Shana Norris Der Schluss-mach-Pakt

(67)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 18 Rezensionen
(17)
(30)
(17)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Schluss-mach-Pakt“ von Shana Norris

Wie wird sie ihn los – mit meiner Hilfe? Avery hat den perfekten Plan: Um eine hervorragende Ärztin zu werden, will sie im Sommer an einem renommierten Projekt in Costa Rica teilnehmen. Einziges Problem: Ihr fehlt noch das nötige Kleingeld für diesen Trip. Als Averys Erzfeindin Hannah davon Wind bekommt, bietet sie ihr einen Deal an. Avery soll Hannahs Freund Zac dazu bringen, mit Hannah Schluss zu machen – Belohnung: 500 Dollar! Avery schlägt ein und hat kurz darauf auch schon einen Plan, wie sie die Aufgabe lösen kann. Doch da hat sie die Rechnung ohne Zac gemacht …

Schon ein süßes Buch. :)

— Stinsome

Bis auf die Protagonistin, die mir zeitweise so richtig heftig auf die Nerven ging, ist es ein sehr schönes Buch.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Tolles Buch. Ich war positiv überrascht, da ich es zufällig entdeckt habe und vorher noch nie etwas davon gehört hatte. Sehr emfehlenswert!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine sehr schöne Geschichte für zwischendurch. :)

— danceprincess

Es hat gar nicht richtig angefangen, da war es schon zu Ende. Ich habe mehr erwartet.

— eclipse888

etwas vorhersehbar, trotzdem lesens wert und gutes Jugendbuch mit witz und gefühlen <3

— clary97

Vorhersehbar, unüberraschend, romantisch und süß. Genau das, was man lesen will, wenn man es sich mit einer heißen Schokolade bequem macht!

— hallolisa

Stöbern in Jugendbücher

Das Auge von Licentia

Ohje.. der Inhalt des Buches besteht aus dem Klappentext. Da hätt ich mir die Lesezeit sparen können. Und das Ende!! Fühle mich veräppelt.

Haihappen_Uhaha

Oblivion - Lichtflimmern

Wahnsinn!

mii94

Mondfunken (Sternenmeer)

Wahnsinn!

mii94

Chosen - Das Erwachen

Tolles Finale!

mii94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Schluss-mach-Pakt

    Der Schluss-mach-Pakt

    resa82

    18. June 2015 um 17:27

    Kurzbeschreibung: Wie wird sie ihn los ? mit meiner Hilfe? Avery hat den perfekten Plan: Um eine hervorragende Ärztin zu werden, will sie im Sommer an einem renommierten Projekt in Costa Rica teilnehmen. Einziges Problem: Ihr fehlt noch das nötige Kleingeld für diesen Trip. Als Averys Erzfeindin Hannah davon Wind bekommt, bietet sie ihr einen Deal an. Avery soll Hannahs Freund Zac dazu bringen, mit Hannah Schluss zu machen ? Belohnung: 500 Dollar! Avery schlägt ein und hat kurz darauf auch schon einen Plan, wie sie die Aufgabe lösen kann. Doch da hat sie die Rechnung ohne Zac gemacht ? Meine Meinung: "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris ist leider wieder ein Buch, auf das ich richtig Lust hatte und dann wurde ich mächtig enttäuscht. Die Idee ist wirklich gut und hat jede menge potenzial aber die Umsetzung konnte mich leider nicht überzeugen. Zac und Molly sind tolle Charaktere, die der ganzen Geschichte etwas pfiff und gegeben haben. Avery dagegen fand ich zeitweise echt nervig, ihre Launen und ihre Art haben mir persönlich gar nicht zugesagt. Auch die zarte Liebesgeschichte zwischen Zac und Avery war sehr vorhersehbar und auch wirklich nicht überzeugend. Trotz aller Kritik habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen und hatte einen angenehmen Leseabend. Fazit: Eine nette Geschichte für zwischendurch. 3 von 5 Sterne http://resas-welt.blogspot.de/2015/06/der-schluss-mach-pakt.html

    Mehr
  • Der Schluss-mach-Pakt

    Der Schluss-mach-Pakt

    nadines-lesewelt

    11. July 2013 um 15:59

    Avery möchte unbedingt Ärztin werden, deswegen ist sie auch eine sehr ehrgeizige Schülerin. Sie arbeitet hart um ein Praktikum im Costa Rica machen zu können, doch ihr fehlt immer noch einiges an Geld. Da kommt ihr ein Angebot ihrer ehemaligen besten Freundin gerade recht, die sie dafür bezahlen will das Avery ihr ihren Freund ausspannt. Avery lässt sich darauf ein, da sie eh zusammen mit Zac an einem gemeinsamen Schulprojekt arbeiten muss. Was dann passiert ist natürlich sehr vorhersehbar. Ehrlich gesagt war Avery total unsympathisch. Ich empfand sie sehr als Ich – Mensch auch ihrem Vater und Bruder gegenüber. Vor allem als ihr Vater eine neue Frau mitbringt, will sie gleich ihr Revier markieren. Außerdem ging mir ihr Ordnungsfimmel auf die Nerven.  Sogar wenn sie wütend vom Tisch weg rennt, muss alles an Ort und Stelle sein. Ich finde es sehr schwer ein Buch zu lesen, wenn man mit der Hauptperson nicht warm wird. Zwar versteht man am Ende einiges besser und da wird Avery auch menschlicher, aber meiner Meinung nach viel zu spät. Ich habe mich leider mehr oder weniger durch dieses Buch gequält, deswegen gibt es nur 1 Stern für dieses Buch.

    Mehr
  • Hat meine Erwartungen nicht erfüllt ...

    Der Schluss-mach-Pakt

    terii

    18. May 2013 um 16:00

    Die 16-jährige Aver hat einen Traum und zwar will sie unbedingt Ärztin werden. Um ihrem Ziel ein ganzes Stück näher zu kommen will sie an einem projekt in Costa Rica teilnehmen, doch leider fehlt ihr noch einiges an Geld. Sie spielt sogar das Maskottchen eines Hot-Dog-Ladens. Als ihre Erzfeindin - und ehemals beste Freundin - Hannah ihr 500 Dollar anbietet, damit Avery sorgt, dass sich ihr Freund Zac von Hannah trennt ist sie sofort dabei. Ach, schon wieder ein Buch auf das ich mich wahnsinnig gefreut habe - und dann doch ziemlich enttäuscht wurde. Die Story ist nicht wirklich neu, aber doch ziemlich interessant: Avery soll praktisch ihrer Erzfeindin den Freund ausspannen und kassiert dafür noch ordentlich Kohle. Man fragt sich da als Leser natürlich sofort, was hinter Hannahs Plan steckt und warum sie ausgerechnet Avery damit beauftragt. Nebenbei taucht auch noch die Frage auf, was zwischen Avery, Hannah und Elliot passietr ist, dass ihre Freundschaft zerbrochen ist und die drei sich fast an die Gurgel gehen. Warum ich dennoch enttäuscht vom Buch war? Die Antwort ist simpel Avery. Die meiste Zeit hat sie mich nur genervt. Sie war so gut wie immer mies drauf und hat die Leute in ihrer Umgebung echt mies behandelt. Zum Beispiel Elliot, der mit ihrer besten Freundin Molly ausgeht. Avery denkt, dass Elliot Molly betrügt, aber als er ihr etwas dazu erklären will, dreht sie total auf und lässt ihn einfach nicht ausreden. Ihre miese Laune lässt sie auch ihren Vater udn ihren Bruder spüren, außerdem lehnt sie die (überaus nette!) neue Freundin ihres Vaters sofort ab. Sie war die ganze Zeit so engstirnig und genervt, dass ich mich eigentlich nie in sie einfühlen konnte und mich durch das Buch gequält habe. Auch die aufkeimende Beziehung zu Zac hat mich nicht überzeugen können. Das Cover gefällt mir sehr gut, obwohl es auf (fast) jedes andere Buch auch gepasst hätte. Auch am deutschen Titel habe ich nichts zu jammern, da er zu dem Inhalt passt. "Der Schluss-mach-Pakt" ist ein Buch ein gutes Young Adult Buch - wenn man über Averys Launen hinweg sehen kann. Die Idee des Buches ist ganz nett, aber Averys miesepetriger Charakter und das übertriebene Drama haben mich sehr gestört. Ich kann nur 3 von 5 Herzen vergeben.

    Mehr
  • Olek über "Der Schluss-mach-Pakt"

    Der Schluss-mach-Pakt

    Olek

    22. April 2013 um 15:33

    Die Geschichte und meine Meinung: Avery braucht unbedingt Geld, sonst kann sie sich nicht das Sommerpraktikum in Costa Rica leisten. Dafür nimmt sie auch den schrecklichsten Job in der Stadt an: Sie arbeitet beim Diggity Dog House. Dort muss sie die meiste Zeit, verkleidet als Hotdog, im einem stinkenden Kostüm vor dem Laden den Hot-Diggity-Shuffle tanzen. Leider hat sie auch nach einem Jahr in der Imbissbude die viertausend Dollar nicht beisammen. Dabei hat sie sich fest vorgenommen dort ihr Praktikum zu machen. Das wäre eine klasse Erwähnung auf ihrem Zeugnis. Auf der Suche nach dem restlichen Geld, trifft Avery Hannah, ihre ehemalige Freundin, jetzt Feindin. Sie bietet ihr 500 Dollar, wenn Avery ihr bei einem Problemchen behilflich ist. Avery soll ihr den Freund ausspannen. Zac sei ein Nichtsnutz und würde Hannah nur bei ihren Erfolgen in der Schule stören. Ohne drüber nachzudenken, stimmt sie dem "Schluss-mach-Pakt" zu. Das Geld kann sie auf jeden Fall gebrauchen. Und da ist es ihr gerade Recht, dass sie im Wirtschaftskurs mit Zac ein Team bilden muss. Zusammen müssen sie ein fiktives Geschäft eröffnen und sich einigen Problem stellen. Avery, die damit rechnet alles alleine zu machen, wenn sie eine gute Note will, ist ganz erstaunt, als Zac mit seinen ungewöhnliche Ideen kommt. Nachdem sie die Ideen verglichen haben, einigen sie sich auf eine Partnervermittlung. Obwohl es Averys Idee war, ist sie nicht sehr begeistert. Man kann sein Schicksal doch nicht in die Hände eines Computers legen, das dann den Lebenspartner für einen auswählt. Und überhaupt ist Liebe nur Zeitverschwendung. Da ist sich Avery ganz sicher und lässt sich auch nicht umstimmen. Sie hat selber erfahren wie sich ihre eigene Mutter vor ihr und ihrer Familie abgewandt hat und abgehauen ist. Sie wird nie mehr jemanden vertrauen können.    Die Geschichte wird aus Averys Sicht in der Vergangenheitsform geschrieben. Dabei kann man in Averys Kopf schauen und ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen. Und die sind echt witzig.  Avery ist eher der verklemmte Typ, sehr ehrgeizig und verschlossen. Doch nach und nach öffnet sie sich Zac und plötzlich ist er garnicht mal so ein schlechter Typ. Nach und nach vergisst sie den Pakt und verliebt sich in Zac. Doch dabei hat sie nicht an Hannah gedacht. Die will, dass Avery endlich ihren Teil der Abmachung erfüllt. Und alles wird noch komplizierter.... Mir hat die Handlung sehr gefallen. Es wurde an keiner Stelle langweilig und ich habe das Buch förmlich verschlungen :)  Die Spannungskurve war perfekt angelegt und es blieb bis zum Schluss spannend und geheimnisvoll.  Trotzdem war das Ende logisch und den Wünschen entsprechen. Auch die Idee mit dem Ausspann-Pakt war ganz lustig. Die gibt es nicht oft....  Der Schreibtstil war sehr angenehm und flüssig.Die Umgangssprache hat das Lesen viel leichter gemacht. Das Cover dagegen ist nicht sehr beeindruckend. Man sieht die Füße eines Mädchens, die auf die Füße eines Jungen treten :) Na ja... Dafür hat mich der Titel umso mehr angesprochen!         Fazit: ( 5 von 5 Punkten ) Insgesamt gibt es wirklich garnicht zu meckern. Eine sehr romantische, aber auch geheimnisvolle und lustige Erzählung aus Averys Leben. Super umgesetzt und unbedingt lesenswert!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    bookgirl

    12. March 2013 um 14:58

    Inhalt Avery ist 16 Jahre alt, geht noch zur Schule, hat einen Job, bei dem sie sich ein wenig dazu verdient und zwei große Wünsche – sie möchte nach Costa Rica reisen und Ärztin werden. Um ihrem Ziel näher zu kommen, fehlt ihr allerdings das nötige Geld und so ist sie nicht abgeneigt sich auf einen Pakt einzulassen, den ihr ihre ehemals beste Freundin Hannah vorschlägt. Er beinhaltet, dass sie 500 Dollar erhält, wenn sie es schafft, dass Zac mit Hannah Schluss macht. Doch kommt alles anders, als sie denkt. Meine Meinung Den Schluss-Mach-Pakt zu lesen, ist wie einen dieser Disney-Filme zu sehen, in denen es um das Leben auf der Highschool, die erste große Liebe und die Unsicherheiten der Teenager im Allgemeinen geht. Und so wie in den Hollywood-Produktionen kann man auch hier das Ende bereits relativ schnell erahnen, was dem Lesespaß jedoch keinen Abbruch tut. Avery ist zwar sympathisch, aber durch ihre perfektionistische Art konnte sie schon auch ein wenig anstrengend sein. Es war schön zu beobachten, dass sie im Verlauf der Geschichte immer lockerer wurde und nicht alles auf die Goldwaage gelegt hat. Ganz im Gegenteil zu Zac, den ich von Anfang an sehr mochte. Er ist auf der einen Seite einfach ein entspannter und cooler Zeitgenosse, aber hat auch die nötige Tiefe. So fokussiert wie Avery auf ihren Arzt-Wunsch, so sehr ist es Zac auf seinen Comedy-Traum. Die beiden haben also mehr gemeinsam, als man zunächst denkt. Ein Wort auch zum Cover: ich finde, dass es sehr gut zu dem Buch passt. Auch wenn man praktisch nur die Schuhe sieht, kann man erkennen, dass es sich um ein Jugendbuch handelt. Nur ein Hot Dog-Kostüm wäre noch passender gewesen ;-) Fazit Jeder der gerne Jugendbücher liest, sollte hier zugreifen. Der Schluss-Mach-Pakt ist eine amüsante Geschichte, die mit sympathischen Protagonisten aufwartet und einfach Spaß macht zu lesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    ShanaNorris

    Hello! I'm Shana Norris, and I'm excited to celebrate the release of my book The Boyfriend Thief in Germany with the readers here at Lovelybooks! The Boyfriend Thief is about a girl who thinks she can control everything in life, until she meets a guy who is too unpredictable and ruins all of her plans. I was inspired to write this book because I wanted to write about a really intelligent, successful and motivated girl who has had to deal with a big event that changed her life--her mother abandoning the family a few years before the story starts. On the outside, Avery looks like she's fine. She has the best grades in her class and she plans to become a doctor one day. She takes care of her younger brother and runs the household in place of her mom. But inside, Avery is a lot more damaged than she wants people to know. She has spent years hiding that from everyone and has done a good job at pretending to be okay, until Zac steps into her life and forces her to deal with these emotions. I wanted to write a story about the way we want other people to see us, the way we see ourselves, and the way we really are underneath it all. The Boyfriend Thief deals with some tough issues, but it's not all deep drama. It is a fun and funny story about an unlikely pair. I loved writing this story and exploring the connection between Avery and Zac. I hope you enjoy the book, and I look forward to discussing it with all of you! All the best, -Shana -- Kurzbeschreibung: Wie wird sie ihn los – mit meiner Hilfe? Avery hat den perfekten Plan: Um eine hervorragende Ärztin zu werden, will sie im Sommer an einem renommierten Projekt in Costa Rica teilnehmen. Einziges Problem: Ihr fehlt noch das nötige Kleingeld für diesen Trip. Als Averys Erzfeindin Hannah davon Wind bekommt, bietet sie ihr einen Deal an. Avery soll Hannahs Freund Zac dazu bringen, mit Hannah Schluss zu machen – Belohnung: 500 Dollar! Avery schlägt ein und hat kurz darauf auch schon einen Plan, wie sie die Aufgabe lösen kann. Doch da hat sie die Rechnung ohne Zac gemacht …--> Leseprobe Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde: Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Shana Norris mitzumachen. Shana spricht kein Deutsch, ihr könnt hier aber gern trotzdem auch auf Deutsch diskutieren. Stellt Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen :-) Unter allen Bewerbern vergibt der cbj Verlag 10 Testleseexemplare von "Der Schluss-mach-Pakt". Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 17. Januar 2013 bewerben - dafür gibt es nur eine kleine Aufgabe zu erfüllen: Was findet ihr am schwierigsten daran mit jemandem Schluss zu machen bzw. was schätzt ihr daran am schwierigsten ein, falls ihr es noch nicht selbst erlebt habt? (Wenn möglich, wäre eine Antwort auf Englisch toll!)

