Sergio Romano Brief an einen jüdischen Freund

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brief an einen jüdischen Freund“ von Sergio Romano

Sergio Romano, ein in Italien sehr bekannter Publizist, wurde 1929 in Vicenza geboren und war u. a. von 1985 bis 1989 Botschafter in Moskau. Sein "Brief an einen jüdischen Freund" besteht aus meisterhaften Skizzen zur neueren Geschichte des Judentums. Er erschien 1998 in Italien und löste dort eine lebhafte Debatte aus. Romano fragt nach dem Ort, den der Holocaust künftig in der Menschheitsgeschichte einnehmen soll. Er sieht in dessen religiöser Überhöhung die Gefahr, daß es in Reaktion darauf zu neuem Antisemitismus, mithin zu einer neuen Bedrohung des Judentums kommen könnte.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen