Serena S. Murray Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(2)
(5)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1“ von Serena S. Murray

Tate Hale eröffnet kurz vor Halloween einen Buchladen in der sterblichen Welt. Als Hexe, die in zwei Welten lebt, hat man es nicht leicht, einen Mann kennenzulernen. Als sie jedoch dem Schriftsteller Nathan Connely begegnet, nimmt das Chaos in Form von Zaubersprüchen und einer äußerst neugierigen Familie seinen Lauf. Was also tun, wenn das Leben auf den Kopf gestellt wird?

Eine tolle Geschichte mit Humor, Spannung und einer großen Portion Liebe.

— BooksofFantasy
BooksofFantasy

Eine kurze zauberhafte Geschichte

— Vampir-Fan
Vampir-Fan

Kurz aber was zum schmunzeln

— InExGoere
InExGoere

Eine abwechslungsreiche Unterhaltung mit Beziehungsstress, witzigen Dialogen und magischer Herausforderung in einer zauberhaften Familie

— Aleshanee
Aleshanee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gesamtrezension Teil 1-3

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    BooksofFantasy

    BooksofFantasy

    12. September 2017 um 12:44

    BeWitchED ist eine Serie die mittlerweile 18-teilig ist. Ich habe die ersten 3 bekommen und bin einfach nur begeistert. Es ist eine leichte, witzige Lektüre die einem den Tag versüßt. Der jugendliche, leichte Schreibstil von Serena ist sehr einnehmend und die originellen Ideen genial.Wir haben hier eine ziemlich große Hexenfamilie, wo vorrangig jeder seine Liebe finden soll, aber natürlich gibt es auch eine Hintergrund bzw. Zweitgeschichte, welche durch jedes Buch geht. Wenn ihr jetzt denkt, ah sowas kennen wir schon, kann ich euch sagen - Ich glaube nicht. Die Geschichte bewegt sich in 2 Welten. Einmal in der sterblichen und einmal in der Welt, wo alle übernatürlichen Wesen wie Feen, Trolle, Vampire, Hexen, Einhörner und ganz viele mehr leben. Das besondere an dieser Serie ist, dass wir es hier mit typischen, wenn auch modernen Hexen zu tun haben. Hier werden Zaubertränke angerührt, man kann sich zb. in Spinnen verwandeln, fliegt auf einem Besen usw. Hier wurde klassisches mit modernen vermischt und ich muss sagen, es ist wirklich gut gelungen. Auch erlebt man hier eine Achterbahnfahrt der Gefühle und die Emotionen kamen sehr gut rüber.Die quirligen Hexen kann man einfach nur mögen. Sie sind alle sehr unterschiedlich und jeder hat so seine eigenen kleinen Problemchen. Die männlichen Wesen, die nach und nach dazu kommen, sind ebenfalls wunderbar ausgearbeitet.Da es eine große Familie ist, hat die Autorin am Anfang jedes Buches einen Stammbaum angefertigt. Das finde ich echt gut, denn man kann schnell den Überblick bei den vielen Namen verlieren.Einen kleinen Negativpunkt habe ich jedoch. Auch ein Glossar befindet sich am Anfang jedes Buches. Eigentlich gut, nur das Problem dabei ist, dass sie Autorin hier wirklich sehr originelle Ideen hat und jedes Wesen, das uns bekannt ist, umgewandelt hat. Ein Beispiel : "Die Vampire können sich nur von Werwolfsblut mit Knoblauch aus Bechern ernähren". Ihr könnt euch Vorstellen dass diese Erklärungen auch einiges an Text haben. Finde ich ja im Prinzip gut, nur hätte die Autorin bei jedem Buch nur jene Vorstellen sollen, welche auch gerade in diesem Buch vorkommen, denn bei so vielen verliert man einfach den Überblick.Fazit:+ Einnehmender  Schreibstil+ Wundervolle Charaktere die man einfach nur lieben kann+ Originelle, neue Ideen+ Interessante Familiengeschichten+ Toller Plot+ Sehr Facettenreich- Das ganze Glossar müsste nicht bei jedem Buch sein.Eine tolle Geschichte mit Humor, Spannung und einer großen Portion Liebe. Ich werde auf jeden Fall, die gesamte Serie lesen und kann euch nur empfehlen dies auch zutun.

    Mehr
  • Vermasselte Zaubersprüche dank Schokolade

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    Vampir-Fan

    Vampir-Fan

    29. February 2016 um 18:18

    Tate Hale eröffnet kurz vor Halloween einen Buchladen in der sterblichen Welt. Als Hexe, die in zwei Welten lebt, hat man es nicht leicht, einen Mann kennenzulernen. Als sie jedoch dem Schriftsteller Nathan Connely begegnet, nimmt das Chaos in Form von Zaubersprüchen und einer äußerst neugierigen Familie seinen Lauf. Was also tun, wenn das Leben auf den Kopf gestellt wird?............... Zauberhaft Geküsst - BeWitchED ist von deutschsprachigen Autorin Serena S. Murray Geschrieben. Das Buch ist ein Auftakt zu der BeWitchED Reihe rund um die Familie Hale und Johnson. Es ist eine zauberhafte Geschichte über Familie, Liebe und vielen magischen Wesen wie Momenten. Ich mag die etwas chaotischen Hexen jetzt schon und finde die Geschichte sehr erfischend. Sehr schön ist auch zu sehen das bei denen Hexen nicht immer alles so rund Läuft wie es sollte. Inklusive verpatze Zaubersprüche. Ich bin sehr gespannt wie die Geschichte der Beiden Familien weiter geht. Liebevolle 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Kurzweilig für Zwischendurch

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    Lianesbuchgefluester

    Lianesbuchgefluester

    27. April 2014 um 18:10

    Ich ... bin unsicher, ob ich das Buch jetzt toll oder seltsam fand. Die Geschichte ist superkurz und superschnell gelesen. Es ist ein netter Zeitvertreib für Zwischendurch und war zu diesem Zeitpunkt - in der Sonne auf meiner Terrasse - genau das richtige. Der Schreibstil ist süß, die Geschichte ist süß und viele der Ideen auch. Besonders gut hat mir das Haus gefallen, das alles fühlt und die Hexen unsterblich macht. Toll. Nur Tate selbst blieb seltsam unscharf: Gleich zu Beginn werden einem myriaden Namen um die Ohren gepfeffert, Verwandschaftsgrade hier, Verwandte da. Ich mochte irgendwie jeden und doch auch keinen, weil sie mir egal waren. Sie pfiffen so an mir vorbei genau wie die ganze Story. Hinten dran ist dann eine Übersicht, wer wie mit wem verwandt ist. Bei einem ebook war das dann schwierig, ständig hin- und her zu springen. Ich hab dann aufgegeben und mich nur auf Tate konzentriert und den Rest der Tausend Namen einfach mal so unsortiert an mir vorüberfliegen lassen. Die Geschichte selbst ist jetzt nicht die große Liebesgeschichte, aber schön zu lesen. Allerdings war der Böse immer nur mal kurz da und wieder weg und ich habe ihn eigentlich weniger als Teil der Geschichte, sondern eher als eine Randerscheinung wahrgenommen. Er war halt nur ein weiterer Name, der mal kurz auftaucht und dann wieder verschwindet. Das Namenschaos kommt vielleicht daher, dass das Buch der Auftakt zu einer ganzen Reihe vieler kurzer Bücher ist und jede Schwester ihre Geschichte bekommt. Ich fürchte, bei mir werden die nicht mehr auf dem eReader landen. Fazit Durch zu viele Charaktere ist leider der Hauptcharakter auf der Strecke geblieben. Aber allein wegen der süßen Ideen hinter der Story kann man dieses Buch durchaus lesen, man sollte aber nicht zu viel erwarten.

    Mehr
  • Eine fantasievolle, romantische Lektüre, die ein vielversprechender Auftakt einer Buchreihe ist

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    AyuRavenwing

    AyuRavenwing

    08. April 2014 um 22:31

    Die beiden Großfamilien Johnson und Hale sind miteinanderverwandt und leben alle unter einem Dach. Janet und Tabea sind die Mütter und zudem auch noch Schwestern. Um ihre Töchter und ihre Hexenfamilie dreht sich die Buchreihe BeWitchED von Serena S. Murray. Sie vollführen an Samhain einen gemeinsamen Zauber, der ihren Töchtern das Glück in der Liebe bescheren soll. Doch was sie damit noch alles anrichten in der Nacht, können sie nicht ahnen. Zudem sie es nicht besonders leicht haben, da sie in beiden Welten leben und sich dort jeweils eine Existenz aufgebaut haben. In der sterblichen Welt sind sie bemüht, nicht aufzufallen und als Hexen erkannt zu werden und in der anderen Welt taucht ein gefährlicher Schatten auf, der es auf die Hexen der beiden Familien abgesehen hat. Im ersten Teil der Reihe steht Janets Tochter Tate im Mittelpunkt, die in der sterblichen Welt kurz vor Halloween einen Buchladen eröffnet. Es ist seit dem durchgeführten Ritual ihrer Mutter und ihrer Tante beinahe ein Jahr vergangen, und noch weiß keine der Töchter, was ihre Mütter getan haben. Zusammen mit ihrer Cousine Amy ist sie auf einer Party, auf der sie dem Schriftsteller Nathan Connely begegnet. Tate hat es als Hexe nicht gerade einfach einen Mann kennenzulernen, auch wenn sie in beiden Welten sich ein Leben aufgebaut hat. Außerdem sind alle ihre Familienmitglieder mit einer sehr starken Neugier gesegnet. Schon nach kurzer Zeit nehmen die vielen Verwicklungen ihren Lauf und Tate hat es schwer sich von Nate, der sie geradezu magisch an zu ziehen scheint, fern zu halten. Doch kann sie sich mit einem sterblichen Menschen einlassen? Wird er es akzeptieren, dass sie eine Hexe ist? Und was wird erst mit ihrer Familie und der Bedrohung sein? Tate ist eine von 9 Kindern von Janet. Wenn sie ihre 8 Schwestern Sterblichen gegenüber erwähnt, dann ist dies etwas, was sie nicht verstehen, für Hexen jedoch völlig normal ist. Tate ist eine junge und etwa schüchterne Frau. Sie führt in der anderen Welt einen Buchladen und möchte nun ebenfalls einen in der sterblichen Welt eröffnen. Es ist für sie ein Glückstreffer, dass sie dem Schriftsteller Nathan Connely begegnet und er zusagt am Tag der Eröffnung eine Signierstunde abzuhalten. Nate ist als der Autor N. Cole eine Berühmtheit und trifft auf einer Benefizparty seiner Tante auf Amy und ihre Cousine Tate. Während Tate schüchtern ist und lieber auf Abstand gehen möchte, bringt Amy Nate dazu bei Tates Eröffnung des Buchladens eine Signierstunde abzuhalten. Nate ist von der ersten Sekunde an von Tate fasziniert und möchte mehr über sie erfahren. Er fühlt sich zu ihr hingezogen. Neben den beiden Hauptcharakteren Nate und Tate spielen auch die anderen Familienmitglieder eine Rolle, wie ihre Cousine Amy, ihre Tante Tabea und noch viele andere der großen Familie. Es mag am Anfang ein klein wenig verwirrend sein, mit so vielen Namen konfrontiert zu werden, doch hat jeder Nebencharaktere seine Verbindung mit der Familie Johnson und Hale. Aber auch andere, fantastische Charaktere und Kreaturen tauchen darin auf, wie Trolle und Drachen. Sie sind alle liebevoll beschrieben und man kann sie sich sehr gut vorstellen. Aber auch ein Bösewicht ist nicht vergessen worden. Der böse Magier Loc taucht zwar am Rande auf, wird aber zu einer Bedrohung für die Hexenfamilie. Auf dem Cover, das in Grüntönen gehalten ist, erkennt man eine junge, hübsche Hexe, die ein Cocktailglas in der Hand hält. Es könnte sehr gut Tate sein, mit ihren schönen, grünen Augen, die den Betrachter in ihren Bann ziehen möchte. Durch seine fantasievolle und mystische Ausstrahlung passt das Cover wunderbar zu der romantischen und fantasiereichen Storyline des Buches. Serena S. Murray hat einen lockeren und leichten Schreibstil, durch den es einfach ist schnell in die Geschichte hinein zu finden. Wenn man dann ein wenig verstanden hat, wer mit wem verwandt ist und sich die Handlung mehr auf die Hauptcharaktere konzentriert, ist es einfach dem Verlauf zu folgen. Interessante Ideen und Wendungen bringen einem dazu weiter zu lesen. Schließlich möchte man wissen, was aus Nate und Tate wird, ob ihre Beziehung eine Chance hat. Die Romantik bringt einen während des Lesens zum Träumen. Mit einer Mischung aus Romantik, ein wenig Erotik, etwas Mystik und viel Fantasie ist der erste Band der BeWitchED Reihe ein interessanter Einstieg, der Lust darauf macht, mehr über die große Hexenfamilie zu erfahren und was mit den weiteren Auswirkungen des Zaubers, sowie dem auftauchenden Bösewicht sein wird. Eine fantasievolle, romantische Lektüre, die ein vielversprechender Auftakt einer Buchreihe ist und sich gut auch zwischendurch lesen lässt. Vielen Dank an den Hallenberg Media Verlag für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Verhext von dieser neuen Serie

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    claude20

    claude20

    Kurz vor Halloween eröffnet Tate Hale einen Buchladen in der normalen sterblichen Welt. Sie ist eine von vielen Töchtern einer Hexe. Zusätzlich spürt sie eine nahezu magische Anziehungskraft als sie den Schriftsteller Nathan Connely kennenlernt. Bald schon passieren seltsame Dinge, die ihr Leben komplett auf den Kopf stellen. Dieser erste Teil der BeWitchEd Reihe von Serena S. Murray hat mich positiv überrascht. Gerne habe ich diese kurzweilige Geschichte gelesen. Es war wirklich sehr unterhaltsam Tate in die Welt der Hexen aber auch in der normalen sterblichen Welt zu folgen. Die Geschichte zwischen Tate und Nathan war sehr erfrischend und auch die restliche Familie von Tate, ihre Schwester, Cousinen und auch ihre Mutter und ihre Tante bieten Potential für weitere spannende und unterhaltsame Folgen. Wer also gerne seine Fanatasie spielen lässt, aber auch romantische sowie spannende, aber auch kurzweilige Unterhaltung liebt, der ist bei dieser Reihe gut aufgehoben und sollte dieses Buch einfach einmal testen und lesen. Gerne habe ich diese Geschichte gelesen und gebe hier 8 von 10 Punkte für den gelungenen Start der BeWitched Reihe. Teile der BeWitchEd-Reihe: 1. Zauberhaft Geküsst 2. Zauberhaft Entbrannt 3. Zauberhaft Verflucht 4. Zauberhaft Verzwickt © claude