    Mehr
    • 168
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    Fia

    25. February 2013 um 21:50

    Was ich erwarte: Von "Der Schluss-mach-Pakt" habe ich mir einen erfrischenden Jugendroman erwartet, der mit einer süßen Liebesgeschichte schön unterhalten kann. Ob meine Erwartungen erfüllt wurden? Meine Meinung: Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass meine Erwartungen erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen wurden. Hinter dieser fluffig leichten Geschichte steckt nämlich sogar noch mehr. Eine Identitätskrise, eine Familienkrise und eine Freundschftskrise. Damit ist reichlich für guten Stoff gesorgt, welchen die Autorin auch gut umgesetzt hat. Aber beginnen wir von vorne... In das Buch konnte ich mich durch den Schreibstil sehr leicht hineinfinden. Die Autorin erzählt sehr locker und flüssig, ihr jugendlicher Stil wirkt aber nicht aufgesetzt, so dass man sich einfach in die Geschichte hineinfallen lassen kann. Desweiteren fiel es mir durch die gelungen Beschreibungen auch leicht, mich in die Situation und in die Protagonistin hineinzuversetzten. Avery, deren Namen ich zunächst etwas seltsam fand, ihn im Nachhinein aber doch sehr gerne mag, ist wirklich eine außergewöhnliche Protagonistin. Mag sie auf den ersten Blick, genauso wie übrigens die anderen Charaktere, sehr klischeehaft wirken, so merkt man doch sehr schnell, dass viel mehr hinter ihrer Fassade steckt. Avery hat es durch ihre Familiensituation (die Mutter hat sie verlassen) nicht einfach. Sie versucht ihre Mutter zu ersetzen und setzt sich selber stark unter Druck, weil sie für ihren kleinen Bruder und ihren Vater alles perfekt haben möchte. Außerdem ist sie auch in der Schule sehr ehrgeizig, da sie sich zum Ziel gesetzt hat, Ärztin zu werden. Dadurch, dass sich Avery selbst solchen Druck macht, scheint sie mit der Zeit zu vergessen, was es eigentlich heißt, richtig zu Leben. Und hier kommen Zac und Hannah ins Spiel. Eigentlich bekommt Avery erst mit Zac zu tun, da sie mit ihrer Rivalin einen Pakt abschließt. Sie soll Hannah den Freund ausspannen und bekommt dafür Geld von ihr, damit sie sich das Sommercamp in Costa Rica, dass ihr ihren Traum Ärztin zu werden näherbringen würde, leisten kann. Das stellt sich aber gar nicht als so einfach heraus, den Zac spielt einfach nicht mit. Avery lernt ihn mit der Zeit immer besser kennen und ihm und seiner lockeren und humorvollen Art ist es zu verdanken, dass sie sich endlich mal ein bisschen Zeit nimmt um das Leben zu genießen. Wie ich oben schon gesagt habe, scheinen die Charaktere alle auf den ersten Blick etwas klischeehaft. Je besser man sie jedoch kennen lernt, desto mehr erfährt man über sie und erkennt, dass alle ganz außergewöhnliche und besondere Personen sind. Vorallem hinter Avery, Zac, Hannah und Eliott steckt so viel mehr! Die Handlung, oder eher gesagt wie die Geschichte ausgehen wird, ist natürlich etwas vorhersehbar. Dennoch konnte ich nicht mehr aufhören mit lesen, als ich erstmal so richtig drin war. Der Weg zu diesem Ende ist der Autorin nämlich sehr gut gelungen und ich habe gerne verfolgt, wie Avery so langsam ein bisschen aus sich rauskommt und wie es zwischen ihr und Zac anfängt zu knistern. Die Liebesgeschichte schleicht sich langsam heran und ich konnte gut verstehen, warum sich die beiden verlieben. Insgesamt war es wirklich sehr süß und romantisch zu lesen. Besonders der Schluss ist wirklich wunderschön, aber auch sehr amüsant. Überhaupt mag ich die humorvolle Seite des Buches auch sehr gerne. Zac trägt mit seiner Art einen großen Teil dazu bei, aber auch sonst wird es immer wieder lustig. Mir hat das Lesen dadurch sehr viel Spaß gemacht. Fazit: "Der Schluss-mach-Pakt" kann ich wirklich jedem empfehlen, der gerne Jugendbücher liest. Die Geschichte ist sehr süß und humorvoll und die Protagonisten entpuppen sich als sehr außergewöhnliche und liebenswürdige Charaktere.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    Franzi293

    25. February 2013 um 00:11

    Avery hat es nicht einfach. Seit ihre Mum vor wenigen Jahren die Familie über Nacht verließ, versucht sie nicht nur Ersatzmutter zu sein, sie träumt außerdem von einer Kariere als Ärztin. Und um ihr Ziel zu erreichen möchte sie die Beste sein, auch wenn ihr soziales Leben oft darunter leidet. Außerdem arbeitet sie hart, um im Sommer an einem Kurs in Costa Rica teilnehmen zu können, der sie nicht nur ihrem Berufswunsch, sondern vielleicht sogar ihrer Mutter näher bringen könnte. Die Zeit ist knapp und das Geld droht nicht zu reichen - da macht ihr ihre einst beste Freundin und nun Erzrivalin Hanna ein kaum ausschlagbares Angebot. Sollte Avery es schaffen, Hanna ihren Freund Zac auszuspannen, wartet eine Prämie von 500 Euro auf sie. Doch was für Avery als moralisch zweifelhaftes Geschäft beginnt, soll schon bald ihr Leben gewaltig auf den Kopf stellen. In diesem süß-romantischen Roman lernt der Leser vor allem die sehr pflichtbewusste Avery kennen, die verbissen für ihre Träume arbeitet. Und natürlich Zac, den liebenswürdigen Chaoten, der Avery zeigt, was es heißt, wirklich zu Leben. Die Charaktere sind sehr überzeugend und wuchsen mir schnell ans Herz. Der Roman hat seine ernsten, traurigen und seine wunderbar wichtzig-romantischen Seiten und genau mit dieser Mischung trifft er den Leser mitten ins Herz.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    buecherbiene72

    14. February 2013 um 10:35

    Avery ist kein normaler Teenager. Da ihre Mutter die Familie verlassen hat, musste sie schneller erwachsen werden und hat anspruchsvolle Ziele, die sie versucht zu verwirklichen. Sie ist sich dabei auch nicht zu schade ist, sich in einem lächerlichen Hot Dog-Kostüm etwas dazu zu verdienen. Als ihre beste Freundin Molly ein Auge auf Elliott wirft, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen, verbindet sie mit Elliott doch ein Geheimnis. Durch ihren vollen Zeitplan hat sie selber keine Zeit für die Liebe, muss jedoch auf Grund eines Schulprojekts mit Zac zusammenarbeiten. Hält sie ihn anfänglich noch für chaotisch, muss sie ihre Meinung doch schnell revidieren. Durch ihn wird sie entspannter und es könnte alles so schön sein, wenn da nicht Hannah wäre, die mit Zac zusammen ist. Durch sie wird der "Schluss-Mach-Pakt" geboren, bei dem Avery dafür sorgen soll, dass Hannas Beziehung mit Zac in die Brüche geht. Das Jugendbuch von Shana Norris hat mir sehr gut gefallen. Es ist humorvoll und temporeich geschrieben. Avery lernt im Verlauf der Geschichte viel über sich selbst und überdenkt ihre Einstellung zu Freundschaft und Liebe. Sehr gut gefallen hat mir, dass die Gefühlswelt von ihr anschaulich geschildert wurde. Meine Jugendzeit liegt schon ein wenig zurück, aber ich konnte mich sehr gut an die Probleme, mit denen man in dem Alter zu kämpfen hat, erinnern. Für diesen Roman möchte ich gerne eine Leseempfehlung aussprechen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    kalanthia

    11. February 2013 um 12:04

    Avery ist anders als andere Teenager: Sie hat ihr Leben genauestens vorausgeplant, ist Klassenbeste, arbeitet neben der Schule, um den Flug zu einem Praktikum bezahlen zu können, das der erste Schritt auf der Karriereleiter zur Ärztin sein soll, und dann managt sie auch noch den Haushalt für ihren Vater und ihren Bruder, seit ihre Mutter die Familie im Stich gelassen hat. Averys beste Freundin Molly hat ausgerechnet ein Auge auf Elliott geworfen, den Avery für wenig vertrauenserweckend hält, da sie ein dunkles Geheimnis mit Elliott verbindet. Für Jungs hat Avery selbst eigentlich keine Zeit in ihrem Leben, doch für ein Schulprojekt muss sie mit dem Klassenchaoten Zac zusammenarbeiten. Nach und nach stellt Avery fest, dass Zac eigentlich doch sehr zielstrebig sein kann, etwa bei seinen mitternächtlichen Auftritten als Comedian. Zac hilft Avery dabei, die Dinge ein wenig lockerer zu sehen, und alles könnte so schön zwischen den beiden laufen, wäre da nicht Averys Erzrivalin Hannah, mit der Zac eigentlich ausgeht. Hannah schlägt Avery den „Schluss-mach-Pakt“ vor: Sie wird Avery das restliche Geld für den Flug geben, wenn Avery dafür Hannahs Beziehung mit Zac sabotiert. Shana Norris ist ein humorvolles und spannendes Jugendbuch gelungen, das durch sein zügiges Erzähltempo den Leser fesselt. Avery prescht durch ihr durchgeplantes Leben und übersieht dabei, dass sie nicht die Einzige ist, die von ihrer Mutter verlassen wurde; sie gefährdet Freundschaften, da sie nicht bereit ist, Menschen eine zweite Chance zu geben, und vermasselt ihre Beziehung mit Zac, weil sie so versessen auf das Praktikum ist. Schule, Liebe, Familie, Chaos beim Nachmittagsjob, Beziehungen und Freundschaft – von allem ist ein bisschen was dabei. Durch ihre ironische und trockene Art ist Avery keine typische Mädchenromanheldin, sondern auch für den männlichen Leser interessant. Fünf von fünf Sternen!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    Fallen_Angel

    06. February 2013 um 14:55

    Avery ist 16 Jahre alt und hat schon ihre ganze Zukunft geplant. Sie will Ärztin werden. Um ihrem Ziel einen Schritt näher zu kommen will die im Sommer an einem Praktikum in Costa Rica teilnehmen. Dazu fehlt ihr aber noch ein bisschen Geld. Als ihre Erzfeindin Hanna ihr einen Deal vorschlägt bei dem es um 500 Dollar geht sagt sie zu. Der Deal: sie soll Hannas Freund Zac dazu bringen mit ihr schluss zu machen. Doch niemand hat geahnt was die Folgen dieses Deals sein könnten... Meine Meinung: Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen. Ich konnte gar nicht glauben als ich die Nachricht erhalten hatte, dass ich gewonnen habe! Das war das erste mal dass ich überhaupt mal etwas gewonnen habe. Daher einmal einen großen DANK an LOVELYBOOKS, dem CBJ VERLAG und der Autorin dieses Buches SHANA NORRIS!! Ich habe schon bevor ich mich für die Leserunde beworben habe von diesem Buch gehört und war gleich von dem Inhalt begeistert. Es hörte sich wirklich interessant und gut an. Es geht um die junge Avery James die in einer Hot Dog Bude arbeitet um das Geld für ihr Praktikum in Costa Rica zu sparen. Avery ist ein sehr genauer, sauberer und kluger Mensch. Sie will immer alles perfekt haben. Ich finde diese Eigenschaft manchmal ein wenig nervig, zum Beispiel ihre Plastik Überzüge im Auto. Aber sie ist auch sehr ehrgeizig und tut alles um an ihr Ziel zu kommen, dass finde ich wiederum sehr bewundernswert. Schon ziemlich am Anfang des Buches kommt sie mit Zac durch ein Schulprojekt in Kontakt. Zac ist ein bisschen chaotisch und immer gut drauf. Er bringt die Leute zum lachen, ist aber in manchen Situationen nicht ganz ernst bei der Sache. Dennoch ist er ein sehr liebenswürdiger und guter Charakter. Auch die Nebencharaktere sind mir schnell ans Herz gewachsen zum Beispiel Molly oder Averys kleiner Bruder Ian. Der Schreibstil von Shana Norris ist wirklich gut zu lesen. Man kommt gleich nach den ersten paar Seiten in die Geschichte hinein und fühlt sogleich mit der Protagonistin mit, da sie in einem stinken riesen Hot Dog Kostüm herum tanzen muss! Die Geschichte ist durch ein paar Nebenstränge und natürlich der Haupthandlung sehr spannend aufgebaut. Es tauchen ein paar Geheimnisse und Fragen auf, die der Leser unbedingt erfahren will. Ich fand die Geschichte, den Schreibstil und die Charaktere alle wirklich toll, aber dennoch hat es mich leider nicht ganz so begeistern können. Ich glaube langsam werde ich zu alt für Protagonisten die 16 Jahre alt sind. Aber es war dennoch ein sehr gutes Buch, es hat mir gefallen und ich kann es empfehlen! Fazit: Ich kann dieses Buch allen empfehlen die gerne "Teenie-Bücher" lesen, die gerne ein witziges, aber auch ernstes Buch lesen wollen. Es lohnt sich wirklich!!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    nana_what_else

    04. February 2013 um 20:18

    Seine Finger glitten über mein Kinn. "Tu das nicht", sagte er. *"Was denn?" "Dich selbst schlecht machen, wenn ein anderer dir ein Kompliment macht", meinte Zac. "Weißt du noch, was du im Laden meines Dads zu mir gesagt hast? Dass du gern weniger miesepetrig wärst? Der einzige Mensch, der dir die Laune vermiesen kann, bist du selbst, und du wirst nie glücklich sein, wenn du ständig irgendwelchen Sachen ausweichst, weil du Angst hast, zu versagen." Ein klein wenig zum Inhalt: Die junge Avery hat ein Ziel: sie will Ärztin werden. Sie plant und plant und plant um alles unter Dach und Fach zu haben, wenn ihre große Reise nach Costa Rica ansteht, wo im Sommer ein renommiertes Projekt für zukünftige Ärzte und Ärztinnen stattfinden soll. Doch das ist gar nicht so einfach, neben ihrem Job in der Hotdog-Bude und den Mühen, zu Hause alles in Ordnung zu halten. Doch alles Planen hilft nicht: Das Geld für Costa Rica reicht einfach nicht! Da macht ihr plötzlich Hannah, ihre ehemalige beste Freundin und derzeitige Erzfeindin, einen Vorschlag: Avery soll Hannah ihren Freund Zac ausspannen - die Belohnung: 500 Dollar. Doch schon bald geht es nicht mehr ums Geld, nicht um Costa Rica, nicht um Hannah. Sondern um Hot Dogs und die große Liebe. Idee: Die Idee ist witzig, wenngleich sie auch ein wenig aufgesetzt wirkt. Ein Mädchen, das der Erzfeindin 500 Mäuse in die Hand drückt, um ihren eigenen Freund loszuwerden? Na, warum einfach, wenn's kompliziert auch geht. Umsetzung: Anfangs tun sich viele spannende Fragen auf. Warum können sich Avery und Hannah - ehemals beste Freundinnen - nicht mehr leiden? Wo ist Averys Mom? Warum möchte Hannah unbedingt, dass Avery ihr den Freund ausspannt? Und was bringt Avery dazu, zu verhindern, dass ihre Freundin Molly mit dem süßen Elliott zusammenkommt? Grooooßes Potential, die Umsetzung wirkte auf mich jedoch nicht sensationell: Die Flut an Fragen wich in weiten Teilen absoluter Ebbe. Kitschig-süß, unterhaltsam, jedoch ohne Tiefgang. Das zieht sich nicht nur durch die Handlung, sondern charakterisiert auch die meisten Figuren. Zac und Molly sind wunderbar wilde, herrlich sympathische und quirrlige Charaktere, während mir die Protagonistin Avery und deren Wieso-auch-immer-Feindin Hannah nicht nur einen Nerv raubten. Kleines PS: Ich bin jemand, der bei fast jedem Buch winzige Fehlerchen entdeckt. Vermutlich eine Berufskrankheit. Normalerweise nehme ich sie wahr, denke mir aber: egal, ein Beistrich mehr oder weniger tut der Story nicht weh. Wenn jedoch auf jeder zweiten Seite ganze Wörter fehlen und Buchstaben vermisst werden, dann stört das den Lesefluss schon ein wenig und tut dem Lesevergnügen auch einen kleinen Abbruch. Bisher ging es mir mit keinem einzigen Buch aus dem Hause cbj so. Doch dieses war leider - ohne i-Tüpfelreiterin spielen zu wollen - mit Fehlern übersät. Gestaltung: Das Cover ist typisch cbj :) Jugendlich, keck und ansprechend. "Der Schluss-mach-Pakt" präsentiert sich als schlichtes, freches und handliches Taschenbuch, das mir sofort gefallen hat. Soundtrack: Mein persönlicher Soundtrack zu diesem Buch liefern Faith Hill mit "This Kiss" :) Fazit: Ein keckes Jugendbuch, das mich nicht 100% zu verzaubern wusste, jedoch dennoch in einem Rutsch ausgelesen wurde und mir einen gemütlichen, wenn auch nicht allzu aufregenden Leseabend bescherte. 2,5 von 5 Sternen 352 Seiten cbj ISBN-10: 357040160X ISBN-13: 978-3570401606 Ab 12 Jahren Originaltitel: The Boyfriend Thief

