Shanna Swendson Hex and the City

(78)

Lovelybooks Bewertung

  • 82 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(37)
(21)
(16)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Hex and the City“ von Shanna Swendson

Katie Chandler, Mitte zwanzig, kommt aus einer Kleinstadt. Nach einem Jahr in New York ist sie immer noch dabei, sich an ihre etwas verrückte Umgebung in der Metropole zu gewöhnen. Wo sonst könnte man eine Frau mit Feenflügeln in der U-Bahn sehen? Katie fürchtet, dass sie selbst zu durchschnittlich ist, um in dieser Stadt erfolgreich zu sein. Andere dagegen haben ihre Stärken erkannt. So erhält sie eines Tages ein phantasisches Stellenangebot einer geheimnisvollen Firma. Katie ahnt nicht, wie selten es ist, völlig normal zu sein. Dabei ist sie so normal, dass sie gegen Magie immun ist (im Gegensatz zu den meisten New Yorkern) und so zur Geheimwaffe ihres neuen Arbeitgebers wird. Durch ihren Job und ihre Kollegen lernt Katie, dass sie nicht ganz so durchschnittlich ist, wie sie dachte, und bekommt auf überraschende Weise doch noch das märchenhafte Leben, das sie sich erträumt hatte.

Sehr witzig. Magisch und doch modern.

— Vitas
Vitas

Nette, kurzweilige Geschichte ... doch insgesamt sehr seicht und vorhersehbar. Gelesen - und bald schon wieder vergessen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Schräg, verrückt, bezaubernd - und liebenswert ;-)

— LEXI
LEXI

Stöbern in Romane

Vom Ende an

Eine kleine Besonderheit, der Stil, die Art die Geschichte zu erzählen. Gleichzeitig hat es sich mir aber seltsam entzogen.

elane_eodain

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hex and the City" von Shanna Swendson

    Hex and the City
    Becky_Bloomwood

    Becky_Bloomwood

    20. February 2013 um 20:55

    Katie ist ein ganz normales texanisches Mädchen, die, wie so viele Menschen auch, in New York ihr großes Glück sucht - beruflich wie privat. Dass ihre Normalität ein großes Gut ist, wird ihr klar, als sie ein ganz besonderes Jobangebot bekommt. Und ganz plötzlich ist Katies Leben voller Magie... Ein netter Klappentext hat mich dazu gebracht, "Hex and the City" zu lesen. Begonnen hat es auch recht flott, die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Ich stelle es mir hübsch vor, hier und da ein paar Feen oder andere magische Wesen - gerne auch Männer, die wie bekannte Schauspieler aussehen - in einer Menschenmenge auszumachen und dass es Katie ständig passiert, fand ich unterhaltsam. Doch leider schwand mein gutes Gefühl recht bald. In dem Moment, in dem Katie in dem magischen Unternehmen anfängt, geht‘s bergab. Die Geschichte plätschert vor sich hin und mündet in einem vorhersehbaren Ende. Das wäre nicht weiter dramatisch, wäre das Geschriebene lustiger und pfiffiger. Im letzten Drittel habe ich nur noch quer gelesen, verpasst habe ich sicher nichts. Weitaus schlimmer als die recht lahme Geschichte wiegt jedoch die Tatsache, dass ich Katie absolut unsympathisch finde. Klar, sie blüht auf, weil sie in der neuen Firma geschätzt wird. Aber fortan schafft sie alles und jede ihrer Ideen ist brillant. Sehr nervig. Zu blöd, dass ich auch noch die Nachfolgebücher hier liegen habe. Aber vielleicht sind die ja besser?!

    Mehr
  • Rezension zu "Hex and the City" von Shanna Swendson

    Hex and the City
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. February 2012 um 23:04

    Ganz nett für zwischendurch, wenn man etwas seichtes, einfaches sucht. Handlung ist nicht wirklich "großartig", aber es liest sich ganz nett. Kein Muss, aber ok. Wirkte auf mich jedoch an vielen Stellen "gezwungen", und die Art von Humor teile ich nicht ganz, fällt hier und da doch zu subtil aus.

  • Rezension zu "Hex and the City" von Shanna Swendson

    Hex and the City
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. February 2012 um 12:07

    Grundidee der Geschichte ist witzig und bezaubernd, allerdings ist die Umsetzung doch sehr oberflächlich, einfach und seicht. Kann ich wirklich nur als Buch empfehlen, wenn man etwas gänzlich Unanstregendes lesen möchte.

  • Rezension zu "Hex and the City" von Shanna Swendson

    Hex and the City
    Dubhe

    Dubhe

    24. October 2011 um 21:41

    Katie stammt vom Land und ist nun seit einem Jahr in New York. Und immer wieder sieht sie ganz verrückte Sachen; und was denkt sie? "Eine Verrücktheit der New Yorker!" Doch eines Tages sitzt in der Straßenbahn neben einem nicht gerade schönen Mann, der anscheinend denkt, er sei schön und anziehend. Anschließend sieht sie ebendiesen Mann, Rod, am Abend überraschend in einem Café wieder. Katie hat eine schreckliche Chefin und allzu lange hält sie nicht mehr durch. Da kommt eine E-Mail, in der behauptet wird, Rod hätte einen neuen und besseren Job für sie! Zuerst irgnoriert sie das Schreiben, doch dann übertreibt es ihre Chefin wieder einmal und Katie nimmt wütend an. Bei dem Vorstellungsgespräch erfährt Katie, dass sie immun gegen Magie ist und alles was sie sieht, niemand außer ein paar sehen kann. Nach einer weiteren Überrezung seitens ihrer schrecklichen Chefin nimmt Katie an. Und somit beginnt sie ihren wunderbaren neuen Job. Und da gibt es noch einen Pluspunkt, denn der sexy Owen, der ziemlich schüchtern ist, ist einer der begabtesten Magier die dort arbeiten. Doch der Schein trügt, denn die Zauberwelt scheint kurz vor einem großen Krieg zu stehen. Doch was kann Katie dagegen tun? . Einfach genial! Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen, obwohl es keine allzu große Spannung war. Die Autorin versteht es einfach mit ihren Worten zu fesseln. Außerdem gibt es eigentlich nichts an diesem Buch auszusetzen! Ich kann es kaum mehr erwarten, den nächsten Band in die Finger zu bekommen!

    Mehr
  • Rezension zu "Hex and the City" von Shanna Swendson

    Hex and the City
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    08. November 2010 um 10:50

    Katie tauscht ihr Kleinstadtleben gegen den Glanz New Yorks ein. Doch ihr Büroalltag als Marketingassistentin ist wenig glamourös. Unerwartet erhält sie ein Jobangebot von einer Firma namens MMI, das sie unmöglich ablehnen kann. Denn das Landei aus Taxas ist tatsächlich gegen Magie immun und nun erfährt Katie, dass die Frauen mit Feenflügeln tatsächlich Feen sind und keine ausgeflippten New Yorkerinnen. Schnell steigt sie in der Firma auf, verliebt sich in den attraktiven Magier Owen und zieht mit den magischen Arbeitskolleginnen um die Häuser. Ein ausgefallenes Samstagabend-Vergnügen ist z.B. Frösche-Küssen (und sehen, ob die Frösche verzauberte Prinzen sind) im Park. Und das bleibt auch nicht der einzige magische Spaß. Aber aus Spaß wird schnell Ernst, als die Firma einer Produktfälschung auf die Schliche kommt und Katie nun zeigen muss, was in ihr steckt. MEINE MEINUNG: Eine originelle Idee, die gut umgesetzt wurde. Leicht, locker und lustig ist dieser Roman zu lesen, spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Katie ist ja eigentlich "nur" ein einfaches Mädchen aus Texas, wie sie immer wieder während der Geschichte anmerkt. Katie versucht sich in New York zurechtzufinden und bekommt eine Stelle bei MMI "Manhattan Magic & Illusions" angeboten, da sie gegen Magie immun ist. Sie lernt Zauberer, Feen und andere zauberhafte Geschöpfe kennen und erlebt haarsträubende Geschichten, da die "reale" und die "magische" Welt manchmal kollidieren. Und auch die Romantik kommt nicht zu kurz... Die herzerfrischende Art und die witzigen Gedankengänge der Protagonistin sind ein echtes Highlight und frau kann sich gut mit der Heldin identifizieren. Der Roman lädt zum Träumen in eine andere Welt ein. Zauberhafte 5 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Hex and the City" von Shanna Swendson

    Hex and the City
    LEXI

    LEXI

    19. December 2009 um 19:52

    Ein fröhlich-leichtes Lesevergnügen der Autorin Shanna Swendson. Katie Chandler, eine junge Frau aus einer Kleinstadt, zieht nach New York und sieht Feen mit Flügeln in der U-Bahn, seltsame Gesichter an Häuserwänden und Dinge, die andere Menschen scheinbar nicht zu bemerken scheinen. Als sie daraufhin auch noch ein äußerst seltsames Jobangebot erhält und plötzlich im Zentrum von Magie und Zauberei landet, beginnt ein charmantes Tohuwabohu .....

    Mehr
  • Rezension zu "Hex and the City" von Shanna Swendson

    Hex and the City
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. November 2008 um 15:49

    Als ich die Rückseite des Buches gelesen habe, dachte ich, okay mal wieder was zum Schmunzeln. Aber ich habe es nach 60 Seiten abgebrochen.

  • Rezension zu "Hex and the City" von Shanna Swendson

    Hex and the City
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. August 2008 um 19:41

    1.teil katie chandler

  • Rezension zu "Hex and the City" von Shanna Swendson

    Hex and the City
    buch_ratte

    buch_ratte

    01. June 2008 um 18:38

    Nun ja, war nicht das was ich mir nach der Beschreibung auf der Rückseite vorgestellt hatte, sondern auf alle Fälle besser. Bei dem Wort zauberhaft hatte ich nicht an Magie gedacht, sondern eher an schön, toll, klasse oder ähnliches. Hätte es doch wörtlich nehmen sollen.