Shannon Hale Princess Academy - Miris Gabe

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(2)
(4)
(6)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Princess Academy - Miris Gabe“ von Shannon Hale

Miri lebt in ärmlichen Verhältnissen, Hunger und harte Arbeit kennt sie nur zu gut. Doch dann nimmt ihr Leben eine märchenhafte Wendung: Der Prinz verkündet, dass er seine zukünftige Braut unter den Mädchen ihres Dorfes wählen wird! Aber Prinzessin sein will gelernt sein! Darum wird auch Miri auf die Princess Academy geschickt. Doch hier geht es alles andere als vornehm zu. Zickenkrieg und Intrigen sind nur der Anfang ...

Hat mir gar nicht gefallen. Ich musste mich richtig zwingen es zu Ende zu lesen.War wie ich finde total langweilig und eher für Kinder.

— Larabello

Musste ich leider abbrechen... nach 210 v. 352 Seiten :-/

— KatjaKaddelPeters

Nette Geschichte aber zu wenig Tiefe.

— EmmyL

Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil

— mii94

Toller Auftakt der Reihe. Eine junge Frau muss zu sich selber finden

— Lyreen

Etwas anders als erwartet, aber ich hatte dennoch viel Spaß beim Lesen und bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band!!

— CorniHolmes

Stöbern in Jugendbücher

Young Elites - Die Herrschaft der Weißen Wölfin

Gelungenes Finale mit überraschendem Ende

ConnyKathsBooks

Erwachen des Lichts

Eins der Besten New Adult Bücher! Ich liebe diese Story, ich liebe den Schreibstil und ich liebe die Protagonisten.

OurBooksMeetingPoint

Illuminae

Sehr coole Art, eine Geschichte zu erzählen. Das Ende war klasse und hat alles wunderbar abgerundet. Weiter so!

mireille602

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Wahnsinn. Hat mich absolut gefesselt und geflasht! Noch besser als der erste Teil! Verboten gut!!!

mireille602

Die drei Opale - Über das tiefe Meer

Ich fand es super ,für 12 jährige aber vielleicht etwas zu viel Blut . Also besser nicht vorm schlafen lesen ;-)

lesemaus1981

Fanatic

Wer wollte nicht schon einmal Teil seines liebsten Buches /Films sein?

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannendes für Mädchen

    Princess Academy - Miris Gabe

    Buechersalat_de

    19. January 2018 um 21:49

    Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich bei diesen Prinzessinnen Büchern immer sehr vorsichtig bin. Das Cover von diesem Buch hat mich aber ebenso angesprochen, wie der Klappentext, also habe ich mein Glück einfach mal versucht. Miri lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester Marda in einem Bergdorf auf dem Mount Eskel. Ihr Vater und ihre Schwester arbeiten in dem Steinbruch. Das Leben des Dorfes wird von dem Steinbruch bestimmt, nur durch harte Arbeit können sie überleben. Doch eines Tages geschieht etwas unerwartetes. Der König richtet eine Academy ein um dort die Mädchen des Dorfes zu unterrichtet, denn der Prinz soll eine von ihnen heiraten. Miri ist nicht interessiert an dem Prinzen, doch sie hat keine Wahl, sie muss auf die Academy gehen. Aber ist sie wirklich bereit, ihr Leben und vor allem den Berg aufzugeben? Ich muss gestehen, ich habe mich sofort verliebt in diese Geschichte. Miri ist ein tolles Mädchen und sie hat einen richtigen Dickkopf. Die Autorin erzählt manchmal verträumt und sogar in Rätseln was in dem Leben von Miri passiert. Mir hat vor allem gefallen, wie die Autorin die Gefühle von Miri an den Leser überträgt. Miri ist nicht zufrieden mit der Situation. Sie vermisst ihre Familie und das Leben auf dem Berg. Sie steht vor unglaublich vielen Herausforderungen und scheitert mehr als einmal. Aber Miri gibt nicht auf. Sie beißt sich durch und beginnt für sich etwas zu verändern. Und auch für ihre Familie und das Leben in dem Dorf verändert sich vieles. Sie wächst über sich hinaus. Es gibt einen "magischen" Anteil würde ich sagen. Am Anfang habe ich nicht alles gleich verstanden, muss ich zugeben, aber die Autorin fügt Stück für Stück die Puzzleteilchen zusammen. Mir hat die Grundidee und die Umsetzung wirklich gefallen. Der Spannungspegel steigt zum Ende stark an, das hätte hin und wieder etwas besser verteilt durch die Geschichte sein dürfen, aber mir hat es dennoch gefallen. In diesem Buch geht es vorwiegend um die Kunst Erlerntes zu nutzen und es zu teilen. Freundschaft ist ein wichtiges Thema, aber auch Mobbing gehört dazu. Für Mädchen in dem angesprochenen Lesealter auf jeden Fall ein Buch, dass einem in Erinnerung bleibt. Ein Jugendbuch für Mädchen, dass so ganz anders ist als die meisten, und darum auch etwas besonderes. Ich mochte die Zeit auf dem Mount Eskel. 

    Mehr
  • Nette Geschichte - wenig Tiefe

    Princess Academy - Miris Gabe

    EmmyL

    16. December 2017 um 10:31

    Weit entfernt von der königlichen Hauptstadt, leben in einem Bergdorf ganz besondere Menschen. Sie bauen im Steinbruch, in mühevoller Handarbeit ein Gestein namens Linder ab. Während der Arbeit verständigen sie sich in Steinsprache, eine Art gedankliche Kommunikation. Nur an wenigen Tagen im Jahr verirren sich Händler in das entlegene Dorf und es ist jedes Mal ein besonderes Ereignis. Am Tag als die Händler in das Dorf kommen, wird erstmalig auch eine königliche Botschaft verkündet. Die Priester des Königs haben nach einer Orakelbefragung bestimmt, dass ein Mädchen aus diesem Dorf den Prinzen heiraten soll. Um die einfachen Mädchen auf ihre zukünftige Aufgabe vorzubereiten, wird auf halbem Weg ins Tal eine Prinzessinnen Akademie eröffnet. Alle Mädchen zwischen 14 und 18 müssen diese besuchen, um sich angemessen auf die Begegnung mit dem Prinzen vorzubereiten. Sie lernen nicht nur Tanzen und Konversation, sondern auch Politik, Lesen, Schreiben und Rechnen. Miri ist eines dieser Mädchen. Sie ist skeptisch und versucht sich nicht verblenden zu lassen. Als das Internat bedroht wird, hält nur sie den Schlüssel zur Rettung in der Hand. Im Verlauf der Handlung findet Miri ihre Bestimmung. Sie entwickelt ein außergewöhnliches Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen, arbeitet Zielstrebig an ihren Zukunftsplänen. Die Geschichte wird aus Miris Perspektive in der personalen Erzählform im Präteritum dargelegt. In der Story gibt es viele interessante Ansätze; wirtschaftliche Ungerechtigkeit, Benachteiligung von Minderheiten, Emanzipation. Leider erreicht keines der Themen eine relevante Tiefe. Seit einiger Zeit gibt es in der Kinder- und Jugendliteratur Buchserien über Schulen für Vampire, Werwölfe, Engel, Zauberer, magische Tiere und andere Fantasiefiguren. Mit Blick auf diese Entwicklung war es nur eine Frage der Zeit, bis auch den Prinzessinnen eine Serie gewidmet wurde. Obwohl die Handlung mit interessanten Wendungen aufwartet, welche nicht dem Mainstream folgen, hat mich das Buch nicht überzeugt. Auf dem Cover sieht man ein hübsches Mädchen mit langem, braunen Haar und wallendem Umhang im Schnee auf einem Berg stehen. Sie ist umrahmt von Flockenwirbel und dem warmen, roten Strahlen der untergehenden Sonne. Das Panorama im verschneiten Tal zeigt ein Märchenschloss wie Neuschwanstein. Aufmachung und Inhalt zielen auf eine weibliche Leserschaft zwischen 10 und 14 Jahren.

    Mehr
  • Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil

    Princess Academy - Miris Gabe

    mii94

    29. November 2017 um 17:20

    InhaltMiri lebt in ärmlichen Verhältnissen, Hunger und harte Arbeit kennt sie nur zu gut. Doch dann nimmt ihr Leben eine märchenhafte Wendung: Der Prinz verkündet, dass er seine zukünftige Braut unter den Mädchen ihres Dorfes wählen wird! Aber Prinzessin sein will gelernt sein! Darum wird auch Miri auf die Princess Academy geschickt. Doch hier geht es alles andere als vornehm zu. Zickenkrieg und Intrigen sind nur der Anfang ...CharaktereMiri ist ein sehr hilfsbereites Mädchen. Sie ist sehr fürsorglich und sehr verschlossen. Miri ist ein bisschen naiv, aber sie ist ja auch noch jung. Des Weiteren ist sie sehr direkt und ehrlich. Miri hat aber auch Komplexe und kaum Selbstbewusstsein. Britta ist ein sehr verschlossenes Mädchen. Sie ist sehr fürsorglich und liebevoll. Des Weiteren ist sie sehr ehrlich und vernünftig. Frid ist ein sehr mutiges und direktes Mädchen. Sie ist sehr ehrlich und stark. Des Weiteren ist sie nicht auf den Mund gefallen. Meine MeinungDie Charaktere entwickeln sich gut und die Charaktervielfalt finde ich sowohl gut, als auch schlecht. Manchmal kommt man einfach durcheinander. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Das Buch ist manchmal sehr nah an einem dran, fast so, als wäre man dabei. Auf der anderen Seite ist es auch sehr in der Ferne und man kommt teilweise gar nicht gut ran. Manchmal war ich im Lesefluss, dann wieder nicht. Es ist sehr unterhaltsam und gut für junge Mädchen, denn die Protagonistin hat Komplexe und glaubt, dass sie nicht dazu gehört. Zur AutorinShannon Hale, geboren 1974 in Salt Lake City, hat sich in den USA bereits als Jugend- und Erwachsenenbuchautorin einen Namen gemacht. Insbesondere ihre fantastischen Werke für junge Erwachsene standen bereits mehrfach auf der NY-Times-Bestseller-Liste und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem renommierten "Newbery Honor" Award.EmpfehlungIch mag das Buch und gleichzeitig mag ich es nicht. Es behandelt nebensächlich sehr wichtige Themen und doch ist der Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig. 

    Mehr
  • Netter Reihenauftakt mit kleinen Schwächen

    Princess Academy - Miris Gabe

    CorniHolmes

    11. November 2017 um 17:22

    Sieht das Cover nicht toll aus? Ich habe mich ja sofort in diese wunderschöne Winterlandschaft verliebt. Da mich auch der Klappentext überzeugen konnte, stand für mich sehr schnell fest, dass ich den Auftakt dieser neuen Kinderbuchreihe unbedingt lesen muss! Die 14-jährige Miri lebt mit ihrem Vater und ihrer großen Schwester Marda in einem kleinen Bergdorf. Sie leben in ärmlichen Verhältnissen und sind harte Arbeit und Hunger gewöhnt. Miris Leben nimmt aber eine rasante Wendung, als ein Abgeordneter der Königsfamilie verkündet, dass der Prinz seine zukünftige Braut unter den Mädchen des Dorfes wählen wird. Zusammen mit den anderen Mädchen soll Miri die Princess Academy besuchen, um zu lernen, wie sich eine richtige Prinzessin zu benehmen hat. Da natürlich alle Mädchen gerne die Braut des Prinzen sein möchten, geht es unter den Mädchen nimmt immer friedlich zu und auch ihre Lehrerin kennt bei Regelbrüchen keine Gnade... Mit dem ersten Band der „Princess Academy“ ist der Autorin ein sehr schöner Reihenauftakt gelungen. Mir hat das Buch recht gut gefallen, auch wenn die Story letztendlich ein wenig anders war, als ich erwartet hatte. So war ich zum Beispiel von Miris Gabe etwas enttäuscht. Diese habe ich als etwas unspektakulär empfunden. Da der Titel „Miris Gabe“ lautet, hatte ich mit einer etwas spannenderen und besonderen Begabung gerechnet. Auch die Rolle des Prinzen hatte ich mir etwas anders vorgestellt. Dieser taucht erst recht spät im Buch auf und war mir anfangs auch nicht sehr sympathisch. Allerdings hat sie dies im Verlaufe der Geschichte noch geändert. Wer mir sofort richtig sympathisch gewesen war, war die Protagonistin Miri. Sie wird sehr hilfsbereit und liebenswert dargestellt und ich habe sie sehr für ihre Entschlossenheit bewundert, als es hieß, das schwierige Leben auf der Academy zu meistern und sich allen Strafen und Zickenkriegen zu stellen. Besonders die Bestrafungen der Tutorin habe ich oft als sehr hart empfunden. Die Mädchen haben wirklich für jede Kleinigkeit geradezustehen und müssen unter sehr strengen Erziehungsmethoden lernen, wie sich eine Prinzessin zu benehmen hat. Das Leben auf der Academy ist wahrlich nicht leicht und ich konnte Miris Wunsch, nach Hause zu ihrer Familie zurückkehren, nur zu gut nachvollziehen. Allerdings träumt natürlich auch sie davon, von dem Prinzen ausgewählt zu werden. Welches junge Mädchen tut das nicht? Klar, dass unter den Mädchen große Konkurrenz herrscht und jede erbittert versucht, die Beste zu sein. Es bleibt bis Schluss spannend, welches Mädchen denn wohl nun die neue Prinzessin sein wird. Wer es nun wird, ob Miri oder vielleicht doch eine andere, das verrate ich hier natürlich nicht. ;-) Der Schreibstil von Shannon Hale ist sehr flüssig und liest sich richtig angenehm. Mir hat das Lesen hier großen Spaß gemacht, auch wenn ich mir stellenweise etwas mehr Tiefgang gewünscht hätte. Die einzelnen Charaktere sind zwar sehr interessant und auch die kleine Liebesgeschichte, die eingebaut wurde, hat mir sehr gut gefallen, dennoch blieb alles recht oberflächlich und man merkt beim Lesen sehr, dass das Buch für etwas jüngere Leser ist. Für Mädchen ab etwa 10 Jahren ist dieses spannende Abenteuer sehr zu empfehlen. Ältere Leser werden hier vermutlich nicht ganz so begeistert sein. Mir hat der erste Band der „Princess Academy“ trotz kleiner Schwächen gut gefallen. Aufgrund des wunderschönen Covers hatte ich mir zwar etwas mehr versprochen, aber mich konnte das Buch so weit überzeugen, dass ich auf jeden Fall auch den zweiten Band lesen werde, welcher nächstes Jahr erscheinen wird. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Miri weitergehen wird und welches spannende Abenteuer wir wohl als nächstes mit ihr erleben werden. Fazit: Ein schöner Reihenauftakt, welcher mich sehr neugierig auf den zweiten Band gemacht hat. Mädchen ab 10 Jahren, die gerne spannende Geschichten lesen, werden hier ganz sicher auf ihre Kosten kommen. Ältere Leser werden sich vermutlich an den etwas oberflächlichen Beschreibungen stören. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ganz besonders das Cover finde ich klasse! Von mir erhält der erste Band der „Princess Academy“ 4 von 5 Sternen! 

    Mehr
  • schön für zwischendurch

    Princess Academy - Miris Gabe

    xxxSunniyxxx

    30. October 2017 um 12:04

    Vom Klappentext fand ich es doch recht interessant und war gespannt wie dieser Auftakt mir wohl gefallen wird. Man merkt sehr schnell beim lesen das dieses Buch für Mädchen ab 10 Jahren geschrieben ist. Der Schreibstil war locker und flüssig und ich fand mich auch recht schnell in diese Geschichte ein, doch leider war mir vieles leider zu lasch erzählt. Vieles hat mich auch ein wenig an Selection erinnert was eigentlich gar nicht so schlimm ist." [...] Ein Wolf zögert nicht, er beißt zu.Das mach auch du.Ein Falke zaudert nicht, er schlägt zu.Genau wie du. [...] "(Im Buch S. 124)Zur Geschichte selbst, Miri Larendotter lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester in ärmlichen Verhältnissen. Dies ändert sich aber als ein Abgeordneter verkündet das der Prinz seine Braut unter den Töchtern vom Dorf Mount Eskel sucht. Alle Heiratsfähigen Töchter, zwischen 12 und 17 Jahren, müssen demnach zur Princess Academy und dort ausgebildet zu werden. Doch leider ist es das gar nicht so einfach....Kommen wir nun zur Protagonistin Miri, sie schon seit ihrer Kindheit etwas kleiner und schmächtiger als alle anderen in ihrem Alter. Gerne wurde sie im Steinbruch mithelfen, was ihr Vater aber nicht möchte deswegen betreibt sie seit 3 Jahren den Tauschhandel der Familie. Man merkt schnell das sie ein beharrlicher und sturer Charakter der einen starken Sinn für Gerechtigkeit hat. Aber auch andere Charaktere wie Miris Schwester Marda, Britta, Peder sowie Grit und Katar fand ich recht interessant. Ich möchte euch nicht zuviel verraten außer das jeder Charakter auf seine ganz spezielle Art anders ist und doch irgendwie auffällt. Was ich persönlich sehr schade fand ist, das Miris Gabe irgendwie nichts spektakuläres ist, bei dem Titel habe ich mir doch irgendwas anderes vorgestellt. Da hätte man doch etwas mehr draus machen können wie ich finde. Auch die Bestrafungen für den Ungehorsam empfand ich doch etwas hart. Trotzdem habe ich mit Miri mitgefiebert wen wohl der Prinz am ende des Jahres erwählen würde, wer hätte das wohl nicht gemacht?Trotz kleiner Schwächen hat mich dieser Auftakt fasziniert und mich nach dem Ende auf die Fortsetzung neugierig gemacht. Nun heißt es erstmal bis nächstes Jahr warten. Ich fand es zudem spannend und mitreißend geschrieben und habe es so in kürzester Zeit gelesen. Natürlich hoffe ich das Band 2 sich noch steigern wird, für mich ist dieser Auftakt eine gute Lektüre für zwischendurch!

    Mehr
  • Konnte mich nicht richtig überzeugen

    Princess Academy - Miris Gabe

    ClaudiasBuecherhoehle

    19. October 2017 um 11:23

    Princess Academy – Miris Gabe von Shannon Haleerschienen bei RavensburgerZum InhaltMiri lebt in ärmlichen Verhältnissen, Hunger und harte Arbeit kennt sie nur zu gut. Doch dann nimmt ihr Leben eine märchenhafte Wendung: Der Prinz verkündet, dass er seine zukünftige Braut unter den Mädchen ihres Dorfes wählen wird! Aber Prinzessin sein will gelernt sein! Darum wird auch Miri auf die Princess Academy geschickt. Doch hier geht es alles andere als vornehm zu. Zickenkrieg und Intrigen sind nur der Anfang.(Quelle: Verlag) Zum BuchDas Cover zu diesem Kinderbuch sieht richtig toll aus und zeigt eine traumhafte Winterlandschaft. Passend zur bevorstehenden Jahreszeit. Die 14-jährige Miri wird gegen ihren Willen in die Princess Academy gebracht, wo sich ein Jahr später herausstellen soll, wen der junge Prinz heiraten wird. Miri ist noch mit anderen Mädchen aus ihrem Dorf dort und soll unter der Aufsicht von Olana Etikette und Alltagsdinge erlernen. Olana ist wahnsinnig streng und lässt den Mädchen kaum etwas durchgehen. Für meinen Geschmack war es manchmal wirklich zu viel des Guten. Ein richtig hartes Leben an der Akademie, denn die Strafen sind nicht zu verachten…Miri ist überall die Außenseiterin, legt aber eine wahnsinnige Entschlossenheit in ihrem Tun an den Tag. Sie ist sehr strebsam und lässt sich von ihrem Ziel nicht abbringen. Obwohl ich nicht ganz verstand, wie eine gerade mal Vierzehnjährige den Wunsch haben kann, einen Prinzen zu heiraten. Der Prinz selbst taucht erst relativ spät im Buch auf, was ich mir vorab anders vorgestellt hatte. Ich hatte da eher an einen Selection-Verschnitt gedacht. Aber so ist diese Geschichte eigentlich gar nicht. Mir persönlich waren die Erlebnisse in der Akademie zu belanglos, ebenso die Streitigkeiten unter den Bewerberinnen.Shannon Hale hat mit dem Auftaktband Princess Academy – Miris Gabe ein nettes Buch für Mädchen ab 10 Jahren geschrieben. Man merkt hier ganz deutlich, dass die etwas älteren Leser nicht wirklich auf ihre Kosten kommen, da vieles einfach zu belanglos scheint und auch zu lasch erzählt wird. Miris Gabe fand ich nun nicht so spektakulär dargestellt, da hätte gerne mehr draus gemacht werden können. Der Schreibstil ist angenehm und die Protagonistin für junge Mädchen sicherlich ein kleines Vorbild. Ich empfand die Strafen der Tutorin zu hart für das Alter und die Intention zu heiraten nicht nachvollziehbar. Das Ende überraschte mich in der Form dann doch noch etwas. Ich hoffe auf eine Steigerung im nächsten Teil und vergebe 3 von 5 möglichen schwarzen Katzen. Die ReihePrincess Academy – Miris GabePrincess Academy – Gefährliche Freund (erscheint voraussichtlich am 18.02.2018)Zum AutorShannon Hale hat sich schon als kleines Mädchen gern fantastische Geschichten ausgedacht. Nach einem Studium in Kreativem Schreiben begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Buch. Ihre Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt, mit verschiedenen Kinder- und Jugendbuchpreisen ausgezeichnet und haben es schon mehrfach auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft. Shannon Hale lebt mit ihrem persönlichen Märchenprinzen, ihren vier Kindern und einem Plastikschweinchen als Haustier in der Nähe von Salt Lake City.ab 10 Jahren352 Seitenübersetzt von Alexandra ErnstISBN 978-3-473-40807-8Preis: 14,99 Euro© Cover und Zitatrechte liegen beim VerlagAn dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

    Mehr
  • An der Grenze zum Jugendbuch- mir fehlte ein wenig die Tiefe und Spannung

    Princess Academy - Miris Gabe

    Buchraettin

    07. October 2017 um 08:14

    Ein Bergdorf in dem Steine abgebaut werden. Das Leben hier ist von harter Arbeit auch der Kinder gekennzeichnet. Miri würde auch gern im Steinbruch helfen, aber ihr Vater lässt es nicht zu. Doch dann kommen eines Tages Boten und Soldaten des Königs auf den Berg. Es wurde vorhergesagt, dass die neue Prinzessin, die Braut des Prinzen aus diesem Dorf kommen soll. Die Mädchen des Dorfes werden nun auf eine Akademie geschickt um zur Prinzessin ausgebildet zu werden. Für Miri beginnt ein spannendes Abenteuer.Vom Stil her standen für mich die Figuren im Mittelpunkt. Das Mädchen Miri aus dessen Sicht erzählt wird, aber es ist keine Ich- Erzählung. Die Figuren erleben hier die Zeremonie einer Art Schule für die Ausbildung für die zukünftige Prinzessin. Natürlich gibt es hier auch Streitereien, Eifersüchteleien zwischen den Mädchen. Es kommt ein wenig Romantik und erstes Verliebtsein vor. Es blieb alles eher an der Oberfläche. Mir fehlte einfach mehr Beschreibungen der Umgebung. Dadurch kam mein Kopf-Kino nicht so in Gang. Ebenso waren mir die Figuren nicht tief genug ausgestaltet. Für mich war das Buch eher an der Grenze zwischen Kinderbuch und Jugendbuch. Ich denke die Zielgruppe Mädchen so ca. ab 12 Jahren wird dennoch die Geschichte gern lesen können und glaube hier trifft es genau die Zielgruppe. Wer träumt nicht diesen Traum. Ein normales Mädchen, das plötzlich die Chance erhält, Prinzessin zu werden?Es lässt sich locker und leicht lesen. Es bietet seinem Leser gute Unterhaltung und wird die Zielgruppe bestimmt auch gespannt lesen lassen. Über den Kapiteln finden sich kurze Texte. Vielleicht ist es aus der sogenannten Steinsprache, die in der Geschichte auftaucht und dieser einen ein wenig magischen Zauber verleiht.Zum Schluss der Geschichte wird es noch einmal richtig spannend, der Leser kann also gespannt sein. Es ist der Auftakt einer neuen Reihe. 3,5 Sterne

    Mehr
  • Ein besonderer Jugendbuch Auftakt den man im Auge behalten sollte !!

    Princess Academy - Miris Gabe

    Swiftie922

    24. September 2017 um 17:40

    Inhalt : Miri lebt in ärmlichen Verhältnissen, Hunger und harte Arbeit kennt sie nur zu gut. Doch dann nimmt ihr Leben eine märchenhafte Wendung: Der Prinz verkündet, dass er seine zukünftige Braut unter den Mädchen ihres Dorfes wählen wird! Aber Prinzessin sein will gelernt sein! Darum wird auch Miri auf die Princess Academy geschickt. Doch hier geht es alles andere als vornehm zu. Zickenkrieg und Intrigen sind nur der Anfang ...Quelle : RavensburgerMeinung :In" Princess Academy, Band 1: Miris Gabe" geht es um Miri, die in armen Verhältnissen lebt und das Schicksal alles ändert, als der Prinz verkündigt, dass er seine Braut unter den Mädchen des Dorfes wählen wird. Deswegen muss Miri auf die Princess Academy. Doch hier wird es nicht einfacher…..Miri lebt zusammen mit ihrem Vater und ihrer Schwester im Dorf. Leider ist sie schon seit ihrer Kindheit kleiner als die anderen und kann deshalb nicht wie die anderen Menschen im Steinbruch helfen. Sie macht seit drei Jahren den Tauchhandel für ihre Familie.Marda ist Miris Schwester und arbeitet zusammen mit ihrem Vater eigentlich mit im Steinbruch. Doch als plötzlich Boten des Königs kommen und erklären daSs eventuell eines der Mädchen den Prinzen heiraten wird, werden beide aus ihrem Alltag gerissen.Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird meist aus der Perspektive von Miri erzählt. So kann man als Leser sie noch intensiver kennen lernen und ihre Umgebung. Die Nebenfiguren wie die anderen Mädchen haben mich auch neugierig gemacht, weil jede auf ihre Art anders ist und auffällt. Die Kulisse hat mich ebenso in den Bann der Autorin gezogen, denn sie beschreibt sie sehr Detailliert genau und man kann sich alles sehr gut damit vorstellen.Die Spannung und Handlung hat mich mit jedem Kapitel mehr in Miris Geschichte mitgenommen. Sie lebt eigentlich ein normales Leben mit ihrer Schwester und Vater im Dorf. Sie kümmert sich um den Haushalt und ihr Vater ist Steinbruch. Eines Tages kommen gesandte des Königs und verkünden, dass eine von ihnen Prinzessin wird. Doch zuerst muss jede auf die Princesacademy gehen und sich dort beweisen und wer am Ende ausgewählt wird, darf den Prinzen treffen. Für Miri ist es nicht einfach, weil sie eher klein ist und ihre Lehrerin nicht gerade einfach ist. Die Strafen sind nicht ohne, wenn man sich nicht an deren Regeln hält. Wird Miri zu den Auserwählten zählen oder wird ihr Schicksal am Ende ganz anders?Die Autorin schafft es die Spannung mit zunehmender Seite zu schaffen und ich konnte es kaum weglegen. Das Ende macht direkt Lust aufs weiter lesen, leider müssen wir uns bis nächstes Jahr gedulden.Das Cover hat direkt meine Neugier geweckt und ich konnte mich kaum bremsen mit dem lesen.Fazit:Mit" Princess Academy, Band 1: Miris Gabe" schafft die Autorin einen mitreißenden Auftakt ihrer Reihe. Ihr Stil hat mich fasziniert und ich kann es kaum abwarten, bis es nächstes Jahr kommt. Was mit Miri noch bevorstehen?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks