Neuer Beitrag

SelimOzdogan

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Einladung zur Leserunde

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

hiermit möchte ich euch herzlich einladen zur Leserunde von „Wo noch Licht brennt“. Bewerbt euch hier vor dem 6. August und gewinnt eines von 20 Freiexemplaren!

„Wo noch Licht brennt“ ist ein Roman, in dem es um Trennung geht, um die damit verbundene Sehnsucht und den Schmerz. Ein Buch voller Melancholie, doch die Melancholie ist ein Teil der Liebe und hier hilft die Warmherzigkeit der Hauptfigur Gül, dass sie nie zu schwer wird.

Ein Roman, in dem es um Familie geht, den Halt, den man dort findet und das Leid, das sie verursachen kann. Ein Roman, der einen auch herausfordern kann, den eigenen Partner mit anderen Augen zu betrachten. Ein Buch, in dem ich versucht habe, möglichst nahe am Innenleben der Protagonistin zu sein.

"Wo noch Licht brennt“ ist der letzte Teil einer Trilogie, die mit "Die Tochter des Schmieds" begann und mit "Heimstrasse 52" weiterging. Er kann - wie die anderen beiden Teile auch - sehr gut allein gelesen werden.


Kurzinhalt

Es gibt drei Möglichkeiten, dem Leben zu begegnen: dulden, kämpfen, fliehen. Nach acht Jahren in der Türkei verlässt Gül zum zweiten Mal ihre anatolische Heimat in Richtung Deutschland: Um wieder bei ihrem Mann Fuat zu sein, und um noch einmal Fuß zu fassen in einem Land, das ihr eine bessere Zukunft verspricht, obwohl es ihr stets fremd geblieben ist. Heimweh und Sehnsucht hat sie gelernt zu erdulden, indem sie ihrer Umwelt immer liebevoll und voller Akzeptanz begegnet. Mit ihrer Herzlichkeit und Wärme berührt Gül jeden - über die Grenzen kultureller und sozialer Konventionen hinweg.

Es ist das Leben einer beeindruckenden Frau, das Selim Özdogan mit viel Gefühl und Poesie, aber ohne Sentimentalität schildert. Ein Leben, das geprägt ist von Melancholie und Trennung ebenso wie von Warmherzigkeit und Anteilnahme.


Ich freue mich darauf, eure Lesarten kennenzulernen.



Alle Infos zum Buch: https://goo.gl/dL5GXw

Hier geht’s zur Leseprobe: http://b2l.bz/5aID3B

Autor: Selim Özdogan
Buch: Wo noch Licht brennt

Aspasia

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Wow! Ich bin wirklich begeistert von der Melodie, vom Rhythmus der Erzählstimme. Ich liebe die Satzkonstruktionen, die Bilder die sie malen. Die eingeschobenen Ausblicke auf die nahe Zukunft finde ich ungewöhnlich. Es ist ein ungewohnt sinnlicher Text. Davon abgesehen, finde ich Güls Geschichte auch spannend und erzählenswert. Ich wäre sehr, sehr gerne bei der Leserunde dabei.

Diana182

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo=)
Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.
Liebe Grüße

Beiträge danach
261 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mannomania

vor 2 Monaten

Seite 129-168
Beitrag einblenden

Fasse hier die nächsten beiden Abschnitte zusammen:
Gül freut sich, daß ihre Tochter jetzt Studentin an einer Universität in der Türkei ist. Sie hat nach dem Tod ihres Mannes wieder Anschluß im Leben gefunden.
Aber, die nächste Niederlage droht, denn, Fuat ist arbeitslos geworden. Er hadert mit sich, aber Gül verzweifelt nicht. Sie ziehen um und finden beide eine Anstellung in einer Reinigungsfirma.
Gül muss operativ in Krankenhaus. Kaum wieder daheim fliegt sie sofort zu ihrem Vater in die TR, dem es schlechter geht. Doch, als sie dort ankommt ist er schon tot. Danach gibt es es Probleme mit der Erbauseinandersetzung, auch die Finanzkrise bereitet Sorgen.
Das nächste Ereignis steht an, die Hochzeit von Ceren. Sie verläuft harmonisch. Dann erfährt Gül, dass Ceyda sich von ihrem Mann Adrem scheiden lassen will. Sie weiss manchmal gar nicht, wo ihr der Kopf steht...was für turbulente Zeiten!

mannomania

vor 2 Monaten

Seite 225-277
Beitrag einblenden

Fuat läßt das Sommerhaus umbauen. Gül und Fuat kehren Anfang November wieder nach Deutschland zurück. Im nächsten Frühling reisen sie wieder dorthin zurück. Der Streit schwelt immer noch. Auch eine neutrale Schlichtung erreicht keine Einigung. Fuat gewinnt im Lotto € 40.000. Jetzt wird ein Haus am Meer gekauft. Sein Wunschtraum geht in Erfüllung!

mannomania

vor 2 Monaten

Seite 277 bis Ende
Beitrag einblenden

Das Ende naht...
Fatma überrascht mit einem Besuch die Eltern und berichtet, dass das Sommerhaus versteigert werden soll. Gül fühlt sich leer und auch wütend. Warum hat sich unser Leben so verändert, daß man es nicht schafft, sich unter Geschwistern zu einnen? Gül hat in ihrem fortgeschrittenen Alter noch den Umgang mit dem Computer gelernt, einfach nur toll!
Fuat und auch Gül entschließen sich, ihre Wohnung nun endgültig in Deutschland aufzugeben.
So nach und nach schafft es Gül doch, die schlechten Gedanken gegenüber ihren Geschwistern abzulegen. Aber, sie schafft es nicht, den Kontakt wieder herzustellen. Gül ist im Alter ruhiger geworden und oft denkt sie an ihre Kindheit zurück. Sie hat sehr früh Verantwortung übernehmen müssen, nach dem Tod ihrer Mutter.
Sie hat Fuat nicht verlassen, aber sie hat gelernt, Opfer zu bringen und selbst zu verzichten.
Eine wirklich tolle, taughe Frau, ja fast schon einmalig!
Danke lieber Selim für diese Chance...zwischen zwei Welten.

Einige Fehler wie folgt habe ich noch gefunden:
S. 7, 11. Zeile von unten: ...dass oft mitten - hier fehlt ein "in"
S. 8, 10.Zeile von unten: ...beistehen - hier fehlt ein "zu"
S. 202, 15. Zeile von oben: ...hergekommen seid, wart (mit "d")

mannomania

vor 2 Monaten

Eure Rezensionen

Anbei auch sogleich meine Rezension, die ich noch streuen werde.
Danke für meine Teilnahme an diesem aussergewöhlichen Buch, was mich sehr berührte und auch aufwühlte, denn eigene Erinnerungen von damals kamen wieder hoch!
https://www.lovelybooks.de/autor/Selim-%C3%96zdogan/Wo-noch-Licht-brennt-1453725193-w/rezension/1493349483/

Waschbaerin

vor 1 Monat

Fragen an den Autor

Das ist jetzt keine Frage sondern eine Feststellung. Wir waren mit dem Büchereiteam heute in Ffm auf der Buchmesse und ich habe dieses Buch am Stand des Verlages gesehen.

Es hat mich richtig stolz gemacht, dass ich es bei LB lesen und rezensieren durfte. Nochmals DANKE.

SelimOzdogan

vor 1 Monat

Fragen an den Autor
@Waschbaerin

Ich danke.
Zwei Tage vorher und ich wäre selber am Stand gewesen und wir hätten Hallo sagen können.
Aber so sind diese Dinge. Früher oder später sieht man sich mal ...

Waschbaerin

vor 1 Monat

Fragen an den Autor

Das wäre es gewesen!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks