Sergio Bambaren Die Heimkehr des träumenden Delphins

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Heimkehr des träumenden Delphins“ von Sergio Bambaren

Sergio Bambaren, dessen erstes Buch »Der träumende Delphin« zum Weltbestseller wurde, erzählt das tief berührende neue Abenteuer des träumenden Delphins: eine Reise voller Entdeckungen, Gefahren und Freundschaften, an deren Ende die größte und schönste Aufgabe seines Lebens auf ihn wartet.

schöne Geschichte

— dingueCassie
dingueCassie

Wunderschöne Zeilen, die zum Träumen und Nachdenken anregen.

— TraumTante
TraumTante

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Etwas zu gewollt...

    Die Heimkehr des träumenden Delphins
    MissRose1989

    MissRose1989

    04. April 2014 um 01:50

    Leider habe ich den ersten Teil der Serie nicht gelesen, weil ich ihn nicht auf meinen SuB habe, also kann ich jetzt nur meine Meinung zu dem Folgeband äußern.  Ganz klar wird das, es um Gedanken und Gefühle und den Wunsch nach Veränderungen geht, die im Alltag immer wieder untergehen. So ist die Grundaussage der Geschichte, aber leider fand ich die Umsetzung nicht so besonders gelungen. Alexander Delphin fielt praktisch vor seiner schwangeren Gefährtin, weil er Angst vor der Veränderung in seinem Leben hat, die du das Kind entstehen würden. Zwar kommt die entscheidene Wende, aber irgednwie war es alles etwas zu gewollt, die ganze Handlung wirkte etwas erzwungen und das fand ich schade.  Besonders gut gefallen haben mir die Illustrationen, die immer mal wieder in den Text eingebaut waren. Sie passen in den Text und lassen die geistigen Bilder auf Papier entstehen.  Der Stil von Sergio Bambaren ist jetzt kein besonderes Stil, er zeichnet sich nicht durch besondere Kennzeichen aus, lässt sich aber angenehm lesen und ist auch gut verständlich.  Besonders war auch, dass sich der Autor am Ende selber in die Geschichte einklingt und etwas über die Entstehung des Buches erzählt. Ausserdem gibt es nach dem Ende der Geschichte noch eine kleine Übersicht über die Lebensstationen von Sergio Bambaren, wodurch man ihn besser kennenlernt, was sehr interessant war.  Fazit:  Sergio Bambaren versucht an einen Bestseller anzuknüpfen, aber ich finde es zu gewollt und zu vorhersehrbar, das ist wirklich schade. Trotzdem ist das Buch recht angenehm zu lesen und wird von schönen Illustrationen untermalt.

    Mehr
  • Wieder einmal ein tolles Buch

    Die Heimkehr des träumenden Delphins
    lesewiese

    lesewiese

    09. August 2013 um 12:40

    Sergio Bambaren schafft es in diesem Buch die unterschiedliche “Herangehensweise” von Männern und Frauen zum Thema Familie und Kind gut darzustellen. Daniel Alexander Delphin hat im ersten Moment Angst seine Freiheit zu verlieren und auch davor Verantwortung für das kleine Wesen zu übernehmen, dass in Leena, seiner Gefährtin, heranwächst. Er gerät in ein absolutes Wechselbad seiner Gefühle und als Reaktion darauf flüchtet er an einen für ihn sicheren Ort. Diese 96 Seiten, haben mich teilweise wieder nachvollziehen lassen, wie dieses Gefühlschaos von vier harmlos erscheinenden Worten “Wir bekommen ein Kind!” sich auf einen Menschen auswirken kann. Die Angst davor was wird, aber auch die Vorfreude auf das gemeinsame kleine Etwas sind einfach da. Man kann diese Gefühle auch nicht ausblenden, aber man muss sich in dieser Zeit bzw. eigentlich schon davor klar werden, ob man das will. Daniel Alexander nimmt sich diese Zeit, um herauszufinden ob eine Familie und Kind, das sind was er wirklich möchte. Er versucht sich darüber klar zu werden, ob er diese Verantwortung auf sich und den angeblichen Verlust seiner Freiheit hinnehmen kann. Am Ende entscheidet er sich für die, meines Erachtens nach, größte und schönste Aufgabe im Leben. Der Schreibstil Sergio Bambarens ist für mich immer angenehm und flüssig, daher freue ich mich auch über jede seiner Neuerscheinungen. - See more at: http://lesewiese.kreativwiese.at/rezension-die-heimkehr-des-traumenden-delphins-von-sergio-bambaren/#sthash.xa6RHC9p.dpuf

    Mehr
  • Rezension zu "Die Heimkehr des träumenden Delphins" von Sergio Bambaren

    Die Heimkehr des träumenden Delphins
    BeautyBooks

    BeautyBooks

    24. March 2011 um 10:30

    >>Der träumende Delphin und das Glück, eine Familie zu haben<< Sergio Bambaren, dessen erstes Buch "Der träumende Delphin" zum Weltbestseller wurde, erzählt das tief berührende neue Abenteuer des träumenden Delphins: eine Reise voller Entdeckungen, Gefahren und Freundschaften, an deren Ende die größte und schönste Aufgabe seines Lebens auf ihn wartet .. Ein wunderschönes Buch über Liebe, Familie, Freundschaft und auf der Suche zu sich selbst.. Mit vielen Weisheiten die einen immer wieder über das Leben nachdenken lassen.. Ich liebe diese kleinen dünnen Büchlein von Sergio Bambaren :)

    Mehr
  • Rezension zu "Die Heimkehr des träumenden Delphins" von Sergio Bambaren

    Die Heimkehr des träumenden Delphins
    StolzeRose87

    StolzeRose87

    Ein magisches Buch, läd zum Träumen ein, so wie alle Bücher von Sergio :-)

    • 2
    BeautyBooks

    BeautyBooks

    24. March 2011 um 10:24