Shannon Hale Ever After High - Eine fabelhafte Freundin

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ever After High - Eine fabelhafte Freundin“ von Shannon Hale

Seit Raven Queen, Tochter der Bösen Königin, sich geweigert hat ihr Erbe anzutreten, herrscht Chaos an der Ever After High. Während die Royals um Apple White sich wehren, ihre Geschichten aufzugeben, wollen die Rebels ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Aber dann gerät die allseits beliebte Maddie Hatter zwischen die Fronten. Um zu verhindern, dass die fabelhafte Freundin Ever After für immer und ewig verlässt, müssen sich Apple und Raven zusammen tun. Ob es ihnen gelingt, Royals und Rebels zu versöhnen und Maddie und die Märchenwelt zu retten?

Eine gelungene Fortsetzung mit tollen Wendungen - was mich persönlich störte war die permanente Auseinandersetzung um das Schicksal...

— Zyprim
Zyprim

Ganz klasse Fortsetzung mit überraschender Wendung. Super Reihe mit sehr liebevollen Figuren.

— Federzauber
Federzauber

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Tolles witziges Zwillingsabenteuer. Hat uns noch einen ticken besser gefallen als Band 1.

Schluesselblume

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelunge Fortsetzung

    Ever After High - Eine fabelhafte Freundin
    Jisbon

    Jisbon

    20. May 2016 um 19:21

    Der zweite Teil der Ever After High-Trilogie hat mir gut gefallen, allerdings nicht ganz so sehr wie der erste. Die Geschichte setzt unmittelbar nach Ende von Die Schule der Herzenswünsche ein und wir lernen von den Konsequenzen, die Raven Queens Handeln hatte. Schulleiter Grimm ist natürlich außer sich, aber die Schülerschaft ist gespalten und es bilden sich zwei Lager. Die einen befürworten, was die Tochter der Bösen Königin getan hat und wollen auch ihr eigenes Leben in die Hand nehmen, andere hingegen sind verärgert, weil sie Angst vor ihrem nun scheinbar ungewissen, ruinierten Schicksal haben, und misstrauen Raven, da sie nicht den Erwartungen der Allgemeinheit entsprochen hat. Apple White, Ravens Mitbewohnerin und ihre vorgesehene Gegenspielerin im Schneewittchen-Märchen, gehört eher letzterer Gruppe an; da sie Angst um ihr eigenes Happy End hat, versucht sie mit allen Mitteln, ihre Freundin dazu bewegen, ihre Rolle der Bösen Königin anzunehmen. Ich muss ehrlich zugeben, dass diese ganzen Auseinandersetzungen und Streitereien um das 'Schicksal' mich ein wenig genervt haben; der Konflikt ist absolut verständlich und realistisch (natürlich wollen Prinzen und Prinzessinnen das ihnen garantierte Happy End, während die 'Bösewichte' nach Ablauf der Geschichten nicht sterben oder verbannt werden wollen), aber das Hin und Her hat mich dennoch gestört. Vor allem Apple ging mir auf die Nerven; sie beschimpfte Raven als egoistisch, ohne dabei zu merken, dass ihr Drängen, Raven sollte den Bösewicht spielen, damit sie (Apple) ihr "Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage" bekommen kann, viel eher als egoistisch bezeichnet werden kann. Ich bin mir auch sicher, dass sie nicht will, dass ihre Freundin nach Ende der offiziellen Geschichte stirbt... Schulleiter Grimm beharrt ebenfalls nach wie vor darauf, dass jeder Schüler die ihm vorbestimmte Rolle übernehmen muss. Interessanterweise scheint es ihm besonders wichtig zu sein, dass die Schneewittchen-Geschichte ihrem vorgesehenen Lauf folgt - und ich frage mich warum. Es besteht vermutlich ein Zusammenhang mit dem Grund, wieso die Figuren überhaupt feste Rollen spielen müssen... Der zweite Band scheint meine Theorie zu bestätigen, dass irgendjemand einfach nur die Märchencharaktere kontrollieren will; es gibt verschiedene Szenen, die bestätigen, dass die Elterngeneration ohne eine vorgeschriebene Handlung vollkommen hilflos ist, wodurch sie natürlich von den Erzählungen abhängig und wenig aufsässig sind. Es ist zur gleichen Zeit aber definitiv möglich, dieser Kontrolle zu entkommen. Diesen Aspekt finde ich wirklich spannend, aber leider kam er in Eine fabelhafte Freundin ein bisschen zu kurz, da ein Großteil der Handlung sich damit befasst, dass Madeline Hatter Hilfe braucht, die Raven und Apple ihr natürlich zukommen lassen. Diese Geschichte war nicht uninteressant, aber ich hätte mir trotzdem gewünscht, dass der Fokus mehr auf den Hintergründen der Kontrolle durch das 'Schicksal' liegen würde. Auf die Auflösung im dritten Teil bin ich schon sehr gespannt und ich hoffe, dass ich nicht enttäuscht werden werde.Fazit: Im Großen und Ganzen ist Eine fabelhafte Freundin eine gelungene Fortsetzung der Reihe, auch wenn mir der erste Band besser gefallen hat. Dies liegt hauptsächlich daran, dass die häufigen Auseinandersetzungen um das 'Schicksal' mich gestört haben und ich mir einen etwas größeren Fokus auf der übergreifenden Handlung gewünscht hätte. Davon abgesehen kann ich aber auch den zweiten Band der Ever After High"-Trilogie empfehlen.

    Mehr
  • Rettet die Tochter des Verrückten Hutmachers!!

    Ever After High - Eine fabelhafte Freundin
    mona0386

    mona0386

    01. November 2014 um 16:51

    Nachdem Raven sich geweigert hat, ihr Schicksal als Böse Königin zu unterschreiben, beginnt auf der Ever After High das Chaos ausbrechen. Die Rebels wollen nun alle ihr Schicksal selbst bestimmen und streiten mit den Royals, die ihr „Glücklich-bis-ans-Lebensende“ haben möchte. Dies endet in die Diskussionen und Streitereien. Dabei kommt es zu einem fürchterlichen Zwischenfall, der Tochter des Verrückten Hutmachers, Maddie, das Leben zerstören könnte. Aus diesem Grund verschwören sich Raven und Apple und vergessen vorerst ihren Streit, denn schließlich heißt es nun, eine Freundin zu retten. Dies war der zweite Band der Ever After High- Reihe und ich fand ihn ebenso gut, wie den ersten. Vor allem schließt die Handlung gleich an das Geschehen im ersten Band an, d.h. man kann sofort nachvollziehen, warum das alles geschieht. Man leidet ein wenig mit Raven, die es wirklich nicht einfach hat, denn sie möchte doch einfach nur ein eigenes Leben haben. Und ich ärgere mich oft über Apple, denn sie denkt immer nur an ihr „Glücklich-bis-ans-Lebensende“. Dass die Rebels dies niemals bekommen, nur weil es angeblich ihr „Schicksal“ ist, ist ihr einfach nur egal, und dafür könnte man sie an die Wand klatschen. Wer mir weiterhin ein Dorn im Augen ist, ist Schulleiter Grimm, der einfach nur versucht, jedem sein Schicksal aufs Auge zu drücken, damit er keine Arbeit hat und alles nach seinem Willen geschieht. Deshalb hackt er nur auf Raven rum. Diesmal aber müssen Apple und Raven sich gegen ihn verbünden, denn schließlich wollen sie ihre gemeinsame Freundin Maddie retten. Ich bin schon sehr gespannt auf Band 3 und wie sich diese Geschichte weiterentwickelt.

    Mehr