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    DisasterRecovery

    04. February 2013 um 12:49

    Klappentext: Avery hat den perfekten Plan: Um eine hervorragende Ärztin zu werden, will sie im Sommer an einem renommierten Projekt in Costa Rica teilnehmen. Einziges Problem: Ihr fehlt noch das nötige Kleingeld für diesen Trip. Als Averys Erzfeindin Hannah davon Wind bekommt, bietet sie ihr einen Deal an. Avery soll Hannahs Freund Zac dazu bringen, mit Hannah Schluss zu machen – Belohnung: 500 Dollar! Avery schlägt ein und hat kurz darauf auch schon einen Plan, wie sie die Aufgabe lösen kann. Doch da hat sie die Rechnung ohne Zac gemacht … Mein Senf zum Buch: Ich habe eine 0815-Teenie-Story erwartet, bei der man an der ein oder anderen Stelle ein bisschen schmunzeln kann, doch es kam ganz anders. Die Geschichte um Avery und Zac hat mich total verzaubert und ich war positiv überrascht von dem Tiefgang. Die beiden Hauptprotagonisten haben mir am besten gefallen: Avery ist ein tolles Mädchen. Ihr sagenhafter Humor (sehr sarkastisch) hat mir von der ersten Seite an sehr gut gefallen. Sie musste in der Vergangeheit einen herben Verlust erleiden und hat sich seitdem stark verändert. Sie kommt einfach nicht mehr aus sich heraus, hat emotional eine gigantische Mauer um sich gebaut und ist einem Ordnungswahn verfallen. Zac wirkt zunächst chaotisch und verpeilt, doch wie sich herausstellt, hat auch er Träume und Ziele, wofür er bereit ist hart zu arbeiten. Er ist jemand, der aus sich rauskommt und sein Leben genießen kann. Zentrale Themen im Buch sind vor allem Liebe, Freundschaft, Familie, Vorurteile, Missverständnisse, im Stich lassen und zwanghaftes Geltungsbedürfnis. Das alles verpackt in einem tollen Jugendroman. Fazit: Kein schnulziges Teenie-Angeschmachte, sondern ein bittersüßer Jugendroman mit Tiefgang! Das Lesen lohnt sich =)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    LaLecture

    03. February 2013 um 12:33

    Nicht alles im Leben kann geplant werden - schon gar nicht die Liebe Inhalt Die ordnungsliebende Avery hat bereits einen genauen Plan für die Zukunft: Nach der Schule will sie auf's College gehen, Medizin studieren, Ärztin werden und Menschen helfen. Um ihr Ziel zu erreichen hat sie sich fest vorgenommen, ihre College-Bewerbung durch die Teilnahme an einem medizinischen Praktikum in Costa Rica zu schmücken. Blöd nur, dass dieses Projekt verdammt viel Geld kostet. Und so kommt es, dass die unromantische Avery sich auf einen Deal mit ihrer Erzfeindin Hannah einlässt: Für 500 $ soll sie ihr ihren Freund Zac ausspannen. Sie nimmt die Herausforderung an, doch schon bald muss Avery feststellen, dass soe Gefühle nicht so einfach kontrollieren kann, wie sie es gerne hätte. Schon gar nicht ihre eigenen... Meinung Schon mit dem ersten Satz hatte die Autorin mich. "Der Schluss-mach-Pakt" beginnt mit einer Szene, in der Avery, die in ihrer Freizeit in einem Hot Dog-Laden aushilft, als Riesen-Hotdog verkleidet vor dem Geschäft steht und den Hot Diggity Shuffle tanzen muss, und ich habe mich kaum eingekriegt vor Lachen. In diesem Stil geht es weiter, denn Shana Norris versteht es, Averys exzentrische Persönlichkeit und ihre schrägen Erlebnisse mit ihrem tollen Schreibstil humorvoll wiederzugeben. Avery ist ganz sicher nicht die typische Protagonistin und gerade deshalb war sie mir sehr sympathisch: Sie ist ordnungsliebend, ehrgeizig und hat ihr Leben bis in’s kleinste Detail geplant, womit sie auf ihre Mitmenschen oft einen verbissenen Eindruck macht. Zudem sieht sie in allen Menschen nur das schlechte (zum Beispiel in ihrem ehemaligen Kumpel Elliot, in den ihre beste Freundin Molly sich verliebt hat) und tritt mit ihren wüsten Anschuldigungen in ein Fettnäpfchen nach dem anderen. Von Gefühlen lässt sie sich selten von ihrem Weg abbringen und an die große Liebe glaubt sie nicht, doch so erwachsen sie zunächst auch scheint (oder scheinen will): - Im Laufe des Buches lernt der Leser auch ihre verletzliche, kindliche Seite kennen, die sie sorgsam zu verbegen versucht. Auch wenn ich mich nicht unbedingt mit Avery identifzieren konnte und sie einem mit ihrer pubertären Art manchmal doch ziemlich auf die Nerven geht, ist sie zumindest eine sehr unterhaltsame Protagonistin, die das Buch zu etwas besonderem macht. Auch Zac ist eine ungewöhnliche und sehr unterhaltsame Figur und dabei das genaue Gegenteil von Avery. Bereits auf den ersten Blick war mir der lässige, humorvolle Typ, der versucht, Avery etwas von ihrer Verbissenheit zu nehmen, sehr sympathisch. Mit seiner lockeren Art, der entwaffnenden Offenheit und seinen süßen Sprüchen bringt er den Leser dazu, ihn sofort in’s Herz zu schließen. Die meisten Nebenfiguren bleiben aber leider etwas blass, vor allem Hannah, über die ich gerne mehr erfahren hätte, oder auch Elliot und Averys beste Freundin Molly, die durchaus das Potential zu einer weiteren, interessanten Figur hätte. Die Handlung an sich ist natürlich ziemlich vorhersehbar: Bereits nach der Lektüre des Klappentextes ahnt man, dass Avery sich in Zac verlieben wird und dass das ganze natürlich gut enden wird. Zwischendurch konnte die Geschichte mich aber vor allem durch einige sehr ernste Familien-Szenen überraschen, in denen es um Averys verschwundene Mutter und die Vorwürfe, sie die sich deswegen macht, geht. Und auch, wenn man das Happy End vorausgeahnt hat, so wäre man doch auch enttäuscht, wenn das Buch anders enden würde, nicht wahr ;)? Fazit „Der Schluss-mach-Pakt“ ist ein durchaus unterhaltsamer Jugendroman mit einer exzentrischen, aber sehr sympathischen Protagonistin und einem wirklich süßen Typen, den man sofort liebgewinnt. Auch wenn die Handlung, wie für Bücher dieses Genres typisch, etwas vorhersehbar ist, macht es große Spaß, das Buch zu lesen, und ich vergebe gerne 4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" von Shana Norris

    Der Schluss-mach-Pakt

    Lainybelle

    01. February 2013 um 10:50

    --------------------------------------------------------------------------------------------------- Inhalt Avery hat alle Mühe damit, perfekt zu sein. Seit ihre Mutter die Familie verlassen hat, ist sie ein anderer Mensch geworden - ein Mensch, bei dem man bleiben wollen würde, wie sie hofft. Bei einem Projekt in Costa Rica will sie ihrem Traum, Ärztin zu werden, einen Schritt näher kommen und Antworten finden, denn dies ist einer der Orte, von denen ihre Mutter immer geschwärmt hat. Doch das Geld reicht nicht. Als ihre ehemalige Freundin und Erzrivalin Hannah das erfährt, macht sie Avery ein Angebot. Sie soll ihren Freund Zac dazu bringen, mit Hannah Schluss zu machen. Avery willigt ein und das gemeinsame Wirtschaftsprojekt für die Schule, für das sie Zac zugeteilt worden ist, kommt ihr da gerade recht. Doch die Dinge laufen ganz anders als geplant... ---------------------------------------------------------------------------------------------------- Meine Meinung "Der Schluss-mach-Pakt" ist in jedem Fall ein Buch, dass sich weglesen lässt wie nichts. Ein lockerer und flüssiger Schreibstil sowie eine gute Prise Humor lassen die Seiten nur so dahinfliegen. Die sechzehnjährige Protagonistin ist sehr liebenswert und macht im Laufe der Geschichte eine überzeugende Entwicklung durch. Nur, dass sie mit ihren Schlussfolgerungen häufig sehr voreilig ist und man als Leser schnell ahnt, dass sie falsch liegt, kann dies ein wenig trüben. Außerdem kam ihr Sinneswandel in Bezug auf manche Konflikte für mich gegen Ende ein wenig zu plötzlich. Meiner Meinung nach hätte die Tatsache, dass ihr Verhalten auf den Verlust ihrer Mutter zurückzuführen ist, ein wenig mehr zwischen den Zeilen stehen können. Es wurde doch sehr oft betont und Avery selbst war in der Lage, sehr differenziert darüber zu reflektieren, was ich für eher weniger realistisch halte. Man sieht selten die Zusammenhänge zwischen dem eigenen Handeln und den Gründen dafür - zumindest meiner Erfahrung nach. Neben Avery sind auch die anderen Charaktere sehr liebevoll gestaltet; dazu zählen ihr Vater, dessen neue Freundin Trisha, Averys Bruder Ian, ihre beste Freundin Molly und ihr ehemaliger Freund Elliott, in den sich Molly verliebt hat, von dem Avery sie aber unbedingt fernhalten will. Außerdem natürlich Zac, der wirklich ein sehr außergewöhnlicher und energiegeladener Junge ist. Lediglich Hannah kam im Buch ein bisschen kurz - über sie hätte ich gern mehr erfahren. Die Geschichte ist insgesamt zwar eher lockerleicht, glänzt jedoch zugleich mit einer tiefgründigen Problematik. Machen unsere Fehler uns zu weniger liebenswerten Menschen? Was sehen andere in uns und was wir in uns selbst? Und ist Weglaufen wirklich eine Option? ---------------------------------------------------------------------------------------------------------- Fazit "Der Schluss-mach-Pakt" ist ein unterhaltsames und warmherziges Jugendbuch, das ich besten Gewissens weiterempfehlen kann. Aufgrund einiger kleiner Schwachstellen in der Umsetzung (s.o.) ziehe ich einen Stern ab, sodass es von mir vier bekommt.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks