Shari Low Und immer war's der Mann fürs Leben

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(7)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und immer war's der Mann fürs Leben“ von Shari Low

Es gab so vieles, was ich damals gern gewusst hätte. Zum Beispiel dass das mit mir und Tom Cruise nie was würde. Ich hätte trotzdem alles wieder genau so gemacht, inklusive aller Fehler ... bis auf den allergrößten. Für Lou ist es Zeit, alles aufzuschreiben, was sie ihrer Tochter mit auf den Weg geben will, denn - Nein, das wird an dieser Stelle nicht verraten.

Ein Frauenroman für zwischendurch, der viele kleine und große Weisheiten rund um das Leben, die Freundschaft und die Liebe enthält.

— daydreamin
daydreamin

kurzweiliger Frauenroman, der Erzählstil ist mal was anderes

— Leserattemanu
Leserattemanu

Stöbern in Liebesromane

Die Liebe, die uns bleibt

Eine emotionale, dramatische Familiengeschichte, die ich sehr spannend fand. An manchen Stellen jedoch etwas zu langatmig.

lucia93

Morgen ist es Liebe

winterliches Weihnachtswunder

Buchverschlinger2014

New York Diaries – Zoe

Wieder ein ganz fantastische Story einer neuen Mitbewohnerin des Knights Building! Unglaublich tolle,unterhaltsame Buchreihe!

VanniL

Der Herzschlag deiner Worte

Sehr gefühlvolle aber niemals kitschige Geschichte nicht nur einer, sondern gleich mehrerer emotionaler Verbindungen.

Lesekaelbchen

Die Wellington-Saga - Verlangen

Krönender Abschluss der Trilogie und wieder ein außerordentliches Lesevergnügen!

Alexandra_G_

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wunderschöne Winterzeit" von Max Bolliger

    Wunderschöne Winterzeit
    Vucha

    Vucha

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~ ~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zwischen den Jahren (27.12-30.12.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Manch einer von uns wird bestimmt zu Weihnachten das ein oder andere Buch unter dem Weihnachtsbaum finden. Hier bekommt ihr die Gelegenheit und Zeit, eure neuen Schätze zu zeigen und sie zu lesen, oder aber auch noch ein bisschen SuB-Abbau zu betreiben.Größtenteils wird es sich thematisch um die Feiertage in den letzten Dezembertagen drehen... lasst euch überraschen! Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Wir wollen das Jahr zusammen ausklingen lassen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Was wollt ihr an diesen vier Tagen schaffen?  ♦EURE BELOHNUNG:♦ 2017 steht vor der Tür! Ihr bekommt deshalb für je 50 gelesene Seiten von uns einen Glücksbringer. 🍀🐞🐷 Zudem wird es einige Aufgaben geben, bei denen ihr zusätzliche Glücksbringer sammeln könnt. ♦DIE THEMEN:♦ Wir werden jeden Tag des Lesemarathons ein anderes Thema vorstellen und die Fragen diesem Thema anpassen. Geplant sind: Familien, Geschenke, Essen und Traditionen rund um Weihnachten und den Jahreswechsel.  ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu den genannten Themen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.  WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Dienstag, den 27.12.2016 um 10 Uhr und endet am 30.12.2016 um Mitternacht.  Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Knorke MissSnorkfraeulein SchCh121  oder Vucha ******************************************************* Teilnehmer: Vucha stebec SchCh121 samea MissSnorkfraeulein Mitchel06 melanie1984 pinucchia BUCHimPULSe Tatsu Mysticcat Knorke sternchennagel mabuerele histeriker AnnikaLeu, AberRush, Katha_strophe

    Mehr
    • 706
  • Und immer war's der Mann fürs Leben

    Und immer war's der Mann fürs Leben
    daydreamin

    daydreamin

    23. April 2016 um 19:23

    Geschrieben im November 2012:Lou beschließt ihrer Tochter Cassie kleine Lektionen für ihr Leben aufzuschreiben. Insgesamt sind das über 150 Tipps, die sie für Cassie ausformuliert. Die Ratschläge sind immer in bestimmte Lebensabschnitte unterteilt beziehungsweise eher in Alterklassen. Tipps für Cassie, wenn sie 16 ist, wenn sie 18 ist, wenn sie irgendwann mal 35 ist. Es folgen ein paar Tipps in Stichpunkten und danach meistens drei Lektionen, welche eine kleine Geschichte enthalten und Rückblenden aus Lous eigenem Leben enthalten.Insgesamt fand ich diesen Aufbau ziemlich gut und es war definitiv mal was Neues unter den ganzen Frauenroman. Wenn ich solche Tipps für meine Tochter aufschreiben würde, würde ich es jedoch nicht nach Alter einteilen sondern wirklich eher nach Lebensabschnitten. Cassie wird mit Sicherheit nicht in genau dem gleichen Alter wie ihre Mutter ihren ersten Freund haben oder heiraten und liest die Ratschläge und Anekdoten dann vielleicht zu früh oder zu spät.Ansonsten war das Buch ziemlich nett geschrieben. Lou ist ein wenig chaotisch und somit wahrscheinlich genau der stereotypische Protagonist eines jeden Frauenromans. Sie probiert ihren Platz im Leben zu finden und macht dabei vermutlich einige typische Fehler, durch die wir alle mal durch müssen. Sie erzählt von Männern, gebrochenen Herzen, ihren Problemen mit ihren Eltern, der Jobsuche und vor allem von ihrer Freundschaft zu Lizzy und Ginger, welche sie seit ihrer Kindheit kennt. Die beiden sind auch am Ende des Buches immer noch sehr präsent und das ist wohl der Kern des ganzes Romans: Dass man auf echte Freunde immer zählen kann!Neben Lous Entwicklung hat man also auch etwas über das Leben der beiden anderen Frauen mitbekommen, was nicht weniger interessant war. Einige Dinge waren voraussehbar, andere gänzlich unerwartet und damit war das Buch authentisch, denn das Schicksal schlägt ja auch immer dann zu, wann es will. Insgesamt ein netter Roman für zwischendurch. Fazit Nette Idee, nette Umsetzung. Ein Frauenroman für zwischendurch, der viele kleine und große Weisheiten rund um das Leben, die Freundschaft und die Liebe enthält. Ich fand Lou stellenweise ein wenig nervig, weil sie eben genau das typische Frauenbild darstellt und ich mich damit nicht immer identifizieren konnte (eigentlich sogar sehr selten). Deswegen 3 Sterne. Unterhaltsam war es aber auf jeden Fall und besonders der im Klappentext angekündigte „größte Fehler“ verleiht dem Buch sogar ziemlichen Tiefgang.

    Mehr
  • 154 gut gemeine Lektionen ;)

    Und immer war's der Mann fürs Leben
    Ajana

    Ajana

    11. May 2014 um 17:34

    *Inhalt* Lou hat eine Menge Entscheidungen gefällt in ihrem Leben  gute, weniger gute und hin und wieder solche, die mit einem entsetzlichen Kater oder einer katatstrophalen Frisur endeten. Doch egal wofür sie sich entschieden hat, sie wusste: Auf ihre besten Freundinnen Lizzy und Ginger kann sie sich verlassen. Seit mehr als zwanzig Jahren teilen die drei fast alles - ihre Träume, ihren Liebeskummer, ihre Lieblingsklamotten. Denn sie wissen, alles irgendwie leichter mit Humor und einem guten Cocktail. Doch plötzlich scheint diese Strategie nicht mehr aufzugehen. Denn Lou erkennt, dass sie vielleicht den größten Fehler ihres Lebens begangen hat... *Meine Meinung* "Und immer war's der Mann fürs Leben" ist das 8. Buch, dass ich von Low gelesen habe. Leider lag das Buch jetzt schon über 1 Jahr in meinem Regal und es wurde wirklich Zeit, mal wieder ein Buch dieser Autorin zu lesen. Perfekt für einen regnerischen Sonntag. In 154 gut gemeinten Lektionen hält Lou ihr Leben für ihre Tochter Cassie fest und erzählt dabei von allen Höhen und Tiefen ihres Lebens damit ihre Tochter Cassie nicht dieselben Fehler macht wie sie - obwohl....waren es wirklich alles Fehler? Am Anfang war die Geschichte ein wenig seicht. Lou und ihre Freundinnen Lizzy und Ginger sind Teenager mitten in den 80er Jahren mit allem was dazu gehört. Verbotene Drinks, aufgestylte Haare, enge Klamotten und natürlich die Musik der 80er. Dabei geht es wild zu. Ich habe mich ein wenig gefragt, wohin die Reise der 3 gehen mag und ob es wirklich ein gutes Ende nimmt. Nach und nach lernt man Lou und ihre Freundinnen aber immer besser kennen. Alle drei sind sehr unterschiedlich, ergänzen sich aber meistens perfekt. Lizzy und Ginger gehen ihren Weg. Einen perfekten Job oder einen Ehemann. Beides kann Lou noch nicht verweisen...aber irgendwie passen die Männer auch nie zu ihr...aber auch das Leben von Lizzy und Ginger ist nicht immer perfekt... Lizzys Leben verändert sich von einem Tag auf den nächsten und Ginger merkt einfach nicht, dass sie viel zu viel trinkt und oft alles nur im betrunkenen Zustand erträgt. Lou's Charakter an sich wird im Laufe des Buches immer vielschichtiger und mir hat die Geschichte dadurch auch immer besser gefallen. Manchmal wünscht man sich ein Teil dieses tollen Trios zu sein. Die Ratschläge, die Lou ihrer Tochter Cassie gibt sind manchmal wirklich zum Schmunzeln, andere sollte man sich aber auch selbst vielleicht mal zu Herzen nehmen. Auf jeden Fall zeigt das Buch, was wahre Freundschaft ausmacht und leider gibt es davon ja nur noch selten welche in unserer heutigen Zeit. *Mein Fazit* Ein zwar kurzweiliges Buch, dass aber neben einer manchmal typischen Frauengeschichte, auch ein paar tiefgründige Stellen hat und einen schmunzeln, aber auch mit dem Charakter Lou mitfühlen lässt.

    Mehr
  • Buchempfehlungen: Jeden Monat, eine Buchempfehlung der anderen lesen - Abstimmung für November 2013

    Kanjuga

    Kanjuga

    Hallo Ihr Lieben, ihr wolltet es nicht anders, deswegen bin ich weiterhin eure Themeneröffnerin *freu* Worum geht es hier eigentlich? Nun, bestimmt kennt das jeder von euch: man steht vor seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch Regal oder Berg ^^ ) und weiß einfach nicht, welches Buch man als nächstes lesen soll. Wir wollen uns bei diesem Problem gegenseitig helfen ;o) Die Idee: Jeder Teilnehmer nennt hier  maximal 10 Bücher, die er sich eventuell vorstellen könnte, im nächsten Monat zu lesen. Alle anderen Teilnehmer stimmen ab und wählen jeweils den Favoriten aus den bis zu 10 vorgeschlagenen Büchern aus. Das am häufigsten vorgeschlagene Buch wird dann versucht zu lesen. Gern aber natürlich auch mehr! Bitte schreibt einen Hauptbeitrag, in dem ihr die Bücher anhängt, die ihr zur Wahl stellen möchtet und schreibt hierin auch für jeden der anderen Teilnehmer eure Buchempfehlung rein. Als Vorlage könnt ihr euch einen der bereits vorhandenen Beiträge nehmen. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann natürlich jederzeit einsteigen (gerne auch "kurz vor knapp") - wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und wer nur abstimmen möchte, darf das auch sehr gern tun :-) Die Teilnehmer trage ich immer hier im Startbeitrag in einer Liste ein und verlinke den jeweiligen Hauptbeitrag. Damit es übersichtlich bleibt, wird für jeden Monat ein neues Thema gestartet. Man kann sich also jeden Monat aufs neue überlegen, ob man mitmachen möchte oder nicht. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn es mit dem Buch dann doch nicht klappt. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach hier einen Kommentar. Ihr könnt dort direkt schon eure 10 Bücher anhängen. Bei diesem Thema geht es um ein Buch, das dann im November 2013 gelesen werden sollte. Das Buch, das am 31. Oktober 23:59 Uhr die meisten Stimmen hat, sollte also DAS Buch für den November sein. Schön fände ich, wenn jeder am Ende des Monats berichtet, ob es mit dem Buch geklappt hat und wie es gefallen hat! Bei Fragen, einfach hier melden! Teilnehmer: SteffiFeffi Kanjuga Lizz LadySamira091062 Bluebell2004 Sommerleser Sunny Rose Lese-Krissi mamenu Lesewutz Mikki 78sunny Lilasan Nymphe Ajana LibriHolly Carina2302 somaya niob Daniliesing Si-Ne LaDragonia synic Bücher booklover_42 (nur abgestimmt) chatty68 Hier lang gehts zur Dezemberrunde!

