Shari Shattuck

 3.9 Sterne bei 185 Bewertungen

Lebenslauf von Shari Shattuck

Shari Shattuck, 1960 in Atlanta, Georgia, geboren, begann ihre Karriere als Model und Schauspielerin schon mit 16. Sie spielte in über 200 Filmen, Theaterstücken und Fernsehserien mit. Sie hat mehrere Krimis geschrieben und lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Kalifornien. Neben ihrer Schriftsteller- und Schauspieltätigkeit engagiert sie sich mit Herzblut in der Desi-Geestman-Stiftung für krebskranke Kinder. Ihre wichtigste Botschaft ist, nicht das Äußere einer Person zu bewerten, sondern den Menschen zu sehen, der sich dahinter verbirgt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Shari Shattuck

Cover des Buches Tage wie Salz und Zucker9783499268670

Tage wie Salz und Zucker

 (150)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Tage wie Salz und Zucker (DAISY Edition)9783839852323

Tage wie Salz und Zucker (DAISY Edition)

 (34)
Erschienen am 27.11.2014
Cover des Buches Invisible Ellen9780425275436

Invisible Ellen

 (1)
Erschienen am 26.05.2015

Neue Rezensionen zu Shari Shattuck

Neu

Rezension zu "Tage wie Salz und Zucker" von Shari Shattuck

Leichte Lektüre, aber mit Tiefgang
sydneysider47vor einem Jahr

Im Mai 2016 war ich unterwegs nach Zürich mit der Bahn. Um mir die Fahrtzeit angenehm zu gestalten, habe ich folgendes Buch gelesen:

Tage wie Salz und Zucker

Wie mir das Buch gefallen hat, kann man jetzt nachlesen.

 

Die Freundschaft zweier ungleicher Frauen – oder: die Handlung:

Ellen Homes ist stark übergewichtig und findet sich unattraktiv. Deswegen freut sie sich, einen Job zu haben, bei dem sie nachts arbeiten muss. Sie putzt in einem Supermarkt.

Selten kommt sie unter Menschen. Dafür verschanzt sie sich gerne in ihrer kleinen Wohnung und beobachtet durch ein Fenster, was ihre Nachbarn machen.

Eines Tages verändert sich ihr Leben schlagartig. Sie lernt Temerity kennen, eine junge charismatische Frau, die blind ist. Ein Mann entreißt ihr ihre Handtasche, will fliehen – und Ellen stellt ihm ein Bein, als sie das gesehen hat. Der Mann stürzt, und Temerity bekommt ihre Handtasche wieder. Sie ist interessiert zu wissen, wer den Handtaschenraub verhindert hat. Ellen und Temerity unterhalten sich miteinander und beginnen von da an, sich immer wieder zu treffen.

Von da an versuchen sie, ihre Welt und die Welt ihrer unmittelbaren Umgebung etwas angenehmer zu gestalten. Ellen weiß beispielsweise, dass Nachbarin Cindy ein Kind erwartet, aber nicht für das Kind wird sorgen können. Ein wohlhabendes Anwaltsehepaar ist interessiert daran, das Kind zu adoptieren – möchte aber einen Rückzieher machen, als sie erfahren, dass das Kind einen Vater mit afrikanischem Migrationshintergrund hat. Und hier kommen Ellen und Temerity ins Spiel, die versuchen, Cindy zu helfen, aus ihrer Ausweglosigkeit herauszukommen.

Auch in Ellens Job läuft nicht alles zum Besten. Kollegin Irina kümmert sich um ein Kind, um das sie sich nicht kümmern will – und wird noch zusätzlich vom Chef erpresst. Als Ellen bemerkt, dass der Chef in zwielichtige Geschäfte verwickelt wird, startet sie eine Aktion, um Irina zu helfen…

 

Fast schon ein modernes Märchen – oder: meine Leseerfahrung:

Das Buch lässt sich leicht lesen, dank der vielen Dialoge und der oft spannenden Handlung. Einen Ich-Erzähler findet man nicht in dem Buch, und alles ist in der Vergangenheit verfasst – so wie viele Leser es gerne haben.

Sympathisch sind auch beide Hauptcharaktere – Ellen und Temerity – und ihr näheres Umfeld. So hat Temerity einen Bruder, namens Justice, und einen Hund, namens Wicht. „Wicht“ – diesen Namen für einen Hund finde ich außergewöhnlich. Genauso wie den Namen „Maus“ für den Kater von Ellen.

Sicherlich läuft vieles in dem Roman zu glatt, zu berechenbar – und ich sagte mir oft beim Lesen, dass manche Ereignisse nicht so laufen können, wie sie im Buch laufen. Wie können beispielsweise wildfremde Menschen andere Menschen in einem Krankenhaus besuchen, ohne dass andere Leute Verdacht schöpfen?

Andererseits sehe ich diesen Roman als modernes Märchen. Die Freundschaft zwischen Ellen und Temerity hat Auswirkungen auf das Leben der beiden. Und zwar im positiven Sinne. Ellen merkt auf einmal, dass üppiges Essen nicht alles ist im Leben, und man auch von Obst und Gemüse  satt werden kann. Das hat sie durch Temerity gelernt, die sie zum Essen eingeladen hat. Ellen merkt auch, dass sie sich nicht verstecken muss – es gibt durchaus Menschen, die sie als sympathischen Menschen wahrnehmen, ohne zu sehr auf Äußerlichkeiten zu achten. Sie lernt viel durch die Gespräche mit Temerity, die zwar nicht sehen kann, aber deren andere Sinne so gut ausgeprägt sind, dass sie Menschen sehr gut beurteilen kann.

Mir hat dieses Buch gut gefallen – es ist kurzweilig, hat aber doch auch Tiefgang. Die Idee, wie man das Leben anderer ein bisschen glücklicher machen kann im Rahmen seiner Möglichkeiten, ist zwar schon alt – aber immer noch aktuell. Man sollte sie auf sein ganzes Leben anwenden.

 

Mein Fazit:

Das Buch „Tage wie Salz und Zucker“ von Shari Shattuck ist ein gut und leicht zu lesender Roman über zwei unterschiedliche Frauen, die versuchen, das Leben einiger Nachbarn im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein bisschen besser und glücklicher zu machen.

An einigen Stellen war mir die Handlung in dem Buch jedoch zu glatt und zu unwahrscheinlich – deswegen ziehe ich auch einen Stern ab.

Ich vergebe dem Buch „Tage wie Salz und Zucker“ vier Sterne und empfehle es weiter.

 

 

 

Kommentieren0
103
Teilen

Rezension zu "Tage wie Salz und Zucker" von Shari Shattuck

Roman mit Herz
Irmi_Bennetvor einem Jahr

Gekauft habe ich mir das Buch in erster Linie, weil mir das Cover so gut gefallen hat und mir der Klappentext zusagte.

Im Buch geht es um eine ungwöhnliche Freundschaft zweier Frauen.
Ellen hat null Selbstbewusstsein, sie schämt sich ihres Übergewichts und macht nichts aus sich. Ihr Job ist Putzhilfe in einem Supermarkt. Am liebsten wäre sie unsichtbar und tatsächlich nehmen andere Menschen sie kaum war. Sie trifft im Bus auf die blinde Temerity, die sie das genaue Gegenteil von Ellen ist. Sie ist tough und mutig und schafft es, Ellen aus ihrem Schneckenhaus zu holen. 
Eine berührende Geschichte mit Botschaft, bei der man am Ende des Lesens ein kleines bisschen glücklicher ist. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Tage wie Salz und Zucker (DAISY Edition)" von Shari Shattuck

Berührend und gewaltig
MelliSt13vor 2 Jahren

Ellen Holmes ist unsichtbar, nicht das es wirklich so wäre, aber sie hat es sich antrainiert, daß Menschen in näherer Umgebung sie einfach nicht sehen.

Ellen ist schüchtern, zurückhaltend, zu dick und lebt sehr zurückgezogen.

Bis sie auf Temerity trifft, denn diese scheint sie zu sehen, auch wenn sie blind ist.

Ellen ist einen kurzen Moment mutig und übertrifft sich selbst, sie greift ins Geschehen ein und stellt einem Handtaschendieb ein Bein.

Durch diese Aktion ändert sich ihr ganzes Leben.

Ellen findet durch Temerity und ihren Bruder zurück ins Leben und kann dabei mit etwas Mut und Hilfe das ein oder andere gute tun.

Dabei merkt sie gar nicht wie sie sich verändert,innerlich wie auch äusserlich.

Eine wirklich rührende Geschichte über Menschen die sich zurückziehen, weil sie glauben keiner will sie und einem mutigen Mädchen, das so viel Energie hat

andere zurück ins Leben zu holen, obwohl sie selber es nicht immer leicht hat.

Wundervoll geschrieben und wundervoll gelesen von Muriel Baumeister.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Tage wie Salz und Zuckerundefined
Hallo ihr Lieben :)


Da ich endlich mal etwas aussortiert habe um Platz für neue Bücher zu schaffen,kamen so einige Bücher zusammen,die ich jetzt gerne verschenken möchte.


Hier steht das Buch: Tage wie Salz und Zucker von Shari Shattuck zur Verlosung.


Es befindet sich in einem guten,gelesenen Zustand.


Versand übernehme ich (unversichert/Büchersendung)
Nur innerhalb Deutschlands übernehme ich den Versand,sollte jemand aus einem anderen Land mitmachen,müsste der die Differenz zum Versand innerhalb Deutschland gezahlt werden.


Keine Garantie oder Rückgabe etc.
22 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Tage wie Salz und Zuckerundefined

Dieses Hörbuch ist für alle, die je das Gefühl hatten, nicht zu zählen.


Shari Shattuck hat mit "Tage wie Salz und Zucker" ein gefühlvolles, mitreißendes Buch über eine Frau geschrieben, die man nicht so schnell vergisst, und eine Freundschaft, die Leben verändert. Hier könnt ihr diesen wundervollen Roman als Hörbuch für die Hörrunde gewinnen!


Mehr zum Inhalt:

Ellen ist für alle Welt unsichtbar, und das ist ihr ganz recht so. Sie versteckt sich hinter zu vielen Kilos, putzt nachts in einem Kaufhaus. Minutiös notiert sie, was sie vom Leben ihrer Mitmenschen beobachtet. Bis Ellen eines Tages im Bus eine junge Frau trifft: Temerity ist blind, sprüht vor Lebensfreude und hat keinerlei Berührungsängste – und als einzige kann sie Ellen »sehen«. Die folgt ihr fasziniert und rettet sie prompt vor zwei Handtaschendieben. Fortan ist für Ellen nichts mehr, wie es war. Zusammen mit Temerity fängt sie an, sich einzumischen – immer da, wo jemand sich nicht wehren kann oder wo Unrecht geschieht. Sehr schnell wirbeln die beiden neuen Freundinnen jede Menge Staub auf …

Hier geht's zur Hörprobe!

Mehr zur Autorin:
Shari Shattuck, geboren 1960 in Atlanta, begann ihre Karriere als Model und Schauspielerin schon mit 16. Sie spielte in über 200 Filmen, Theaterstücken und Fernsehserien mit und hat mehrere Krimis geschrieben. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Kalifornien. Mit ihren Büchern will sie vermitteln, dass man Menschen nicht nach ihrem Äußeren bewerten sollte.

Mehr zur Sprecherin:
Muriel Baumeister steht seit ihrem 16. Lebensjahr vor der Kamera und hat sich seitdem als eine der beliebtesten Schauspielerin im deutschsprachigen Fernsehen etabliert. Sie war zum Beispiel im Kinofilm Knockin’ on Heavens’s Door zu sehen.

Gemeinsam mit dem Argon Verlag vergeben wir 25 Hörbücher von "Tage wie Salz und Zucker" für eine Hörrunde. Wenn ihr Lust habt mitzuhören und ihr euch bewerben möchtet, beantwortet einfach folgende Frage*:

Was macht für euch einen Menschen sichtbar und wertvoll?

*Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Hörabschnitten und dem Schreiben einer abschließenden Rezension.

432 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
Cover des Buches Tage wie Salz und Zuckerundefined

Weihnachtszeit ist die schönste Zeit im Jahr!

Wenn es in den Supermarktregalen nach Zimt, Mandel und Sternanis duftet, wenn es in der Stadt abends nicht mehr so dunkel ist, weil funkelnde Lichter die Straßen beleuchten, da weiß man, es dauert nicht mehr lange bis Weihnachten! Aber das Schönste am Weihnachten ist die Zeit, die wir mit den Menschen verbringen, die wir lieben!

LovelyBooks möchte auch dazu beitragen, dass Weihnachten noch ein bisschen schöner wird! Wir verlosen während der ganzen Vorweihnachtszeit Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder!

Und so kannst du mitmachen:
Sag uns bis zum 14.12.2014, wem du das zu verlosende Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch genau dieses Buch bekommen muss.

Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckereien, kleinen Überraschungen und einer Grußbotschaft in deinem Namen auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten.
Gemeinsam mit dem Rowohlt Verlag verlosen wir 5 Exemplare von "Tage wie Salz und Zucker" von Shari Shattuck. Das Buch erzählt die gefühlvolle und bewegende Geschichte von Ellen, die sich unbedeutsam und überflüssig fühlt und von Temerity, einer blinden jungen Frau, die Ellen aus ihrem Kokon herauslockt! Ein wunderbarer Roman und zwei Frauen, die man so schnell nicht vergisst!

Mehr zum Buch:
Ellen Homes liebt es, ihre Mitmenschen zu beobachten - sie selbst aber möchte nicht gesehen werden. Sie versteckt sich hinter zu vielen Kilos und ihr Gesicht hinter langen Haaren. Nachts putzt sie in einem Riesensupermarkt. Eines Tages trifft Ellen im Bus eine junge Frau: Temerity ist blind, sprüht vor Lebensfreude, hat keinerlei Berührungsängste. Sie ist der erste Mensch seit langem, der Ellen «sieht». Die folgt ihr fasziniert und rettet sie prompt vor zwei Handtaschendieben. Fortan ist nichts mehr, wie es war. Temerity lockt Ellen gnadenlos aus der Reserve. Zusammen fangen die beiden ungleichen Freundinnen an, sich einzumischen - immer da, wo jemand sich nicht wehren kann oder wo Unrecht geschieht. Sehr schnell wirbeln sie jede Menge Staub auf ...

Hier geht es zur Leseprobe!

187 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 300 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks