Shannon Drake Um Mitternacht

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Um Mitternacht“ von Shannon Drake

Während eines opulenten Maskenballs im Palazzo der geheimnisvollen Contessa della Trieste wir die Literaturkritikerin Jordan Riley Zeugin eines grauenvollen Blutbads. Aber weder die Contessa noch die venezianische Polizei schenken ihr Glauben. Einzig ihr mysteriöser Retter Ragnor Wulfson ist überzeugt davon, dass Jordan in großer Gefahr schwebt. Doch umgibt auch ihn ein dunkles Geheimnis…

Langeweile pur! Selten, dass ich über einem Buch einschlafe, hier war es so!

— DarkReader
DarkReader

Stöbern in Romane

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der schlechteste Band der Serie! In der Mitte des Buches habe ich aufgegeben.

    Um Mitternacht
    DarkReader

    DarkReader

    22. May 2014 um 13:38

    Ich las die drei anderen Bände der Autorin und die gefielen mir Recht gut. Doch dieses hier strotzt nur so vor Langeweile, ich bin mehrfach bei der Lektüre eingeschlafen. Nach 2/3 habe ich aufgegeben, denn es war wirklich schade um die Zeit. Dieses Buch hätte man um die Hälfte kürzen können, so viele uninteressante Passagen hätten gespart werden können. Bis zur Hälfte des Buches weiß der Leser nicht, um was es eigentlich geht. Werwölfe? Vampire? Dämonen? Das Ratespiel setzt sich ins Unendliche fort, besonders wenn der Leser auf dem Gebiet der Fantasy noch nicht so bewandert ist. Der Schreibstil lässt hier auch zu wünschen übrig, zu viel Umschreibungen, Andeutungen, versteckt in Bandwurmsätzen, zu viel des Rätselratens. Auch die Protagonisten konnten mich nicht überzeugen. Eine junge Amerikanerin in Venedig, ein Cousin, den ich nicht einordnen konnte in Gut oder Böse, eine Contessa, die mal als solche bezeichnet wird, aber auch noch eine andere Person verkörpert - kurz, ein heilloses Durcheinander beim Karneval in Venedig. Ich habe den Versuch, wie schon geschrieben, aufgegeben zu eruieren, wie das Ganze zusammenhängt, es interessierte mich schlicht nicht mehr. Mehr als ein Stern war mir dieses langweilige, undurchsichtige Machwerk nicht wert, schade um die vertane Zeit!

    Mehr
  • Rezension zu "Um Mitternacht" von Shannon Drake

    Um Mitternacht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. July 2010 um 13:31

    Naja, der Hit wars nicht aber von schlecht kann auch keine Rede sein!

  • Rezension zu "Um Mitternacht" von Shannon Drake

    Um Mitternacht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. July 2008 um 23:38

    Nicht ganz so gut wie die beiden Vorgänger. Trotzdem war es ein kurzweiliges Lesevergnügen mit ein paar doch sehr netten Vampiren ;PP