Sebastian Wolf

 3 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor*in von Eine kurze Geschichte der Welt, Mit Mann und Maus und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Nach dem Studium der Physik und Promotion in Astrophysik folgten Forschungsaufenthalte u. a. am California Institute of Technology, dem Jet Propulsion Laboratory der NASA (Pasadena), der Europäischen Südsternwarte in Chile und dem Max-Planck-Institut für Astronomie (Heidelberg). Seit 2008 lebt er mit seiner Familie in Kiel und forscht als Professor für Astrophysik an der Christian-Albrechts-Universität.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sebastian Wolf

Cover des Buches Eine kurze Geschichte der Welt (ISBN: 9783730606469)

Eine kurze Geschichte der Welt

 (1)
Erschienen am 07.07.2018
Cover des Buches Mit Mann und Maus (ISBN: 9783404191673)

Mit Mann und Maus

 (1)
Erschienen am 01.04.1994

Neue Rezensionen zu Sebastian Wolf

Cover des Buches Eine kurze Geschichte der Welt (ISBN: 9783730606469)
annlus avatar

Rezension zu "Eine kurze Geschichte der Welt" von Sebastian Wolf

Wir sind nichts als Sternenstaub...
annluvor 5 Jahren

*Wir sind mit riesigen Schritten durch den Ozean des Wissens gezogen und haben nur hier und da kurz den Anker geworfen, um gleich nach dem nächsten Ziel, der nächsten Frage Ausschau halten.*


Wer bist du? Woher kommst du? Woher kommt unsere Welt und das Universum? Philosophisch angehaucht nähert sich der Astrophysiker Sebastian Wolf den Fragen, zeigt die Geschichte des Universums aber auch die Grundlagen des Lebens auf, wirft einen Blick auf unseren Verstand und in die Zukunft.



Ausgehend von der Frage „Wer bist du?“ wird der Leser hier direkt angesprochen und es entflechten sich immer wieder fiktive Gespräche mit dem Autor. Diese führen erst einmal in die Geschichte des Lebens, die zeitlich immer weiter in die Vergangenheit geht, aber auch einen Blick auf die DNS wirft. 


In acht Fragen nähert sich der Autor dem Rand von Raum und Zeit. Wieder geht er vom angesprochenen Leser aus und betrachtet nun genauer, aus welchen Bausteinen das Leben besteht. Die Atome führen ihn zur Entstehung der Planeten, der Sterne und des Universums. Immer weiter reicht dabei der Blick ins Universum und damit auch in die Zeit zurück. 


Die Unmöglichkeit dem exakten „Nullpunkt“ des Universums zu erkennen löst eine Diskussion über die Grenzen des menschlichen Verstandes aus, die sich sehr philosophisch läuft um zuletzt noch einen Ausblick auf die Zukunft unserer Sonne und unseres Planeten zu werfen. 


Die Sprache des Buches ist leicht verständlich, besonders auch, weil die Fakten hier in reduzierter, übersichtsmäßiger Form gegeben werden. Immer wieder führen kleiner gedruckte Texte (meist passend zu den Bildern) zu ausführlicheren Informationen. Die Abbildungen sind sehr ansprechend, zeigen großteils Teleskopaufnahmen und zeigen anschaulich, wie man sich das Angesprochene vorstellen kann. 


Fazit: Die acht Fragen samt Ausflug in das Universum haben mir zugesagt, auch die Bilder waren gut gewählt. Nicht so angesprochen hat mich als Gespräch gehaltene Stil und die ins Philosophische gehenden Kapitel. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

Worüber schreibt Sebastian Wolf?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks