Shari Low Torschlusspanik

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(12)
(16)
(8)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Torschlusspanik“ von Shari Low

Carly Cooper verdient gut (obwohl sie ihren Job verabscheut), geht gern mit ihren Freundinnen aus (wenn sie diese von ihren Ehemännern loseisen kann) und war vier Mal verlobt (kein Kommentar). Doch mit 31 Jahren ist sie immer noch Single. Wird sie je den Richtigen treffen? Was wäre, wenn sie ihn schon getroffen, aber das nicht erkannt hätte? Es gibt nur eine Lösung: Sie muss all ihre Exfreunde aufsuchen und deren Ehemann-Potential neu bewerten. Also kündigt sie ihren Job, verkauft ihr Haus und reist in alle Ecken der Welt, um diese Männer zu suchen. Wird sie den Richtigen finden?

Kurzweilig und stellenweise sehr witzig. Leider gefiel mir das Ende nicht - passte meiner Meinung nach nicht zum Charakter der Protagonistin

— Ruby Summer

schönes Buch für zwischendurch, ließt sich locker leicht

— Maybeangle

Stöbern in Liebesromane

Ohne ein einziges Wort

Absolut berührend!

Nina83

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Ein wunderbarer und überaus amüsanter Roman, der jedoch ernste Themen ehrlich und authentisch verbindet.

Leseeule35

Save You

Hörbuch

FranziCarliKosi

Save Me

Hörbuch

FranziCarliKosi

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Klares Lesehighlight, voller wunderschöner Zitate.

Darcy

Der Duft von Pinienkernen

Wunderschöne Geschichte mit jeder Menge italienischem Flair, interessanten Menschen und leckerem Essen und natürlich ganz viel Gefühl!

LexySky

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Carly Cooper sucht das Glück

    Torschlusspanik

    _Sahara_

    26. March 2014 um 17:57

    Carly Cooper ist 31 und immer noch Single. Sie hat schon einige Beziehungen hinter sich, die meistens in einer Katastrophe endeten. Und viermal war sie verlobt. Doch scheinbar war nie der Richtige dabei. Oder doch? Um dies rauszufinden beschließt sie all ihre Exfreunde zu suchen und sie auf deren Ehemann-Potential zu testen. Das Buch ist so lustig, es macht mir schöne Lesestunden bereitet. Es ist ein schönes Frauenbuch, was sich sehr gut lesen lässt. Man erlebt mit Carly all ihre Beziehungen und wie diese endeten. Und am Ende kriegt sie ihren Mister Right. Das ist doch das Wichtigste ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Torschlusspanik" von Shari Low

    Torschlusspanik

    Elenas-ZeilenZauber

    03. February 2012 um 10:23

    ** INHALT ** Carly Cooper ist mit ihren 31 Jahren immer noch bzw. wieder Single. Und schon macht sich die Torschlusspanik breit, denn ihre Freundinnen haben Beziehungen und Ehen. Da kommt ihr plötzlich der Gedanke "Was, wenn nun einer meiner Ex-Freunde DER Idealmann war und ich nur zu blöd, es zu erkennen?" (Zitat) Immerhin war sie schon 4 Mal verlobt. Also kündigt sie ihren Job, obwohl sie gut verdient, verkauft ihr Haus, verabschiedet sich von ihren Freundinnen und reist um die halbe Welt, um die Ex-Freunde zu finden, die sie meistens ohne große Erklärung verlassen hat. Wird einer der Verlassenen ihr eine 2. Chance geben? Ist einer der Verlassenen liiert? Fragen über Fragen, die sich im Laufe des Buches klären. ** MEINE MEINUNG ** Typisch für Carly ist folgende Textpassage "Es ist schon komisch. Bei der Arbeit Miss Super-cool, Miss Alles-unter-Kontrolle, aber wenn es darum geht, mein Privatleben in den Griff zu kriegen, gleiche ich einem kopflosen Huhn." Das Buch fängt ganz witzig an. Die ersten 221 Seiten der 366 Seiten wechseln sich die Kapitel ab - erst ein Kapitel "Heute" - wie sie den Entschluss fasst und ihre Mission plant. Dann ein Kapitel "Lover" - also ihre Vergangenheit, die Gründe für die Mission. Nach den 221 Seiten weiß der Leser, was Carly plant, was geschehen ist und warum sie das tut und wen sie suchen will. Diese Variante der Aufklärung des Lesers, bis Carly endlich zu ihrer "Mission" startet, finde ich echt gelungen. Aber außer arbeiten und in der Freizeit mit ihren Typen respektive ihren Freundinnen, wenn sie Zuhause ist, saufen, tut sie nichts. Sie arbeitet wie ein Tier, bringt die einzelnen Clubs ans Laufen. Mit den Männern geht sie solange nett um, wie sie ihr und ihren Plänen nicht in die Quere kommen. Bei jedem Typen glaubt sie, die große und ewige Liebe gefunden zu haben. (Ohne daran zu arbeiten, wird das eh nicht klappen. Anmerkung der Autorin) Joe und Doug behandelt sie echt mies. Überhaupt, sobald es für Carly negative Konsequenzen für ihr Handeln gibt, macht sie sich feige aus dem Staub - ohne darüber zu reden oder den Versuch zu starten, einen Kompromiss zu finden. Und wenn es ihr dann schlecht geht, wird gesoffen. Das Buch lässt sich leicht und locker lesen - so eine Art Ferienlektüre, ohne viel nachzudenken. Meine Kollegin, die mir auch "Die Verschwundene" empfohlen hat, fand das Buch klasse. Ich bin allerdings enttäuscht. Die Charaktere werden sehr "schwarz-weiß" dargestellt - die Männer sind die Dummen, die hinter Carly herlaufen und "Wie hoch?" fragen, wenn sie "Spring!" befiehlt. Carly ist der Workoholic, der sonst nur säuft und sich mit ihren Typen vergnügt. Alles was Carly macht, ist ein Extrem - Arbeit, "Beziehung", Single-Leben, Alkohol. Auch der Titel "Torschlusspanik" geht mir auf die Nerven. Warum muss eine Frau mit Anfang/Mitte 30 Panik bekommen, wenn sie solo ist? Da wird eine junge Frau beschrieben, die ihren Mann steht. Aber auf der anderen Seite jagt sie dem alten Bild einer Frau nach - Mann angeln und heiraten. So eine Sichtweise geht mir total auf den Keks. Um so schlimmer finde ich, dass es wirklich Frauen gibt, die einen Mann brauchen, um sich wertvoll zu fühlen. Eine ehemalige Arbeitskollegin von mir ist so eine Frau. Hallo? Was ist los? Wir Frauen arbeiten und brauchen einen Mann nicht, um unser Leben zu organisieren. Es ist nett, wenn ein Partner vorhanden ist, aber ohne geht es auch. Besagte Kollegin war auch erst glücklich, als sie dann endlich den Ring am Finger hatte. ** FAZIT ** Na ja, ich es gibt den einen Pflichtstern. Immerhin ist der Schreibstil locker-leicht und die Abwechslung der Kapitel am Anfang witzig. Auch Carly's Mission wird lustig beschrieben, aber davon verrate ich jetzt nichts. Ich glaube, wenn man das Buch ohne nachzudenken liest, ist es wirklich lustig. Aber mir schossen beim Lesen des Buches so viele Gedanken durch den Kopf, dass ich gar nicht anders konnte, als mich eingehender damit zu beschäftigen. Für meinen Geschmack disqualifiziert sich das Buch durch das Klischee "Egal, wie erfolgreich Frau im Job ist, ihr oberstes Ziel ist es, einen Mann zu angeln und zu heiraten." Bei so etwas könnte ich ko..... Also ich konnte mich überhaupt nicht mit Carly identifizieren. Wer es oberflächlich liest, ist sicher gut bedient mit dem Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Torschlusspanik" von Shari Low

    Torschlusspanik

    PrinzessinMurks

    25. April 2011 um 19:02

    Im ersten Anlauf war es mir "zu platt, zu vorhersehbar und zu klischeehaft" - das ist es auch, dieses Buch, aber wenn man in der richtigen Stimmung ist, dann ist es ein Sahnestück mit Zuckerguss unter den Chick-Lit-Schnitten. *** Die verzweifelte Suche nach dem Mann zum Heiraten entpuppt sich bei Carly Cooper als kurzweilige, rasante und witzige Nabelschau. Sie jagt um die halbe Welt um herauszufinden, ob sie bei ihrem schnellen Lebensstil unter ihren "großen Lieben" den Mr. Right aus versehen übersehen hat . Hals über Kopf von einer grandiosen Beziehung in die andere gepurzelt führen die Wiedersehen diesen Stil konsequent fort: Launig, lustig, fix zu lesen. Ein Buch für den Cacao-und-Eiscreme-Abend, wenn im Fernsehen die Schnulzen ausgegangen sind. *** Das Ende ist leider ein wenig mit der heißen Nadel gestrickt - Shari Low spinnt wirklich alle Fäden zu Ende ohne Rücksicht auf Verluste - aber das darf sie, denn vorher wird viel gelacht. Laut. Und zwischen die glitzernden Unterhaltungsperlen verbirgt sich sogar die eine oder andere gut verpackte Lebensweisheit to go. ^^

    Mehr
  • Rezension zu "Torschlusspanik" von Shari Low

    Torschlusspanik

    sandra1983

    10. February 2010 um 07:55

    Carly stand schon einige Male kurz vor der Hochzeit mit ihren damaligen Freunden, doch kurz vor knapp kam ihr immer ein Job in einem anderen Land dazwischen. Sie macht eine steile Karriere, doch den richtigen Mann gibts immernoch nicht. Also beschließt sie in ihrer "Torschlusspanik" alle Ex-Freunde nochmal zu suchen und rechnet sich neue Chancen aus. Sie wird jedoch enttäuscht, denn die Ex-Freunde sind mittlerweile verheiratet oder schwul ;-) Ich wollte das Buch eigentlich mit 4 Sternen bewerten, denn es ist gut geschrieben. Ein Kapitel erzählt in der heutigen Zeit, eins dann wieder von früher über die Zeit mit einem Ex-Freund. Das ist gut gelungen. Doch zum Schluß wurde mir das Buch zu langatmig und gefiel mir gar nicht mehr. Die Situationen überschlugen sich plötzlich und wurde mir zu komisch... Ich kann nur sagen, es gibt noch ein 'happy end'....

    Mehr
  • Rezension zu "Torschlusspanik" von Shari Low

    Torschlusspanik

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. January 2009 um 09:16

    Ich fands recht witzig.
    Hätte mir das Buch zwar wohl nie selber gekauft. Aber weils ein Geschenk war, hab ichs gelesen und war positiv überrascht.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.