Shannon Ethridge Eins & Eins = Eins

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eins & Eins = Eins“ von Shannon Ethridge

Sex haben - ohne Hemmung, Unbeholfenheit, Angst und Scham. Das wünschen sich viele Ehepaare. Aber daran scheitern auch viele. Denn: den Partner zu genießen ist auch eine Kunst. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen zeigt Shannon Ethridge, wie leidenschaft liches Liebesleben in der Ehe möglich ist. Dabei geht sie auf die vier grundlegenden Dimensionen der Sexualität ein: die geistliche Dimension, die Verstandesebene, die seelische Komponente und die körperliche Seite. Und nicht zuletzt sorgt der charmante und humorvolle Schreibstil dafür, dass dieses Buch im wahrsten Sinne des Wortes Vergnügen bereitet.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein herrlich ehrliches Buch zum Thema

    Eins & Eins = Eins
    heaven4u

    heaven4u

    Unsere Welt ist dermaßen sexualisiert, in fast jeder Werbung ist eine leicht bekleidete Frau und in Hollywoodfilmen wird uns vorgegaugelt, wie leicht es ist immer guten Sex zu haben. Doch wie sieht es in der Realität aus? Ist es möglich ein Eheleben lang guten Sex zu haben? Ja, schreibt Shannon Ethrindge in ihrem Buch Eins & Eins = Eins. Vor allem in christlichen Kreisen ist Scham und Prüderie leider noch weit verbreitet. Sex ist schmutzig, nur zum Kinder zeugen oder zur Freude des Mannes da. Doch Sex ist weit mehr als das. Es ist der Kitt, der Ehen zusammenhält, daher ist es auch wichtig, daran zu arbeiten und Missverständnisse aus der Welt zu schaffen. Das Buch ist in 40 kleine Kapitel eingeteilt, so dass man gut auch immer nur eins am Tag lesen kann. Jedes Kapitel ist eine Frage, so dass man es auch in beliebiger Reihenfolge durchstöbern kann, je nachdem welches Thema gerade interessant ist. Es eignet sich sicher auch zum gegenseitigen Vorlesen. Es gibt einen theoretischen Teil - was die Bibel zum Thema sagt, was Sex mit dem Glauben zu tun hat und warum man bis zur Ehe warten sollte - und einen praktischen Teil - der Umgang mit der sexuellen Vergangenheit, Umgang mit Missbrauch, Pornografie, was ist erlaubt, Intimhygiene. Das sind nur einige Themen des sehr umfangreichen Ratgebers. Natürlich sind nicht alle Themen für alle Paare interessant oder neu, dafür ist es zu weit gefächert, dennoch wird jeder etwas finden was neu ist oder einen neuen Anstoß gibt zum nachdenken. Sehr hilfreich ist dabei die hurmorvolle, einfühlsame Sprache der Autorin, die sich nicht scheut auch Intimitäten aus ihrer eigenen Ehe preiszugeben. Das hat mir ganz besonders gut gefallen, denn so ist es kein rein theoretisches Buch, sondern wirklich sehr hilfreich. Es ist wirklich sehr offen geschrieben, es wird nicht drumherum geredet, sondern die Dinge direkt beim Namen genannt. Das Buch richtet sich sowohl an Verlobte, die sich auf ihre Ehe vorbereiten wollen als auch an Ehepaare die schon länger verheiratet sind und etwas an ihrer Sexualität ändern wollen. Eine klare Empfehlung zwischen den vielen (auch christlichen) Sex-Ratgebern.

    Mehr
    • 2
    pallas

    pallas

    30. September 2015 um 15:34
  • Leserunde zu "Eins & Eins = Eins" von Shannon Ethridge

    Eins & Eins = Eins
    Arwen10

    Arwen10

    Diese Leserunde findet mit feststehenden Teilnehmern statt. Eins & Eins = Eins von Shannon Ethridge Zum Inhalt: Sex haben – ohne Hemmung, Unbeholfenheit, Angst und Scham. Das wünschen sich viele Ehepaare. Aber daran scheitern auch viele. Denn: Den Partner zu genießen ist auch eine Kunst. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen zeigt Shannon Ethridge, wie leidenschaftliches Liebesleben in der Ehe möglich ist. Dabei geht sie auf die vier grundlegenden Dimensionen der Sexualität ein: die geistliche Dimension, die Verstandesebene, die seelische Komponente und die körperliche Seite. Und nicht zuletzt sorgt der charmante und humorvolle Schreibstil dafür, dass dieses Buch im wahrsten Sinne des Wortes Vergnügen bereitet. Zur Autorin Shannon Ethridge hat bereits mehrere sehr erfolgreiche Bücher zu den Themen Ehe, Partnerschaft und Sexualität verfasst. Sie ist als gefragte Rednerin und Seelsorgerin unterwegs und schreibt für etliche amerikanische Magazine wie "Focus on the Family", "Brio" und "LifeWay". Sie ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. (c) Foto: Rod Gleason

    Mehr
    • 121
  • Wie können wir unsere Ehe ein Leben lang genießen?

    Eins & Eins = Eins
    Sunrise11

    Sunrise11

    22. September 2015 um 00:08

    Das Sachbuch Eins und Eins gleich Eins beschreibt die vielen Möglichkeiten, eine Ehe zu genießen. Durch die Erfahrungen der Autorin ist es vielleicht sogar möglich eine unglückliche Ehe zu neuem Leben und neuer Lust zu erwecken. Die Autorin Shannon Ethridge ist ausgebildete Lebensbereaterin in Themen über Ehe, Partnerschaft und Sexualität. Sie berichtet in diesem Buch von ihren Erfahrungen und Vorträgen in Kirchengemeinden und die dazugehörigen Reaktionen und Rückmeldungen der Teilnehmenden. Das Buch gliedert sich in vier größere Kapitel. Im ersten Teil geht es um die geistliche Dimension, d.h. welche Einstellung hat Gott zur Sexualität, was hat er für Mann und Frau vorgesehen und wo findet man das in der Bibel wieder. Was bedeutet Sexualität und Liebe von Ehepaaren vor Gott? Dieser Teil ist mitunter sehr theoretisch und der Leser muss zwischendurch das Gelesene mal "sacken" lassen. Der zweite Teil befasst sich mit Themen und Fragen zu der eigenen Partnerschaft. Welche Gedanken beschäftigen uns? Bin ich mit meinem Partner auf einer Wellenlänge oder gibt es etwas, das mich an meinem Partner stört oder befremdlich ist? Welche Fragen sollte man offen und ehrlich mit dem Partner klären? Diese Kapitel bieten ein wertvolle Hilfestellung in Themen, die so mancher nicht gerne offen anspricht. Es verdeutlicht uns aber auch, dass es uns nicht peinlich sein muss, über Sexualität zu sprechen. In Kapitel 3 wird über Missbrauch vor der Ehe diskutiert und ihre spätere Folgen. Wie kann man solche Erlebnisse überwinden und das Eheleben wieder genießen? Welche Phasen gibt es in der Ehe und wie geht man mit Untreue um? Der letzte Teil erklärt und, wie der Leser das körperliche Verlangen auskosten kann. Wie wichtig ist Hygiene? Auch hier werden einige Mythen widerlegt, die uns unsicher gemacht haben. Kennen wir die erogenen Zonen unseres Partners? Wie kann Sex im Alter aussehen? Shannon Ethridge nimmt bei der Darstellung und Interpretation von Bedürfnissen kein Blatt vor den Mund und beschreibt die Themen sehr detailliert und gut verständlich. Häufig wird über wahre Begebenheiten erzählt, was das Buch sehr authentisch macht. Manches ist für den Leser im ersten Moment befremdlich aber nach einiger Zeit regt es zum Nachdenken an. Was fühle ich in meiner Ehe? Ist das normal, bin ich zufrieden mit dem Sexualleben? Wie geht es meinem Partner dabei? Es werden Fragen diskutiert, über die man sich vorher wenig oder keine Gedanken gemacht hat. Das Motto des Buches besagt: Alles was gefällt, ist auch erlaubt! Dieses Buch ist geeignet für Ehepaare aber auch für heiratswillige Paare, die sich auf die Hochzeit vorbereiten und sich nicht vorstellen können, wie ihre Ehe in 10 Jahren aussehen könnte, wenn die stürmischen Gefühle erloschen sind. Mir persönlich hat das Buch gezeigt, dass ich mir über manche Themen früher nie Gedanken gemacht habe. Einige Tipps und Ratschläge kann ich sicher wertvoll in meiner Ehe unterbringen. Bei anderen muss ich passen, weil es mich nicht betrifft. Aber es ist gut zu wissen, wie ich mit einer solchen Situation richtig umgehen könnte. Es fällt mir schwer, dieses Buch zu bewerten. Viele Stellen waren mir einfach zu theoretisch und ich konnte mich darin nicht wiederfinden. Aber es gab auch sehr viele positive Abschnitte, die mir in meiner Partnerschaft hilfreich sein können.

    Mehr
  • Eins & Eins = Eins

    Eins & Eins = Eins
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich "Eins & Eins = Eins" von Shannon Ethridge lesen. Mir hat der Ratgeber sehr gut gefallen. Die Autorin nimmt sich sachlich und zugleich humorvoll den verschiedenen Facetten der zwischenmenschlichen Sexualität an und schöpft dabei auch aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz als langjährige Beraterin. Ich habe mich in vielen Kapiteln des Sachbuchs wiedergefunden und mich oft dabei erwischt wie ich dachte: "Ja, genauso ging es mir in dieser oder jener Situation." Inzwischen bin ich auch schon fast 18 Jahre verheiratet und es ist einfach Fakt, dass sich der Mensch und mit ihm auch seine Beziehung verändert. Mir hat die Autorin die Augen geöffnet, dass ich manche Entwicklungen nicht rückgängig machen kann und auch veränderte Situationen ihren eigenen Reiz haben. In mancher Hinsicht darf ich nicht so streng mit mir und meinem Partner sein und bei anderen Punkten müssen wir unsere "übliche" Sicht ändern, um zu verstehen, warum mein Partner/meine Partnerin vielleicht gerade andere Dinge als ich braucht. Christliche Werte spielen in dem Buch eine tragende Rolle, wobei man sich aus meiner Sicht auch als evtl. nicht gläubiger Mensch in den sehr lebensnahen Ratschlägen der Autorin wieder finden wird. Ein sehr empfehlenswertes Buch, für Paare, die vielleicht Fragen haben und alle die einen "neuen" Blick auf ihre Beziehung werfen möchten.

    Mehr
    • 5
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    14. September 2015 um 19:35
  • Die Freiheit der Ehe

    Eins & Eins = Eins
    pallas

    pallas

    Die Autorin Shannon Ethridge schrieb einen wertvollen Ratgeber für Ehepaare, das einen möglichen sexuellen Umgang in der vertrauten Zweisamkeit aus christlicher Sicht beschreibt. Shannon Ethridge stellt ihre Argumentation auf die Basis, dass jeder Ehepartner seinen geliebten Menschen in anderer Art und Weise wahrnimmt. Zwar verfügen wir als Menschen in beiden Geschlechtern über die gleichen fünf Sinne, doch nehmen Mann und Frau den Partner über ihre Empfindungen in verschiedener Weise wahr und können ihre Erregung am Gegenüber demensprechend selektiv steigern, wenn sie dies zulassen. Nach Auffassung der Autorin ist unser Körper wie ein Gefäß durch das enorme sexuelle Energie fließen kann. Gott gab uns diese starke Emotion zur Freude und Entspannung in vertrauter Zweisamkeit. Eine damit verbundene deutliche Aussage des Buches ist, dass insbesondere die Bibel im Ehebett alles erlaubt was beiden Partner Freude bereitet. Shannon Ethridge berichtet, dass sich in der Bibel beispielsweise keine Verbote oder Einschränkungen für die eheliche Sexualität finden lassen, sofern die psychisch-emotionalen Grenzen des Partners nicht überrschritten werden. Bei der Lektüre kam mir hierbei immer wieder die ethische Weisheit in den Sinn, dass die eigene Freiheit dort Grenzen hat, wo sie die Freiheit (und damit auch seelisch-körperliche Gesundheit) des Anderen einschränken würde. Shannon Ethridge zeigt sehr schön und logisch klar nachvollziehbar, dass eine gesunde Ehe durch Pornografie belastet wird. Pornographische Darstellungen "helfen" nicht, sondern werten im Gegenteil den gesunden Kern einer Ehe stark und definitiv ab. Der pornographische Konsum, auch wenn er als "luststeigerndes Mittel" eingesetzt wird, kann sogar soweit führen, dass der Partner in seinen Phantasien eher den Schauspieler/in bevorzugt als den eigenen Partner. Darin liegt dann die hinterhältige Gefahr, dass der Partner unattraktiv(er) wird und damit der Konsum der pornographischen Darstellungen sogar zum "Lustabschwächer" für die eigene Ehe wird. Daher gibt die Autorin die dringende Empfehlung lieber die Finger von diesem Genre zu lassen und anstelle dessen lieber mit dem geliebten Partner der eigenen Fantasie freien Lauf zu geben. Die Autorin gibt in ihrem Werk zahlreiche sehr wertvolle Tipps wie wir mit unserem Partner umgehen könnten, sein Selbstwertgefühl und –Bewusstsein stärken und damit die Ehe stark und im positiven Sinn zu "beschleunigen". Was das Buch von Shannon Ethridge in meinen Augen ganz besonders wertvoll macht ist, dass sie uns in einem ganz bestimmten Punkt "am Kragen packt": Die eigene Angst zu überwinden über Wünsche zu sprechen(!). Das "heraus mit der Sprache" ist doch, gestehen wir uns das ruhig einmal ein, das was uns uns doch am meisten im Weg steht, um wirklich Erfüllung und damit sexuelles Glück zu finden. Sie zeigt auch hier Wege aus dem vermeintlichen Dilemma auf und hat damit in meinen Augen einen wertvollen Beitrag zu einem "heiklen" Thema geleistet. Die Autorin verlässt dabei nie die christliche Sichtweise über passend eingeflochtene Beispiele und Passagen aus biblischen Geschichten und deren Auslegung. Shannon Ethridge ging nach meiner Auffassung das Thema Sexualität in der Ehe beherzt, mutig und offen an. Nichts wurde im Buch ausgelassen. Von der Aufklärung von Kindern, über erforderliche Hygiene, den geheimen Begehrlichkeiten, unerfüllten Sehnsüchten und Wege zur Erfüllung des (gegenseitigen) Verlangens. Dabei schöpft die Autorin aus einem reichen Erfahrungsschatz, den sie seit ihrer Kindheit bis zu ihrem Erwachsenenleben und ihrer Ehe angehäuft hat. Man spürt auf jeder Seite der Lektüre, dass diese Autorin zum Thema tatsächlich Rat geben kann und nicht "hohl daherredet", weil sie tatsächlich mit all den dargestellten Aspekten in ihrem Leben bekannt gemacht worden ist. Nun gibt sie ihr enormes Wissen auf diesem Gebiet an Menschen weiter, die zu diesem Thema Hilfe suchen, brauchen und mit Gottes Hilfe auch finden werden. Zusammenfassend kann ich aus Überzeugung berichten: Das Buch ist sehr ehrlich, über seine Ratschläge mehr als lesenswert und auf jeden Fall interessant. So empfehle ich es jedem Ehepaar, dem der eigene "Benzintank" etwas zu leer erscheint. Ich bin davon überzeugt, dass Shannon Ethridge über ihre christliche Sicht auf das Thema Sexualität schon vielen Paaren mit entsprechenden Belastungen geholfen hat. Ein herzliches Dankeschön geht an den Verlag Gerth Medien, der den Mut aufbrachte dieses wertvolle und hilfreiche Werk zu veröffentlichen.

    Mehr
    • 5
    pallas

    pallas

    31. August 2015 um 10:16