Shari Low Herzfinsternis

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(9)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzfinsternis“ von Shari Low

An Suze nagt der Verdacht, dass ihr Mann Karl sie betrügt. Die Agentur »Honigfalle« soll nun seine Treue prüfen. Als die Beweise kommen, kann Suze erst einmal aufatmen. Der Typ auf dem Foto ist nicht ihr Mann. Aber: dessen Bruder Joe - und dieser Mistkerl ist mit Suze' bester Freundin Melissa verheiratet ... Suze weiß, dass sie Melissa die Wahrheit sagen muss. Oder etwa nicht? Wird Melissa ihrer Freundin Suze diese unschöne Botschaft je vergeben können? Wird Karl seiner Frau Suze vergeben, dass sie an ihm gezweifelt hat? Hatte Suze wirklich keinen Grund, an der Treue ihres Mannes Karl zu zweifeln? Ist Joe wirklich ein untreuer Ehemann oder war der Kuss ein einmaliger Ausrutscher? Wollen wir wirklich immer die Wahrheit wissen?

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Herzfinsternis" von Shari Low

    Herzfinsternis
    Lese-Krissi

    Lese-Krissi

    25. November 2012 um 17:49

    Kurze Zusammenfassung des Buches Der Roman „Herzfinsternis“ von Shari Low erzählt die Geschichte von zwei Ehepaaren: Suze und Karl, und Mel und Joe. Zu den Hauptcharakteren: Karl und Joe sind Brüder und arbeiten zusammen in einer Firma. Suze und Mel, die beiden Schwägerinnen, sind zu besten Freundinnen geworden und haben zwei Läden, die nebeneinander liegen. Somit sehen sich so gut wie jeden Tag und erzählen sich alles. Die Handlung des Romans beginnt damit, dass Suze das Gefühl hat, dass Karl sie betrügt und engagiert eine Agentur, die sogenannte Honigfalle, um die Untreue von Karl zu beweisen. Doch der Treuetest verläuft anders als erwartet, denn dadurch wird auch die scheinbar glückliche Ehe von Mel und Joe in Frage gestellt und die Ereignisse überstürzen sich. Niemand vertraut mehr dem anderen Partner. Es entstehen Streitigkeiten und vorrübergehende Trennungen. Mel entwickelt zwischenzeitlich Gefühle für ihren Kollegen Cammy. Karl wendet sich von Suze ab und einer anderen Frau scheinbar zu. Joe ist plötzlich nicht mehr der vernünftige Ehemann. Und Suze, tja Suze… (da will ich dann doch nicht zuviel verraten…) Meine Meinung Shari Low schreibt diesen Roman zwar in einem gelungen Schreibstil, aber es hat mich nicht zu 100% überzeugt. Es war nämlich nicht so, dass ich das Gefühl gehabt habe, es nicht mehr aus der Hand legen zu können. Was ich interessant finde, ist, dass die Autorin jedes Kapitel so benannt hat, dass das Wort „Herz“ mit eingebunden wird. Es gibt Kapitel, die kursiv geschrieben wurden und wo sich ein Mann und eine Frau zu heimlichen Schäferstündchen treffen. Deren Namen werden bis zur endgültigen Auflösung nicht genannt und man weiß in diesen Kapiteln nicht, wer sich da trifft. Dadurch kann man miträtseln, um wen es sich handelt. Bei der Auflösung kann es passieren, dass man doch überrascht sein wird… Ich war mir nicht sicher, ob beide Ehen am Schluss noch existieren werden oder ob sich andere Pärchen finden. Ich fand es also nicht vorhersehbar. Shari Low schafft es durch ihren Schreibstil Überraschungen zu erzeugen. Leider konnte ich mich nicht so richtig in die Hauptpersonen hineinfühlen (vielleicht bin ich durch einige Bücher so an die Schreibweise in der Ich-Form gewöhnt, die hier nicht gegeben war)… Mein Fazit Das Buch war okay, hat mich aber nicht völlig vom Hocker reißen können. Deshalb vergebe ich 3 Sternchen, da es nicht zu den schlechtesten, aber auch nicht zu den besten Büchern gehört, die ich gelesen habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzfinsternis" von Shari Low

    Herzfinsternis
    Maus71

    Maus71

    26. November 2011 um 23:59

    Klasse! Unterhaltsam wie alle Shari Low Bücher, aber auch irgendwie anders. Man wird immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt und ist am Schluss sehr überrascht, wer wen mit wem betrügt.

  • Rezension zu "Herzfinsternis" von Shari Low

    Herzfinsternis
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. March 2010 um 16:48

    An Suze nagt der Vedacht, dass ihr Mann Karl sie betrügt. Die Agentur "Honigfalle" soll nun seine Treue prüfen. Als die Beweise kommen, kann Suze erst einmal aufatmen. Der Typ auf dem Foto ist nicht ihr Mann. Aber: dessen Bruder Joe - und dieser Mistkerl ist mit Suze' bester Freundin Melissa verheiratet. Suze weiß, dass sie Melissa die Wahrheit sagen muss. Oder etwa nicht? Wird Melissa ihrer Freundin Suze diese unschöne Botschaft je vergeben können? Wird Karl seiner Frau Suze vergeben, dass sie an ihm gezweifelt hat? Hatte Suze wirklich keinen Grund, an der Treue ihres Mannes Karl zu zweifeln? Ist Joe tatsächlich ein untreuer Ehemann oder war der Kuss ein einmaliger Ausrutscher? Wollen wir wirklich immer die Wahrheit wissen? Ich glaube die Antwort auf diese Frage ist eindeutig nein. Suze katapultiert sich von einer Situation in die Nächste. Wie ein Elefant im Porzellanladen. Aber es macht Spaß als "Zuschauer" dabei zu sein. Ob man sich Suze als beste Freundin aussuchen würde? Vermutlich muss man sie einfach lieben, aber ich glaube es wäre auch extrem anstrengend. Ich fand das Buch unterhaltsam.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzfinsternis" von Shari Low

    Herzfinsternis
    endorfinchen

    endorfinchen

    09. March 2010 um 11:45

    Suze denkt, dass ihr Mann sie betrügt und erteilt daher einer Agentur den Auftrag um ihren Mann zu testen. Ihre Schwägerin Mel hält diese Idee allerdings für absolut albern und unberechtigt und ist der Meinung, dass die Marshall-Brüder welche von der guten Sorte sind und ihre Frauen lieben und natürlich treu sind. Wenige Tage später soll Suze in die Agentur kommen um sich das Testergebnis anzuschauen. Der Mann auf dem Video ist der Treuetesterin total auf den Leim gegangen und will diese auch wieder sehen, allerdings zeigt sich bei einem Schwenk der Kamera, dass nicht ihr Mann Karl, sondern sein Bruder Joe getestet wurde. Soll sie Mel nun von der Untreue ihres Mannes erzählen und wenn ja, wie? Innerhalb kurzer Zeit löst sich das Vierergespann auf und die Harmonie und Ehen zwischen den beiden Paaren droht zu scheitern. "Herzfinsternis" ist ein gewohnt bissiger Roman von Shari Low. Man fängt an zu Lesen und ist direkt in der Story, die Autorin hält sich nicht mit unnötigem Vorgeplänkel auf, sondern kommt direkt zur Sache. Die Handlung im ganzen Buch ist schnell, sehr auf den Punkt gebracht, gespickt mit sehr trockenem Humor. Suze und Mel sind zwei absolut liebenswürdige Frauen und wunderbar unterschiedlich charakterisiert: Mel ist eher die besonnene, positive und konstantere Frau. Während Suze eine wandelnde Zeitbombe ist, sie ist intuitiv, laut, temperamentvoll und gnadenlos ehrlich - meistens jedenfalls. Karl und Joe werden nicht so sehr durchleuchtet, sie sind einfach die Marshall-Brüder, die beide Mist gebaut haben und nach und nach wie zwei reudige Hunde zu ihren Frauen zurückkehren. Alles in allem war das ein typisches Shari Low-Buch - ein Roman, der nicht wirklich überraschte, allerdings durchaus mit seinen Vorgänger mithalten kann. Gute, lockere und humorvolle Lektüre für zwischendurch.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzfinsternis" von Shari Low

    Herzfinsternis
    lilalu

    lilalu

    04. January 2010 um 13:55

    An Suze nagt der Verdacht, dass ihr Mann Karl sie betrügt. Die Agentur " Honigfalle" soll nun seine Treue prüfen. Als die Beweise kommen, kann Suze erst einmal aufatmen. Der Typ auf dem Foto ist nicht ihr Mann. Aber dessen Bruder Joe - und dieser Mistkerl ist mit Suze bester Freundin Melissa verheiratet. Wollen wir wirklich immer die Wahrhit wissen? Ich hab mich köstlich beim Lesen amüsiert.. Zum Jahreswechsel das beste Buch was ich gelesen habe.. Und am Ende habe ich mich tatsächlich gefragt ob man die Wahrheit wirklich immer wissen will...

    Mehr