    Mehr
    • 287
  • "und immer war's der Mann fürs Leben" von Shari Low

    Und immer war's der Mann fürs Leben
    stebec

    stebec

    04. June 2013 um 14:28

    Erst war ich etwas skeptisch, als meine Arbeitskollegin mir dieses Buch in die Hand gedrückt hatte, aber mein Eindruck änderte sich schnell. Liebevoll erzählt die Protagonistin in Form von Lektionen (z.B. "halte dich fern von Sonnenbänken und erfreue dich an deinen Brüsten solange sie noch fest sind") ihrer Tochter Cherrie von ihrem Leben und lässt sie an allen Phasen ihres Lebens teilnehmen. Vor allem erzählt sie ihr von ihren Fehlern, von denen sie keinen einzigen bereut - bis auf ihren größten... Obwohl die Charaktere des Buches stellenweise ziemlich überzeichnet waren, sind sie mir ans Herz gewachsen und haben einfach in die Geschichte gepasst. Vor allem hat mir sehr gefallen, dass nicht alle Hauptcharaktere die super Traumkarriere gemacht haben, so etwas gönnt man zwar jedem, aber es ist doch eher unrealitisch. Genau darauf wurde in diesem Buch verzichtet. Ich kann dieses Buch zur seichten Unterhaltung nur empfehlen. Es hat mich gut unterhalten und zum Ende sogar ein wenig zum Nachdenken angeregt und von mir ein kleines Tränchen gefordert.

    Mehr
  • Rezension zu "Und immer war's der Mann fürs Leben" von Shari Low

    Und immer war's der Mann fürs Leben
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    16. November 2011 um 19:51

    DIE GESCHICHTE... Wenn die liebenswerte Lou Cairney früher gewusst hätte, was sie in Zukunft erwartet, dann hätte sie einiges anders gemacht. Um ihre kleine Tochter vor (eventuellen) Fehlern zu bewahren, schildert sie ihren bisherigen Lebensweg und gibt ihrer Tochter gute Ratschläge mit auf den Weg... MEINE MEINUNG: "Und immer war's der Mann fürs Leben" nennt sich der neueste Geniestreich der Autorin Shari Low, deren Bücher ich sehr gern lese. Und so habe ich natürlich auch ihr funkelnagelneues Werk verschlungen. Als Schauplatz dient eine Kleinstadt in der Nähe von Glasgow. Obwohl Männer eine wichtige Rolle spielen, dreht sich der Roman um Lou bzw. ihr Leben... Lou Cairney ist eine kleine lebenslustige Person, die fast alles mit ihren besten Freundinnen Lizzy und Ginger teilt. Die unterschiedlichen Freundinnen gehen viele Jahre durch dick & dünn, obwohl jede der drei einen anderen Lebensweg einschlägt. Während Lou sich ihren Lebensunterhalt als Friseurin verdient, verschlägt es Lizzy in die Musikbranche und Ginger an den heimischen Herd. Am liebsten würde man mit den Freundinnen Kaffee trinken und etwas gemeinsam unternehmen... Alle Protagonisten sind facettenreich gestaltet, haben ihre Ecken, Kanten & Macken. Außerdem entwickeln sie sich über die Jahre ansprechend weiter. Wir begleiten Lou von 1986 (da ist sie süße 16) bis ins Jahr 2009 (Lou ist 39). Augenzwinkernd erzählt die Hauptperson ihre bewegte Lebensgeschichte, schildert die Sonnen- und Schattenseiten und schafft es, dass wir von Anfang an mit der Hauptperson mitfühlen, mitlachen und mitleiden. Trotz kleiner Längen ist die Story äußerst unterhaltsam geschrieben und lässt immer wieder vergangene Geschehnisse, Songs und Stars einfließen. So wie 1986 z.B. das Jahr von Tom Cruise, Wham!, Take my breath away und Ballonröcken war. Ich-Erzählerin Lou schreibt auf unterhaltsame Art & Weise für ihre kleine Tochter Cassie Lektionen auf, die diese lesen soll, wenn sie z.B. 16 oder 18 Jahre jung ist. Danach folgen immer Rückblenden, in denen Lou selbst z.B. 16, 18 oder 24 Jahre jung/alt ist. Neben den interessanten Lektionen aus Lous Leben wurde alltäglichen Themen wie Freundschaft, Liebe und Familie viel Platz eingeräumt, denn wie im wahren Leben erleben auch Lou und ihre beiden Freundinnen Höhen und Tiefen. Shari Lows Schreibstil kann als locker-leicht bezeichnet werden, wodurch sich der Roman praktisch von selbst liest. FAZIT: Lasst euch von dem pinkfarbenen Cover und dem Titel nicht täuschen, denn "Und immer war's der Mann fürs Leben" ist alles andere als ein seichter Frauenroman. Dank der amüsanten Handlung, der sympathischen Charaktere und der bezaubernden Schreibweise lässt sich der neueste Shari Low-Roman wunderbar flüssig & leicht lesen. Deshalb vergebe ich fabelhafte 4 1/2 STERNE.

    Mehr