Neuer Beitrag

DieSchwarzeKathatze

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Zwei Brüder wie Feuer und Wasser an der Schwelle zwischen Leben und Tod

Ihre Geschichten sind so zart und melancholisch wie ihre Sprache: Seita Vuorela schreibt eine atemraubende Coming-of-Age-Episode über das sensible Thema des jugendlichen Umgangs mit Verlust. "Wir fallen nicht" erzählt von Abenteuern, Freundschaft, Vertrauen und der Suche nach dem eigenen Platz in der Welt.

Das Buch:
Die Brüder Mitja und Vladimir, 14 und 15 Jahre alt, verbringen ihre Sommerferien am Meer, doch der Urlaub wird von einem Unglück überschattet: Mitjas bester Freund ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Während Vladimir sich immer mehr im Campingwagen zurückzieht, unternimmt Mitja ausgedehnte Streifzüge und freundet sich mit einigen Jungen an, die ihr Lager am Strand aufgeschlagen haben. Aber ihr kleines Reich ist nicht nur ein Abenteuerspielplatz für Vagabunden - es ist eine Welt voller Mystik und Magie, die Mitja immer stärker in ihren Bann zieht und schließlich mit der Grenze zwischen Leben und Tod konfrontiert.

Die Autorin:
Seita Vuorela wurde 1971 geboren, studierte Literatur- und Kulturwissenschaften, Philosophie und Frauenforschung und arbeitete als Journalistin, Fotografin und Lehrerin. In ihren Büchern zeichnet sie realistische Charaktere und lebensnahe Szenarien, verarbeitet aber auch unheimliche und mystische Elemente. Für Wir fallen nicht erhielt sie 2013 den finnischen Tulenkantajat-Preis sowie den Kinder- und Jugendliteraturpreis des Nordischen Rates.

Welche Geheimnisse birgt der Strand, die Mitja so stark in ihren Bann ziehen? Wohin führen Mitjas lange Wanderungen durch die Dünen? Und finden die beiden Brüder am Ende doch zusammen? Findet es heraus und bewerbt euch jetzt für die Leserunde!* Gemeinsam mit dem Ravensburger Verlag suchen wir 25 Testleser, die diesen vielschichtigen Roman gemeinsam lesen. Beantwortet für eure Bewerbung die folgende Frage bis zum 22. Oktober 2014:

Welche Momente und Orte sind für euch magisch und warum?

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

Autor: Seita Vuorela
Buch: Wir fallen nicht

DieSchwarzeKathatze

vor 3 Jahren

Streifzüge: Wo streift ihr am liebsten entlang?

Gibt es das auch für euch? Lange Spaziergänge, gedankenverlorenes Streunen, nichts als der Wind in den Ohren?
Wo läuft ihr entlang? Gibt es Orte, an die euch eure Wanderungen immer wieder führen? Was erlebt ihr/habt ihr erlebt auf euren Erkundungszügen?
Hier habt ihr die Gelegenheit euch darüber auszutauschen, wo, wie und warum es euch manchmal zum Streunen verleitet:)

LillianMcCarthy

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Buch habe ich auf der Frankfurter Buchmesse bewundert und hätte es nur zu gerne gehabt. Allein schon das Cover ist wunderschön und der Inhalt vielversprechend.

Für mich sind die Orte magisch, die mich an meine Kindheit erinnern. Der Ort im Wald, an dem ich mir immer mit meiner besten Freundin ausgemalt habe, welche geheimnisvollen Wesen dort wohnen würden, die Maisfelder, in die wir uns heimlich geschlichen haben.... alle Orte, die mich an meine Kindheit und die wunderschönen und unbeschwerten Momente erinnern.

Beiträge danach
549 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Agnes13

vor 3 Jahren

Euer Fazit und eure Rezensionen

-Tine- schreibt:
Auch wenn ihr mich mit euren Vermutungen "gespoilert" habt, fand ich das Buch echt toll.

Ging mir genauso=)

LunasLeseecke

vor 3 Jahren

5. Leseabschnitt: "Nikolais Familie" (S. 281) bis Schluss
Beitrag einblenden

So, ich hab das Buch schon letzte Woche zu Ende gelesen, bin aber vor lauter Stress noch gar nicht zum posten gekommen.

Der letzte Abschnitt hat mir ganz gut gefallen. Endlich wird alles mal aufgelöst, mehr oder weniger zumindest, und wir müssen uns nicht mehr an bloßen Vermutungen entlang hangeln.
Obwohl es am Ende ja auch endlich mal ein bisschen mehr Action gab, hatte ich mir aber doch ein bisschen mehr erhofft. Nach dem Prozess ging es mit der Spannung ja irgendwie schnell wieder bergab. Insgesamt war mir auch das Ende, wie das ganze Buch einfach zu ruhig.

LunasLeseecke

vor 3 Jahren

Euer Fazit und eure Rezensionen

Ich bin momentan ein wenig im Stress, aber meine Rezension wird hoffentlich recht zügig folgen.

RahelHunar

vor 3 Jahren

5. Leseabschnitt: "Nikolais Familie" (S. 281) bis Schluss
Beitrag einblenden

Also ertsmal möchte ich mich entschuldigen das ich so lange gebraucht habe,aber das ich so einen Schulstress habe hatte ich wirklich nicht erwartet !

Mir hat das Buch am Anfang gut gefallen bin aber nicht so gut mit dem schreibstil zurecht gekommen,was aber nach einiger Zeit nicht mehr so war :)
Der Anfang war ganz spannend gestaaltet hat aber nicht sehr lange gehalten ist dann aber nach einiger Zeit wieder da gewesen und man konnte das Buch wirklich ungern aus der Hand legen besonders die Letzten Abschnitte !

Mir hat es gut gefallen das immer mal die Frage kamm ist Mitja nun tod oder nicht ? Wie ein Streich der Autorin :D Der aber einen dazu gebracht hat so lange zu überlegen was denn nun als nachstes passiert das man alles liegen lässt um noch ein "bisschen" zu lesen.

Insgesamt ganz gut aber mir hat an manchen Stellen was gefehlt :)
Rezi kommt hoffentlich bald noch !

LG

duceda

vor 3 Jahren

2. Leseabschnitt: "Die Mutprobe" (S. 72) bis "Der Horizont" (S. 145)
Beitrag einblenden

So, der zweite Abschnitt ist gelesen, aber ich muss leider sagen, ich hatte mir unter der Geschichte irgendwie etwas anderes vorgestellt, sie kann mich einfach nicht mitreißen und begeistern, deshalb brauche ich auch etwas länger, um voranzukommen... Ich finde es zwar interessant, was Mitja alles erlebt und bin auch gespannt, was das mit dem Mädchen und den Wracks auf sich hat, aber ich finde auch, dass man als Leser nicht genügend Informationen bekommt, um das Buch so richtig spannend und ansprechend zu finden, ich frage mich sowieso den Großteil der Zeit lang nur, warum dies und jenes passiert.. Naja ich hoffe, es kommt noch besser und werde einfach mal weiterlesen :)

duceda

vor 3 Jahren

3. Leseabschnitt: "Silo 7" (S. 145) bis "Silo 9" (S. 211)
Beitrag einblenden

So, den dritten Abschnitt hab ich auch endlich mal geschafft ;) Meine Meinung hat sich nicht so richtig verändert, ich verstehe den Sinn der Geschichte immer noch nicht und ich finde, dass es viel zu wenige Infos gibt und viel zu wenig Details, als dass ich mich so richtig für die Auflösung interessieren könnte und das Buch gespannt verschlingen könnte.. Ich weiß ja eigentlich noch nicht einmal so genau, ob es überhaupt ein Geheimnis gibt, oder ob das Buch ein Thriller ist oder ein Krimi oder doch eher eine Familiengeschichte... Klar, ich will schon wissen, was noch passiert, ich fände es nur besser, mehr zu erfahren und mehr zu wissen, damit ich meine Spannung auf irgendwohin konzentrieren kann... Aber ich will noch einmal sagen, dass ich den Schreibstil mega gut finde, man kann das Buch nicht einfach aufhören, weil die Geschichte nicht so dass ist, was man sich vorgestellt hat, der Schreibstil ist einfach zu gut ;) Besonders das letzte Silo-Kapitel hat mir total gut gefallen.

duceda

vor 3 Jahren

Euer Fazit und eure Rezensionen

Hier kommt auch endlich meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Seita-Vuorela/Wir-fallen-nicht-1108993053-w/rezension/1128762993/

http://wasliestdu.de/rezension/naja-107

Leider hat mich die Geschichte etwas enttäuscht, aber es war trotzdem interessant, das Buch zu lesen! :)

Neuer Beitrag