Berliner Zimmer

von Sepp Mall 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Berliner Zimmer
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Berliner Zimmer"

Als sein Vater stirbt, wird Johannes erst bewusst, wie viele Fragen er zeitlebens versäumt hat, ihm zu stellen. Doch lässt ihn das unbestimmte Gefühl nicht los, dass es dafür noch nicht zu spät ist, und er begibt sich auf dessen Spuren nach Berlin. Dort nämlich hatte sein Vater als junger Soldat während des Zweiten Weltkriegs eine Liebesbeziehung zu einer Frau, von der niemand in der Familie bislang wusste. Tatsächlich gelingt es Johannes, die Frau ausfindig zu machen, er trifft sie – und kommt seinem Vater näher als je zuvor.
Berührend und mit feinem Sinn für die Zwischentöne beschreibt Sepp Mall die behutsame Annäherung eines Sohnes an seinen Vater und erzählt von einer Liebe, die den Tod überwindet. Er nimmt den Leser mit auf eine Reise in das Berlin von damals und heute und öffnet ihm die innere Welt einer Figur, die sich hartnäckig dagegen wehrt, dass der Tod eines Menschen seine Auslöschung bedeutet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783852187211
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Haymon Verlag
Erscheinungsdatum:26.01.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Tupenis avatar
    Tupenivor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    „zutiefst menschenklug“
    ORF, Martin Sailer

    "Sepp Malls ‚Berliner Zimmer‘ ist ein virtuos komponierter Roman."
    Aargauer Zeitung, Markus Bundi

    "Mall verzichtet auf plumpe Psychologismen, vielmehr vertraut er ganz auf die Kraft assoziativen Erzählens – auf die Eindringlichkeit kontrollierter Sprachmächtigkeit."
    Dolomiten, Joachim Leitner

    "sehr zu empfehlen"
    bibliotheksnachrichten, Christina Repolust

    "Sepp Mall nimmt den Lesenden mit auf eine Reise in die innere Welt einer Figur, die sich hartnäckig dagegen wehrt, dass der Tod eines Menschen eine Auslöschung bedeutet."
    Tiroler Tageszeitung, Joachim Leitner

    "Ein feinsinniger und kunstvoll angelegter Roman, der zeigt, wie komplex das Leben sein kann."
    Die Furche, Maria Renhardt

    "Mit leichter Hand und sachter Ironie skizziert Mall alltägliche Verhältnisse."
    Der Landbote, Helmut Dworschak

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks