Seli Kraus

 3.2 Sterne bei 19 Bewertungen
Autorin von Die Zuckerbläserin.

Lebenslauf von Seli Kraus

Ich habe bereits in meiner Jugend mit Leidenschaft Kurzgeschichten verfasst und entdeckte auch bald die Liebe zum Heftroman. Auch heute noch schreibe ich als freie Autorin True Stories. Beim Betrachten von Menschen, die im Inneren oft so ganz anders sind, als es nach außen scheint, schöpfe ich meine Themen. Aus Interesse und Neugier an den manchmal schier unglaublichen Dingen, die ganz normale Menschen aus gewissen Situationen heraus tun, entstand auch mein erster Roman, Die Zuckerbläserin. Ich finde es faszinierend, den Teil in uns allen, der manchmal komisch und sogar richtig unsympathisch sein kann mit dem nötigen Humor so richtig überspitzt zu zeigen. Wir haben sie nun mal, die bösen und schlechten Gedanken, so wie die schönen, und da ist es doch besser mal darüber zu lachen, als sich zu ärgern. Gilla Beckstein, die Hauptfigur in meinem Roman Die Zuckerbläserin, hat das erlebt, was so vielen von uns widerfahren ist. Eine Beziehung folgt der nächsten und jedes Mal bleibt von der anfänglichen Liebe einfach nichts als nur Enttäuschung. Jetzt hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du bleibst allein oder du setzt alles daran, es noch mal zu versuchen und endlich alles richtig zu machen! Aber sei gewarnt, denn schnell hast du dich verbogen und verloren, wenn du zu viel willst!

Alle Bücher von Seli Kraus

Die Zuckerbläserin

Die Zuckerbläserin

 (19)
Erschienen am 31.12.2013

Neue Rezensionen zu Seli Kraus

Neu
Insis avatar

Rezension zu "Die Zuckerbläserin" von Seli Kraus

Eher eine Nacherzählung als humorvoller Frauenroman
Insivor 2 Jahren

Meine Meinung:

Seli Kraus schreibt sehr erzählend. Das ist leider so gar nicht mein Fall. "Die Zuckerbläserin" liest sich wie eine lange und zähe Nacherzählung.
Auch vom angepriesenen Humor habe ich nichts bemerken können. Das war eher Gähnen als Schmunzeln.

Mit Gilla bin ich gar nicht warm geworden. Ihr Verhalten ist für mich nicht nachvollziehbar, sie hat keine Tiefe - obwohl sie ja eigentlich die Geschichte erzählt und der Leser sehr viele Einblicke in ihren Kopf bekommt. Ich empfand sie eher als nervig und psychisch nicht zurechenbar.

Ähnlich ist es mir Richard. Er legt zuweilen fast schitzophrene Stimmungswechsel an den Tag. Auch er bleibt absolut oberflächlich.

Bei den übrigen, sehr (vermutlich absichtlich) stereotypischen, Figuren ist das auch nicht besser. Sie sind eher nervig denn witzig.

Von der Story habe ich mir viel erwartet, bietet sie doch ordentlich Platz für unterhaltsame Szenen. Ganz im Ernst, ich konnte keine einzige finden.

Spannung kommt bei mir auch nicht auf. Ich hab mich zwischenzeitlich dabei ertappt, wie ich Passagen von Gillas ewigen inneren Monologen übersprungen habe, um zu sehen, ob etwas spannendes passiert - tut es aber nicht wirklich.

Leseempfehlung?

Leider überhaupt nicht. Das Buch konnte meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllen.
Statt humorvollem Frauenroman mit ein bisschen Wortwitz war das in meinen Augen einfach nur eine langweilige Nacherzählung.

Kommentieren0
2
Teilen
sabine_creutzs avatar

Rezension zu "Die Zuckerbläserin" von Seli Kraus

Die große Liebe beschützt man .... mit allen Mitteln
sabine_creutzvor 5 Jahren

 Die Zuckerbläserin von Seli Kraus

Die grosse Liebe beschützt man – mit allen Mitteln

* Gilla hat es endlich geschafft! Die Liebe hat ihr alles genommen, sie finanziell ruiniert und als sie schon kein Licht mehr am Ende des Tunnels sieht, kommt sie dem schönen, reichen Richard Beckstein näher. Schon bald wird sie seine Frau. Als Frau Beckstein toleriert sie all seine Launen und ist mit nichts anderem beschäftigt, als ihm das Leben an ihrer Seite so schön und harmonisch wie möglich zu gestalten und ihm, wann immer es nötig ist, die nötige Portion Zucker in den Hintern zu blasen. Wenn nur nicht die vielen Störfaktoren wären, die nach Gillas Auffassung wie ein Schwarm lästiger Schmeißfliegen über ihr neues Glück herfallen, nur mit dem Ziel, ihr ihren Richard wegzunehmen. Sie hat keine Wahl. Mit dem Mut einer Ertrinkenden wirft sie alle Hemmungen über Bord und beginnt ein gefährliches Spiel…… *

  Wieviel Zuckerbläserin steckt in dir ?

Eine Frage die ich mir wirklich stellte. Was würde ich alles tun um meine große Liebe und ein Leben das ich mir so sehr wünschte, zu beschützen?

 Seli Kraus schuf mit ihrem Erstlingsroman einen verrückten Spaß der besonderen Art. Ich habe viel und laut gelacht, aber auch geschmunzelt und mit Gilla gelitten. In einer Welt, wo nur eins zählt – GELD ! - lernen wir die sympathische Hauptfigur kennen und lieben. Den gern haben muss man Gilla einfach. Zu Beginn hatte ich wirklich Mitleid mit der Armen, konnte ihre Angst und ihre Not nachvollziehen und verstehen. Sie hofft und glaubt so sehr an die ganz große Liebe. Ich wünschte ihr einfach mal etwas Glück, das sie mit Richard Beckstein dann ja auch fand. Ein selbstverliebter, ja auch arroganter Kerl, der gerne seinen Status und sein Geld zur Schau stellt. Für Gilla ist ein Leben mit diesem Mann einfach perfekt, genauso wie es ist - auch wenn das nicht jeder ihrer Freunde verstehen kann. Sie kümmert sich einfach um alles und verwöhnt ihren Mann nach Strich und Faden. Richard geht es nicht gut ? Dann sorgt Gilla sofort dafür das seine Welt wieder in Ordnung ist ! Richard hat schlechte Laune? Gilla heitert ihn sofort auf ! Sie bläst ihm gehörig Zucker in den Hintern damit alles schön und harmonisch bleibt. Das erklärt auch gleich zu Beginn den Titel des Buches  Leider stört Richard´s Freund Rolli immer mehr ihre heile Welt und Gilla muss um ihr Glück kämpfen…..

Seli Kraus - Die Zuckerbläserin ist so verrückt – man will nicht aufhören zu lesen. Auf turbolente und witzige Weise erzählt, fesselt sie dich ans Buch und gibt dir einen Einblick in eine Welt des Luxus und Oberflächlichkeit. Sie vereint Liebe, Humor und Spannung auf so wunderbare Weise, das du nicht einfach mal reinliest – nein einmal angefangen musst du auch wissen wie es endet, ob Gilla mit ihrem raffinierten Plan Erfolg hat. Zu Beginn fesselt der Wortwitz und mitreissende Humor – zum Ende hin ist es die Spannung, die die Autorin aufbaut. Eine skurille Geschichte, wie sie bestimmt wirklich passieren könnte

*Wo mein Mann ist, da will ich auch sein*

Lustig, Rasant und Erfrischend – so würde ich den Schreibstil der Autorin beschreiben. Sie haucht auch den Nebenfiguren Leben ein, so konnte ich mir Rolli – Richards alternden Playboy Freund – sehr gut vorstellen. Ich denke jede Frau ab einem bestimmten Alter kennt genau so einen Mann auch und Seli Kraus beschreibt ihn einfach perfekt. Und wenn wir schon beim Alter sind: Ich denke das dieses Buch wirklich etwas für Frauen ist – nicht für junge Mädchen, die wahrscheinlich manches nicht verstehen und nachvollziehen können.

Ich bemängle ja gerne Cover , aber dieses passt perfekt zum Buch. Es ist einladend und genauso herzlich wie das Buch selbst.

Kommentieren0
0
Teilen
kalanthias avatar

Rezension zu "Die Zuckerbläserin" von Seli Kraus

Die Zuckerbläserin
kalanthiavor 5 Jahren

INHALT

Gilla ist ein gebranntes Kind: sitzengelassen und dazu auf einem hohen Berg voller Schulden sitzengeblieben. Ihr Traummann Richard, genannt „Becksteinchen“, soll ihr aus der Patsche helfen. Trotz seiner erheblichen Macken – nehmen wir da nur mal seinen Bügelkeller und die dazugehörige Mangel als Beispiel – heiratet Gilla ihn und gibt sogar ihren Beruf als Ärztin auf, um ihren Liebsten von nun an rund um die Uhr den Zucker in den Arsch blasen zu können.

 

KOMMENTAR

Emanzipation adee! Das Cover impliziert eine stylishe, lebenslustige Frau, die wegen der Augenbinde vielleicht ein wenig weltfremd ihren Weg geht, aber auf keinen Fall das Trauerspiel, das Gilla beim Lesen bietet. Die übertrieben dargestellten Egotripp-Anfälle von Richard wären für sich genommen vielleicht amüsant gewesen, aber da Gilla stets alles mit sich mache lässt und die Schuld für alles immer bei sich selbst sucht, statt sich zu fragen, ob der Mann ihre Wahl nicht doch ein übler Fehlgriff war, lassen das Ganze nur tragisch wirken.

Ein Lichtblick war gegen Ende Gillas Entdeckung der Pilze und damit verbunden der Dünnpfiff, den sie Richard mit Hilfe von Pilzgerichten mehrfach beschert, um ihn an der kurzen Leine zu halten. Warum sie es allerdings vorzieht, ihn an der kurzen Leine zu halten statt sich scheiden zu lassen, wenn sie ihn schon nicht vergiften will, ist mir allerdings schleierhaft geblieben.

 

FAZIT

Ab und zu ein wenig Schmunzeln beim Lesen, die meiste Zeit habe ich mich aber damit verbracht mich aufzuregen, wie dumm die Hauptperson ist, ihren Job und ihr Leben für einen Kerl aufzugeben, nur damit ihre Schulden vom Tisch sind. Traurig aber wahr, dass trotz schriftstellerischer Freiheit zur Übertreibung wirklich solche Personen existieren, die eine Schande für das weibliche Geschlecht darstellen.

Der Schreibstil war angenehm und das Buch dadurch flüssig lesbar. Wirklich vom Hocker gerissen hat mich das Buch aber nicht. 3 von 5 Sternchen.

 

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
bookshouse Verlags avatar

Lust auf einen humorvollen Frauenroman?

Dann seid ihr bei uns genau richtig, wir bieten die Abwechslung!

Seli Kraus bietet und einen Roman mit Witz und Charm, schaut doch mal in die Leseprobe!

Gilla hat es endlich geschafft!
Die Liebe hat ihr alles genommen, sie ist finanziell ruiniert, und als sie schon kein Licht mehr am Ende des Tunnels sieht, kommt sie dem schönen, reichen Richard Beckstein näher. Schon bald wird sie seine Frau.
Als Frau Beckstein toleriert sie all seine Launen und ist mit nichts anderem beschäftigt, als ihm das Leben an ihrer Seite so schön und harmonisch wie möglich zu gestalten und ihm, wann immer es nötig ist, die nötige Portion Zucker in den Hintern zu blasen. Wenn nur nicht die vielen Störfaktoren wären, die nach Gillas Auffassung wie ein Schwarm lästiger Schmeißfliegen über ihr neues Glück herfallen, nur mit dem einen Ziel, ihr ihren Richard wegzunehmen.
Sie hat keine Wahl. Mit dem Mut einer Ertrinkenden wirft sie alle Hemmungen über Bord und beginnt ein gefährliches Spiel.


Leseprobe TXT
Leseprobe PDF
Leserpobe SWF

Zur Autorin


© Seli Kraus @bookshouse

Die Autorin wurde 1963 in Mönchengladbach geboren und lebt seit vielen Jahren in Düsseldorf.
Nach einer kaufmännischen Ausbildung und mehrjähriger Tätigkeit als Buchhalterin, erledigt sie heute die internationale Korrespondenz für die Firma ihres Partners.
Sie schreibt seit ihrer Jugend und hat schon früh ihre Liebe zum Roman entdeckt.
Aktuell verfasst sie Kurzgeschichten für diverse Zeitschriften.
Ihr findet die Autorin hier bei Lovelybooks und auf Facebook

Wir suchen nun mindestens 10 Rezensenten für diese Leserunde.

Zu vergeben haben wir:

mind. 5 E-Books im Wunschformat

5 Taschenbücher*

Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books …

*** Wichtig ***

Ihr solltet mindestens eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .

Bewerber mit null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!

Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns.

Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an an.

So kann man das Buch auch auf dem Rechner im Mobi Format lesen.

Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen.

Oder besucht einfach unseren Blog:

http://bookshouse-verlag.blogspot.de

Auf Facebook findet ihr uns auch:

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

Eure Katja vom

bookshouse - Team

*

Vorraussetzung für den Gewinn ist die aktive Teilnahme in der Leserunde (posten zu jeden Abschnitten) und das anschließende Rezensieren des Buches
kalanthias avatar
Letzter Beitrag von  kalanthiavor 5 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Seli Kraus im Netz:

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks