Sergej Bolmat

 3 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Klick, In der Luft und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sergej Bolmat

Klick

Klick

 (1)
Klick

Klick

 (0)
Erschienen am 21.08.2017

Neue Rezensionen zu Sergej Bolmat

Neu
emeraldeyes avatar

Rezension zu "In der Luft" von Sergej Bolmat

Rezension zu "In der Luft" von Sergej Bolmat
emeraldeyevor 6 Jahren

Eine Passage aus der Inhaltsangabe des Verlages möchte ich herausgreifen:
"In der Luft ist, mit seinen Abschweifungen und vielen skurrilen Episoden, dem Panorama unterschiedlichster Typen und Milieus, seinen Verweisen auf Medien und Mode, auf Geldströme und Schattenwirtschaft, mit seinen Portraits von Moskau, New York und Libbau, ein zeitgemäßer Gesellschaftsroman."
Ich gehe davon aus, dass die Art und Weise, wie dieser Roman geschrieben ist, das hektische, brüchige, unzuverlässige, immer wieder neu zu beginnende Leben in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts illustrieren soll. Leider macht aber dieses Stilmittel das Lesen ab ca. Seite 170 zu einer unruhigen, verwirrenden Erfahrung.
Sergei Bolmat vermischt so viele Bruchstücke aus Vergangenheit und Gegenwart, aus individuellen und allgemeinen Erfahrungen, dass irgendwann der rote Faden der Geschichte verlorengeht. Es wird bis zur letzen Seite nicht klar, wohin das alles eigentlich führen soll.
Die Leben der beiden Hauptpersonen, Erik und Jeanna, laufen lange nebeneinander her, was interessant ist und schon eindrucksvoll zeigt, wie unterschiedlich Schicksale sein können. Hier verstärkt durch die Merkmale der modernen Gesellschaft, des Sich-dahin-treiben-lassens, des Vielleicht-Vielleicht auch nicht, des Es-wird-schon-alles-gut-werden, des Komm´-ich-heut´-nicht/ komm´-ich-morgen.
Erik und Jeanna begegnen sich und zwar auf dem Düsseldorfer Flughafen. Für beide ist gerade wieder ein Lebensabschnitt mehr oder weniger gewollt zu Ende gegangen. Leider ist die Geschichte nach einigen wenigen Dialogsätzen dann zu Ende. Wie schade! Ich hätte gerne mehr gerade über die beiden erfahren.
Und dafür etwas weniger über Pascha Popow, der wie der Sterotyp des erfolgreichen, durchtriebenen russischen Geschäftsmannes daherkommt oder Karl, den biederen, organisierten, langweiligen Deutschen.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks