Shane Mulligan

 4,3 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor*in von Flamingo City, MAYHEM und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Shane Mulligan

Cover des Buches Flamingo City (ISBN: B082D2HGBW)

Flamingo City

 (4)
Erschienen am 04.12.2019
Cover des Buches MAYHEM (ISBN: 9783981962147)

MAYHEM

 (4)
Erschienen am 12.05.2018
Cover des Buches Souled Out (ISBN: 9783981962161)

Souled Out

 (3)
Erschienen am 21.02.2019
Cover des Buches Souled Out (ISBN: B07NZ6STW9)

Souled Out

 (1)
Erschienen am 21.02.2019
Cover des Buches Flamingo City (ISBN: 9783981962130)

Flamingo City

 (1)
Erschienen am 23.11.2019

Neue Rezensionen zu Shane Mulligan

Cover des Buches Flamingo City (ISBN: B082D2HGBW)
Marco-Rauchs avatar

Rezension zu "Flamingo City" von Shane Mulligan

Ein Roman wie ein Blockbuster
Marco-Rauchvor 2 Jahren

Gleich vorweg, Flamingo City ist nichts für zarte Gemüter. Hier geht es ordentlich zur Sache. Das Tempo ist hoch und bleibt es auch konstant. Es gibt schräge und originelle Figuren, knackige Dialoge und harte Action. Auch mit dem Sex wird nicht gespart. Dabei lässt Shane Mulligan nichts aus, er schont den Leser nicht, sondern schildert jeden Aspekt seiner Geschichte. Das ist vielleicht nicht immer leicht verdaulich (aber wer sagt schon, dass gute Bücher leicht verdaulich sein sollen!?), aber es ist stets anschaulich, visuell und unterhaltsam geschrieben.
Kurz gesagt: Flamingo City ist ein richtig spaßiger und spannender literarischer Blockbuster !

Cover des Buches MAYHEM (ISBN: 9783981962147)
Janko-Unchaineds avatar

Rezension zu "MAYHEM" von Shane Mulligan

Shane Mulligan - Mayhem
Janko-Unchainedvor 2 Jahren

Shane Mulligan - Mayhem

(Savage Types)

 

- Actionreicher, postapokalyptischer Splatter-Horror-Thriller mit literarischen und rhetorischen Schwächen -

 

Woodsford, eine fiktive US-Kleinstadt in der Gegenwart. Truckfahrer John Zagarino, ehemaliger Quarterback bei den Seattle Seahawks, ist gerade bei seiner letzten Auslieferung in der untersten Etage der Tiefgarage der Midtown Mall zugange, als plötzlich mehrfach hintereinander heftig die Erde bebt. Glücklich, die verheerenden Beben und das entstandene Chaos um sich herum überlebt zu haben, macht sich Zagarino daran, einen Ausweg aus dieser zugeschütteten Hölle zu finden. Als der ehemalige Spitzensportler nach tagelanger Suche auf die ersten Überlebenden der Katastrophe trifft, wähnt er sich in Sicherheit. Doch bald schon muss sich John eingestehen, dass der Schein trügt. Die Farbe des Himmels hat sich verändert. Regen brennt auf der Haut. Die Gedanken vieler Menschen werden von Folter- und Mordgelüsten geflutet. Wut, Gier, Hass, Sexualtrieb, Aggressionen, Skrupellosigkeit und Angst machen sich breit. Gewaltexzesse sind an der Tagesordnung. Ein Kampf ums nackte Überleben entbrennt. Skrupellose Menschen, nach Fleisch, Blut und Gewalt dürstende Kreaturen, Flugmonster, tentakelschwingende Kanalbewohner, Hyänen, Löwen, Rieseninsekten, Parasiten, Ungeheuer, Bestien, mutierte Pflanzen, Zombies und animalische Hybride machen den Überlebenden das Überleben zusätzlich schwer. Womit der Truckfahrer John Zagarino in der "neuen Welt" konfrontiert wird, hätte er in seinen kühnsten Träumen nicht erwartet. 

 

Der deutsch-nordirische Filmfreak Shane Mulligan, der heute mit seiner Frau und einer kleinen Schar Katzen in Berlin lebt, weiß wie man ordentlich das Blut spritzen lässt und Gedärme verteilt. Action und Spannung aufzubauen gelingt ihm dabei mühelos. Mulligan bemächtigt sich innerhalb seines 336 Seiten umfassenden Debüts  jedoch eines leicht unbeholfenen, holprigen Schreibstils, der gerne ein fachkundigeres Lektorat hätte durchlaufen dürfen. Auch mit dem Bewusstsein, die ersten Gehversuche eines Schriftstellers, wie auch eines noch recht jungen Verlags in den Händen zu halten, fällt es mir schwer über diese und weitere Unzulänglichkeiten hinwegzusehen. Immer wieder eingeschobene und kontraproduktive Comic-Action-Wörter, wie "KLATSCH", "TSCHRAAKK", "BOOOOOOMM", "SHRIEK" oder "SNIKT" schmälern das Lesevergnügen. Die Geschichte selbst weist zu viele Wortwiederholungen, zu viele Bindewörter, häufig falsche Satzstellungen, grammatikalische Fehler, eine Menge Ungereimtheiten, häufige Rechtschreibfehler, sowie eine hanebüchene Wortwahl auf. Die brutalen und spannend verfassten Szenerien sind sowohl plastisch als auch bildhaft dargestellt, werden jedoch lediglich der Action und dem Ekelfaktor Willen eingesetzt. Hier wird eben viel, aber nicht übertrieben explizit gesplattert. Einen echten Handlungsablauf lässt der Autor in seinem postapokalyptischen Horror-Thriller "Mayhem" jedoch leidlich vermissen. Es gibt des Weiteren kaum Identifikationspersonen oder sympathische Protagonisten, was es dem Leser schwer macht, den relativ emotionslosen Plot innig oder empathisch in sich aufzusaugen. Gute Ansätze findet man zuhauf, doch hapert es generell an der teils regelrecht unterirdischen Umsetzung. Mulligans Ausdruck ist einfach grauenhaft und erinnert stellenweise an die blühende Fantasie eines spätpubertären Heranwachsenden. Für Leser, die auf eine ausgeprägte Rahmenhandlung und Tiefgang gerne mal verzichten können, die dementgegen auf reichlich Splatter-, Bizarro- und SciFi-Action stehen, könnte sich das Endzeit-Szenario andererseits aber durchaus als lohnenswert herausstellen, denn irgendwie ist "Mayhem" auf seine bekloppte Art auch wieder ein bisschen gut.

 

(Janko)

 

https://www.facebook.com/TheRealShaneMulligan/

https://www.instagram.com/shanemulligan666/

 

Brutalität/Gewalt: 78/100

Spannung: 49/100

Action: 86/100

Unterhaltung: 46/100

Anspruch: 00/100

Humor: 02/100

Sex/Obszönität: 16/100

 

https://www.lackoflies.com - Wertung: 54/100

 

Shane Mulligan - Mayhem

Savage Types

Horror

ISBN-13: 978-3-9819621-7-8

336 Seiten

Taschenbuch

EUR 12,99 [DE] inkl. MwSt.

Erscheinungsdatum: 01.04.2018

 

"Mayhem" bei Savage Types: https://www.savage-types.de/mayhem/

 

Leseprobe: https://www.google.de/books/edition/Mayhem/yX3ZDwAAQBAJ?hl=de&gbpv=1&pg=PT5&printsec=frontcover

 

Video-Teaser: https://youtu.be/CanHdOwaMyo

Cover des Buches Flamingo City (ISBN: 9783981962130)
ThrillingBookss avatar

Rezension zu "Flamingo City" von Shane Mulligan

Flamingo City
ThrillingBooksvor 4 Jahren

Autor: Shane Mulligan | Titel: Flamingo City

Verlag: Savage Types| Seiten: 480

Preis: eBook 4,44 € | Taschenbuch 16,66 €


Über „Flamingo City“ habe ich schon einiges gutes gelesen. Nun bin ich in den Genuß gekommen den Roman selbst zu lesen. Danke hierfür an Savage Types. Wie mir der lesbare 80er-Trash gefallen hat? Das lest ihr hier.


Klappentext

Flamingo City. Eine wunderschöne Stadt, in der alles möglich ist! Hier bekommt man, was immer man will. Die besten Killer, den

schärfsten Sex und den schnellsten Tod. Nur wenige überleben Flamingo City, doch die Stadt überlebt alle.

Hier treffen sie aufeinander: Ein Mann, der alles auf eine Karte setzt, um sein bisheriges Leben hinter sich zu lassen und eine geheimnisvolle Frau, die ebenso verführerisch wie tödlich ist. Als sie beginnen, Gefühle füreinander zu entwickeln, geraten sie in einen Strudel aus Liebe, Sex, Tod und Gewalt. Sie werden verraten, gehasst und gejagt.

Ein Kopfgeld wird auf sie ausgesetzt und es bleibt ihnen nur noch die Flucht aus der gefährlichsten Stadt der Welt.


Schnallt euch an und macht euch bereit

für eine geballte Ladung Action und Adrenalin!


Willkommen in Flamingo City!


Inhalt

Matt ist pleite, abgebrannt und versucht sich mit kleinen Kämpfen durchs Leben zu schlagen. In Flamingo City versucht er durch einen von einem Kumpan organisierten Kampf den Startschuss für ein neues Leben zu setzen. Natürlich geht es dies absolut schief, und beim ertränken seines Kummers trifft er die Frau, auf die er schon immer gewartet hat.

Die geheimnisvolle Unbekannte bandelt mit ihm an, doch sie birgt eine Reihe Geheimnisse die es zu ergründen gilt.


Als Team hinterlassen sie eine Spur aus Rache und Verwüstung auf ihrer Reise durch Flamingo City.


Cover

Das Cover erinnert durch seine Gestaltung bereits an einen 80er-Actionfilm. Mit gefällt es sehr gut und es passt auch gut zur Story.


Bewertung

Shane Mulligan legt hier seinen zweiten Roman vor, der eine Mischung aus allem was man aus 80er Action-Filmen und Pornos kennt darstellt. Eine Story, die einfach nur „over the top“ ist und bunt alles vermischt was man aus dieser Dekade so kennt. Eine Mischung aus ein klein wenig Horror, einer guten Dosis Sex, viel Action und noch mehr Gewalt.


Der Schreibstil sagt mir zu, flüssig super lesbar so das man jederzeit weiterlesen möchte und wissen will, wie die Story um Matt und seine geheimnisvolle Freundin weitergeht und was noch so alles passiert in Flamingo City. Ob er die Stadt überlebt? Ob es ein Happy End gibt das für beide gut ausgeht oder nicht? Bekommt er das Mädchen endgültig? Bekommt er seine Rache? Aber verraten möchte ich hier nichts, dazu müsst ihr schon selbst in die Welt von Flamingo City abtauchen.


Shane Mulligan nimmt hier auch nie ein Blatt vor den Mund und schildert die Ereignisse in allen Facetten, es bleibt nicht viel der Fantasie überlassen. Der erwachsene Leser wird definitiv seinen Spaß an den Darstellungen im Roman haben.


Die Story an sich ist im Grunde eine Hetzjagd durch die Stadt, die ihresgleichen sucht. Immer passiert irgendwas, Action zu fast jederzeit und der Bodycount schnellt in ungeahnte Höhen, ebenso der Sex-Faktor.


Wie im kurzen Interview am Ende des Buches zu lesen ist, ist der Roman als eine Hommage an seine Favoriten im Bereich Autoren, Künstler, Schauspieler etc. aus seinen Favourites gedacht. Viele Anspielungen (die ich nicht alle kenne) und Namen der Charaktere sind aus dieser Zeit entliehen.


Im Abschluss kann ich nur sagen, das mir die Reise mit Matt durch seine Tage in Flamingo City absolut Spaß gemacht hat, auch wenn öfter mal ein „Was zur Hölle?“-Moment auftauchte, der allerdings beabsichtigt ist und passt. Jeder, der Action und Sex mag, Gewalt in Büchern nicht abgeneigt ist, wird hier bestimmt glücklich werden. Ich bin gespannt was noch so kommt.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks