Shannon Stacey Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 24 Rezensionen
(16)
(8)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich“ von Shannon Stacey

Ein Neuanfang muss her! Liz Kowalski schickt ihren Freund in die Wüste, verkauft alles, was sie hat, und zieht zurück in ihre Heimatstadt. Doch dort ist es nicht so einfach, wie sie sich es vorgestellt hat: Sie fährt ihr Auto zu Schrott und ihr Retter in der Not ist ausgerechnet Drew – der beste Freund ihres Bruders, mit dem sie ein heißes Intermezzo hatte. Wovon keiner wissen darf! Gar nicht so leicht, denn Drew wird zu dem jährlichen Familienausflug eingeladen. Nun schläft Liz Zelt an Zelt mit ihrem verbotenen Traummann … Herzerfrischend und gefühlvoll – New York Times-Bestsellerautorin Shannon Stacey nimmt Sie mit auf einen herrlich turbulenten, romantischen Campingausflug!

wieder eine schöne Geschichte um die Kowalskis

— LilliLiest
LilliLiest

Eine schöne Geschichte. Ein typischer Kowalski =)

— LenasLektuere
LenasLektuere

Die Kowalskis eine nette, bunte, laute und lustige Familie.

— HanniinnaH
HanniinnaH

Ein sehr gelungenes Buch

— JackyG
JackyG

Schönes Werk ;-)

— Nellyjoy
Nellyjoy

Lustig und amüsant

— Ivonne_Gerhard
Ivonne_Gerhard

Eine humorvolle Liebesgeschichte mit einer tollen Familie. Davon kann man nicht genug bekommen.

— xDropsyx
xDropsyx

Gute Geschichte mit nur ganz wenigen Schwächen...

— Twin_Kati
Twin_Kati

Die Kowalskis sind wieder da....

— Bjjordison
Bjjordison

unterhaltsame Liebesgeschichte

— Sofia_Blue
Sofia_Blue

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

Die Schlange von Essex

Von der Handlung her hätte ich mir gern mehr Tiefe gewünscht, aber von der Versinnbildlichung bin ich mehr als begeistert.

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Traummann, meine Brüder ein Zelt und ich

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    Blubb16

    Blubb16

    28. May 2017 um 15:27

    Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Farbwahl des Covers hat mich am meisten angesprochen. Auch zum Inhalt hat es gepasst.   Inhalt: Liz Kowalski startet ein Neuanfang in ihrer alten Heimat bei ihrer Familie, nachdem sie ihren Freund in den Wind geschossen hat. Leider läuft nicht gleich alles wie geplant, ihr Auto fährt sie zu Schrott und ihr Helfer ist Drew, der beste Freund ihres Bruders. Mit dem sie einen One-Night-Stand hatte, was keiner erfahren darf. Doch das ist gar nicht so leicht, da Drew zu dem traditionellen Familienausflug eingeladen wurde.     Charaktere: Durch die unterschiedlichen Perspektivwechsel von Liz und Drew im Buch, kann man sich gut und die beiden Figuren hineinversetzen.   Schreibstil: Für mich war der Schreibstil wirklich gut. Flüssig, leicht und locker zu lesen. Der Schreibstil hat mich zu keiner Zeit gelangweilt.   Fazit: Das Buch hat mir gut gefallen. Ich würde jeder Zeit wieder ein Buch von Shannon Stacey lesen. Es ist absolut Lesenswert!

    Mehr
  • Ein schönes leichtes Buch

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    HanniinnaH

    HanniinnaH

    19. April 2017 um 21:13

    Inhalt: Ein Neuanfang muss her! Liz Kowalski schickt ihren Freund in die Wüste, verkauft alles, was sie hat, und zieht zurück in ihre Heimatstadt. Doch dort ist es nicht so einfach, wie sie sich es vorgestellt hat: Sie fährt ihr Auto zu Schrott und ihr Retter in der Not ist ausgerechnet Drew - der beste Freund ihres Bruders, mit dem sie ein heißes Intermezzo hatte. Wovon keiner wissen darf! Gar nicht so leicht, denn Drew wird zu dem jährlichen Familienausflug eingeladen. Nun schläft Liz Zelt an Zelt mit ihrem verbotenen Traummann. Meine Meinung: Die Geschichte hat mir ganz gut gefallen. Der Schreibstil von Shannon Stacey ist sehr angenehm, luftig, leicht und lässt sich gut lesen. Liz und Drew waren sehr sympathisch. Auch die anderen Kowalskis wurden sehr toll von der Autorin beschrieben. Es ist einfach eine tolle, laute und bunte Familie und jeder so anders was mir sehr gut gefallen hat. Das Buch ist sehr humorvoll geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Leider hatte das Buch fast keine Tiefe und manchmal wurde es auch etwas zu übertrieben dargestellt. Das Cover finde ich sehr schön gemacht. Die Farben sind sehr kräftig was gut zur Geschichte passt. Allerdings wo kommt der Hase in der Geschichte vor? Ebenso passt das Cover obwohl es sehr schön ist nicht unbedingt zur Kowalski Reihe.  Fazit: Eine schöne Geschichte, die mir gut gefallen hat. Doch durch die paar kleinen Kritikpunkte gibt es von mir 4 Sterne. 

    Mehr
  • Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    laraundluca

    laraundluca

    12. April 2017 um 07:07

    Inhalt: Ein Neuanfang muss her! Liz Kowalski schickt ihren Freund in die Wüste, verkauft alles, was sie hat, und zieht zurück in ihre Heimatstadt. Doch dort ist es nicht so einfach, wie sie sich es vorgestellt hat: Sie fährt ihr Auto zu Schrott und ihr Retter in der Not ist ausgerechnet Drew - der beste Freund ihres Bruders, mit dem sie ein heißes Intermezzo hatte. Wovon keiner wissen darf! Gar nicht so leicht, denn Drew wird zu dem jährlichen Familienausflug eingeladen. Nun schläft Liz Zelt an Zelt mit ihrem verbotenen Traummann. Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr angenehm, sehr leicht, amüsant, frisch, schnell und flüssig zu lesen. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Ich war direkt mittendrin im Geschehen. Ein tolles und erfrischendes Leseerlebnis. Dieses Buch ist Teil der "Kowalski"-Reihe. Es lässt sich auch ohne Vorkenntnisse der anderen Bücher problemlos lesen, da in jedem Teil ein anderes Pärchen im Mittelpunkt steht. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, Liz und Drew auf ihrem Weg zu begleiten. Die Handlung war unterhaltsam und amüsant. Ich hatte oft ein Schmunzeln und Grinsen im Gesicht. Das Katz und Maus Spiel war einfach köstlich, die Ratschläge und Kommentare der Kowalski-Familie grandios. Irrungen und Wirrungen, Missverständnisse und Probleme tragen ihr übriges zur spannenden Handlung bei. Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet. Sie sind facettenreich und handeln nachvollziehbar, wirken sehr real und authentisch. Auch die Nebenfiguren sind sehr vielfältig und bringen viel Farbe in die Handlung. Ich mochte sowohl Liz als auch Drew von Anfang an. Es war einfach nur herrlich die beiden zu beobachten, wie sie umeinander herum geschlichen sind.   Spannung, Humor, viel Gefühl, Esprit, Charme und ein Hauch Erotik machen diesen Roman zu einem wunderbaren Leseerlebnis! Das Buch hat mir eine sehr unterhaltsame und schöne Lesezeit beschert. Fazit: Ein amüsanter und prickelnder Liebesroman mit tollen Charakteren. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Tolle Geschichte!

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    JackyG

    JackyG

    06. March 2017 um 10:38

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und Ich Das Cover: Das Cover ist sehr schön und bunt. Es wurden helle Farben benutzt, sodass es eine positive Stimmung hervorruft. Besonders der Hase im Vordergrund finde ich sehr süß.  Das Cover ist definitiv ansprechend.  Schreibstil: Shannon Stacey hat eine sehr angenehme und lockere Schriftart. Man kann das Buch sehr leicht lesen und es macht auch total Spaß, dieses Buch zu lesen. Sie schafft es auch, in den anspannten Situationen einen Hauch von Humor zu verleihen, sodass man immer lachen muss, egal wie schlimm die Situation gerade ist. Meine Meinung: Ich finde das Buch ist echt total gelungen. Es hat mir sehr Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen, denn es hat mir viele schöne Lesestunden bereitet. Man fiebert in der Geschichte mit und wünscht sich ein Teil davon zu sein. Die Geschichte ist sehr humorvoll, gefühlsvoll und sehr spannend. Fazit: 5 Sterne von mir. Das Buch kann ich wirklich weiterempfehlen.

    Mehr
  • Ein leichter Sommerroman.

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    Nellyjoy

    Nellyjoy

    05. March 2017 um 15:42

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich ist insgesamt ein sehr schönes rundes Werk von Shannon Stacey. Ein leichter Sommerroman, der einen mitnimmt. Liz und Drew, die sich seit Kindheitstagen kennen, finden zur Hochzeit gefallen aneinander und fallen im wahrsten Sinne des Wortes übereinander her. Dann trennten sich ihre Wege. Bis Liz eines Tages wieder nach Hause zurückzog, da lief sie wohl oder übel gleich als erstes dem Polizeichef Drew über den Weg, da ihr Auto nicht mehr funktionstüchtig war. Die beiden fingen an ihre Gefühle füreinander zu entdecken, bis die Familie einen wahnsinnig witzigen Campingausflug vorschlug. So hockten alle ganz schön nah beieinander und man konnte die aufschwebenden Gefühle gar nicht bremsen. So fand Mitch seinen besten Freund am Ende mit seiner kleinen Schwester im Waschraum wieder, als sie gerade dabei waren ihren Gelüsten nachzugeben. Das fand er nicht ganz so witzig. Nach vielem hin und her entdeckten beide ihre Leidenschaft füreinander und begaben sich auf eine komplizierte Reise, die am Ende noch gut wurde.

    Mehr
  • Lustiger Familienausflug ;-)

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    Ivonne_Gerhard

    Ivonne_Gerhard

    01. March 2017 um 11:16

    Das Buch ist witzig und locker geschrieben,.. Die Kapitel sind recht schnell zu lesen,.. Die Geschichte erinnert so manches mal an wahre Begebenheiten ;-) Ich kannte die Kowalskis vorher nicht und durfte Sie nun kennenlernen,.. Es ist eine lustige Familie mit allerhand Humor,.. Selbst die Spiele auf dem Campingplatz erfinden sie selbst ;-) Diese Geschichte handelt aber zum Großteil von ihrer Tochter Liz und deren Beziehung zum besten Freund ihrers Bruders. Drew ist ganz hin und weg, seit Liz wieder in der Stadt ist,.. Die Gefühle bei beiden fahren Achterbahn ,.. Beim Camping kommen Sie sich dann näher, doch Liz Bruder ist nicht ganz der Fan dieses Duos ;-) die Turbulenzen der Beziehung nehmen zu,.. Und enden in einem möglichen Happy End ;-) Sehr gefühlvoll geschriebene Geschichte mit Parallelen zum Alltag ;-) Es war schön die Familie (Liz und Drew mehr ) begleiten zu dürfen ,.. Eine Fortsetzung wäre schön ;-)

    Mehr
  • Leserunde zu "Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich" von Shannon Stacey

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    MIRA-Taschenbuch

    MIRA-Taschenbuch

    Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans "Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich" von Shannon Stacey ein. Bitte bewerbt euch bis zum 06.02.2016 für eines von 25 Leseexemplaren (E-Book) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans. Über den Inhalt: Ein Neuanfang muss her! Liz Kowalski schickt ihren Freund in die Wüste, verkauft alles, was sie hat, und zieht zurück in ihre Heimatstadt. Doch dort ist es nicht so einfach, wie sie sich es vorgestellt hat: Sie fährt ihr Auto zu Schrott und ihr Retter in der Not ist ausgerechnet Drew - der beste Freund ihres Bruders, mit dem sie ein heißes Intermezzo hatte. Wovon keiner wissen darf! Gar nicht so leicht, denn Drew wird zu dem jährlichen Familienausflug eingeladen. Nun schläft Liz Zelt an Zelt mit ihrem verbotenen Traummann … Du möchtest "Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich" von Shannon Stacey lesen? Dann bewirb dich jetzt um eines der 25 Leseexemplare und teile uns bitte mit, welches Format du im Gewinnfall benötigen würdest (epub oder mobi). Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

    Mehr
    • 199
  • Ein Campingausflug und süsse Geheimnisse

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    xDropsyx

    xDropsyx

    01. March 2017 um 00:45

    Die Autorin: Die New York Times-Bestsellerautorin Shannon Stacey lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in New England, das für seine zauberhaften Indian Summer bekannt ist, aber auch für sehr kalte Winter. Dann geniest sie die gemütliche Atmosphäre zuhause und nimmt sich Zeit fürs Schreiben.  Zum Inhalt: Das Buch ist ein Teil der „Kowalski Reihe“ und kann gelesen werden, ohne die anderen Teile zu kennen. Liz möchte ihr Leben von Grund auf ändern und zieht wieder zurück in ihre Heimatstadt, in die Nähe ihrer Familie. Der Start beginnt schon etwas chaotisch mit einem Unfall. Natürlich tritt auch Drew wieder in ihr Leben was alles etwas schwierig gestaltet. Ein Campingausflug bringt viel Aktion für die gesamte Familie und könnte so einiges verändern.  Die Charaktere: Hier treffen wir auf einige Charaktere, die ich nun nicht alle beschreiben möchte, das wäre glaub ich etwas langweilig und würde euch die Spannung nehmen die einzelnen Charaktere selber kennen zu lernen. Ich werde euch aber etwas über die beiden Hauptprotagonisten erzählen.Liz: Eine hübsche junge Frau mit einem starken Charakter, doch leider weiß sie nach ihrem Umzug nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Ihre Familie ist für sie alles, warum es sie wieder in die Heimat zieht. Drew: Er ist ein gut aussehender Mann im besten Alter, der sich grade scheiden lassen hat. Was er vom Leben erwartet weiß er, neben seinem Beruf als Polizeichef wünscht er sich nichts mehr als ein Frau und Kinder.  Meine Meinung: Der Autounfall am Anfang war schon herrlich chaotisch und macht es mir leicht einen guten Einstig in die Geschichte zu finden. Die gesamte Familie gefällt mir sehr gut, denn hier treffen wir auf die unterschiedlichsten Charaktere und doch passen sie alle zusammen. Erfrischend finde ich den Perspektivenwechsel, wodurch die Geschichte noch mal spannender wird und man einfach mitfiebern muss. Wir erfahren hier die weibliche und die männliche Sicht der Geschehnisse. Ich muss sagen es rundet die Geschichte ab, denn man fragt sich doch immer, wie es der andere Protagonist wohl erlebt hat. Die Familientreffen sind immer sehr herzlich und voller Liebe und Humor, so wie man es sich selber wünscht. Auf dem Campingplatz lernen wir die Familie noch besser kennen und können sie auf ihren Ausflügen und bei ihren Spielen begleiten. Grade die Kinder spielen viel und erfinden eigene Spiele, was ich besonders toll finde. In der heutigen Zeit ist das nicht mehr üblich und doch so wichtig. Dazu kommen auch ein paar brenzlige Situationen auf dem Campingplatz vor, die besonders gut gelungen sind. Denn hier kommt der Humor auch bei einer ernsten Angelegenheit nicht zu kurz und ich konnte mir ein dauerlachen nicht verkneifen. Bei den erotischen Szenen kommt der Humor vorweg auch nicht zu knapp und passt immer sehr gut zu den Situationen und macht es alles noch etwas realistischer. Nicht zu viel und nicht zu wenig Erotik, hier stimmt die Mischung und die Fantasie kann den übrigen Teil ergänzen ;) Der einzige Nachteil ist, dass ich nach dem Ende noch mehr von dieser Geschichte lesen möchte und neugierig bin.  Fazit: Wenn man einen Fehler suchen will, kann man natürlich sagen, es fehlt der Tiefgang in der Geschichte. Doch frage ich mich ob das immer sein muss? Kann ein Buch nicht auch gut sein, wenn es eine humorvolle Liebesgeschichte für zwischen durch ist, bei der man träumen und lachen kann? Es hat mich dazu gebracht an eigene Erlebnisse beim Camping zu denken, schöne Erinnerungen wurden geweckt. Mir gefällt die Familie Kowalski sehr und ich werde auf jeden Fall noch einiges mehr von ihnen lesen. 

    Mehr
  • Liebesgeschichte... die mir gefallen hat...

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    Twin_Kati

    Twin_Kati

    28. February 2017 um 21:02

    Die Farben des Covers, sowie der niedliche Hase, dazu noch die Inhaltsangabe, all das fand ich sehr einladend, das Buch lesen zu wollen... Eigentlich ist mir der Einstieg ins Buch recht leicht gefallen, dennoch hatte das Buch für mich am Anfang einige Längen, einiges hätte meiner Meinung nach kürzer gestaltet sein können... aber je weiter ich im Buch gekommen bin, desto besser hab ich es gefunden. Liz war mir von Anfang an recht sympathisch, sie möchte ja ein neues Leben beginnen und geht deshalb zu ihrer Heimatstadt zurück... wo sie dann ihre Familie und Freunde wieder um sich hat. Auch Drew hat mir von Charakter her immer gut gefallen. Was ich nicht so ganz verstand ist die Sache mit dem Bruder von Liz... Mitch, fand ich erst etwas seltsam - warum man einige Dinge in dem Alter immer noch als Voraussetzung hat, konnt ich nicht ganz verstehen. Um so überraschter war ich zum Ende des Buches, das sich doch noch eine Situation ergeben hat, die ich so nicht erwartet hatte. Für mich war der Schreibstil gut und flüssig zu lesen. Ein Buch was meine Leseempfehlung bekommt...

    Mehr
  • Sehr amüsant

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    Bjjordison

    Bjjordison

    28. February 2017 um 09:17

    Die Kowalskis sind wieder da und wenn ich es richtig gesehen habe, ist es der letzte Teil um diese sehr tolle, unterhaltsame Familie. Einen Teil der Bücher um diese Familie habe ich gelesen und wenn ich mich recht erinnere, waren es die ersten oder zwei Teile, welche mir auch damals sehr gut gefallen haben. In diesem Teil geht es um die Liz, die zurück zu ihrer Familie zieht. Was ja eigentlich eine gute Sache wäre, wäre da nicht Drew, mit dem sie mal was gehabt hatte und der ihr immer noch im Kopf herumschwirrt. Mir hat die Geschichte um Liz sehr gut gefallen, denn es ist ein wunderbar unterhaltsamer Liebesroman. Auch fand ich es recht witzig, wie man als Leser erfährt, wie sich Liz an die neuen Gegebenheiten nach ihrem Umzug anpasst. Natürlich ist hier der Campingausflug das Highlight! Liz war mir natürlich sehr sympathisch und sie passt wunderbar zu den Kowalskis. Auch Drew finde ich sehr interessant, denn er wirkt sehr sexy und sympathisch. Solch einen Freund, würde man sich wünschen. Der Schreibstil ist wieder toll und die Autorin hat hier einen reizenden Liebesroman geschrieben, der Perfekt für Zwischendurch ist. Das Buch unterhält wunderbar und ist stellenweise sehr witzig. Das Cover ist sehr toll und ich finde es sehr ansprechend mit dieser Gestaltung. Bin verliebt! Fazit: 4 von 5 Sterne. Diese tolle Geschichte kann ich absolut weiterempfehlen.

    Mehr
  • Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    Sofia_Blue

    Sofia_Blue

    25. February 2017 um 20:37

    Inhalt: Liz Kowalski wohnte jahrelang bei ihrem Freund weit weg von ihrer Familie. Doch dann bekam sie Heimweh nach ihren Brüdern und der Herzlichkeit ihrer Familie und ihren Freund liebte sie sowieso nicht so richtig. Kurz entschlossen zog Liz also wieder zurück, um sich ein neues Leben aufzubauen und- baut erstmal einen Unfall. Ausgerechnet der Polizeichef Drew Miller kommt, um den Unfall aufzunehmen- mit Miller hatte Liz einen One-Night-Stand auf der Hochzeit ihres Bruders und auch wenn Liz das schnellstmöglich vergessen wollte, kochen die Emotionen in ihr hoch. Doch leider ist Drew der beste Freund ihres Bruders und ein Ehrencodex aus High School Zeiten erlaubt es besten Freunden nicht, mit der Schwester auszugehen. Doch da Liz und Drew in der gleichen Stadt wohnen, laufen sie sich öfters über den Weg- und schließlich müssen sie noch zwei Wochen zusammen campen! Mein Traummann, meiner Brüder, ein Zelt und ich, ist der siebte Teil rund um die Kowalski Familie, in der je ein Familienmitglied vorgestellt wird. Jeder Teil ist also aus einer anderen Perspektive geschrieben. Wenn man die anderen Kowalski-Charaktere schon besser kennt, gibt es bestimmt viele kleine Hinweise und Links zu den anderen Büchern, aber für mich war es das erste Buch von Shannon Stacey. Doch das tut dem Lesespaß keinen Abbruch, man muss die vorigen Teile nicht gelesen haben, denn jeder Teil ist eine eigenständige Geschichte. Da die Charaktere alle sehr ausgearbeitet sind, sind alle, auch die Nebencharaktere sehr interessant und wirken nicht blass. Liz und Drew waren mir sehr sympatisch, wie eigentlich fast alle Personen. Der Schreibstil von Shannon Stacey ist angenehm und leicht zu lesen. Die Geschichte ist aus der Perspektive von Liz und Drew geschrieben, sodass man wechselnd etwas über das Innenleben dieser Charaktere erfährt. Es gibt viele Witze und lustige Situationen, über die man schmunzeln kann, an anderen Situationen hat man Mitleid mit den Charakteren und ein, zweimal wollte ich die beiden einfach in die richtige Richtung schieben! Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich ist ein amüsanter Liebesroman, der so endet, wie Liebesromane eben enden, aber durch viele Umwege und witzige Ideen erst dort landet.

    Mehr
  • Liz und ihr Traummann

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    ejtnaj

    ejtnaj

    23. February 2017 um 15:46

    Liz hat sich dazu entschlossen wieder in ihre Heimat zurückzukehren um wieder aktiv am Leben ihrer Familie teilzunehmen. Was sie aber nicht bedacht hat, ist dass Drew ja der Polizeichef ist und dazu auch noch der beste Freund ihres Bruders. Bei beiden stimmt die Chemie, aber da sie unterschiedliche Ansichten über die Zukunft haben versuchen sie sich aus dem Weg zu gehen. Aber dann steht ein gemeinsamer Campingurlaub an und er scheint alles zwischen ihnen zu verändern. Ich lese die Romane um die Kowalski Familie von der Autorin Shannon Stacey sehr gerne und als ich dann mitbekommen habe das es wieder einen neuen Band gibt habe ich mich schon sehr darauf gefreut. Auch hier ist es wie bei jedem Liebesroman, es gibt viel hin und her bis es dann Final zum Happy End kommt. Da ich diese Romane „Fürs Herz“ immer sehr gerne lese finde ich dies auch nicht störend. Ich bin wirklich sehr gut in den Roman reingekommen und ja ich hatte ihn auch recht zügig durchgelesen gehabt. Hier in diesem Buch geht es zwar um Liz und Drew, aber man trifft auch alle anderen Figuren der Sippe wieder und so ist es auch für den Leser ein großes Familientreffen. Der gesamte Roman ist auf die beiden Erzählstränge von Drew und Liz aufgebaut, wobei ich meine es wird mehr aus der Sicht von Liz erzählt. Die anderen Figuren des Romans kamen aber durch die Gespräche auch zu Wort und so ergab alles zusammen ein völlig rundes Bild. Wer die Kowalskis kennt, der weiß das nichts ohne viel Drama ablaufen wird und so war es eben auch hier und ja mir hat dies gefallen. Auch wenn das Ende ja absehbar war, konnte man der Handlung gut folgen und sich auch so seine Gedanken machen wie es wohl weitergehen wird. Die Handlungsorte konnte man sich dank der detaillierten Beschreibungen sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen auch wenn man noch nie in Amerika war. Ich persönlich fand auch alle Figuren des Romans sehr genau beschrieben und so konnte man sie sich während des Lesens gut vorstellen. Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen und deshalb vergebe ich gerne alle fünf Sterne.

