Sergei Lukyanenko The Night Watch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Night Watch“ von Sergei Lukyanenko

Fängt super an, liest sich zum Ende hin aber nur noch zäh und teilweise leicht wirr

— ichundelaine
ichundelaine
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Himmelhochjauchzend... zu Tode gelangweilt

    The Night Watch
    ichundelaine

    ichundelaine

    02. January 2016 um 21:03

    The Night Watch wird auf dem Cover vollmundig als J.K. Rowling Russian Style angepriesen, aber außer einer Eule kann ich leider keinerlei Ähnlichkeiten mit dem Meisterwerk rund um Hogwards erkennen. Das Buch ist in drei Geschichten unterteilt, deren (Anti)Held Anton, einer der Wächter der Nacht ist und die Menschheit vor den Machenschaften der dunklen Seite zu beschützen soll. Anton ist ungewaschen, leicht versoffen und weder ein guter noch ein schlechter Zauberer, aber irgendwie schon. Auf einer Bahnfahrt entdeckt er die Ärztin Svetlana, über deren Kopf eine schwarze Windhose hängt, die Moskau Tod und Verderben bringen könnte. Auf der Suche nach Svetlana (die er natürlich aus den Augen verliert), begegnet ihm auch der Junge Egor, genauso wie Svetlana hat er bemerkenswerte magische Fähigkeiten und Anton bekommt den Auftrag sowohl die Windhose zu eliminieren als auch auf den Jungen aufzupassen.  Der erste Teil liest sich noch gut weg, man bekommt Einblicke in die Welt der Wächter der Nacht und ihrem "Kampf" gegen die Wächter des Tages, allerdings wird es dann etwas wirr. Die obersten Bosse veranstalten irgendwelche komischen Spielchen, deren (Un)Sinn ich irgendwie nicht kapiere und auch die (nicht wirklich vorhandene) Beziehung zwischen Svetlana und Anton zerrt an den Nerven. Zum Ende hin habe ich ständig Seiten übersprungen um endlich fertig zu werden. Habe hier noch The Day Watch liegen und überlege mir jetzt fünf Mal, ob ich das überhaupt noch lesen soll. 

    Mehr