    Mehr
    • 4
    parden

    parden

    03. April 2014 um 00:54
  • Etwas zu kurz um wirklich mit den Protagonisten warm zu werden

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    28. March 2014 um 17:01

    Ich bin so angetan von diesem Buch, dass ich mir Band 2 und 3 gestern gleich gekauft habe. Mit Band 2 habe ich auch gleich angefangen. In Band 1 lernen wir zunächst vor allem Nate und Tate kennen. Ich muss gestehen, dass ich diese Namensähnlichkeit etwas albern finde. Dem Lesevergnügen tut dies allerdings keinen Abbruch. Tate ist eine sehr sympathische Protagonistin, die sowohl in der Welt der Sterblichen, als auch in der Welt der Unsterblichen gut zurecht kommt. Sie besitzt mehrere Buchläden und hat ihre Mitarbeiter gut im Griff. Dabei hat sie aber auch viel Empathie für diese. Nate konnte ich noch nicht so gut kennenlernen. Dies scheint mir der Kürze des Buches geschuldet zu sein. Die Figuren hatten überwiegend ein bischen wenig Raum um sich wirklich zu entwickeln. Außerdem lernen wir Tates riesengroße Familie kennen. So ganz blicke ich noch nicht durch, aber, das wird schon werden. Was ich weiß ist auf jeden Fall, dass alle sehr neugierig aber dabei total sympathisch sind. Ich bin gespannt, ob es mir im zweiten Band besser gelingen wird sie alle auseinander zu halten. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Der romantische und auch der erotische Teil sind super geschrieben und man wird in die Geschichte hinein gezogen. Der spannende Teil um den Bösewicht, Loc, ist meines Erachtens nach nicht ganz so gut ausgearbeitet. Auch dies mag der Kürze des Buches geschuldet sein. In dieser Hinsicht erwarte ich mir aber vom nächsten Band noch einiges mehr. Der erste Teil endet relativ abrupt, so dass man sofort wissen möchte, wie es in Band 2 mit der Geschichte weitergeht. Ich denke, dass man die 4 Bände eher als Einheit betrachten muss, als als 4 Einzelbände und dann ein wirkliches Urteil fällen kann. An dieser Stelle, einzeln betrachtet, ohne die anderen Bände gelesen zu haben, vergebe ich 3 gute Sterne, da aufgrund der Kürze doch einiges, was mich interessiert hätte recht kurz abgehandelt wurde, die Geschichte und die Charaktere mich aber faszinieren konnte und definitiv noch Potential nach oben für die nächsten Bände vorhanden ist. Die nächsten 3 Bände werde ich dann gesammelt rezensieren. Wer locker leichte Unterhaltung mag, ein bisschen romantisch, ein bisschen erotisch, ein bisschen Mystery, der ist bei dieser Serie genau richtig.

    Mehr
  • unterhaltsam und witzig

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    Letanna

    Letanna

    26. February 2014 um 18:02

    Tate Hale kann es nicht fassen als sie auf einer Party bei Mrs. Davidson den erfolgreichen Horrorautor Nathan Connely kennenlernt. Ihre Cousine Amy lädt ihn einfach für eine Signirstunde in den Buchladen von Tate ein, denn dieser steht kurz vor seiner Eröffnung. Tate und Nathan kommen sich näher, aber was sagt er wohl dazu, dass Tage eine Hexe ist? Außerdem scheint ein böser Zauberer es auf Tates Familie abgesehen zu haben und alle geraten in große Gefahr. Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil der BeWitched-Reihe. In jedem Buch findet ein weibliches Mitglied der Familie Hale oder Johnson seine wahre Liebe. Obwohl das Buch relativ kurz ist, hat es mir sehr gut gefallen. Wir lernen erst einmal einen Teil der Familie kennen. Die Handlung ist kurzweilig und unterhaltsam und natürlich sehr romantisch. Neben der Menschenwelt gibt es noch eine Parallelwelt mit Hexen, Drachen und vielem mehr. Ein paar Rechtschreibfehler sind mir schon aufgefallen, was mich aber nicht sehr gestört hat. Was mich dagegen ein wenig gestört hat waren die Perspektivenwechsel mitten in einem Absatz. Besser wäre es gewesen, für jeden Wechsel einen Absatz zu machen, so fand ich es manchmal etwas verwirrend. Die Teile 2 - 3 habe ich schon auf dem Reader und werde sie bestimmt bald lesen.

    Mehr
  • Zauberhaft, rasant, witzig - aber ...

