Serena Valentino

 3,9 Sterne bei 1.509 Bewertungen

Lebenslauf von Serena Valentino

Serena Valentino ist eine amerikanische Autorin und Geschichtenerzählerin. Sie schuf die Comicbuchreihe »GloomCookie« und »Nightmares & Fairy Tales«. Ihre New-York-Times-Bestseller-Reihe »Villains« wurde bei Disney veröffentlicht und erzählt berühmte Märchen und Disney-Geschichten auf neue Weise, wobei sie sich auf die bösen Heldinnen und Helden konzentriert. Serena Valentino lebt in Kalifornien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Serena Valentino

Cover des Buches Disney. Villains 2: Das Biest in ihm (ISBN: 9783551319692)

Disney. Villains 2: Das Biest in ihm

 (332)
Erschienen am 28.12.2021
Cover des Buches Disney. Villains 3: Die Einsame im Meer (ISBN: 9783551320490)

Disney. Villains 3: Die Einsame im Meer

 (222)
Erschienen am 27.05.2022
Cover des Buches Disney. Villains 5: Das verzauberte Haar (ISBN: 9783551280428)

Disney. Villains 5: Das verzauberte Haar

 (101)
Erschienen am 30.07.2020
Cover des Buches Disney. Villains 7: Cruella, die Teufelin (ISBN: 9783551280459)

Disney. Villains 7: Cruella, die Teufelin

 (61)
Erschienen am 29.04.2021

Neue Rezensionen zu Serena Valentino

Cover des Buches Disney. Villains 5: Das verzauberte Haar (ISBN: 9783551280428)
B

Rezension zu "Disney. Villains 5: Das verzauberte Haar" von Serena Valentino

Das verzauberte Haar
BookAddictedvor 4 Tagen

Habt ihr euch schon mal gefragt, was einen Menschen dazu bringt, ein Baby zu entführen? Ein Baby mit magischem Haar? Im Märchen Rapunzel scheint Gothel einfach nur böse zu sein, aber was hat sie dazu gebracht, so zu handeln? Und inwiefern haben die verdrehten Schwestern ihre Finger im Spiel? All diese Fragen kann nur Gothels Vergangenheit beantworten, um die es in diesem Band der Disney Villains geht.


Gothels Geschichte beginnt weit vor Rapunzels Geburt und ist völlig unbekannt. Das macht den Reiz dieses Bandes auch aus, da man nicht mehr nur neue Perspektiven und andere Sichtweisen auf die jeweiligen Märchen bekommt, sondern eine völlig neue Hintergrundgeschichte, die beinahe auch ohne das bekannte Märchen auskommt.
Gothel wächst mit ihren beiden Schwestern im Wald der Toten auf. Ein Ort, der von ihrer Mutter regiert und der außer ihnen nur von den Toten bewohnt wird. Und obwohl ihre Mutter eine mächtige Hexe ist, verfügen ihre Töchter noch nur über wenig Magie.
Die drei Schwestern könnten unterschiedlicher nicht sein und während Primrose über ein Leben außerhalb des Waldes nachdenkt, dürstet es Gothel nach der Magie ihrer Mutter. Und doch gibt es für die drei nichts wichtigeres, als einander.
Allein das Kennenlernen dieser drei so unterschiedlichen Figuren, die einander über alles lieben, ist faszinierend und man möchte immer mehr über sie und ihre Welt erfahren. Aber natürlich geht diese scheinbar heile Welt früher oder später in Flammen auf und es werden Entscheidungen getroffen, die alles zu zerstören vermögen.
Dinge, die erst unvermeidlich scheinen, muss man nach und nach hinterfragen, da die verdrehten Schwestern nicht ganz so unschuldig zu sein scheinen, wie es auf den ersten Blick wirkt. Und während man mit Gothel leidet, muss man sich fragen, ob die verdrehten Schwestern nicht die Schuld trifft.
Der Teil der Geschichte, in dem Rapunzel vorkommt, ist sehr kurz gehalten und man hat das Gefühl, dass man durch diesen Teil gehetzt wird. Klar, der Fokus liegt auf Gothel und Rapunzel ist nur ein kleiner, fast schon unwichtiger Teil in ihrem Leben, aber dennoch ein entscheidender in Bezug auf ihren Tod. Und es fällt auch schwer, Gothel zu verstehen. Es ist spannend und lustig zugleich, da Rapunzels Geschichte dem Disneyfilm nachempfunden ist und sowohl Flynn als auch Maximus ihren Auftritt haben. Einfach nur urkomisch, wenn die verdrehten Schwestern die Ereignisse kommentieren und man bekommt sofort Lust darauf, den Film zu gucken.
Irgendwann im Laufe ihrer Geschichte verliert man den Bezug zu ihr. Leider wird dies nicht so erklärt, dass man es verstehen kann, da sie eigentlich eine faszinierende Figur ist, deren Entwicklung irgendwann nicht mehr nachvollziehbar ist.
Stimmlich gelingt es der Sprecherin sehr gut, alle sechs jungen Hexen authentisch zum Leben zu erwecken und einzigartig zu gestalten. Es ist eine Freude, ihr dabei zuzuhören.
Aber gerade diese einzigartige Vergangenheit macht Gothel und diesen Teil so wunderbar, dass man sich in ihrer Geschichte verlieren kann. Gleichzeitig bleiben einige Fragen offen, für die sich die Autorin nicht mehr die Zeit genommen hat, diese zu beantworten. Und da sich diese Fragen nicht um die verdrehten Schwestern drehen, wage ich zu bezweifeln, dass sie noch beantwortet werden. Was sehr schade wäre, da einem die Fragen unter den Nägeln brennen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Disney. Villains 8: Das Herz so kalt (Cinderella) (ISBN: 9783551280466)
FamiGirl_06s avatar

Rezension zu "Disney. Villains 8: Das Herz so kalt (Cinderella)" von Serena Valentino

Band 8 und immer noch nicht genug!
FamiGirl_06vor 9 Tagen

In Band 8 der Disney Villains geht es um die böse Stiefmutter von Cinderella. Ihre Geschichte nimmt ihren Lauf, als ihr erster Ehemann gestorben ist und sie mit ihren zwei Töchtern auf sich gestellt ist.

Auch nach dem achten Band habe ich immer noch nicht genug von der Reihe. ;-)

Ich muss sagen, am Anfang hatte ich direkt Mitleid mit ihr. Diese Hintergrundgeschichte hat mich tief berührt, wobei das natürlich auch nicht rechtfertigt, was sie getan hat.

Hier wird allerdings die eigentliche Disney-Geschichte "Cinderella" nicht so detailliert nacherzählt. Es finden einige Zeitsprünge statt. Das tut der Geschichte um die Stiefmutter allerdings keinen Abbruch. Im Gegenteil: Mir hat das sehr gut gefallen, da es ja um die Geschichten hinter den Bösewichten geht. Warum sie die Entscheidungen treffen, die sie getroffen haben. Warum sie böse wurden.

Außerdem kenne ich die Disneyfilme in- und auswendig. Von daher gibt es für mich keine ungeklärten Fragen zwischen den Sprüngen.

Auch hier eine Weiterempfehlung. :-)

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Disney. Villains 4: Das Geheimnis der Dunklen Fee (ISBN: 9783551320940)
michellebetweenbookss avatar

Rezension zu "Disney. Villains 4: Das Geheimnis der Dunklen Fee" von Walt Disney

Das Geheimnis der Dunklen Fee
michellebetweenbooksvor 18 Tagen

Maleficent war nicht immer die böse Fee, als die man sie kennengelernt hat. Als Kind wurde sie verlassen, verweist und von Raben aufgezogen in einem Baum von der ,,Einen der Legenden‘‘ gefunden. Als sich die gute Fee Maleficent annimmt, fehlt den anderen Feen das Verständnis dafür. Denn Granny kann in die Zukunft sehen und sieht, zu was Maleficent fähig ist. Und trotz dieser Version und den Warnungen der Feen zieht die ,,Eine der Legenden‘‘ Maleficent wie ihr eigenes Kind groß.

Ich habe die ersten drei Bände der Reihe schon gelesen und konnte es kaum erwarten mit dem vierten Band weiter zu machen. Und somit habe ich gleich mit diesem Band angefangen, als ich den dritten beendet habe. Und ich habe mich total auf die Geschichte von Maleficent gefreut, denn ich fand auch die Filme von ihr schon toll. Und ich kann euch sagen, dass das Buch unglaublich gut ist! Wichtig ist es, die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen, sonst spoilert ihr euch!

Maleficent ist ein total interessanter Charakter und ich habe mich sehr auf ihre Geschichte gefreut. Denn eigentlich hätte sie ein Zuhause und ihre Ziehmutter hat sie geliebt wie ihr eigenes Kind. Doch es gibt ja immer wieder ,,Wesen‘‘ die sich hier eingemischt haben und das hat mich echt wahnsinnig gemacht. Maleficent war eine einsame Fee und die anderen Feen haben sie noch viel einsamer gemacht. Ich finde es teilweise so schade und doch sieht man solche Dinge jeden Tag in seinem eigenen Leben. Trotz allem, bleibt Maleficent ein toller Charakter der Reihe!

Für mich ist das bisher der beste Band der Reihe. Ich habe ihn verschlungen und fand die Geschichte rund um Maleficent so unfassbar spannend, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. In diesem Band wird erstmals deutlich, dass es eine starke Verbindung zu den anderen Bänden und auch zu den anderen Charakteren gibt und sich das ganze wie ein roter Faden durch das Buch zieht. Trotz allem kommt Maleficent in ihrer Geschichte nicht zu kurz. Außerdem gibt es ein weiteres Geheimnis in diesem Buch mit dem ich nicht gerechnet habe!

Auch die Nebencharaktere haben mir richtig gut gefallen. Die ganzen Feen sind sowieso was ganz besonderes und ich mochte alle richtig gerne. Auch alle anderen Charaktere haben super in die Geschichte gepasst und jeder hat seinen Platz in der Geschichte gefunden. Meiner Meinung nach wurden alle Charaktere super ausgearbeitet und jeder hat etwas tolles an sich, dass sie/ihn liebenswert macht.

Der Schreibstil von Serena Valentino war für mich nicht neu, da ich ja bereits die anderen Bücher aus der Reihe gelesen habe. Dennoch konnte sie mich auch in diesem Band wieder überzeugen und mich in ihren Bann ziehen. Man merkt beim Lesen schon, dass die Bücher eher für jüngere gedacht sind, aber trotzdem tut es der Geschichte keinen Abbruch. Ich mag den lockeren und leichten Schreibstil den sie hat und finde, dass auch der Lesefluss hierbei in keiner Weise gestört wird.

,,Das Geheimnis der Dunklen Fee‘‘ hat mir richtig gut gefallen und ich würde diese Geschichte gerne noch einmal von vorne lesen, ohne sie schon zu kennen. Ich hatte beim Lesen total viel Spaß und bin komplett in die Welt der Feen abgetaucht und habe es total genossen. Ich finde, dass die Reihe echt toll ist und kann sie euch echt ans Herz legen. Von mir gibt es für das Buch bzw. für die Reihe eine Empfehlung!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich habe vor einiger Zeit mit Disney Villains angefangen (Cruella) und fand die Bücher ganz gut, auch wenn mir die Charakterentwicklung manchmal etwas zu schnell ging und durch die drei Schwestern das Böse Gestalt angenommen hat, was mir nicht immer gefällt. Bisher habe ich Maleficent, Das Biest und Cruelle gelesen. Generell mag ich die Idee, den Hintergrund der Bösewichte zu erfahren, aber nicht immer passt die Geschichte so ganz zu den Filmen, weil sie einfach authentischer sind.

Twisted Tales - da kenne ich bis jetzt nur A Whole New World, also die Neuerzählung von Aladdin. Das Buch hat sich am Anfang nah an den Film gehalten, was mir sehr gefallen hat und dann wurde die Geschichte ab einem Punkt anders. Hier mag ich die Charaktere mehr als bei Villains.

Welche Reihe gefällt euch besser? Es gibt ja auch noch Dangerous Secrets, Queen’s Council Rose und Rebell & Feather and Flame, die bald hier erscheinen werden.

0 Beiträge
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks