Shannon McKenna An der Schwelle des Todes

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(11)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „An der Schwelle des Todes“ von Shannon McKenna

Das Leben von Nina Christie war bis vor ein paar Tagen noch völlig normal. Doch seit sie auf dem Weg zur Arbeit angegriffen und verletzt wurde, weiß sie nicht mehr, wie ihr geschieht. Skrupellose Auftragsmörder sind ihr auf der Spur, und ihre einzige Rettung ist Alex Aaro - ein Mann voller Geheimnisse, den sie kaum kennt, bei dem sie sich allerdings so geborgen fühlt wie bei keinem anderen zuvor -

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung pur

    An der Schwelle des Todes
    dorothea84

    dorothea84

    25. May 2015 um 18:00

    Als Nina Christie eines Abends zur Arbeit läuft wird sie überfallen und ihr wird etwas gespritzt. Danach wird sie mehr als einmal überfallen. Alex Aaro ist nur da um seine Tante zu besuchen, doch Bruno ruft an und will das er Nina hilft. Als Nina in ihrem Haus in der Falle sitzt kann Aaro sie knapp retten. Ab da sind beide auf der Flucht.... Wie immer ein super Buch von Shannon McKenna. Obwohl diese Geschichte schon etwas mehr Fiction drin hat, was allem noch einen gewissen Kick gab. Spannung, Action, Geheimnisse und Erotik kamen natürlich nicht zu kurz, dieses Mal kam aber etwas mehr geheimnisvolle dazu. Zwei Charakter die beide "beschädigt sind", wie es Buch formuliert wird, zusammen treffen und sich super ergänzen. Ich konnte mich super in Nina hineinversetzten, obwohl nicht wirklich viel über ihre Vergangenheit erzählt wird. Auch Aaro wird teilweise nur angedeutet, doch es machte der Geschichte keinen Abbruch. Das meine persönliche Neugier ich will immer alles wissen. Mal sehen wie die nächsten Bänder ausfallen, ob ich da auch eine Überraschung erleben werde, ich bin gespannt.

    Mehr
  • Alex Aaro & Nina

    An der Schwelle des Todes
    flower1984

    flower1984

    09. March 2015 um 09:33

    Nina Christie hat eigentlich einen ungefährlichen Job. Deshalb ist es für Sie unerklärlich, als Sie plötzlich auf offener Straße von einer älteren Frau angegriffen wird. Sie erkennt in Helga eine alte Freundin und Kollegin Ihrer Mutter. Doch Helga scheint verwirrt und rammt ihr eine Spritze in den Arm. Danach wird Nina von Helga in einem Taxi fortgeschleppt und muss sich wirres Zeug anhören, was Helga auf dem Handy aufzeichnet. Aaro ist auf dem Weg zu seiner im Sterben liegenden Tante. Am Flughafen wird er von Bruno und Lily kontaktiert. Sie bitten ihn um Hilfe. Er soll zu Nina fahren, sich die Datei auf dem Handy anhören und solange auf sie aufpassen, bis der von Bruno angeheuerte Personenschützer eintrifft. Aaro lehnt ab und bleibt stur. Ohne jedoch Gründe für seine ablehnende Haltung zu nennen. Nina wird im Krankenhaus angegriffen und kann flüchten. In Ihrer Not zieht es sie in Ihr Haus. Dort angekommen wird sie kurze Zeit später wiederholt angegriffen und kann sich in einen geheimen Wandschrank flüchten und von dort aus Lily und Bruno verständigen. Diese wiederrum können Aaro endlich dazu bringen, von seinem Kurs abzuweichen und er eilt Nina zu Hilfe…   Dieses Buch unterscheidet sich erstmals sehr zu seinen Vorgängern. Die McClouds und Ihre Freunde kommen so gar nicht darin vor. Einzig Bruno und Lily finden sich in der Story ein, sowie Miles, für den eine größere Rolle vorgesehen ist, da er mittlerweile für Aaro arbeitet. Außerdem bekommen wir einen kleinen Einblick in die Familienwelt des Alex Aaro, gegen die er sich so vehement wehrt. Aaro bleibt seiner Linie treu. Aus früheren Büchern wissen wir, dass er kein ungefährlicher Charakter ist. Wir haben ihn als mürrischen, sturen und eigenbrötlerischen Kerl kennengelernt. Ein ernster Typ, der nicht viele Worte verliert und lieber handelt. Seinen Freunden gegenüber jedoch immer loyal und zur Stelle, wenn man ihn braucht. In Nina hat er nun eine Frau gefunden, die ihn anfangs verwirrt. Er sträubt sich mit Haut und Haaren dagegen, ihr zu helfen. Doch schnell ist für beide klar, dass da mehr zwischen Ihnen ist. Sie ist mutig, nicht auf den Mund gefallen und kann mit seinem aufblitzenden Humor sehr gut mithalten. Eine taffe junge Frau, die auf Grund eines unglücklichen Moments „An der Schwelle des Todes steht“. Miles entpuppt sich gegen Ende des Buches als mein persönlicher Held. Er nimmt viel auf sich, um Aaro und Nina helfen zu können. Dafür bezahlt er fast mit seinem Leben. Es ist also kein Wunder, dass der nächste Band „Scherben der Erinnerung“ ihm gewidmet ist. Denn ein großes Geheimnis konnte nicht gelöst werden und verfolgt ihn bis in seine Träume.

    Mehr
  • ... ein neues Abenteuer rund um die McCloud-Brüder...

    An der Schwelle des Todes
    Danny

    Danny

    "Oje, oje. Du gehörst zu diesem Junkie-Abschaum, der glaubt, man müsste nur eine Pille schlucken, um Macht zu erkaufen, nicht wahr? Macht ist ein Geschenk Gottes. Du weißt nicht einmal, wie Macht sich anfühlt." (Oleg, S. 540f.) Als die junge Sozailarbeiterin NinaChristie plötzlich auf offener Straße angegriffen wird und ihr eine unbekannte Substanz gespritzt wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Mit der Zeit machen sich seltsame nebenwirkungen dieser unbekannten Substanz bemerkbar - sie kann in die Gedanken anderer menschen eindringen und diese lesen. Und als wäre dies nicht schon genug, sind ihr auch noch Auftragsmörder auf der Spur. Da kommt ihr Alex Aaro zur hilfe, der von Bruno Ranierri gebeten wurde der besten Freundin seiner hochschwangeren Frau beizustehen. Aaro ist ein Mann voller Geheimnisse, meist grob und unfreundlich. Doch Nina vermag hinter diese Fassade zu schauen und während sie auf der Flucht vor den Auftragsmördern sind und gleichzeitig versuchen müssen, Ninas Leben zu retten, kommen sich beide schnell näher... *** "An der Schwelle des Todes" ist inzwischen bereits der neunte Band um die McCloud-brüder und ihre Freunde. Und wieder bietet Shannon Mckenna dem leser eine rasante Mischung aus Action, Romantik und Leidenschaft. Wer auf spannende und actionreiche Geschichten mit einer gehörigen Portion Erotik steht, macht bei einem McKenna-Roman nichts falsch. Alex Aaro ist den lesern bereits aus früheren Romanen bekannt und erschien dort immer ein wenig raubeinig und anstrengend. Dass der Macho auch eine ganz andere Seite besitzt, beweist er nun in diesem Buch. Es ist aber vor allem auch die Figur der Nina, die diese Geschichte so lesenswert macht, denn beide zusammen bilden eine großartige Dynamik, die den Leser von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr loslässt. Auch bereitet McKenna hier bereits ihren nächsten Roman vor, der sich ganz und gar um Miles Davenport drehen wird. Darauf dürfen die leser besonders gespannt sein.

    Mehr
    • 2
  • Gute Fortsetzung

    An der Schwelle des Todes
    raven1711

    raven1711

    08. July 2014 um 10:22

    Meinung: Der 9. Band um die McCloud-Brüder und ihre Freunde startet direkt rasant. Nina, die Freundin von Lily (Hauptprotagonistin aus dem Vorgängerband) wird auf offener Straße angegriffen und bekommt eine merkwürdige Substanz gespritzt. Sie landet im Krankenhaus und versucht, den Ereignissen auf die Spur zu kommen Alex Aaro befindet sich zufällig auch in der Nähe, weil er seine Tante in einem Hospiz besuchen möchte. Alex soll für Nina eine Aufnahme übersetzen und rettet sie vor ihren Verfolgern. Nina ist auf den ersten Blick ein unscheinbarer Charakter. Dies ist so von ihr gewollt, hat sie doch einige sehr schlimme Erlebnisse in ihrer Kindheit mitmachen müssen. Trotzdem ist sie ziemlich taff und bietet Alex ordentlich Paroli. Alex kommt aus einer Mafia-Familie, vor der er vor über 20 Jahren geflüchtet ist. Er versucht durch seine arrogante und aggressive Art, die Menschen von sich fern zu halten. Nur bei Nina scheint das nicht zu funktionieren.   Fazit: Insgesamt ist da Buch spannend und actionreich. Die Liebe und Erotik kommen auch in diesem Buch nicht zu kurz, die Geschichte weis zu unterhalten und gibt den Verlauf für den nächsten Band vor, da noch nicht alle Handlungsstränge abgeschlossen sind. Ein wenig mehr Tiefe um die persönlichen Traumata der Hauptfiguren hätte ich mir jedoch gerne gewünscht, daher gibt es von mir 4 von 5 Punkten.

    Mehr