Die Mixtur der Verführung

von Sebastian Thiel 
4,2 Sterne bei10 Bewertungen
Die Mixtur der Verführung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

sabrinchens avatar

heisses Werk, gut für ein paar aufregende Stunden, trotzdem ein bisschen zu oberflächlich

Bellis-Perenniss avatar

Wow, ein völlig anderer Sebastian Thiel!

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Mixtur der Verführung"

Eine grausame Waffe in zarten Händen … Der historische Roman „Die Mixtur der Verführung“ von Sebastian Thiel jetzt als eBook bei dotbooks.

1758, zur Zeit des Siebenjährigen Krieges: Bei ihren Eltern in Ungnade gefallen und von ihrem Verlobten verstoßen, wird die junge Französin Jasmin Bouvé von einem geheimnisvollen Markgrafen aufgenommen. Doch dies ist kein Akt der Mildtätigkeit – er bildet Spione aus, die Frankreich zum Sieg verhelfen sollen. Seine Geheimwaffe: Eine Tinktur, die die Lust des Opfers ins Unermessliche steigert und es so zu einem willenlosen Werkzeug macht. Bald schon beherrscht Jasmin ihr neues Handwerk meisterhaft – und wird zur erfolgreichsten Spionin Frankreichs …

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Mixtur der Verführung“ von Sebastian Thiel. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958246584
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:238 Seiten
Verlag:dotbooks
Erscheinungsdatum:04.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    Mone_Svor 2 Jahren
    Rezension zu "Mixtur der Verführung"

    Ich habe das Buch im Rahmen der Leserunde lesen dürfen.
    Der Roman handelt zu Zeiten des Siebenjährigen Krieges. Jasmin Bouvé lernt ihren Verlobten kennen, der allerdings einer anderen Frau verfallen ist. Nach einer unschönen Liebesnacht kommt sie bei einem Markgrafen unter. Sein Anwesen ist wie eine Liebesnest, in dem den Leidenschaften nachgegangen werden kann. Sie erlernt die Kunst der Verführung und wird Teil einer Spionage.

    Jasmin Bouvé ist eine Frau, die gut erzogen ist, jedoch merkt, dass in ihr auch unbekannte Leidenschaften brennen, die in der höfischen Zeit nicht thematisiert werden. Naiv und fromm trifft sie auf eine Welt der Zerstreuung, des Vergnügens und Machtkämpfe. Sie macht Erfahrungen und gewinnt an Reife. Dabei wird sie zum Spielball, was sie erst nicht erkennt.

    Der Roman lässt sich flüssig lesen, die Handlungen und erotischen Szenen gehen fließend ineinander über. Die Spannung bleibt bis zum Ende bestehen. Es ist schön, die inneren Prozesse Jasmins mitzuerleben und sie bei ihren Erfahrungen zu begleiten.
    Die Tinktur, mit dessen Hilfe sie den Gegner ausspionieren soll, ist eine gefährliche Waffe. Jasmins Spionage kommt meines Erachtens ein wenig zu kurz. Durch den Klappentext wird die Spionage bereits erwähnt, sodass die bedeutende "Wendung" (der Zweck ihrer "Ausbildung") für Jasmin zwar unerwartet kommt, für den Leser jedoch nicht.

    Die Schauplätze sind gut beschrieben, von den Gelagen bei Hof bis zum Palais des Markgrafen. Als Nebenrolle fand ich Bianca sehr gut gezeichnet - von der eifersüchtigen Geliebten des Ex-Verlobten zur Freundin und Helferin.

    Alles in allem ist es ein schön geschriebener erotischer Roman, der das "Erwachsenwerden" einer jungen Frau auf etwas ungewöhnliche Weise zeigt.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sabrinchens avatar
    sabrinchenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: heisses Werk, gut für ein paar aufregende Stunden, trotzdem ein bisschen zu oberflächlich
    heisses Werk, gut für ein paar aufregende Stunden, trotzdem ein bisschen zu oberflächlich

    Die Mixtur der Verführung von Sebastian Thiel verfasst, hat ein vielversprechendes Cover und auch der Klappentext macht Lust das Buch zu lesen.
    Die Mischung aus sexy anmutig und historisch ließ mich neugierig werden.
    Man findet sofort Zugang zur Geschichte die Leichtigkeit verspricht.
    Die Protagonistin ist sympathisch, in ihrer Neugierde aufs Leben und auf die Liebe gut dargestellt.
    Was mich ein bisschen nervte war die Naivität die im krassen Gegensatz zu manchen Situationen stand.
    Der Schreibstil ist leicht zu verstehen aber die Handlung relativ einfach erzählt. Auch war es sehr vorhersehbar.
    Es gibt pikante Szenen die zwar heiss und auch niveauvoll erzählt sind aber es fühlte sich für mich manchmal zu sehr nach Männerphantasien an.
    Es ein Liebesroman mit Spionageansätzen für ein paar heisse Stunden.

    Diese Rezension spiegelt ausdrücklich nur meine persönliche Meinung wider daher macht euch gern selbst ein Bild von der Mixtur der Verführung.

    Ich vergebe 3 aufregende Sterne.

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wow, ein völlig anderer Sebastian Thiel!
    Eine Venusfalle im Dienste des Königs ...


    Historischer Hintergrund:

    Dieser Roman ist im Umfeld des Siebenjährigen Krieges (1756-1763), den einige Historiker schon als „Weltkrieg“ bezeichnen, da es nicht ausschließlich um Herrschaftsansprüche in Europa, sondern auch koloniale Interessen von Frankreich und England in Nordamerika und im Fernen Osten ging, angesiedelt ist.

    Inhalt:

    Die Waise Jasmin Bouvé ist bei der Freundin ihrer Mutter aufgewachsen und soll nun einen vermögenden Mann heiraten. Bei der ersten Begegnung mit dem Mann, entdeckt sie, dass er einer anderen Frau verfallen ist. Völlig auf sich allein gestellt, geht sie auf das scheinbar selbstlose Angebot des Marquis Margrave ein, und folgt ihm auf sein Schloss. Dort wird sie verführt und selbst in die „ars amatoria“, in die Kunst der Liebe und der Verführung eingeweiht. Als „Dank“ für die Aufnahme in den elitären Zirkel der Kurtisanen soll, Jasmin die Angriffspläne der Engländer auf Frankreich ausspionieren. Eine geheimnisvolle Mixtur aus allerlei Zutaten soll, ähnlich wie k.o.-Tropfen oder ein Wahrheitsserum dabei helfen. Nicht kalkulierbar sind die Gefühle, die Jasmin dem ihr zugeteilten Opfer entgegenbringt. Wird der Spionageauftrag gelingen oder wird Jasmin auf ihr Herz hören?

    Schreibstil/Spannung:

    Ich kenne den Autor vor allem als Verfasser Atem raubender Krimis, die in Nazideutschland spielen und Thriller wie „Panikstadt“, die mich fest im Bann hielten. Daher war ich sehr gespannt auf einen historischen, erotischen Roman aus seiner Feder.
    Ich bin nicht enttäuscht worden. Allerdings hätte ich mir ein klitzekleines Bisschen mehr der Spionage gewünscht. Gut gelungen ist die Schilderung der Verführung sowohl an als auch durch Jasmin. Es entsteht eine erotische Spannung, die mächtig knistert, aber nicht ins Vulgäre ableitet.

    Zwei kleine Anmerkungen habe ich doch: Erstens finde ich den Namen Jasmin als zu modern. Mädchen zu dieser Zeit hießen Therese, Hortense, Angelique, Amelie etc., aber Jasmin?

    Die zweite Anmerkung betrifft die Kleidung: frau trug keine Unterwäsche – geschnürte Mieder ja, aber „unten ohne“.

    Charaktere:

    Jasmin beginnt als naives Mädchen, das völlig unaufgeklärt, wie damals üblich, eigene Fantasien von der Ehe entwickelt. Die Wahrheit sieht naturgemäß anders aus. Obwohl sie zur „Venusfalle“ ausgebildet wird, bewahrt sie sich doch einiges an Anstand.
    Marquis Margrave ist ein undurchsichtiger Zeitgenosse, der im Auftrag des Königs, schöne junge Frauen wie Männer durch allerlei Zwielichtiges zu willfährigen Geschöpfen macht.

    Fazit:

    Einmal ein ganz anderer Sebastian Thiel, der mich mit diesem
    erotisch-historischen Roman bestens unterhalten hat.

    Kommentare: 2
    16
    Teilen
    sweetgirli22s avatar
    sweetgirli22vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch, welches das Blut zum wallen bringt!
    Sex, Begierde und vieles mehr von Anfang an

    Inhalt: Jasmin wünscht sich nichts mehr als den richtigen zu finden. Würde man ihre Gedanken nicht kennen, würde man vermuten das sie das Wort "Unschuld" nur für sie kreiert haben. Doch stille Wasser sind bekanntlich tief. Und als sie ihrem Verlobten vorgestellt werden soll, führt eine kurze Begegnung zu einer Kettenreaktion mit der wohl niemand auch nicht die junge Jasmin gerechnet hätte und ein Abenteuer das noch vieles Verändern wird beginnt. Fazit: Das Buch ist wirklich toll geschrieben. Ins besonders die erotischen Szenen die meines Erachtens im Vordergrund stehen sind so detailliert beschrieben, dass man während dem lesen ein klares Bild vor Augen hat und ich muss zugeben manchmal ist mir ganz schön heiß geworden :) Aber auch die Story ist eine wirklich äußerst ausgefallene Geschichte die endlich einmal nicht dem 0815 Standart der heutigen Zeit entspricht! Einen kleinen Kritik Punkt hätte ich am Ende allerdings dann doch noch. Ab und an einmal war mir das Buch etwas zu schnell, persönlich hätte ich mir manche Stellen etwas länger gewunschen, aber dann wäre das Buch vermutlich doppelt so lang geworden... Alles in allen ein sehr empfehlenswertes Buch!

    Kommentieren0
    43
    Teilen
    Tine13s avatar
    Tine13vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Erotisch aufregender Roman in historischer Verpackung
    Ein Roman voller erotischer Verführungsmomente !

    Zeitfenster 1758 

    Das elternlose junge Mädchen Jasmin Bouve reist zu ihrem Verlobten, den sie noch vor dem Krieg ehelichen soll. Bei der ersten Begegnung stellt sie jedoch fest, dass der Angebetete sein Herz schon an eine andere Dame verschenkt hat. In ihrer Verzweiflung geht Jasmin auf ein verlockendes Angebot des geheimnisvollen Landgrafen Margrave ein und folgt diesem auf sein Chateau. Dort wird Jasmin in jegliche Art der Liebes und Verführungskunst eingewiesen und Jasmin zeigt Talent !Der unheimliche Graf hat schon große Pläne mit Jasmin, sie soll bald als verführerische Spionin den Feind auskundschaften….


    "Mixtur der Verführung" ist eine schwerpunktmäßig überwiegend erotische Geschichte vor historischem Hintergrund, mit der Autor Sebastian Thiele hier seine Leser verführen möchte. Von unschuldig romantischen Mädchenfantasien bis hin zu knisternd erotischen Liebesspielen wird alles geboten. Sein sehr bildhafter und einfühlsamer Schreibstil, beschreibt die Wandlung eines naiven vertrauensseligen Mädchens zu einer erotischen und  selbstbestimmten Frau sehr treffend und anschaulich. Die erotischen Abenteuer der neugierigen Jasmin werden in eine wirklich gute historische Geschichte verpackt, die für meinen Geschmack vielleicht noch ein klein wenig mehr Spannung und Nervenkitzel in ihrer Rolle als Spionin vertragen hätte. 

    Dennoch sorgt der Roman für ein großartiges Kopfkino und hat mich prima unterhalten!

    Kommentare: 1
    19
    Teilen
    natti_ Lesemauss avatar
    natti_ Lesemausvor 2 Jahren
    Die Mixtur der Verführung


    Inhalt:
    1758, zur Zeit des Siebenjährigen Krieges: Bei ihren Eltern in Ungnade gefallen und von ihrem Verlobten verstoßen, wird die junge Französin Jasmin Bouvé von einem geheimnisvollen Markgrafen aufgenommen. Doch dies ist kein Akt der Mildtätigkeit – er bildet Spione aus, die Frankreich zum Sieg verhelfen sollen. Seine Geheimwaffe: Eine Tinktur, die die Lust des Opfers ins Unermessliche steigert und es so zu einem willenlosen Werkzeug macht. Bald schon beherrscht Jasmin ihr neues Handwerk meisterhaft – und wird zur erfolgreichsten Spionin Frankreichs

    Kommentar:Das Cover hat mir wirklich sehr gefallen und der Klapptext hat mich neugierig gemacht. Der Schreibstil ist wirklich toll, man ist sofort in der Geschichte drinnen und das lesen macht wirklich spaß. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen.

    Die Charaktere sind gut beschrieben, einige sind gleich sympatisch, einige eher weniger.

    Ich mag historische Romane, da man die Zeiten von früher so miterlebt. In diesem Buch ist das auch sehr gut beschrieben.

    Die erotischen Stellen sind sehr intensiv manchmal, aber auch wirklich toll. Das Buch hat wirklich Spannung. Man fragt sich, was aus Jasmin wird, für welchen Mann sie sich entscheidet, denn es gibt da zwei Männer in ihrem Leben. Man fiebert mit ihre mit und wünscht ihr nur das beste, denn sie ist wirklich sympatisch.



     


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Babacos avatar
    Babacovor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch voller knisternder Erotik
    Liebe,Sex,Spionage

     „Mixtur der Verführung“ ist ein Roman von Sebastian Thiel und ist am 04.11.2016 im dootbooks Verlag erschienen.
    Die Handlung spielt 1758 zur Zeit des Siebenjährigen Krieges. Die junge Jasmin Bouvé ist verlobt und soll noch vor der großen Schlacht heiraten. Allerdings erweist sich ihr Verlobter ganz anders als Sie sich Ihn vorgestellt hat. Nach einer verunglückten Liebesnacht flüchtet Sie aus dem Palais zu dem geheimnisvollen Magraven. Dieser bringt Sie an einen Ort der Liebe und Zuneigung. Sie vertraut ihm vollkommen und begibt sich mit der Mixtur der Verführung auf einen Spionageauftrag. Dieser endet allerdings nicht wie erwartet von Jasmin.
    Zentral ist hierbei das Leben von Jasmin und der innere Kampf der Frommheit und Begierde. Sie steht zwischen der Erziehung die Sie genossen hat und ihrem neuen Leben beim Magraven.
    Der innere Konflikt von Jasmin ist für mich schlüssig, beim Lesen konnte ich super mit ihr mitfiebern und habe mich am Ende sehr für sie gefreut.
    Das Buch ist sehr schön geschrieben, mit vielen Metaphern die einen sich direkt in das Zeitalter versetzen lassen. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und mich in die Geschichte reinfühlen. Bei den erotischen Szenen könnte man denken dass einer selbst direkt daneben stehen und alles mitansieht.
    Der Roman „Mixtur der Verführung“ zeigt sehr lebhaft den inneren Konflikt einer gut erzogenen jungen Frau, der sich zwischen Moral, Sympathie und Loyalität entscheiden muss. Thiel entführt den Leser hervorragend in die Innenwelt eines jungen Erwachsenen. Der Leser wird den inneren Kampf mitkämpfen wollen.
    Allerdings ist fehlte mir etwas die Spannung zur Spionage, dieses wurde allerdings mit den super beschriebenen Erotikszenen fast wettgemacht. Ich würde den Roman eher in die Erotische Szene packen anstatt in die Spionage/Krimi.
    Für Freunde der Erotik ist der Roman zu empfehlen. Es gibt tolle Szenen und eine gute Geschichte Drumherum.
    Für mich ist das Buch einen Kauf wert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    niknaks avatar
    niknakvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein extrem spannender historischer Roman bei dem Erotik eine sehr wichtige Rolle spielt.
    Eine geheimnisvolle Mixtur

    Inhalt:
    Jasmin Bouvé muss von zu Hause fort, da der Krieg vor der Tür steht und sie soll sofort ihren Verlobten Adrian Richmond heiraten. Doch als sie bei ihm in Ungnade fällt, weiß sie nicht wo sie hin soll. Da bietet ihr der geheimnisvolle Markgraf Magrave ein Angebot an. Sie woll zu ihm gehen, er wird ihr all dies über die Liebe lernen, was sie schon immer wissen wollte und bis jetzt noch nicht erfahren hat. Da sie ihm blind vertraut, folgt sie ihm und erkennt erst viel zu spät worauf sie sich eingelassen hat.

    Mein Kommentar:
    Der Autor Sebastian Thiel hat einen wirklich tollen Schreibstil, welcher einem beim Lesen nicht mehr loslässt. Man ist sofort in der Geschichte gefangen und kann das Buch bis zum Ende nicht mehr weglegen, da es richtig spannend und fesselnd geschrieben ist. Er schafft es den Leser richtig in den Bann zu ziehen.
    Die Hauptperson Jasmin Bouvé ist richtig toll beschrieben. Sie ist einem auf Anhieb sympatisch und man fiebert richtig mit ihr mit und kann auch ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen.
    Auch die anderen Personen haben eine tollen und eigenen Charakter bekommen, welchen man beim Lesen sehr gut erfährt.
    Das Buch ist in zwei Teile aufgebaut: Zum einen gibt es die Geschichte rund um Jasmin und ein weiterer wichtiger Bestandteil des Buches sind die vielen erotischen Szenen. Dabei schaffte es der Autor, dass bei all der Erotik die Zeit still zu stehen scheint und während die Geschichte erzählt wird, passiert sehr viel in kurzer Zeit. Dadurch wird zusätzliche Spannung aufgebaut, welche sich zum Ende hin immer weiter steigert. So hat man das Gefühl, dass das Buch unterschiedlich schnell weitergeht und trotzdem wird es nie langweilig. Die Idee mit den unterschiedlich schnell vortschreitenden Zeiten finde ich sehr interessant und ich finde, dass es sehr gut umgesetzt wurde.
    Ich fand die Szenen mit der Erotik sehr gefühlvoll und genau beschrieben. Man konnte sich alles sehr genau vorstellen, so als ob man selbst dabei wäre.

    Mein Fazit:
    Ein wirklich tolles Buch mit viel Erotik aber auch einer sehr spannenden Geschichte, welches den Leser in seinen Bann zieht und nicht so schnell wieder loslässt.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    Kommentieren0
    77
    Teilen
    Y
    Yvibooksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch hAT mich gepackt und ich konnte es kaum weglegen. Es ist sehr abwechslungsreich geschrieben. Die Erotik ist prickelnd und sexy.
    Kommentieren0
    saskiaundsos avatar
    saskiaundsovor 10 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    SebastianThiels avatar

    Liebe Leserinnen und Leser,

    ich freue mich riesig, dass mein neuer Roman „Die Mixtur der Verführung“ nun endlich erschienen ist.

    Schon immer war ich von Spionageromanen fasziniert, dazu ein historisches Setting und die Geschichte einer jungen Frau, die zwischen den Fronten steht. Dazu viel erotisches Knistern, Liebe und Romantik. Natürlich steckt viel Herzschmerz in dem Roman und nicht wenige Monate habe ich mit Jasmin mitgefiebert. Ich freue mich deshalb sehr auf eure Meinungen, den Austausch mit euch und euer Feedback.

    Hier der offizielle Klappentext:

    1758, zur Zeit des Siebenjährigen Krieges: Bei ihren Eltern in Ungnade gefallen und von ihrem Verlobten verstoßen, wird die junge Französin Jasmin Bouvé von einem geheimnisvollen Markgrafen aufgenommen. Jasmin soll als Spionin dem preußischen Herzog Friedrich Informationen entlocken. Eine geheimnisvolle Mixtur, die das sexuelle Verlangen ins Unermessliche steigert, hilft ihr bei dem Vorhaben. Sie erhält alle Informationen, die sie braucht, ihr Vorhaben gelingt – wären da nicht die Gefühle, die sie für den eigentlichen Feind entwickelt.

    Wenn ihr neugierig geworden seid, bewerbt euch einfach bis zum 08.01.2017 zu dieser Leserunde. dotbooks stellt 10 Exemplare meines Romans als eBook (mobi oder epub) zur Verfügung

    Erzählt mir einfach, bei wem ihr – unabhängig von Zeit und Raum – für eine Nacht gern spionieren würdet.

    Ich freue mich auf eure Antworten und die neue Leserunde.

    Viele Grüße

    Sebastian

     

    SebastianThiels avatar
    Letzter Beitrag von  SebastianThielvor 2 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks