher gemacht. Aber wie hart sie wirklich war, das erfährt Max erst jetzt. Adenauer war ganz und gar kein Unschuldslamm und Max trifft seine eigene politische Entscheidung, in dem er untertaucht, damit Adenauer weiter regieren kann. Ein furioses Ende, alles sehr logisch aufgebaut, was mir sehr gefallen hat.

rewareni

vor 4 Monaten

Kapitel 17 - Ende
Beitrag einblenden

Zum Glück sind ja zum Schluss alle Fragen beantwortet worden, denn es gab ja doch einige Situationen, wo man nicht recht wusst, warum es so ist und nicht anders. Luisa hat es zum Schluss doch noch geschafft, sie ein wenig sympathisch aussehen zu lassen. Vor allem die Schlussszene am Friedhof, war ein wunderschönes und versöhnliches Ende.

janaka

vor 4 Monaten

Kapitel 17 - Ende
Beitrag einblenden

Wow, was für ein Ende…
Feld und Louisa sind Halbgeschwister und er hat im Auftrag des Vaters gehandelt, als er für den Abbruch bei Louisa gesorgt hat. Was für Schweine…

Louisa, Feld und deren Vater hatten ganz eigene Pläne und haben Max beeinflusst. Zum Glück ist Max rechtzeitig hinter diesen Komplott gekommen und konnte es verhindern, dass der "Deutsche Orden" an die Macht kommt.

Das Ende hat all meine Fragen beantwortet und alle losen Fäden miteinander verknüpft.

Das Buch hat mich echt gut unterhalten, nun lasse ich das Gelesene etwas sacken und dann kommt meine Rezi…

ech

vor 3 Monaten

Kapitel 17 - Ende
Beitrag einblenden

Hätte ich bis zum Ende des 4. Abschnittes das Buch noch eher als historischen Roman und weniger als Kriminalroman eingeordnet, tritt hier die Krimihandlung doch wieder in den Vordergrund und lässt das Ganze urplötzlich sogar zu einem wahren Politthriller werden.

Luisa und ihr Vater haben zusammen mit Otto Feld zwar die ganze Zeit über mein Mißtrauen geweckt, mit diesem Ausmaß der Verschwöhrung hätte ich aber nicht gerechnet. Kompliment, die Überraschung ist echt gelungen, und dabei nicht mal aus der Luft gegrifffen, die Anzeichen und Verweise auf den "Deutschen Orden" und das besondere Verhältnis der Familie Hervorder zu Otto Feld waren ja von Anfang an deutlich vorhanden.

Und so kommt es zum großen Showdown im Palais Schaumburg, wo ein Versprecher von Heinrich Hervorder am Ende den Ausschlag gibt. Der klassische kleine, aber feine Fehler im Gefühl des sicheren Sieges.

Anschließend opfert sich Max für Adenauer und nimmt alle Schuld auf sich, um einen Skandal, der unweigerlich zum Sturz von Adenauer geführt hätte, zu vermeiden. Gut so, sonst hätten ja große Teile der deutschen Nachkriegsgeschichte umgeschrieben werden müssen.

Herrlich auch diese kleinen Details, wie z.B. das Max der Urheber des bekannten Wahlspruches "Keine Experimente" ist, dies gibt dem Buch noch einmal eine zusätzliche besondere Würze.

Klasse Abschluss eines großartigen Buches, das mich auf ganzer Linie überzeugt hat.
Ich muss das Ganze jetzt noch ein wenig sacken lassen und werde mich dann mal an die Rezension setzen.

denise7xy

vor 3 Monaten

Kapitel 17 - Ende
Beitrag einblenden

Endlich! Er lässt sich die Kugel rausoperieren, wurde ja aber auch Zeit. :D Zum Schluss wurde es noch einmal super spannend, mit den ganzen Intrigen und Geheimnissen. Ich hatte mir ja schon gedacht, dass sie das Kind nicht einfach so verloren hat, aber das ihr eigener Vater dahinter steckte, puh. Schön war, dass Louisa sich zum Ende hin noch besinnte und Max somit sogar das Leben rettete. Ich lass das Gelesene erst einmal ein/zwei Tage sacken, dann kommt meine Rezension :)

Ausgewählter Beitrag

ChrischiD

vor 3 Monaten

Kapitel 17 - Ende
Beitrag einblenden

denise7xy schreibt:
Zum Schluss wurde es noch einmal super spannend, mit den ganzen Intrigen und Geheimnissen.

Oh ja, ich war auch wirklich nicht sicher, ob Max lebend aus der Sache heraus kommt.
Bei der "Aussprache" mit Luisa hatte ich eigentlich Otto Feld erwartet.. aber der hatte ja nun etwas anderes vorzubereiten.. Dass Luisa und Otto Geschwister sind, darauf bin ich überhaupt nicht gekommen, aber im Nachhinein passt natürlich alles.

Ein gelungener Abschluss und ein spannendes Kapitel Geschichte, mit dem man sich vermutlich bisher noch nicht so intensiv beschäftigt hat(te).

Neuer Beitrag