Selma Nentwig Ausgerechnet Mallorca

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ausgerechnet Mallorca“ von Selma Nentwig

Die DDR im Jahre 1989. Selma sucht das Weite. Auf ihre erste Flucht über die Prager Botschaft, folgte eine zweite. Westdeutschland war nur eine Durchgangsstation. Wer ja sagt zu seiner Freiheit, darf sie leben! Was folgt, ist ein amüsanter Spagat zwischen Fernweh und der Suche nach Identität. Ein hoffnungsvolles Porträt mit Inspiration und Augenzwinkern, vor allem für andere liebenswerte Träumer, die rastlos irritiert durch die Welt streunen. Eine Liebeserklärung.

Reisebericht: Aus der DDR einmal um die Welt nach Mallorca

— Estrelas

Aufbruchstimmung!

— Die-wein

Sturm-, Drang- und Reisejahre einer jungen Frau - lesenswert!

— Ginevra

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Ausgerechnet Mallorca" von Selma Nentwig

    Ausgerechnet Mallorca

    SelmaNentwig

    Liebe Bücherwürmer, "Ausgerechnet Mallorca". Ja das klingt wohl eher nach Sommersprosse, Sandfloh und Sangria. Man hätte wunderbar 260 Seiten über Minirock, Strohhalm, Flip und Flop schreiben können. Ja das hätte man. Hab ich aber nicht. Wir gehen zurück auf Los. Zum Wunder-Herbst 1989. Zum Genscher-Balkon in Prag. Hier lauert Selma auf ihre große glitzernde Freiheit. Wie ein Husky der frischen Schnee riecht. Und dann? Die Kompassnadel wackelte tüchtig. Der Weg war frei, nur was macht man damit?  Was machen die anderen die, wie auf Ameisenstraßen, interkontinental über unseren Erdball tingeln, mit all den bunten Ideen und Geschichten im Kopf? Muss man darüber gleich ein ganzes Buch schreiben? Nicht unbedingt, aber es war mir ein Vergnügen. Lasst uns munter diskutieren über den Sinn oder Unsinn des Reisens. Übers Ankommen und sowas wie Heimat. Oder muss man tatsächlich erst gehen um zu wissen wo man herkommt? Und überhaupt. Wieso "Ausgerechnet Mallorca". Ihr werdet es raus finden! Viel Spaß beim Lesen! Auf jeden Fall bin ich neugierig was Euch antreibt und gespannt auf Eure Meinung.    

    Mehr
    • 88
  • Aus der DDR einmal um die Welt nach Mallorca

    Ausgerechnet Mallorca

    Estrelas

    28. September 2014 um 18:41

    Selma Nentwig erzählt in ihrer Autobiografie, wie sie nach ihrer Flucht aus der DDR, einem Zwischenstopp in Bayern und einer Reise um die halbe Welt schließlich auf Mallorca landet. Als Leser wird man, trotz zwischenzeitlicher Verwirrung über all die Personen und Orte, in den Bann der Reise gezogen und kann den rauschartigen Zustand, den sie verursacht haben muss, gut nachvollziehen. Echte Briefe aus dem Westen an die Eltern in der DDR gingen mir besonders nah. Auch wenn die Rechtschreibung nicht perfekt ist, birgt dieser Reisebericht viel Sprachwitz. Und nun habe ich Lust, selber den ein oder anderen der beschriebenen Orte aufzusuchen.

    Mehr
  • Frei von der Leber weg

    Ausgerechnet Mallorca

    TochterAlice

    21. September 2014 um 00:32

    erzählt Selma Nentwig ihre Geschichte und es ist die Geschichte einer Suchenden, einer Rastlosen, Unsteten. Früh verspürt sie das Bedürfnis, die DDR zu verlassen, sich auf neue Wege zu begeben - was zunächst , nämlich vor 1989, schier unmöglich ist. Man kommt einfach nicht raus, ist Parteistrukturen und sozialistischen Gewohnheiten unterworfen bzw. wird davon geprägt. Mehrere Anläufe zu abenteuerlichen Fluchten über Botschaften anderer Staaten müssen dazu getätigt werden. Irgendwann ist man - Selma und ihr Freund Andreas - dann doch im Westen, muss sich an neue Sitten und Gepflogenheiten anpassen, wird vom goldenen Westen enttäuscht - für mich, die ich mit der Sicht er anderen Seite vertraut bin, eine ganz andere Leseerfahrung. Doch Selma hat nicht genug, sie strebt nach mehr - Wärmedecken an Senioren in Italien verkaufen, Sprachkurse bei den Kiwis - also in Neuseeland, Jobsuche in Australien: es gibt nichts, was die junge Selma auslässt. Das Leben im anderen, im eingesperrten Deutschland, die Enge, die es auch in Westdeutschland gibt - das alles wird hier sehr gut rübergebracht. Gleichwohl ist es ein sehr persönliches, für mich manchmal zu persönliches Buch - nur minimal, im ersten Teil, wird hier die Ost-West-Problematik, quasi das historische Fundament der jungen Selma, tangiert. Dann bricht sie schon bald wieder auf zu neuen Ufern, neuen Erkenntnissen und Lebensweisen - quasi immer auf der Flucht. Ich konnte ob dieser sehr subjektiven Sichtweise nicht immer ganz warmwerden mit dem Buch, trotzdem rechne ich es der Autorin hoch an, dass sie immer schonungslos ehrlich Bericht erstattete und Unmengen an Informationen über sich vermittelte . Ja, man kann sagen: Selma Nentwig gibt sich in diesem Buch selbst preis, legt alle Hintergründes offen, ohne sie zu beschönigen. Ein wenig eigen, ein bisschen speziell ist dieses Buch - und offenbar dennoch eine ganze Menge von dem, was die jungen Menschen in den letzten Jahren der ausgehenden DDR bewegte. Bspw. die Begierde, Neues zu erfahren, zu erlernen. Ein Buch, das nicht nur, aber auch kritische Regungen beim Leser weckt. Eine mitreißende und sehr, sehr mutige Autorin, die es sich lohnt, kennenzulernen!

    Mehr
  • Aufbruchstimmung!

    Ausgerechnet Mallorca

    Die-wein

    14. September 2014 um 22:20

    "Wenn etwas vorbei ist und das nicht weh tut, ist es ein untrügliches Zeichen, dass es nicht wirklich gut war, was da vorbei ist" (Seite 193) Selma Nentwig nimmt uns in diesem Buch mit auf eine aufregende Zeitreise. Angefangen bei ihrer Kindheit in der DDR, über ihre Fluchtversuche bis hin zu ihrer neuen Wahlheimat Mallorca, beschreibt sie voller Dankbarkeit die Stationen und intensiven Augenblicke ihrer Reisen, aber auch außergewöhnliche Weggefährten. "Ausgerechnet Mallorca" ist eine sehr gelungene Mischung aus Reisebericht, Selbstfindungs-Ratgeber und humorvollem Buch. Nachdem Selma Nentwig 1989 die Flucht über die Prager Botschaft nach Westdeutschland gelingt, merkt sie sehr schnell, dass sie noch nicht bereit ist für ein spießiges Familienprogramm, Karriere oder tristen Alltagstrott. Sie entdeckt ihre Leidenschaft für Reisen und beginnt zunächst während ihrer Urlaubstage als Animateurin zu arbeiten bis sie schließlich vom Fernweh gepackt, ihre Zelte in Deutschland gänzlich abbricht und sich einfach treiben lässt. Dabei hat sie in der Zeit ihrer Reisen nicht nur gefaulenzt, sondern auch nebenbei noch durch ausgefallene Jobs Geld verdient.Mich hat das Buch teilweise sehr nachdenklich gemacht, da ich mich ständig gefragt habe: "Was habe ich nur alles verpasst bisher?". Dabei ist es so einfach das Leben in vollen Zügen zu genießen. Sich einfach mal treiben lassen, ohne sich ständig zu sorgen. Einfach mal alles auf sich zukommen lassen und abseits von Touristen-Hochburgen Land und Leute kennenlernen. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen und mit ihrem herzerfrischendem Humor gelingt es Selma Nentwig einfach, die eigenen Alltagssorgen mal auszublenden und sich wegzuträumen. Insgesamt habe ich dieses Buch sehr genossen und große Lust bekommen, auch mal wieder etwas weiter zu reisen, als nur bis an die Ostsee oder in den Schwarzwald. Es war mir ein großes Vergnügen, die Autorin auf ihren Reisen um die Welt, aber auch zu sich selbst zu begleiten.

    Mehr
  • Das Leben kosten mit allen Sinnen

    Ausgerechnet Mallorca

    Dreamworx

    13. September 2014 um 14:40

    „Ausgerechnet Mallorca…“ ist ein autobiographischer Roman über eine Flucht auf der Suche nach dem richtigen Ort, dem EINZIGEN, an dem man sich wohl fühlt, wo man verweilen möchte, vielleicht auch einer, der einem Sicherheit und Wohlgefühl vermittelt, an dem man zur Ruhe kommt. Muss dies immer ein Platz irgendwo auf Erden sein? Autorin Selma Nentwig schildert in ihrem Roman in fesselnder Weise, wie sie als Kind der ehemaligen DDR aufwuchs und schon früh den Drang verspürte, die Mauer zu überwinden und die Welt dahinter kennenzulernen, zu erfahren, was diese ihr zu bieten hat. Mit ihrem Freund gelingt ihr die Flucht über die Prager Botschaft, sie war hautnah dabei als 1989 ein Stück Deutscher Geschichte geschrieben wurde. Mit einem Zug nach „Westdeutschland“, erste Schritte in ein neues Leben, das jedoch schnell zu eng wurde, denn in Selma schlummert die Sehnsucht, die Welt kennen zu lernen. Also macht sie sich auf mit kleinem Gepäck, reist von Europa nach Neuseeland, Australien, Spanien, Südafrika, Panama, Costa Rica, um nur einige dieser farbenfrohen Sehnsuchtsländer zu nennen. Sie trifft überall Seelenverwandte, die zu Freunden werden, aber auch typische Touristen. Immer wieder kommt sie nach Deutschland, nur um kurze Zeit später wieder ihre Koffer zu packen. Ihr Herz schlägt für die Ursprünglichkeit der Länder, deren Einwohner, Flora und Fauna. Sie schwelgt in den Farben und abseits des Mainstreams lernt sie die Stille kennen, die wunderbare Schönheit dieses Planeten, und auch viel über sich selbst. Immer wieder reflektiert sie über ihr Leben und ihre Situation, wie es für sie weitergehen soll. Innerlich ist die Sehnsucht noch nicht gestillt, aber diese ist anders, sie erübrigt sich von selbst in dem Moment, wo sie ihren Mann kennenlernt und Söhnchen Jakob sich anmeldet. Selma Nentwigs Roman ist ein wunderschöner Roman voller Farben und Abenteuer. Der Schreibstil ist herrlich flüssig, bildhaft, farbenfroh, sprüht vor Witz und Wortspielchen. Kaum hat man als Leser das Buch begonnen, kann man nicht mehr von den Seiten lassen. Die Geschichte der Autorin liest sich spannend, rührt einem im Herzen an und spricht dem Leser oft aus der Seele. Sie schreibt, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, keine geschliffenen Sätze, sondern als säße sie mit dem Leser in einem beschaulichen Café und plaudert ihre Lebensgeschichte aus. Wunderbar, wie sie Bilder im Kopf erzeugen kann, man geht mit ihr auf Reisen und erlebt das Abenteuer fast hautnah mit. Dabei bemerkt man auch ihre Sehnsucht, ihre Ängste, ihre Gefühle und Gedanken. Sie lässt den Leser wahrlich sehr an sich heran. Aber gerade das zeichnet diesen Roman aus, denn jeder von uns wird von Sehnsüchten und Träumen geplagt, wägt ab, ob oder ob nicht. Doch Selma hat ihre Träume in die Hand genommen und wahr gemacht. Vielleicht sollte ein jeder von uns mehr Mut haben, dies ebenfalls zu tun, denn es gibt nur ein Leben. Man sollte es so viel wie möglich auskosten. Alle, die Reiseberichte lieben und interessante Biografien schätzen, sollten bei diesem Buch zugreifen. Eine atemberaubende Reise rund um den Globus auf der Suche nach sich selbst und den eigenen Wünschen. Absolute Leseempfehlung, ein wahrer Glücksgriff!

    Mehr
  • Vom Käfig in die Freiheit

    Ausgerechnet Mallorca

    Ginevra

    Selma Nentwig, geb. 1968, beschreibt in diesem autobiographischen Buch eine Reise - um die halbe Welt, und schließlich zu sich selbst. Aktuell lebt sie auf Mallorca. Doch wie kam es dazu? Im Anfangsteil schildert sie sehr anschaulich ihre Kindheit und Jugendzeit im "Kokon" der DDR, in einem Dorf "ohne die geringste Charme-Offensive". Da sie ein "keckes" Kind und ein (relativ) rebellischer Teenager ist, erwacht in ihr bald die Neugierde auf ein Leben jenseits von Warteschlangen und Wartburg-Autos. Gemeinsam mit drei Freunden wagt sie einen Fluchtversuch, der kläglich scheitert. Doch zum Glück wandelt sich die politische Lage, und einer großen Reise steht bald nichts mehr im Wege... Selma gelingt der große Sprung vom Tellerrand eines spiessigen Lebens in Westdeutschland: sie bereist all die Länder, von denen sie schon immer geträumt hat. Sie lebt in Wohngemeinschaften, Familien, bei Freunden, unter Palmen... überall sammelt sie wichtige Lebenserfahrungen und lernt sich selbst immer besser kennen. Am Ende dieser Phase erkennt sie, dass auch ein Speedboot einen schützenden Hafen sucht... für Selma liegt dieser bei ihrer kleinen Familie - und auf der besagten sonnigen Insel im Mittelmeer. Mir hat dieses ehrliche, teils poetische, teils witzige, teils besinnliche und teils atemlose Buch sehr gut gefallen. Es liest sich sehr leicht, ist abwechslungsreich und steckt voller weiterer Geschichten rund um die liebenswerten Menschen, die sie in verschiedenen Ländern kennenlernt. Dieses Buch macht Lust aufs Reisen - aber auch aufs Heimkommen! Von mir 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle, die auf Reisen nicht nur Länder, sondern auch sich selbst entdecken können...

    Mehr
    • 3
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks