Sergio Lambiase O sole mio

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „O sole mio“ von Sergio Lambiase

Ein neapolitanischer Fremdenführer erzählt gegen Ende seiner »Karriere« auf witzige und (selbst)ironische Weise charakteristische Episoden aus seinem Arbeitsleben. Alles, was beim Zusammenprall von Neapels heruntergekommener Pracht mit den überwiegend nordisch geprägten Mentalitäten der Besucher zum Konflikt führen kann, wird aufs Korn genommen: die falsche Liebenswürdigkeit des Hotelpersonals, die mangelhafte Funktionsfähigkeit der Klospülungen und Telefone, die unvorhersehbaren Streiks, die atemberaubende Aufdringlichkeit der Souvenirverkäufer, der Bildungsdünkel der Deutschen, die anzüglichen Wandmalereien in Pompeji, die erotischen Entgleisungen skandinavischer Touristinnen ... (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Leider nicht so überzeugend, wie erhofft

KristinSchoellkopf

Mein Leben als Hoffnungsträger

Schön ruhig, nostalgisch und poetisch- so kann unsere Alltag auch sein

marpije

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Ein großartiger Roman. Volle Leseempfehlung!

Sikal

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen