Selma Mahlknecht Luba und andere Kleinigkeiten

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Luba und andere Kleinigkeiten“ von Selma Mahlknecht

Luba ist humorvoll, sarkastisch, ein wenig exzentrisch – und vor allem völlig verunsichert. Sie ist schwanger, und weiß nicht so recht, ob ihr das ins Konzept passen soll. Ihrem Lebensgefährten Horst erzählt sie erstmal nichts davon, sie macht sich ihre eigenen Gedanken. Die großen Pläne, die sie für ihr Leben und ihre Karriere als Radiomoderatorin hatte, sieht sie schon an sich vorbeiziehen. Dennoch freundet sie sich allmählich mit dem Gedanken an, dass Bernadette – so nennt sie ihr Baby – sich in ihr Leben schleicht. Mit viel Witz und Ironie erzählt Selma Mahlknecht in ihrem dritten Roman von einem Umbruch im Leben einer jungen Frau und macht sich Gedanken über Frauen- und Mutterrollen in unserer Gesellschaft, aber auch über den Zustand der Welt. • Neuer Roman der jungen Erfolgsautorin • Sir Walter Scott Preis 2012 • Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung

Spannend, unterhaltsam und einfach zum mitfühlen

— Anneja
Anneja

Amüsant.

— WikiPons
WikiPons

Lustiger Roman. Aber mein Buch war es nicht.

— Fuchskind
Fuchskind

Ein toller Roman um sich in Gedanken zu verlieren

— emma3210
emma3210

Unglaublich komisch

— MaschaH
MaschaH

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Luba und ihr Leben

    Luba und andere Kleinigkeiten
    Anneja

    Anneja

    01. February 2017 um 12:34

    Ich bin einfach nur vernarrt in Luba, denn ab der ersten Seite konnte mich diese quirlig verrückte Frau für sich gewinnen. Sie mag ihre Ecken und Kanten haben, aber durch ihre Grübelmomente eröffnete sie mir eine Sichtweise die ich bisher noch nirgends gefunden habe.  Wie bereits oben beschrieben erleben wir alles aus der Sichtweise von Luba, einer Radiomoderatorin, die mehr Wunschziele hat als das man zählen könnte.  Irgendwann macht sie einen Schwangerschaftstest und muss feststellen das dieser 2 Striche anzeigt. Andere weinen, freuen sich oder rasten vor Freude förmlich aus, nicht so Luba welche einfach nur in Panik gerät. Denn die große Frage ist: Bin ich bereit dazu?  Luba, Luba, Luba schon der Name ist so eigen wie der Charakter selbst und doch erkannte ich mich in ihr. Das ewige Nachdenken, die egoistischen Züge und das lose Mundwerk, dies schreit förmlich nach Humor und den Luba nicht zu wenig. Wie oft musste ich über ihre Antworten lachen? Ich weiß es nicht mehr, es war zu oft. Horst, dieser Name schon, ist Lubas Partner und hält ihre kleinen Macken tatsächlich aus. Er ist Vogelkundler und ganz vernarrt in alle fliegenden Wesen. Zudem ist er aber der Partner den wir uns wohl alle wünschen. Er sieht über Fehler hinweg, kuschelt mit einem und hat auch ansonsten das Herz am rechten Fleck. Auch wenn er vielleicht kein Adonis ist, so macht ihn sein Charakter auf jeden Fall zu einem. Die restlichen Personen sind vielzählig, aber noch sehr gut unterscheidbar. Wir lernen Lubas Freunde Annelies und Werner kennen, Lubas Eltern und sogar ehemalige Schulkameraden von ihr.  Die Schreibweise im Buch wechselte im Akkord. Größtenteils ermöglichte es ein flüssiges Lesen, anderseits überschlugen sich teilweise die Sätze vor Begriffen die ich nur erahnen konnte. Dies konnte dem Humor der im Buch steckt nix antun. Die herrlich sarkastisch, egoistische Art von Luba, die ehrliche Art von Annelies oder verquere Art von Werner, es machte Spaß über sie zu lesen und mir ihnen mit zu fühlen.  Am Ende hat mich das Buch zum nachdenken angeregt. Trotz all dem Witz, scheinen immer wieder die Probleme der Charaktere durch und es bleibt einem nix anderes übrig als mit zu fühlen und darüber nachzudenken.  Ich fand die Stelle an der das Buch endet etwas enttäuschend, da ich gerne darüber gelesen hätte wie es Luba in der Schwangerschaft ergeht und wie sie die Geburt erlebt. Auch was sie bekommt hätte mich sehr interessiert.  Ein Buch zum lachen und nachdenken, das ich bestimmt nicht zum letzten Mal gelesen habe.

    Mehr
  • Luba und andere Kleinigkeiten

    Luba und andere Kleinigkeiten
    WikiPons

    WikiPons

    06. December 2016 um 11:17

    Luba, die Protagonistin des Romans, ist als Radiomoderatorin tätig und stellt eines Tages fest, dass sie schwanger ist. Ihrem Freund Horst, einer beleibten und optisch als nicht gerade als Adonis beschriebenen, jedoch sehr liebevollen Figur, erzählt sie nichts davon. Vielmehr führt sie Gespräche mit ihrem ungeborenen Kind, Bernadette, macht sich viele Gedanken darüber wie es ist / wird Mutter zu sein, und stellt viele Vergleiche zu ihrer eigenen Kindheit her. Beim Großteil des Romans geht es um ihre etwas verworren wirkenden Gedanken rund um ihre Schwangerschaft, sowie um ihre (vermeintlich) verpasste Karriere und ihre Liebe zu Horst. Die manchmal etwas kuriosen Gedankengänge bringen häufig zum Schmunzeln, jedoch werden, wenn auch manchmal etwas versteckt, ernstere Themen aufgegriffen. Luba strahlt von Anfang an Sympathie aus, die zahlreichen Geschichten rund um die "anderen Kleinigkeiten" sind sehr amüsant und originell, der Roman liest sich fast in einem Zug.

    Mehr
  • Lustig aber eintönig

    Luba und andere Kleinigkeiten
    Fuchskind

    Fuchskind

    24. November 2016 um 15:36

    Inhalt: Luba ist humourvoll, sarkastisch, ein wenig überdreht- und vor allem völlig durcheinander. Sie ist schwanger und weiß nicht so recht, ob ihr das ins Konzept passt. Horst, ihrem Lebensgefährten, sagt sie nix. Nach vielen Zweifel und etlichen Gedanken, freut sie sich doch auf das Kind, und nennt es Bernadette. Fazit: Es ist ein Buch mit ein paar lustigen Szenen. Mich selbst hat es leider nicht so aus den Socken gehauen. Das Ende des Buches War zwar sehr schön, aber das Buch lag im guten Durchschnitt.

    Mehr
  • Ein toller Roman um sich in Gedanken zu verlieren

    Luba und andere Kleinigkeiten
    emma3210

    emma3210

    10. November 2016 um 10:17

    Der Roman "Luba und andere Kleinigkeiten" von Selma Mahlknecht ist im Edition Raetia Verlag erschienen und umfasst 382 Seiten. (Hardcover)Das Cover: Es ist clean gehalten und die Farben sind hell und harmonisieren zusammen. Der Löffel, das Nest und das kleine Vogelhäußchen repräsentieren für mich auch den Begiff "Kleinigkeiten". Was ich auch gut finde ist, dass der Einband (unter dem Schutzumschlag) die gleiche Farbe wie die Schrift des Titels hat. Zum Inhalt:Luba ist wie die meisten Frauen. Sie macht sich unheimlich viele Gedanken. In diesem Roman wird der Protagonistin Luba gewahr, dass sie schwanger von ihrem Freund Horst ist. Horst ist optisch nicht gerade der Frauenheld, hat aber einen ganz tollen Charackter. Bevor Luba aber überhaupt irgendjemandem erzählt, dass sie schwanger ist, muss sie sich selbst erstmal Gedanken darüber machen, wie es ist Mutter zu sein/werden und malt sich alle denkbaren Szenarien aus...Ein wirklich gelungener Roman zum Schmunzeln und Mitfühlen. Der Schreibstil der Autorin schafft es, dass man sich selbst in Lubas Gedanken wiederfindet. Dadurch merkt man erstmal, über was wir Frauen uns eigentlich immer Gedanken machen... Fazit:Ein toller Roman um sich in Gedanken zu verlieren. Einen Stern musste ich leider abziehen, da manche Gedankengänge der Protagonistin so abschweiften, dass man gar nicht mehr wusste, wo die eigentliche Handlung stattfindet. Trotzdem verdiente 4 Sterne!

    Mehr
  • Unglaublich sarkastisch und witzig geschriebene Geschichte für Mamas und die es noch werden wollen

    Luba und andere Kleinigkeiten
    MaschaH

    MaschaH

    06. November 2016 um 13:43

    Ein Buch zum Schmunzeln, Lachen und manchmal auch zum Nachdenken und Weinen. Frauen, die schon einmal schwanger waren, können sich bestimmt super mit dieser Geschichte identizieren. Es geht darum sowohl Verantwortung für sein eigenens Leben als auch für das eines Kindes zu übernehmen. Diese Gradwanderung ist für Luba anscheinend manchmal etwas schwierig, obwohl sie erst ein paar Wochen schwanger ist macht sie sich schon sehr viele Gedanken. Alles in allem eine sehr kurzweilige und unterhaltsame Lektüre für Mamas und für alle die es noch werden wollen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Luba und andere Kleinigkeiten" von Selma Mahlknecht

    Luba und andere Kleinigkeiten
    Edition_Raetia_Verlag

    Edition_Raetia_Verlag

    „Mit mir zusammen zu sein hat auch seine schönen Seiten. Ich bin zum Beispiel sehr… sauber.“ Hallo liebe Lovelybooks Leserinnen und Leser!Endlich erscheint Selma Mahlknechts neuer Roman „Luba und andere Kleinigkeiten“. Für unsere Leserunde verlosen wir 5 Exemplare davon!Worum geht’s?Luba ist humorvoll, sarkastisch, ein wenig überdreht – und vor allem völlig durcheinander. Sie ist schwanger und weiß nicht so recht, ob ihr das ins Konzept passt. Ihrem Lebensgefährten Horst erzählt sie nichts davon, sie macht sich ihre eigenen Gedanken. Die großen Pläne, die sie für ihr Leben und ihre Karriere als Radiomoderatorin hatte, sieht sie schon an sich vorbeiziehen. Dennoch freundet sie sich allmählich mit dem Gedanken an, dass sich Bernadette – so nennt sie ihr Baby – in ihr Leben schleicht.Alles, was ihr tun müsst, um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist folgende Frage zu beantworten:In Lubas Kopf taucht immer wieder die Frage auf, welchen Namen sie ihrem Baby geben soll und welchen auf keinen Fall: „Was aber die geheimen Hintergedanken jener Eltern sind, die ihre Kinder Sonnfried oder Chancy nennen, bleibt mir ein Rätsel. Vielleicht gibt es in ihren trüben Leben tatsächlich keine andere Erheiterung als diese, ihr Kind wie eine Nebenfigur des Barbie-Universums zu nennen, oder vielleicht hoffen sie, damit einem besonders garstigen Familiennamen, wie etwa dem schnöden Schmidt, der nicht einmal durch seine endlosen Schreibweisen an Strahlkraft gewinnt, den nötigen Glanz zu verleihen. Aber letztlich läuft für mich alles auf einen schweren Fall von Kindesmissbrauch hinaus. Ich weiß, wovon ich spreche. Ich heiße Luba.“Welchen Vornamen findet ihr besonders schrecklich?Ihr habt bis zum 15. Oktober Zeit, euch einen Platz im Lostopf zu sichern!Übrigens wird auch die Autorin Selma Mahlknecht an der Leserunde teilnehmen und eure Fragen beantworten. Sie freut sich auf ausführliche Rezensionen!Viel Glück wünscht euch das Team von Edition Raetia!Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Buch:https://www.youtube.com/watch?v=jC-YUJGmVmQ 

    Mehr
    • 61