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    susanna_montua

    susanna_montua

    28. January 2014 um 18:20

    Meine Meinung: Das Cover war das Erste, was mich an BeWitchED - Zauberhaft Geküsst angesprochen hat. Erst danach bin ich dann näher auf den Klappentext eingegangen und fand heraus, dass es sich hier um eine Serie handelt. Im Innenteil finden sich sehr süße Kapitel-Bildchen, die ebenfalls Lust auf mehr machen und ganz angetan war ich am Ende des eBooks von der Familienchronik! Hier wurde, für mein Empfinden, alles richtig gemacht. Kommen wir zu den Charakteren. Ich gehe hier gezielt nur auf die Personen ein, die wichtig für 'Zauberhaft Geküsst' sind. Warum, erkläre ich später. Allen voran Tate, die sich unsterblich verliebt. Nate, ihr Angebeteter und Buchautor. Janet, die Mutter von Tate, die daran nicht ganz unschuldig ist. Und dann haben wird a noch die ganzen Nebencharaktere. Wie Sue (huscht und schwindet), Angelika, Doloris, Orgim, Amy und wie sie alle heißen. Das war auch mein Problem am Anfang. Eine Fülle an Namen und Verwandtschaftsgraden, dass ich im ersten Moment total überfordert und verwirrt war. Mit der Zeit (also von Kapitel zu Kapitel) bekam ich jedoch raus, wer hier die Hauptpersonen sind und warum. Also habe ich mich auf diese konzentriert. Sehr geholfen hat mir dann am Ende die bebilderte Familienchronik - danke dafür. Kommen wir zur Sprache und dem großen Aber. Der Text wimmelt leider nur so von Satzzeichenfehlern und Schreibfehlern. Ich bin wahrlich kein Meister, ganz sicher nicht, aber hier hätte einiges verhindert werden können. Darüber hinaus gibt es kleinere Logikfehler (Beispiel - als Loc von Tate Besitz ergreift, hat sie nichts als eine Decke um sich, als Nate sie jedoch anfasst, soll ihre Kleidung in Flammen stehen - hm, keine zwei Absätze weiter, ist sie wieder nackt bis auf die Decke). Auch ist die Sprache recht einfach, wohl wie bei Chick-lit üblich, für meinen Geschmack jedoch zu einfach. Genauso fand ich manche Dialoge nicht wirklich für die Geschichte wichtig, was den Fluss hier und da ins Stocken brachte. Fazit: Ich teile 'Zauberhaft Geküsst' ganz klar in zwei Teile. Einmal der Teil, der auf Liebe und Romantik basiert und einmal den Teil, der auf die Spannung abzielt. Meiner Meinung nach schaffte es die Autorin nicht (bis auf den letzten Abschnitt), wirklich Spannung zu erzeugen. Der Spannungsbogen wurde recht knapp und lasch gespannt, und kaum dass er losging, verpuffte er leider auch schon. Der Part mit der Romantik hingegen und dem lockeren Gang, das fiel der Autorin wiederum sehr leicht und machte auch Spaß, zu lesen. Dennoch bin ich neugierig. Wie es mit dem ominösen Loc weiter geht. Doch würde ich mir hier eine feinere Ausarbeitung wünschen, um Spannung und Spaß in Einklang zu bringen und um lästige Fehler auszumerzen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1" von Serena S. Murray

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    Aleshanee

    Aleshanee

    Wie versprochen startet heute das Gewinnspiel, in dem 5 ebooks des ersten Bandes verlost werden! Gesponsert vom Hallenberger Media Verlag Um was gehts: Tate Hale eröffnet kurz vor Halloween einen Buchladen in der sterblichen Welt. Als Hexe, die in zwei Welten lebt, hat man es nicht leicht, einen Mann kennenzulernen. Als sie jedoch dem Schriftsteller Nathan Connely begegnet, nimmt das Chaos in Form von Zaubersprüchen und einer äußerst neugierigen Familie seinen Lauf. Was also tun, wenn das Leben auf den Kopf gestellt wird? Aber was müsst ihr tun, um eins der ebooks zu gewinnen? Ihr habt bis nächsten Samstag, den 18. Januar Mitternacht Zeit, mir auf meinem Blog  in den Kommentaren zu posten, was ihr tun würdet, wenn ihr für einen Tag hexen oder zaubern könntet. Hier gehts zum Beitrag: http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/01/gewinnspiel-zauberhaft-gekusst.html Lasst mal eurer Phantasie freien Lauf und überrascht mich :) Bitte hinterlasst in dem Kommi einen eindeutigen Namen bzw. email, dass ich euch im Fall eines Gewinnes identifizieren und benachrichtigen kann! Nur dann seid ihr im Lostopf :) Ich werde dann am Sonntag, den 19. Januar den Gewinner auslosen und hier und auf meinem Blog bekannt geben! Natürlich solltet ihr über 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis eurer Eltern haben, um teilzunehmen. Ich wünsche euch viel Glück!

    Mehr
    • 9
  • Kunterbunte Hexenmischung

    Zauberhaft Geküsst - BeWitchED Teil 1
    Aleshanee

    Aleshanee

    12. January 2014 um 10:17

    Zum Inhalt Die Großfamilien Johnson und Hale haben es nicht leicht – denn sie sind nicht nur lauter Frauen, sondern auch alles Hexen, die sich zwischen ihrer und unserer sterblichen Welt unerkannt um ein erfülltes, glückliches Leben bemühen müssen. In Teil 1, Zauberhaft geküsst, erfährt Mutter Janet, dass ihre Töchter in den letzten 100 Jahren wenig Glück in der Liebe hatten, und sie beschließt, am Samhainfest zusammen mit ihrer Schwester Tabea einen Zauber zu wirken, um dem Glück der „jungen“ Hexen etwas nachzuhelfen. Sie kann nicht ahnen, was ihr Zauber alles auslösen wird … Außerdem ist ein dunkler Geist entflohen, doch es gelingt den Hexen nicht, ihn zu fassen - er sucht beharrlich einen Weg, sich an Mutter Janet zu rächen …. Meine Meinung Mit dem locker leichten Schreibstil der Autorin ist man sofort in der Geschichte drin. Anfangs haben mich die vielen Namen der Töchter und Cousinen und ihrer Verwandtschaftsverhältnisse etwas irritiert, aber nachdem sich die Handlung dann auf einige wenige Figuren fixiert hat, konnte ich dem weiteren Geschehen gut folgen. Die schnellen Wechsel zwischen den Perspektiven waren manchmal verwirrend, aber man kommt trotzdem gut mit Schreibstil zurecht und kann sich sehr schnell einlesen. Die Hexen-Mutter Janet lebt zusammen mit ihren neun Töchtern, ihrer Schwester Tabea und deren Töchtern in einem großen Haus in einer kleinen Stadt. Nur die Hexen können zwischen ihrer verzauberten und unserer sterblichen Welt beliebig wechseln – Trolle, Feen, Dschinn usw. ist dies nur an Samhain möglich, unserem Halloween. Die vielen Verwicklungen, welche die Zauber und Beziehungskrisen mit sich bringen, werden auf lustige, lockere Weise erzählt. In Band 1 geht es um die junge, etwas schüchterne Tate, die sich in einen Sterblichen verliebt. Der Funke ist zwischen den beiden sofort übergesprungen, aber der Liebeszauber, den Mutter Janet gesprochen hat, lässt Tate an ihren Gefühlen zweifeln. Außerdem ist ein böser Zauberer aus der Vergangenheit wieder aufgetaucht, der den Hexenhaushalt ganz schön durcheinanderbringt. Die Bände haben mich gut unterhalten, es gibt witzige Dialoge, unterschiedliche Charaktere und Spannungen unter den Hexen, einen bösen Geist, der immer wieder versucht, sich ihrer zu bemächtigen - und Liebesgeschichten, bei denen auch die Erotik nicht gefehlt hat. Fazit Insgesamt eine locker-flockige Lektüre und auch aufgrund der Länge eine amüsante Abwechslung für zwischendurch. Vielen Dank an den Hallenberger Media Verlag für das Rezensionsexemplar! © Aleshanee blog4aleshanee.blogspot.de

    Mehr