Seré Prince Halverson

 3.8 Sterne bei 32 Bewertungen

Lebenslauf von Seré Prince Halverson

Seré Prince Halverson ist freie Texterin und Autorin und lebt mit ihrem Ehemann in Nordkalifornien. Sie haben vier erwachsene Kinder. Im FISCHER Taschenbuch erschienen ihr Bestseller ›Die andere Seite des Glücks‹ und ihr Roman ›Das Haus der gefrorenen Träume‹.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Seré Prince Halverson

Cover des Buches Die andere Seite des Glücks (ISBN: 9783596513208)

Die andere Seite des Glücks

 (56)
Erschienen am 26.06.2014
Cover des Buches Das Haus der gefrorenen Träume (ISBN: 9783596032075)

Das Haus der gefrorenen Träume

 (17)
Erschienen am 21.01.2016
Cover des Buches Die andere Seite des Glücks (ISBN: 9783839812730)

Die andere Seite des Glücks

 (5)
Erschienen am 25.07.2013
Cover des Buches The House of Frozen Dreams (ISBN: 9780007438952)

The House of Frozen Dreams

 (1)
Erschienen am 01.01.2015

Neue Rezensionen zu Seré Prince Halverson

Neu

Rezension zu "Das Haus der gefrorenen Träume" von Seré Prince Halverson

Ganz unterhaltsamer Roman mit Liebeserklärung an Alaska
Nelingvor einem Jahr

Das Buch hat mich gut unterhalten.  Es ist eine Hommage an Alaska und seine endlosen Wälder und verbindet das mit einer spannenden Geschichte über eine junge Frau, die sich versteckt hält. Das ist mit vielen Geheimnissen verbunden, die sich nach und nach enthüllen.  Der Schreibstil ist abwechslungsreich, lebendig und die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Das Buch erzählt über sehr strenggläubige russische Auswanderer und eine junge Frau, die ihren eigenen Weg findet. Es erzählt überzeugend auch von Einsamkeit . Da das Buch mich in die weiten Alaskas entführte und mich gut unterhielt, vergebe ich sehr gute 4 von 5 Sternen. 


Kommentieren0
44
Teilen

Rezension zu "Die andere Seite des Glücks" von Seré Prince Halverson

Die andere Seite des Glücks
vormivor 2 Jahren

Wie weit gehen wir, um die zu schützen, die wir lieben? Dieser Frage geht Seré Prince Halverson, Autorin des Romans ›Das Haus der gefrorenen Träume‹, in ihrem Debütbestseller nach.
Ein herzzerreißender, vielschichtig erzählter Roman. Ein Drama das unter die Haut geht. Eine Sommerlektüre, die Sehnsüchte weckt – und am Ende glücklich macht.


Ella Beene kann sich glücklich schätzen mit ihrem wunderbaren Ehemann, zwei lebhaften Kindern und Schwiegereltern, die sie wie eine eigene Tochter betrachten. Aber als ihr Mann Joe bei einem Unfall ertrinkt, ist ihr Leben mit einem Schlag auf den Kopf gestellt, und das Glück, das ewig dauern sollte, scheint vorbei zu sein. Als Joes schöne Exfrau, die ihn und die gemeinsamen Kinder drei Jahre zuvor verlassen hatte, plötzlich auf der Beerdigung auftaucht, fürchtet Ella das Schlimmste – zu Recht. 


Sie muss ihre eigene Trauer bewältigen, darum kämpfen, die Kinder zu behalten und sich um das wirtschaftliche Überleben der Familie kümmern. Aber während sie alles daran setzt, alles richtig zu machen und den Prozess um das Sorgerecht zu gewinnen, muss sie auch die Frage beantworten, ob sie die beste Mutter für die Kinder ist.

Inhaltsangabe auf amazon


Mir hat das Buch grundsätzlich sehr gut gefallen.

Es ist so beängstigend, wie schnell sich ein Leben auf den Kopf stellt.

Die Geschichte ist flüssig und man möchte immer wissen, wie es weiter geht.

Leider haben mir ein paar Höhepunkte gefehlt. Es plätschert ein wenig vor sich hin und ist tendenziell vorhersehbar.

Aber das hört sich jetzt viel negativer an, als es ist...

Kommentieren0
55
Teilen

Rezension zu "Das Haus der gefrorenen Träume" von Seré Prince Halverson

Hat mir sehr gut gefallen!
misskantorkavor 2 Jahren

Das Buch hat mich vom ersten Moment bereits begeistert. Allein das Cover lädt einen ein, sich den Klappentext genau anzusehen. Und ich wurde alles andere als enttäuscht.

Die Geschichten von Kache und Nadia sind auf den ersten Blick sehr verschieden. Doch eigentlich verbindet die beiden eine große Sache in ihrem Leben: die Flucht.
Er hat jahrelang das Haus seiner Eltern nicht mehr besucht. Seit dem diese bei einem Flugzeugabsturz gestorben waren, hatte er nie wieder einen Fuß nach Alaska gesetzt.
Nadia, ebenfalls eine Flüchtende, versteckt sich seit Jahren in genau diesem leerstehenden Haus.

Als sich Kache und Nadia begegnen, fangen sie an sich gegenseitig zu heilen. Er zeigt ihr, wie schön die Welt außerhalb des Hofes seiner Eltern sein kann. Und sie legt ihm ihre Sicht auf die Welt nahe, ihre Begeisterung für jede kleine besondere Sache.

Ich fand die Geschichte einfach echt. Sie hatte mich vor allem durch die persönlichen Perspektiven überzeugt, es werden abwechselnd Kapitel von Kache und Nadia gezeigt.
Ich kann es einfach nur weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 83 Bibliotheken

auf 25 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks