Shari Lapena The Couple Next Door

(128)

Lovelybooks Bewertung

  • 110 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 4 Leser
  • 90 Rezensionen
(29)
(66)
(26)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Couple Next Door“ von Shari Lapena

Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer - und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer. Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen - doch wer weiß, was sie finden wird -

Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil, aber spannende Story!

— Landbiene
Landbiene

Guter Thriller, den man schnell lesen kann.

— xAnikax
xAnikax

Solider Thriller mit interessanten Protagonisten, aber leider fehlte mir ein wenig der Nervenkitzel.

— daydreamin
daydreamin

Spannend und wendungsreich! Habe ich gern gelesen!

— Aleida
Aleida

den hype um das Buch kann ich nicht verstehen, 1x lesen reicht und ich fand es nicht so toll, dass ich es behalten muss

— CorneliaP
CorneliaP

Der Alptraum aller Eltern. Man fiebert mit, vermutet, glaubt & wird dann dich überrascht. Am Ende dann "eins" zuviel, schadet aber nicht.

— Neuneuneugierig
Neuneuneugierig

Ein fesselnder Thriller, der ein bisschen Psychothriller ist und viele Überraschungen und Wendungen bietet!

— Fanti2412
Fanti2412

Spannender Thriller mit unerwarteten Wendungen! Nur der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig!

— lilakate
lilakate

Eines der besten Bücher dieses Jahr!

— stehdas
stehdas

Guter Anfang, schnell gelesen, leider enttäuschend zum Ende hin und durchwegs unsympathische Charaktere

— Petra_84
Petra_84

Stöbern in Krimi & Thriller

Don't You Cry - Falsche Tränen

Ein spannendes Buch, wo sich das durchhalten lohnt ! Ein Familiendrama mit Thrillerelementen.

Drakonia007

Die Verlassene

Ein wirklich spannendes Buch mit einer wirklich überraschenden Auflösung, trotzdem konnte es mich nicht ganz überzeugen

wortgeflumselkritzelkram

Ich will brav sein

Ein Thriller, der sich total abhebt von allem, was ich in der letzten Zeit gelesen habe. Psychologischer Tiefgang mit echtem Grusel-Faktor!

revolverheld

Lazare und der tote Mann am Strand

wenig Privates, dafür viel Ermittlung! Freue mich schon auf Teil 2

Mira20

The Girl Before

Erste Hälfte sehr spanned, dann passiert nicht mehr viel. Das Ende sehr knapp und etwas enttäuschend.

happytanny

Du sollst nicht leben

Unlogisch, zusammengestückelt, nicht überzeugend.

Archer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • The Couple next Door

    The Couple Next Door
    Landbiene

    Landbiene

    27. June 2017 um 08:28

    Eigene Inhaltsangabe: Anne und Marco sind bei ihren Nachbarn eingeladen. Die Babysitterin sagt ab, daher lassen sie ihr Baby zu Hause und nehmen das Babyfon mit. Abwechselnd wird nach der kleinen Cora stündlich geschaut. Doch dann geschieht das Unfassbare! Anne bemerkt das Cora verschwunden ist!   Schreibstil: Der Schreibstil von Shari Lapena war für mich vorerst sehr gewöhnungsbedürftig. Sie nennt die Protagonisten immer beim Namen, was eine gewisse Distanz in mir hervor gebracht hat. Auch die kleine Cora wurde oft "Das Baby" genannt, was mir weniger gut gefallen hat. Ansonsten ist der Schreibstil flüssig zu lesen und die Kapitel haben eine angenehme Länge.   Allgemeine Meinung: Ehrlich gesagt habe ich nicht solch eine spannende Geschichte erwartet. Obwohl der Schreibstil einige Zeit Gewöhnung in Anspruch genommen hat, war es sehr spannend zu lesen. Als Leser ist man ständig hin und hergeworfen. Jeder wird mal verdächtig und irgendwie weiß man gar nicht was los ist. Selbst als der Täter dann enttarnt ist gehen die Psychospielchen weiter. Das hat die Autorin wirklich super hinbekommen. Falsche Fährten und unerwartete Wendungen machen diesen Thriller zu dem was drauf steht. Lediglich blieben die Protagonisten für mich etwas blass, weil eine gewisse Distanz durch den Schreibstil hervorgerufen wird. So konnte ich keine richtige Beziehung zu einem der Protagonisten aufbauen. Auch das Ende konnte nicht so ganz überzeugen. Etwas zu überzogen und konstruiert!   4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • The Couple next door

    The Couple Next Door
    Kleine8310

    Kleine8310

    23. June 2017 um 00:34

    "The Couple next door" ist ein Thriller der Autorin Shari Lapena. Auf dieses Buch war ich aufgrund des Klappentextes sehr neugierig und daher habe ich mich total gefreut es zeitnah lesen zu können.    In dieser Geschichte geht es um die Protagonisten Anne und Marco. Die beiden sind verheiratet und seit wenigen Monaten auch Eltern einer süßen Tochter. Doch als die beiden eines Abends zu einer Feier bei ihren Nachbarn eingeladen werden und ihre Babysitterin absagt, lässt sich Anne sich von ihrem Mann überzeugen die Kleine schlafen zu lassen und das Babyphone mitzunehmen. Doch trotz halbstündlicher Kontrolle der Eltern geschieht das Unfassbare, denn das Baby verschwindet spurlos aus seinem Bettchen ... Der Einstieg in diese Geschichte ist mir gut gelungen. Shari Lapena's Debüt besticht durch einen guten und flüssigen Schreibstil, der mir gut gefallen hat. Jedoch muss ich sagen, dass ich die Geschichte, auch wenn sie mich gefesselt hat, nicht als Thriller einordnen würde. Den Spannungsbogen hat die Autorin gut gehalten und bis zum letzten Drittel fand ich es toll, dass ich als Leserin auch miträtseln konnte und nichts so richtig zu durchschauen war.    Die Ausarbeitung der Charaktere fand ich nicht schlecht, aber ich hätte mir an manchen Stellen mehr Facetten und auch ein bisschen mehr Tiefgang gewünscht. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, vorallem weil die Autorin es wirklich lange geschafft hat Unsicherheiten bezüglich der wahren Geschehnisse zu schüren. Leider blieb das im letzten Drittel fast komplett aus und daher war ich mir dann bald sicher wie alles abgelaufen sein könnte. Das fand ich schade, vorallem weil das Ende, für meinen Geschmack, ein bisschen zu gewollt war.    Positiv:  * angenehmer Schreibstil * toller Plot * der Spannungsbigen wurde über weite Strecken gut gehalten   Negativ:  * die Charaktere waren mir manchmal ein bisschen zu blass * das Ende habe ich als ein bisschen zu gewollt empfunden   "The Couple next door" hat mir über weite Strecken richtig gut gefallen. Besonders toll fand ich, dass alles lange spannend und undurchsichtig geblieben ist! Von mir gibt es 3,5 Rosen, aufgerundet auf 4!

    Mehr
  • Solider Thriller

    The Couple Next Door
    daydreamin

    daydreamin

    22. June 2017 um 19:46

    Anne und Marco sind verheiratet, besitzen ein schickes Reihenhaus in einer wohlhabenden Gegend und sind seit 6 Monaten Eltern der kleinen Cora. Man könnte meinen, ihr Leben wäre perfekt. Dass der Schein trügt, merkt der Leser aber direkt im ersten Kapitel. Die beiden sind zu einem Dinner bei ihren Nachbarn Cynthia und Graham eingeladen. Während Cynthia mit Marco flirtet und Anne allgegenwärtig unter ihren postnatalen Depressionen leidet, verschwindet auch noch Baby Cora. Wer hat sie entführt und aus welchem Grund? An Thriller habe ich immer ganz besonders hohe Erwartungen. Ich möchte logische Zusammenhänge, spezielle Charakter und vor allem so viele Schockmomente und unerwartete Wendungen, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen kann. Kein Wunder, dass mich "The Couple Next Door" nicht gänzlich überzeugen könnte, für knappe 4 Sterne hat es dann aber doch gereicht.Was ich wirklich gut fand, waren die Protagonisten an sich. Anne, ihre Depressionen und ihre Krankheitsgeschichte sind extrem spannend und äußerst gut dargestellt. Vielleicht hat Anne ihre Tochter in einem Anfall versehentlich umgebracht?Auch Marco und seine Verzweiflung sind absolut spürbar, ebenso die der Schwiegereltern Alice und Richard, Annes Eltern. Sie spielen eine ebenso große Rolle wie die Nachbarn Cynthia und Graham. Sympathisch war zwar keiner, aber voller dunkler Geheimnisse, so wie es sich für einen Thriller gehört.Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war die Vorhersehbarkeit. Das erste Drittel habe ich gespannt verschlungen, danach wusste ich, wer Cora entführt hat und warum. Tatsächlich offenbart die Autorin dies schon recht früh, die Story geht dann aber dank vieler Verwicklungen und Verstrickungen weiter. Ein bisschen Spannung kam im letzten Drittel des Buches nochmal auf, aber so richtig konnte mich Shari Lapena nicht mehr fesseln. Auch der Schreibstil war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Ich kann nicht einmal genau benennen, was mich daran irritiert hat, aber ich habe ein paar Seiten gebraucht, um mich ganz auf das Buch einlassen zu können. Das letzte Kapitel hat mich allerdings nochmal geschockt, was ich aber durchaus positiv meine. Dadurch habe ich mich wohl zu 4 statt 3 Sternen bei der Bewertung verleiten lassen :D  Fazit Insgesamt eine wirklich gute Idee mit viel Potenzial. Die Charaktere konnten mich alle überzeugen, leider verliert das Buch in der Mitte an Spannung und kann diese bis zur letzten Seite auch nicht mehr so richtig aufbauen. Das Ende schockt und überzeugt zugleich, trotzdem kann ich nur 3,5-4 Sterne geben. 

    Mehr
  • Es bleibt spannend; doch richtigen Thrillerfans, befürchte ich, wird was fehlen.

    The Couple Next Door
    Neuneuneugierig

    Neuneuneugierig

    22. June 2017 um 16:44

    Shari Lapena schafft es, bis kurz vor Ende die Spannung zu halten. Sie führt einen auf falsche Fährten und überrascht mit neuen Wendungen. Ihr Schreibstil liest sich flüssig und logisch. Man kann der Geschichte leicht folgen, ohne sich fragen zu müssen, wer war das jetzt nochmal?!! Persönlich stört mich nur das offene Ende, aber das ist eine, meine ganz persönliche Macke. Dennoch von Herzen meine Empfehlung: lest es :)

    Mehr
  • Nichts ist wie es scheint!

    The Couple Next Door
    Aleida

    Aleida

    19. June 2017 um 21:25

    The couple next door von Shari Lapena Inhalt:Das Ehepaar Anne und Marco ist bei den direkten Nachbarn zum Essen eingeladen. Da die Babysitterin kurzfristig absagt, entscheiden sie sich das Baby allein Zuhause zulassen und alle halbe Stunde nach ihrer Tochter zusehen. Als sie schließlich nach der Feier nach Hause kommen, müssen sie voller Verzweiflung feststellen, dass ihr Baby verschwunden ist!Meinung:Es handelt sich um den Debutroman der Autorin. Ich war schon sehr neugierig auf dieses Buch, da es ja in den Bestseller-Listen der letzten Zeit ganz weit oben stand. Und tatsächlich fühlte ich mich während des Lesens sehr gut unterhalten. Der Thriller ist spannend und wendungsreich. Die Verzweiflung, Ängste und Sorgen der Eltern werden sehr gut dargestellt. Besonders Anne macht sich natürlich sehr große Vorwürfe, da sie ihre Tochter allein Zuhause gelassen haben. Neben der Perspektive der Eltern, wird auch immer wieder auf die Sicht der Ermittler eingegangen. Diese Wechsel der Sichtweisen sind sehr gut gelungen und fügen sich gut in die Handlung ein. Geschickt schafft es die Autorin beim Leser Zweifel an allen Personen aufkommen zulassen. Man erfährt so manches Geheimnis der Eltern, Großeltern und Nachbarn. Nichts scheint sicher zu sein und jeder hat etwas zu verbergen. Es tun sich einige Abgründe auf, mit denen man nicht gerechnet hat. Bis zum Ende baut sich die Spannung auf und irgendwann könnte wohl jeder für die Tat verantwortlich sein! Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, dem man gut folgen kann. Mein Kritikpunkt: der ganz große Wow-Effekt blieb irgendwie aus, besonders wenn man schon mehrere andere Bücher aus dem Genre gelesen hat.Fazit:Nichts ist wie es scheint! Geschickt werden die Abgründe und Geheimnisse einer Familie aufgedeckt.

    Mehr
  • 1A Thriller

    The Couple Next Door
    famijil

    famijil

    14. June 2017 um 16:48

    Wie immer musste ich mir am Flughafen ein neues Buch, bevorzugterweise einen Thriller, kaufen. Das Buch 'The Couple next door' hat mich sofort angesprochen.
    Zunächst hatte ich leider schwierigkeiten in das Buch reinzukommen. Um so weiter ich aber in das Buch eingedrungen bin umso mehr hat es mich gefesselt.
    Ich kann es jedem Thriller-Liebhaber nur wärmstens ans Herz legen dieses Buch zu lesen!

  • wendungsreiche Geschichte aber teilweise vorhersehbar

    The Couple Next Door
    mrs-lucky

    mrs-lucky

    12. June 2017 um 14:29

    Anne und Marco sind bei Ihren Nachbarn zu einer Geburtstagsparty eingeladen. Ihr 6 Monate altes Baby sollen sie lieber nicht mitbringen, als der Babysitter kurzfristig absagt, überredet Marco seine Frau, die kleine Cora zuhause zu lassen, das Baby-Phon mitzunehmen und regelmäßig nach ihr zu sehen. Eigentlich keine ungewöhnliche Situation, doch als sie gegen ein Uhr nachts nach Hause kommen, steht die Haustür einen Spalt offen und Cora ist verschwunden. Für Anne und Marco wird ein Albtraum war. Sie müssen nicht nur mit dem Verschwinden ihres Kindes klarkommen, sondern werden zusätzlich als verantwortungslose Eltern angefeindet und geraten aufgrund der dürftigen Spurenlage ins Visier der Polizei. Die Nachbarn Cynthia und Graham verfügen über Informationen zu der Entführung des Babys, halten diese jedoch zurück, aber auch Marco und Anne spielen nicht mit offenen Karten. Der Thriller spielt mit der Frage, wer hier Opfer und wer Täter ist. Es gibt nicht einfach nur ein Schwarz oder Weiß, sondern die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Einige Punkte des Buches sind vorhersehbar, andere Entwicklungen und Hintergründe überraschen. Nach und nach tauchen Hinweise auf, die den Leser an der Glaubwürdigkeit der Charaktere zweifeln lassen. Was ist wirklich passiert? Hinter der Entführung des kleinen Mädchens scheint etwas viel Größeres zu stecken, es tauchen immer wieder neue menschliche Abgründe auf. Das Buch ist spannend, lediglich den knappen Schreibstil mit vielen kurzen Sätzen habe ich anfangs als etwas gewöhnungsbedürftig empfunden. Es entsteht eine distanziert wirkende Erzählweise, so dass ich anfangs trotz der emotionalen Geschichte nicht wirklich mit den Hauptfiguren mitfühlen konnte. Zum Ende hin steigert das Buch jedoch die Spannung und Dramatik und hält bei der Auflösung der Geschichte mehr als eine Überraschung bereit.

    Mehr
  • War leider nicht meins

    The Couple Next Door
    MsChili

    MsChili

    10. June 2017 um 15:14

    „The Couple Next Door“ von Shari Lapena handelt von Anne und Marco, die zum Dinner bei ihren Nachbarn eingeladen sind und diese will das Baby nicht dabei haben. Als dann noch die Babysitterin absagt, will Anne zuerst daheim bleiben, doch ihr Mann meint, das geht schon in Ordnung, sie können ja das Babyfon mitnehmen. Nur als Anne dann ins Haus kommt, findet sie das Babybettchen leer vor und ihre Tochter ist verschwunden!    Der Klappentext und auch der Einstieg versprechen eine spannende Geschichte, die ich jedoch nicht finden konnte. Zuerst der Schreibstil in der 3-Person mal aus Sicht von Anne, Marco oder auch dem Detective Rasbach und dann noch der Sprachstil waren für mich ungewohnt und haben meinen Lesefluss behindert. Den Sichtwechsel fand ich gelungen, so konnte man die Gedanken der Beteiligten besser nachvollziehen. Anne leidet an Depressionen, Marco ist ein schwacher Charakter und der Detective hat von Anfang an seine feste Meinung von den beiden. Ich habe mir mit den Charakteren doch ein wenig schwer getan, zudem war für mich einiges vorhersehbar durch Andeutungen der Autorin und meiner Meinung nach hätte man viel mehr aus der Geschichte machen können. Mir hat fast durchgehend die Spannung gefehlt und auch die Auflösung kam nicht wirklich überraschend.   Hat mich doch ein wenig enttäuscht, da der Klappentext so vielversprechend klingt.

    Mehr
  • *+* Shari Lapena: "The Couple Next Door" *+*

    The Couple Next Door
    Irve

    Irve

    08. June 2017 um 15:50

    Schon alleine der Gedanke, sein Baby lediglich in Gesellschaft eines Babyfons zuhause zurücklassen, während man selbst nebenan einen netten Abend bei den Nachbarn verbringt, hat mir – vor allem, seit ich Kinder habe – immer die Nackenhaare aufstellen lassen. Auch Anne ist nicht wohl dabei, aber ihr Mann Marco überredet sie, es trotzdem zu tun. Schließlich wolle die Gastgeberin kein Baby beim gemütlichen Abend dabei haben und außerdem sei das bereits erwähnte Babyfon ja eingeschaltet. Und wenn alle halbe Stunde mal jemand nach der Kleinen schaue, könne doch nun wirklich nichts passieren. Ein bisschen blauäugig gedacht, wie wir ganz schnell erfahren werden, oder? Die Verzweiflung und die Fassungslosigkeit, die Anne bei einem ihrer Kontrollgänge verspürt, als das Baby nicht in seinem Bettchen liegt, sind mit den Händen greifbar. Die Frau tat mir so leid. Sie wollte Cora ursprünglich nicht alleine lassen, und ihre schlimmsten Befürchtungen haben sich nun bewahrheitet. Aber sie leidet auch auf anderer Ebene. Seit der Geburt plagen sie postnatale Depressionen, manchmal fehlen ihr auch Erinnerungsfetzen für wichtige Details. Sie quält sich mit dem Gedanken, selbst etwas mit dem Verschwinden des Babys zu tun haben zu können. Auch Marco fühlt sich schuldig. Er kann Cora in ihren depressiven Phasen nicht helfen, auch hat er keine Möglichkeit, Annas amnesische Phasen mit Inhalten zu füllen. Aber da sind noch mehrere Dinge, die ihn in mehr oder weniger große Verzweiflung stürzen, die von der Autorin im Verlauf des Thrillers aufgedeckt werden. Anna kommt aus reichem Hause. Ihrer Mutter und vor allem dem Stiefvater war Marco nie genug für die Tochter. Als er für sein Unternehmen eine Finanzspritze brauchte, war zwar Hilfe zur Stelle, aber wie so oft scheint auch hier Geld die Freundschaft und familiären Bande arg strapaziert zu haben. So ist das Verhältnis zwischen Marco und seinen Stiefeltern angespannt, was man sehr deutlich spürt, als diese zu Annes Trost zum Ort des Geschehens kommen. Aber sollte man in einer solchen Ausnahmesituation nicht alle Zwistigkeiten, jeden Streit beiseite schieben und sich nur dem gemeinsamen Problem widmen? Das machen die Protagonisten tatsächlich trotz aller Disharmonien – aber wie sie das tun, sorgt für viele Überraschungen und Wenden. Auch die Nachbarn sind einen zweiten Blick wert. Sie sind nicht ausschließlich ein Vorzeige-Ehepaar, denn sie pflegen ein kleines außergewöhnliches Hobby, das der Auflösung des Falls glücklicherweise zuträglich ist. Nicht nur den Leser beschleicht sehr schnell das Gefühl, dass irgendetwas an Coras Entführung nicht stimmt, irgendetwas sehr seltsam anmutet – nur was? Wie gut, dass Inspektor Rasbach mit dem Fall betraut wird. Seine Arbeit als gründlich zu bezeichnen, wäre eine Beleidigung. Er stellt akribisch jede noch so kleine Spur, jedes noch so harmlose Detail, jede noch so nebensächliche Aussage auf den Kopf, hat definitiv etwas von einem Wadenbeißer, ermittelt unerbittlich in alle Richtungen und kommt der Lösung immer näher. Als schließlich noch weitere Hilfe von gänzlich unerwarteter Stelle kommt, ist der Fall geklärt – mitsamt seines Rattenschwanzes, den der Inspektor komplett ausgegraben hat. Die Autorin erzählt chronologisch von der Entführung und den Ermittlungen. Verfasst ist der Thriller in der dritten Person, meistens aus Sicht von Anne oder Marco, manchmal liegt der Fokus aber auch auf den anderen Beteiligten. Dadurch lernt man alle Protagonisten gut kennen und ist dem Geschehen sehr nahe. Das wird durch das als Erzählzeit verwendete Präsens noch verstärkt. Mir gefiel dieser intensive, authentische Stil sehr gut. Shari Lapena gewährt allerdings keine umfassenden Einblicke in die Gedanken und das Leben der Charaktere, man erfährt nur Fragmente, sodass die Protagonisten über weite Strecken des Thrillers geheimnisvoll und undurchsichtig bleiben. Ich wusste bis kurz vor Schluss nicht, wer vertrauenswürdig und ehrlich ist, und wer seine Spielchen mit den anderen trieb. Innerlich habe ich sie alle unter die Lupe genommen, meine Gedanken immer wieder hin- und hergedreht. Wer könnte involviert sein? Wer ist schuld? Wird Cora gefunden werden? Ich hoffte und bangte, dem Baby möge bloß nichts passiert sein. Durch Mona vom Tintenhain (Rezension) bin ich auf dieses Spannungs-Juwel aufmerksam geworden und wurde schnell hochgradig infiziert. „Atemlos durch die Nacht“, so könnte man meine Zeit mit dem Thriller kurz und knapp zusammenfassen. „The Couple Next Door“ hat mich rundum sehr begeistert und mir großartige psychospannende Lesestunden ohne großes Blutvergießen beschert. Ich hoffe sehr, bald mehr von dieser Autorin lesen zu können! Inhalt Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer – und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer. Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen – doch wer weiß, was sie finden wird … Autorin Shari Lapena arbeitete als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen widmete. The Couple Next Door ist ihr Thrillerdebüt, und schon vor seiner Veröffentlichung sorgte das Buch international für Furore. Der Roman wurde in bislang 28 Länder verkauft, stand wochenlang unter den Top Ten der Sunday Times-Bestsellerliste und wurde hymnisch besprochen. Shari Lapena lebt in Toronto und arbeitet derzeit an ihrem zweiten Thriller. Quelle: Bastei Lübbe

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Seite!

    The Couple Next Door
    stehdas

    stehdas

    24. May 2017 um 17:30

    Ein Buch voller Verstrickungen und Geheimnissen. Es ist sehr spannend und auch unvorhersehbar. Die Geheimnisse lassen einen ganz andere Schlüsse ziehen, doch am Ende ist man wirklich sprachlos. Vor allem wie skrupellos Menschen sein können, aber auch wie sehr sich Menschen wegen Geld ändern können....Es stört mich allerdings, dass das Ende so offen ist. Ich hätte gerne gewusst was danach passiert oder was mit Anne passiert. Fazit: Ich konnte es nicht aus der Hand legen und war nach ein paar Stunden fertig - ich mochte die Charaktere und auch die Geschichte sowie die Schreibweise. Sehr empfehlenswert!! 

    Mehr
  • The Couple next door

    The Couple Next Door
    nici_12

    nici_12

    07. May 2017 um 13:04

    Die Story Anne und Marco Conti sind zu ihren Nachbarn Cynthia und Graham zum Essen eingeladen. Aber ohne ihre 6 Monate alte Tochter Cora, weil Cynthia das nicht wollte. Sie haben das Babyphone mitgenommen und sehen alle halbe Stunde nach dem Baby. Gegen halb 2 gehen sie zurück in ihre Doppelhaushälfte und finden die Haustür offen. Panisch rennen sie ins Kinderzimmer und finden das Babybett leer vor. Sofort wird die Polizei alamiert, die unter Leitung von Inspektor Rasbach umgehend die Ermittlungen aufnimmt. Inspektor Rasbach ist von Anfang an der Meinung, dass hier etwas nicht stimmt. Aber würden die Eltern ihr eigenes Kind enführen? Anne ist verzweifelt und gibt sich selbst die Schuld, dass ihr Baby weg ist. Sie hätte gar nicht ohne die kleine Cora zu den Nachbarn gehen dürfen. Oder besser gar nicht hingehen sollen. Denn seit die kleine Cora da ist, sind sie und Cynthia keine Freundinnen mehr. Schuld sind auch die postnatalen Depressionen. Unter denen Marco auch leidet, weil er seiner Frau nicht helfen kann. Inspektor Rasbach findet heraus, dass die Nachbarin sich an Marco rangemacht hat und ihn verführen wollte. Die Nachbarin behauptet allerdings das Gegenteil, nämlich das Marco sich an sie herangemacht hat. Wer sagt die Wahrheit? Zur Unterstützung sind Annes Mutter Alice und ihr Stiefvater Richard Dries vorbeigekommen, die Anne unterstützen. Aber nur Anne, weil sie Marco für einen Versager halten. Sie haben ihm Geld geliehen, damit er seine Firma vergrößern kann, ihnen das Haus geschenkt, aber für den richtigen Mann an Annes Seiten halten sie ihn nicht. Plötzlich kommt die Lösegeldforderung für Cora: 5 Millionen Dollar. Keine Polizei. Anne und Marco bitten Annes Eltern um das Geld, die es auch zur Verfügung stellen. ACHTUNG: Ab hier Spoiler! Perspektivenwechsel: Marco hat die Entführung vorgetäuscht, weil er dringend Geld benötigt, um seine Firma zu retten. Es sollte doch so einfach sein und problemlos von statten gehen. Hätte diesem Mann, den er doch kaum kannte, nicht zugehört. Aber Marco ist fest davon überzeugt, wenn die Lösegeldübergabe gelaufen ist, kann er seine geliebte Tochter wieder in den Arm nehmen. Nur leider kommt es dazu nicht. Am Übergabeort wird Marco bewusstlos geschlagen und als er aufwacht, ist das Geld weg und Cora nicht wieder da. Am Übergabeort wird dann eine Leiche gefunden: der Komplize, mit dem Marco die Entführung geplant hatte. Marco gaukelt der Polizei vor, dass er diesen Mann schon irgendwann einmal gesehen hätte, aber sagt natürlich nicht die ganze Wahrheit. Inspector Rasbach glaubt Marco, ist sich aber sehr sicher, dass noch mehr dahintersteckt. Seine Firma ist pleite und Anne hat nicht nur postnatale Depressionen, sondern hatte seit ihrer Kindheit immer wieder „Aussetzer“, in denen sie sich an nichts erinnern kann. Trotzdem kommen die Ermittlungen nur stockend vorran. Die Nachbarin Cynthia hat auf der Kamera vom Garten aufgenommen, wir Marco das Haus mit dem Baby Richtung Garage verlässt und ohne das Baby zurückkommt. Und sie erperesst ihn damit. Marco sichert ihr das Geld zu, auch wenn er nicht weiß, wie er darankommen soll. Zurück im Haus, wirft er nochmal einen Blick auf das Handy mit dem er eigentlich mit dem „Entführer“ in Kontakt blieb. Ein Anruf in Abwesenheit. Als Marco zurückruft geht zu seiner Überraschung und zu seinem Entsetzen sein Schwiegervater dran: Richard Dries. Man habe ihm das Handy geschickt und eine neue Lösegeldforderung angesetzt. Er soll Anne nichts erzählen, er würde das regeln. Anne ist zwischenzeitlich der festen Überzeugung, dass sie wieder einen ihrer „Aussetzer“ hatte und Cora verletzt bzw. sogar getötet hat und Marco die Babyleiche hat verschwinden lassen. Sie gesteht dies sogar Inspector Rasbach, aber der zeigt ihr auf, dass sie es gar nicht gewesen sein kann. Verwirrt kehrt Anne in ihr Haus zurück. Aber was ist mit der Affäre zwischen ihrem Mann und Cynthia? Sie ist der festen Überzeugung, dass sie eine haben und geht zu ihrer Nachbarin. Cynthia leugnet dies und zeigt Anne das Video, das die Entführung von Cora durch ihren Ehemann zeigt. Für Anne bricht eine Welt zusammen. Wie konnte Marco das tun? Sie packt ihre Sachen und will zu ihren Eltern ziehen. Dann macht sie eine plötzliche Entdeckung: Der Mann, der ihr Baby entführt hat, den Marco wiedererkannt hat, den hatte sie auch erkannt. Als Freund ihres Vaters. Er war, als sie noch Kind war, regelmäßig bei ihrem Stiefvater. Was für eine Verbindung besteht da? Anne fährt zurück nach Hause und nagelt Marco sofort fest, dass sie weiß, was er getan hat. Marco erzählt Anne daraufhin, dass ihr Stiefvater mittlerweile Kontakt zu dem Entführer hätte und er mit der Entführung etwas zu tun haben muss. Er weiß, wo Cora ist. Also fahren sie zusammen zu ihren Eltern. Aber dort angekommen, bestreitet Richard alles und zeigt dies auch, indem er Inspektor Rasbach ruft und ihm von der erneuten Lösegeldforderung über das Handy informiert. Marco verlässt zähneknirschend das Anwesen und Anne bleibt dort. In der gleichen Nacht sieht Anne wie ihr Stiefvater das Haus heimlich verlässt. Sie folgt ihm und findet ihn im Wald wieder: mit Cora auf seinem Arm. Anne ist überglücklich, dass sie ihr Baby lebendig in den Armen halten kann. Unterdessen hatte ihre Mutter Alice ein Gespräch mit Insepktor Rasbach und hat ihm erzählt, was sie über ihren Ehemann herausgefunden hat: Richard Dries hatte während der Ehe immer wieder Affären. Aber er wusste ganz genau, dass er im Falle einer Scheidung keinen Cent sieht, weil es einen Ehevertrag gibt. Aber die letzte Affäre war anders, etwas von Dauer. Nicht nur, dass Richard Dries diese Affäre mit Annes und Marcos Nachbarin Cynthia hatte, er hat auch noch Marco dazu gebracht, dass er sich auf eine gefakte Entführung einlässt. Richard hatte den Mann, der Marco dazu überredet hatte, beauftragt, sich mit ihm anzufreunden. Und dann später hat er ihn getötet und das Lösegeld eingesteckt. Und die erneute Lösegeldforderung war auch nicht echt. Er wollte nur noch mehr Geld einheimsen. Richard kommt ins Gefängnis und Anne und Marco können mit ihrer kleinen Cora wieder zu Hause sein, auch wenn Marco noch mit Konsequenzen rechnen muss. Aber sie sind wieder vereint. Nur lässte Anne es keine Ruhe, was Cynthia getan hat. Sie geht zu ihr, um sie zur Rede zu stellen. Und dann hat sie wieder einen Aussetzer…   Meine Meinung Erst einmal vielen Dank an den Bastei-Lübbe Verlag für das Rezensionsexemplar! Was für eine spannender Thriller! Meine Rezension ist sehr lang geworden, vielleicht sogar die längste bisher. Aber ich fand es bei dem Buch schwierig, ohne Spoiler zu arbeiten. Das wäre gar nicht möglich gewesen. Jedenfalls war es für mich ein verblüffend gutes Buch. Sehr spannend geschrieben und Hochspannung bis zur letzten Seite. Obwohl ich finde, dass das letzte Kapitel nicht mehr hätte sein müssen. Es ist nicht schlecht, weil es mehr oder weniger ein offenes Ende lässt, aber ich steh dann doch mehr auf Happy End (insofern man in diesem Buch von Happy End reden kann). Die Autorin hat einen sehr guten Schreibstil und hat es immer wieder mit Wendungen geschafft, dass es auch spannend blieb. Das Buch war in kürzere Kapitel unterteilt, was ich beim Lesen sehr angenehm fand. Auch die Perspektivenwechsel von u.a. Anne zu Marco und zu Inspector Rasbach fand ich sehr gut, dadurch blieb es ebenfalls spannend. Eine absolute Leseempfehlung, auch wenn es (für mich persönlich) einen minimalen Abzug gibt, weil das letzte Kapitel nicht hätte sein müssen.

    Mehr
  • gefährliche Geldgier

    The Couple Next Door
    Booklove91

    Booklove91

    07. May 2017 um 12:46

    Inhalt: Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer - und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer. Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen - doch wer weiß, was sie finden wird ... Meine Meinung: Die Story beginnt sehr spannend. Eine Party, auf der Anne und ihr Mann Marco ihr Baby nicht mitbringen sollen, da es eine "Erwachsenen-Feier" für Cynthias Mann Graham werden soll. Anne und Marco sehen sich aber regelmäßig nach dem Baby um und haben das Babyfon dabei, da die Babysitterin auch noch abgesagt hatte. Spannung ist schon mal garantiert, als Anne und ihr Mann nach Hause zurückkehren und ihr Baby verschwunden ist. Nun rätselt man selbst mit, wer dafür verantwortlich ist. Wer klaut schließlich ein Baby? Geht es um Geld? Lebt das Baby noch? Die Auflösung war unerwartet und sehr aufregend. Das schöne blaue glänzende Cover gefällt mir sehr gut und ist meiner Meinung nach ganz passend. Der Schreibstil der Autorin ist etwas gewöhnungsbedürftig und die kurz abgehackten Sätze, machen das Lesen stellenweise etwas schwierig. Der Mittelteil lässt aufgrund der nach meinem Empfinden zu frühen Auflösung etwas an Spannung nach, der Schluss hebt sich aber dann wieder durch Spannung hervor und somit kann ich sagen, dass dies insgesamt ein ziemlich solides Buch mit einer etwas anderes Story, die durchaus fesselnd ist, jedoch den großen Hype um dieses nicht unbedingt rechtfertigt.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2017

    LovelyBooks Spezial
    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2017 und endet am 31.12.2017. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.11.2016 bis 31.12.2017 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2017 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2017 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: https://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2017-1400569386/ glanzente war wieder so lieb, und hat eine Liste mit Neuauflagen angelegt, die auch nach und nach ergänzt wird. Ihr findet sie hier: https://www.lovelybooks.de/thema/Neuauflagen-f%C3%BCr-die-Challenge-Krimi-gegen-Thriller-2017-1404878384/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Team Krimi:1. Postbote (2. Mercado)3. dorli 4. Bambisusuu 5. funny1 6. ChattysBuecherblog 7. faanie 8. hasirasi2 9. Lesezeichen16 10. janaka 11. buecherwurm1310 12. mabuerele 13. ChrischiD 14. mistellor 15. sommerlese 16. Bellis-Perennis 17. Katjuschka 18. danielamariaursula 19. claudi-1963 20. Michicorn 21. Wildpony 22. Wedma 23. Leserin71 24. clary999 25. saku 26. Barbara62 27. DaniB83 28. Caroas 29. Shanna1512 30. Traubenbaer 31. TheRavenking 32. Sabine_Hartmann 33. Schalkefan 34. Athene10077635. sophie20636. leaphelina37.Gelesene Bücher Januar: 21 Bücher Gelesene Bücher Februar: 69 BücherGelesene Bücher März: 68 BücherGelesene Bücher April: 92Gelesene Bücher Mai: 96Zwischenstand: 346 BücherTeam Thriller:1. BeaSurbeck 2. calimero8169 3. lenicool11 4. glanzente 5. wortgewand 6. zusteffi 7. BookfantasyXY 8. KruemelGizmo 9. Jisbon 10. Floh 11. marpije 12. melanie1984 13. Janosch79 14. Steffi1611 15. Argentumverde 16. Thrillerlady 17. MelE 18. Sarlis 19. Brixia 20. MeiLingArt 21. Luzi92 22. katrin297 23. Lisa0312 24. Insider2199 25. Landbiene 26. lesebiene27 27. MissRichardParker 28. Joolte 29. Inibini 30. svenskaflicka 31. ScheckTina 32. Schluesselblume 33. LunaLuo 34. Luischen2002 35. fredhel 36. kalestra 37. Katharina99 38. Meteorit39. Gelesene Bücher Januar: 29 Bücher Gelesene Bücher Februar: 41 BücherGelesene Bücher März: 35 BücherGelesene Bücher April: 30Gelesene Bücher Mai: 36Zwischenstand: 171 Bücher

    Mehr
    • 625
  • Spannender Thriller

    The Couple Next Door
    katzi87

    katzi87

    02. May 2017 um 12:38

    Inhalt: Während Anne und Marco bei den Nachbarn eine Dinnerparty veranstalten wird ihr Baby entführt. Schnell geraten die beiden selbst ins Visier der Polizei und es stellt sich die Frage wer hat Cora entführt?   Meinung: Es wurde immer aus der Sicht der verschiedenen Personen erzählt. Somit war man gleich in der Geschichte und nahm die Empfindungen wahr. Durch diesen Erzählstil kam ich sehr schnell in die Geschichte und hatte das Gefühl dass ich ein stiller Beobachter bin der alles aus nächster Nähe mitbekomme.   Die Geschichte selbst war wahnsinnig spannend. Ich habe regelrecht mitgefiebert und mitermittelt und war mir Angangs nicht sicher in welche Richtung dass ganze gehen wird. Ich hatte zwar eine Vorahnung wollte diese aber nicht so recht glauben. Durch den angenehmen Schreibstil konnte ich mich gut in jeden Charakter hineinversetzen und konnte nachempfinden wie schrecklich das ganze sein muss.   Fazit: Das Buch war fantastisch und ich kann es nur weiterempfehlen. Mir hat es sehr gut gefallen und ich fand es auch sehr spannend.

    Mehr
  • Trotz Spannung bleibt ein zwiegespaltener Eindruck

    The Couple Next Door
    Gina1627

    Gina1627

    29. April 2017 um 17:14

    Ein verschwundenes Kind ist der Alptraum einer jeden Familie! Ein unerträgliches Gefühl zwischen Hoffen und Bangen! Es sollte ein geselliger Abend bei den Nachbarn für Anne und Marc werden, doch es wurde ein Alptraum daraus. Zum ersten Mal haben sie, durch Überwachung mit einem Babyfon,  ihre kleine Tochter zu Hause alleine in ihrem Bettchen gelassen um auf die Geburtstagsparty von Graham zu gehen. Doch Schuldgefühle, Neid, unangenehme Situationen, der viele Alkohol  und die Feststellung, dass ihr Kind bei ihrer Rückkehr nicht mehr da ist, lösen eine unvorstellbare Lawine aus. Ein Horrortrip für alle! Seelische Abgründe tun sich auf  und eine verzweifelte Suche beginnt. „The couple next door“ ist ein spannender und bedrückender Krimi. Die Autorin hat einen gewöhnungsbedürftigen Schreibstil, der mir zwischendurch etwas zu hölzern vorkam und das Lesevergnügen für mich beeinträchtigte. Die Geschichte um die entführte Tochter und die ganze unerträgliche Situation in der Familie und mit der Presse kam gut rüber. Direkt hatte man reale Fälle aus der Vergangenheit vor Augen, die medienwirksam vermarktet wurden. Shari Lapena hat mit Anne und Marc ein Pärchen erschaffen, dass nach der Geburt ihrer Tochter mit unausgesprochenen Problemen und  einer psychischen Krankheit von Anne zu kämpfen haben. Rückblenden aus ihrer Vergangenheit und ihre Verzweiflung machen die Geschichte interessant. Hier legte die Autorin anscheinend mehr Wert auf die zwischenmenschlichen   Probleme und weniger auf die polizeiliche Ermittlungsarbeit, die nicht so ausgefeilt wurde. Die Entwicklung der Story konnte man im Verlauf des Buches erahnen, nicht aber den Schockmoment am Ende. Das Buch lässt mich etwas zwiegespalten zurück nach dem Lesen. Es war spannend, aber es fehlte  das gewisse Etwas, das einen die Geschichte miterleben und nicht nur beobachten lässt. “The couple next door“ erhält von mir 3,5 Sterne.

    Mehr
  • weitere