    Mehr
  • Ein absolutes Feel good Buch

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    Suma2

    Suma2

    22. February 2017 um 20:56

    Liz Kowalski schickt ihren Freund in die Wüste, packt ihr spärliches Hab und Gut und zieht zurück in Ihre Heimatstadt. Schon auf dem Weg dorthin schrottet Sie ihr Auto und begegnet ausgerechnet Drew, dem besten Freund ihres Bruders, mit dem Sie auf dessen Hochzeit leidenschaftlichen Sex hatte. Beide sind Singles und fühlen sich magisch zueinander hingezogen. Doch es gibt zwischen Drew und Liz Bruder einen Ehrekodex der ganz klar regelt das Liz für Drew tabu sein muss. Werden Liz und Drew dieses Tabu brechen und zueinander finden? Wird Liz ihren Platz im Leben finden und der Neuanfang gelingen?  Dieser Roman lebt von seinen wahnsinnig sympathischen Hauptprotagonisten, jeder Menge Humor, ganz viel Liebe und einer Prise Erotik. Mich hat die Geschichte von Beginn an begeistert, mir ein Dauergrinsen ins Gesicht gezaubert und mich aus dem Alltag entführt. Die Familie Kowalski auf Ihren Familiencamping Ausflug zu begleiten hat großen Spaß gemacht. Ich habe tatsächlich einige Male herzlich gelacht und mir fest vorgenommen das dies nicht der letzte ,,Kowalski" Roman für mich gewesen ist.  Für mich ein absolutes Feel good Buch für das ich gerne 5 Sterne gebe!

    Mehr
  • Auch siebter Kowalski überzeugt

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    Lesefee_booklover

    Lesefee_booklover

    22. February 2017 um 19:37

    Ich liebe den Kowalski-Clan. Diese Familie ist so liebevoll nervig und humorvoll. Und das Gute ist: man muss die Bücher nicht in der vorgegebenen Reihenfolge lesen. Das habe ich auch nicht und trotzdem kommt man schnell rein. Die Geschichte ist natürlich zuckersüß, sehr sexy, ein bisschen dramatisch und vor allem bringt sie die Leser mehr als einmal zum Schmunzeln. Drew hat mir an manchen Stellen nicht so gefallen. Er war viel zu verbissen was gewisse Themen betrifft. Aber Liz war dafür umso sympathischer.

    Mehr
  • „Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich“ von Shannon Stacy

    Mein Traummann, meine Brüder, ein Zelt und ich
    nancyhett

    nancyhett

    21. February 2017 um 16:18

    Eine amüsante Liebesgeschichte von der amerikanischen Autorin Shannon Stacy, erschienen im Januar 2017 im Mira Taschenbuch Verlag bei Harper Collins. Klappentext: Ein Neuanfang muss her! Liz Kowalski schickt ihren Freund in die Wüste, verkauft alles, was sie hat, und zieht zurück in ihre Heimatstadt. Doch dort ist es nicht so einfach, wie sie sich es vorgestellt hat: Sie fährt ihr Auto zu Schrott und ihr Retter in der Not ist ausgerechnet Drew - der beste Freund ihres Bruders, mit dem sie ein heißes Intermezzo hatte. Wovon keiner wissen darf! Gar nicht so leicht, denn Drew wird zu dem jährlichen Familienausflug eingeladen. Nun schläft Liz Zelt an Zelt mit ihrem verbotenen Traummann … Meine Meinung: Dies war mein zweites Buch aus der Kowalski Reihe und Shannon Stacy und ich war wieder absolut begeistert. Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und angenehm zu lesen, gewürzt mit einer schönen Prise an Humor und Witz. Auch die Charaktere empfand ich als sympathisch und realistisch ausgearbeitet, sodass ich mit ihnen mitfieberte. Die Handlung war für mich ansprechend und ich fühlte mich von der Geschichte gut unterhalten. Alles in allem, ein humorvoller Liebesroman, den ich gern weiterempfehle. Mein Fazit: Lesenswert!

    Mehr
  • weitere