Sharlene Teo

 4 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Schöne Monster.

Lebenslauf von Sharlene Teo

Sharlene Teo wurde 1987 in Singapur geboren. Sie studierte Jura und Creative Writing und wurde bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Booker Prize Nachwuchspreis. Für »Schöne Monster« erhielt sie den Deborah Rogers Writers Award.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sharlene Teo

Cover des Buches Schöne Monster (ISBN: 9783351050733)

Schöne Monster

 (9)
Erschienen am 13.09.2019

Neue Rezensionen zu Sharlene Teo

Neu

Rezension zu "Schöne Monster" von Sharlene Teo

Nichts für mich
Havenyvor 9 Monaten

Inhalt:

Szu war schon immer die Außenseiterin und möchte doch nur dazu gehören. Auch zu ihrer Mutter fehlt ihr die Bindung, doch dann lernt sie Circe kennen und findet in ihre eine beste Freundin. Amisa, Szus Mutter hat vor Jahren in drei Horrorfilmen das Monster gespielt und glaubte immer daran, ein großer Filmstar zu werden, doch die Beziehung zu ihrer eigenen Tochter war immer kompliziert. Und dann ist da noch Circe Jahre nachdem ihre Freundschaft mit Szu sich "aufgelöst" hat, die ihre Vergangenheit einfach nicht hinter sich lassen kann.

Meine Meinung:

Das wundervolle geheimnisvolle Cover hat mich sofort verzauert und auch der Titel klang wahnsinnig vielversprechend, sodass ich diesem Roman einfach eine Chance geben musste, doch leider konnte er mich nicht wirklich begeistern.

Eigentlich geht es sprachgewaltig und gut los, doch sehr schnell verlor die Geschichte für mich ihren Reiz. Der Schreibstil war weiterhin wirklich sehr angenehm und flüssig zu lesen, sonst hätte ich das Buch vermutlich auch nicht fertig gelesen. Aber die Sogwirkung fehlte trotzdem komplett. Klar, ist es nett, das Leben & Zuhause der drei Frauen kennen zu lernen, aber es ist eben NUR nett, mehr nicht.

Jede der drei Frauen erzählt einen Teil ihrer Lebensgeschichte und nur langsam kristallisiert sich ein Gesamtbild über die Beziehungen der drei untereinander heraus. Doch für mich fehlte der zündende Funken, das große Geheimnis, irgendetwas Überraschendes!

Natürlich haben alle drei schwierige Zeiten hinter sich und schon einiges im Leben überleben müssen, doch mir wurde dies einfach etwas zu monoton erzählt, denn so weltbewegend fand ich die Schicksale der drei Frauen dann leider nicht. Szu tat mir zwar total leid, denn für vieles weswegen sie gehänselt wurde, kann sie gar nichts und doch konnte ich als Leser auch zu ihr keine Beziehung aufbauen. Mir fehlten einfach die Emotionen, die einen mitreißen, leiden und lieben lassen! Zu oft fühlte ich mich nur als ferner Beobachter, der mit dem ganzen Geschehen eigentlich überhaupt nichts zu tun hat.

Alles in allem eine sehr ruhige Geschichte, ohne besonders viel Geschehen oder Spannung, die mich leider nicht überzeugen konnte.

2/5 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Schöne Monster" von Sharlene Teo

Wie man mit einem Monster als Mutter lebt
miro76vor einem Jahr

Szu ist 16 Jahre alt und eine Außenseiterin an der Schule. Ihre Mutter wäre fast ein Filmstar geworden. Sie hat in drei Independent Filmen ein Monster gespielt, doch diese Filme haben es nie in die großen Kinos geschafft.

Ihr Vater hat die Familie verlassen, als sie acht war und Szu hat sich lange gefragt, was sie falsch gemacht hat.

In etwa zur selben Zeit, als Amisa, Szu's Mutter erkrankt, findet Szu doch noch eine Freundin an der Schule. Circe ist ebenfalls eine Außenseiterin und die beiden scheinen sich blenden zu verstehen. Doch Circe schafft es nicht, mit Szu's Traurigkeit zurechtzukommen, nachdem ihre Mutter verstarb. So endet diese Freundschaft nach nicht einmal einem Jahr.

Erzählt wird uns diese Geschichte aus den drei Perspektiven der drei Frauen. Amisa erzählt uns ihre Geschichte in zeitlicher Abfolge ab der Kindheit in einem kleinen Dorf, dem sie in jungen Jahren schon entflohen ist, um in Singapur ein bessere Leben zu führen. 

Szu erzählt in der Gegenwart und Circe spricht aus der Zukunft zu uns. Jahre später ist sie beruflich gezwungen sich an Amisa und Szu zu erinnern. Sie füllt für und die Lücken in Szu's Biografie. 

Sharlene Teo hat diesen Roman recht spannend angelegt. Die drei Charaktere sind in ihren Ecken und Kanten sehr interessant gezeichnet. Alle drei haben mit ihren Erlebnissen zu kämpfen und hadern mit ihrer Geschichte. Circe scheint diejenige zu sein, die am ehesten auf die Butterseite gefallen ist. Doch schlußendlich ist es Szu, die sich aus dem Strudel ihrer Biografie am besten befreien konnte. Sie konnte sich mit ihrer Monster-Mutter aussöhnen. 

Das kommt am Ende zwar recht kurz bündig daher und man muss aufpassen, dass man das wichtigste schließlich nicht verpasst. Aber ansonsten ist der Roman sprachlich top und die Autorin vielversprechend. Aber man sollte das Coming-of-Age Genre schon mögen, wenn man dieses Buch lesen möchte.

Kommentare: 1
45
Teilen

Rezension zu "Schöne Monster" von Sharlene Teo

Einsamkeit
buecherwurm1310vor einem Jahr

Eigentlich gebe ich nicht so viel auf Cover, aber dieses hat mich gleich angezogen.

Die Autorin Sharlene Teo verknüpft in diesem Roman die Geschichte von drei Frauen, deren Schicksal miteinander verbunden ist. Auf verschiedenen Zeitebenen lernen wir die unterschiedlichen perspektiven kennen. Der Schreibstil ist gut zu lesen, fast schon ein wenig poetisch. 

Die bezaubernde Amisa wächst in einem kleinen Dorf auf und verlässt ihre Familie, in der Hoffnung in Singapur ein besseres leben zu finden. Aber ihr Leben verläuft ganz anders als erhofft.

Amisas Tochter Szu hat nicht die Schönheit ihrer Mutter geerbt. Sie fühlt sich überall ausgeschlossen und von ihrer Mutter nicht geliebt. Dann lernt sie Circe kennen und es entsteht so etwas wie Freundschaft. 

Später erfahren wir dann von Circe mehr über die Vergangenheit. Auch ihr Leben verlief nicht gerade gut.

Es sind interessante Charaktere, mit denen wir es hier zu tun haben. Aber auch das Leben in einem uns doch ziemlich fremden Land ist gut beschrieben. 

Es ist eine etwas bedrückende Geschichte, die in einer schweißtreibenden Gegend spielt. Sie hat mir aber gut gefallen

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 6 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks