Shannon Drake

 3.5 Sterne bei 97 Bewertungen
Autor von Unter dem Blutmond, Bei Anbruch der Dämmerung und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Shannon Drake

"Shannon Drake" ist das Pseudonym der erfolgreichen amerikanischen Schriftstellerin Heather Graham. Sie wurde am 15.März 1953 in Florida geboren. Ihre Karriere begann 1982 und seitdem hat sie bis jetzt weit über 100 Romane geschrieben und veröffentlicht. Ihre Bücher sind hauptsächlich historische Liebesromane oder romantische Thriller und sie wurden in 20 Sprachen übersetzt. 2003 wurde sie mit dem "Lifetime Achievement Award" ausgezeichnet. Heather Graham hat fünf Kinder und lebt mit ihrem Mann in Florida.

Alle Bücher von Shannon Drake

Sortieren:
Buchformat:
Unter dem Blutmond

Unter dem Blutmond

 (26)
Erschienen am 03.12.2007
Bei Anbruch der Dämmerung

Bei Anbruch der Dämmerung

 (23)
Erschienen am 31.05.2007
Um Mitternacht

Um Mitternacht

 (12)
Erschienen am 15.05.2008
Der Fürst der Dunkelheit

Der Fürst der Dunkelheit

 (11)
Erschienen am 01.04.2010
Geliebte Hexe

Geliebte Hexe

 (1)
Erschienen am 01.02.1999
The Queen's Lady

The Queen's Lady

 (2)
Erschienen am 16.01.2009
The Pirate Bride

The Pirate Bride

 (1)
Erschienen am 01.05.2009

Neue Rezensionen zu Shannon Drake

Neu
Asbeahs avatar

Rezension zu "Bei Anbruch der Dämmerung" von Shannon Drake

Friedhofsgrusel
Asbeahvor 3 Monaten

Als die Amerikanerin Jade und ihre Reisegruppe in Schottland von Vampiren überfallen werden, wird sie von einem mysteriösen Fremden gerettet. Ein Jahr später ist dieser mysteriöse Schotte ihr nach New Orleans gefolgt und beobachtet sie. Und in New York scheint es einen ähnlichen Vampir Angriff gegeben zu haben.


Teilweise fand ich die Gedanken der Protas etwas wirr und unverständlich. Einige Passagen gleichen einem Krimi, andere bieten Blutsauger Grusel und es gibt einige Einblicke in das Leben in Schottland vor tausend Jahren. Jade verhält sich m.E. etwas seltsam, sie hat in Schottland einen Vampir Angriff am eigenen Leib erlebt, doch später weigert sie sich, an die Existenz von Vampiren zu glauben. Oftmals gibt es dämliches Gezicke von ihr. Je weiter sich die Geschichte dem Ende nähert, desto bescheuerter und unglaubwürdiger wird es. Das Finale war dann auch viel zu glatt.

Fazit: nicht der Hit, aber unterhaltsam. Knappe 3 Sterne 

Kommentieren0
24
Teilen
DarkReaders avatar

Rezension zu "Der Fürst der Dunkelheit" von Shannon Drake

Spannend, fesselnd und empfehlenswert!
DarkReadervor 4 Jahren

Ich habe schon mehrere Bücher von Shannon Drake gelesen und sie gefallen mir immer wieder gut. Dieses hier gehört zu einer Reihe, kann aber völlig problemlos eigenständig gelesen werden.
Ich traf einige Bekannte aus anderen Büchern der Reihe wieder, was mich sehr gefreut hat.
Die Geschichte selbst ist spannend, emotional mit einem Touch Erotik, also das perfekte Lesefutter für mich.
Der Schreibstil der Autorin liegt mir absolut, sie schreibt leicht und locker, aber durchaus eindringlich, wenn es die Situation im Buch erfordert.
Ihre Protagonisten sind durchweg sympathisch - natürlich nur die Guten - man kann mit ihnen gut mitfühlen, mitleiden und mitlieben.
Ihre Beschreibungen der Örtlichkeiten sind fesselnd und genau, etwas, was ich immer wieder mag.
Der Gruselfaktor bei diesem Buch ist hoch, es gibt bestialische Morde und unheimliche Szenen, die die Autorin sehr fesselnd beschreibt.
Ich hatte öfter ziemliche Mühe, das Buch aus der Hand zu legen.
Daher gibt es von mir eine klare Leseempfehlung für Fans des Dunklen und solche, die es werden wollen.

Kommentieren0
37
Teilen
DarkReaders avatar

Rezension zu "Um Mitternacht" von Shannon Drake

Der schlechteste Band der Serie! In der Mitte des Buches habe ich aufgegeben.
DarkReadervor 4 Jahren

Ich las die drei anderen Bände der Autorin und die gefielen mir Recht gut. Doch dieses hier strotzt nur so vor Langeweile, ich bin mehrfach bei der Lektüre eingeschlafen.
Nach 2/3 habe ich aufgegeben, denn es war wirklich schade um die Zeit.
Dieses Buch hätte man um die Hälfte kürzen können, so viele uninteressante Passagen hätten gespart werden können. Bis zur Hälfte des Buches weiß der Leser nicht, um was es eigentlich geht. Werwölfe? Vampire? Dämonen? Das Ratespiel setzt sich ins Unendliche fort, besonders wenn der Leser auf dem Gebiet der Fantasy noch nicht so bewandert ist.
Der Schreibstil lässt hier auch zu wünschen übrig, zu viel Umschreibungen, Andeutungen, versteckt in Bandwurmsätzen, zu viel des Rätselratens.
Auch die Protagonisten konnten mich nicht überzeugen. Eine junge Amerikanerin in Venedig, ein Cousin, den ich nicht einordnen konnte in Gut oder Böse, eine Contessa, die mal als solche bezeichnet wird, aber auch noch eine andere Person verkörpert - kurz, ein heilloses Durcheinander beim Karneval in Venedig.
Ich habe den Versuch, wie schon geschrieben, aufgegeben zu eruieren, wie das Ganze zusammenhängt, es interessierte mich schlicht nicht mehr.
Mehr als ein Stern war mir dieses langweilige, undurchsichtige Machwerk nicht wert, schade um die vertane Zeit!

Kommentieren0
52
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 120 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks