Sharon Bolton

 4.2 Sterne bei 707 Bewertungen
Autorin von Dunkle Gebete, Todesopfer und weiteren Büchern.
Sharon Bolton

Lebenslauf von Sharon Bolton

Von der Schauspielerei über die Wirtschaft zum Schreiben: Sharon Bolton ist 1960 als älteste von drei Töchtern in Lancashire geboren und dort aufgewachsen. Von klein auf wollte sie Tänzerin und Schauspielerin werden und entschied sich nach ihrer Schullaufbahn eine Schauspielausbildung zu machen und Theaterwissenschaften zu studieren. Nach ihrem Studium arbeitete sie jedoch zunächst im Marketing- und PR-Bereich, bevor sie an die Universität zurückkehrte um einen Master in Business Administration zu machen. Dort lernte sie ihren späteren Ehemann kennen, mit dem sie nach London zog. Später verließ sie London wieder, um mit dem Schreiben zu beginnen. Ihr Debüt „Todesopfer", das 2008 auch in Deutschland erschienen ist, wurde mit großem Erfolg gefeiert. Seit ihrem ersten Buch hat Sharon Bolton mehrere weitere erfolgreiche Romane veröffentlicht, darunter auch eine Reihe um die Ermittlerin Lacey Flint. Viele ihrer Werke waren für Krimi- und Buchpreise nominiert. Für ihren Thriller „Schlangenhaus" wurde Bolton mit dem Mary Higgins Clark Award ausgezeichnet. Für ihr Gesamtwerk ist ihr zudem der „Dagger in the Library“ verliehen worden. Die Autorin lebt heute mit ihrer Familie in Oxford.

Alle Bücher von Sharon Bolton

Sortieren:
Buchformat:
Dunkle Gebete

Dunkle Gebete

 (105)
Erschienen am 17.06.2013
Schlangenhaus

Schlangenhaus

 (102)
Erschienen am 17.07.2013
Todesopfer

Todesopfer

 (105)
Erschienen am 07.12.2009
Bluternte

Bluternte

 (88)
Erschienen am 10.02.2011
Dead End - Lacey Flint 2

Dead End - Lacey Flint 2

 (86)
Erschienen am 21.04.2014
Ihr Blut so rein

Ihr Blut so rein

 (52)
Erschienen am 14.09.2015
Er liebt sie nicht

Er liebt sie nicht

 (52)
Erschienen am 03.10.2016
Schwarze Strömung

Schwarze Strömung

 (35)
Erschienen am 20.02.2017

Neue Rezensionen zu Sharon Bolton

Neu
moccabohnes avatar

Rezension zu "Im Visier des Mörders" von Sharon Bolton

Ein verwirrendes Katz- und- Maus-Spiel
moccabohnevor 2 Tagen

Es sollte ein unvergessliches Geburtstagsgeschenk für die Nonne Isabel von ihrer Schwester Jessica an der schottischen Grenze sein, doch es endet in einer Katastrophe.

An einem wunderschönen Morgen machen die beiden eine Ballonfahrt mit weiteren Passagieren, als sie auf dem Flug Zeuge eines Mordes werden. Eine flüchtende junge Frau wird brutal von einem Mann erschlagen. Jessica zückt sofort ihr Handy und macht Fotos von der Tat und dem vermeintlichem Mörder. Dieser beginnt daraufhin Jagd auf den Ballon und die Passagiere zu machen. Es gelingt ihm den Ballonführer zu erschießen und den Heißluftballon zum Absturz zubringen. Der Mörder verfolgt den abstürzenden Ballon und erschießt ebenfalls alle Schwerverletzten. Er sammelt deren  Handys ein, denn er weiß, dass Aufnahmen von ihm gemacht worden sind. Umso nervöser wird er, als er bemerkt, dass die Frau, die von ihm Fotos gemacht hat, verschwunden ist. Es beginnt eine dramatische Hetzjagd.  

Das hierbei das brisante Thema des illegalen Organhandels Hauptgrund der Geschichte ist, war mir anfangs nicht bewusst. Der Leser erfährt während der Story, wie es hierbei um das große Geschäft verschiedener Machenschaften geht.

Die Autorin hat ein absolutes Verwirrspiel geschaffen, was mich zum Teil auch sehr verwirrt hat, da sie oft Rückblicke eingeschoben hat. Ich musste mich doch sehr konzentrieren um den chronologischen Ablauf zu verstehen.  Dennoch fand ich den Großteil der Story recht spannend geschrieben, dass ich überlege weitere Bücher der Autorin zu lesen.  

Kommentieren0
20
Teilen
CarinaElenas avatar

Rezension zu "Bluternte" von Sharon Bolton

Spannend und mystisch
CarinaElenavor 12 Tagen

"Familie Fletcher ist in ihr neues Haus neben dem Friedhof eines kleinen englischen Dorfes gezogen. Ungefähr zur gleichen Zeit übernimmt Vikar Harry Laycock die Leitung der Gemeinde. Die vermeintliche Idylle bekommt schon bald Risse: Die Söhne der Fletchers, Tom und Joe, hören auf dem Friedhof Stimmen und sehen nachts die seltsam unproportionierte Gestalt eines Kindes. Gillian Royle, eine Frau aus dem Dorf, deren kleine Tochter Hayley bei einem Brand ums Leben kam, scheint ihrer gehbehinderten Psychiaterin Evi Oliver etwas zu verheimlichen. Als die kleine Tochter der Fletchers bei einem Dorffest entführt und beinahe ermordet wird, wenig später eine Friedhofsmauer einstürzt und dabei drei Mädchenleichen freigelegt werden, darunter auch die von Hayley, werden alte Geschichten neu aufgerollt - mit ungeahnten Folgen ..."
☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆
Das Buch stand nun ziemlich lange in meinem Regal und konnte es nun endlich lesen. Mir hat das Buch an sich gut gefallen, waren auch kleine Schwächen drin, es war von allem was dabei - Mystery und Crime - der Schluss war leider ohne Aha-Effekt und auch die beiden Fletcher-Jungs haben sich nicht wie 6 und 10 jährige verhalten (das warschon ziemlich überzogen). Der Thriller war trotzdem sehr spannend, der Schreibstil sehr flüssig und es gab Platz für düstere Geheimnisse. Habe bisher auch fast jedes Buch der Autorin gelesen, dieses war eines der eher mittelguten Werke für mich - trotzdem würde ich es weiterempfehlen, 😁

Kommentieren0
1
Teilen
T

Rezension zu "Im Visier des Mörders" von Sharon Bolton

Nichts ist wie es scheint...
Tine0111liestvor 13 Tagen

Über der Moorlandschaft des Northumberland National Park schwebt ein Heißluftballon mit zwölf Passagieren an Board. Diese genießen die schöne Morgenstimmung- bis sie plötzlich am Boden einen Mord mit ansehen müssen. Kurz darauf sind elf der Passagiere beim Absturz des Ballons tot.Nur eine Frau hat den Absturz überlebt und wird nun von der Polizei gesucht. Doch nicht nur die Polizei will sie finden, auch der Mörder ist hinter ihr her, denn sie hat sein Gesicht gesehen…

Bolton hat mit diesem Thriller einen wirklichen Volltreffer bei mir gelandet. Mann muss aber vorweg sagen, dass es hier nicht “nur“ um die Jagd auf die Überlebende geht . Dieser Thriller ist vielfältiger als es auf den ersten Blick scheint. Die Jagd auf die Überlebende ist sehr spannend und ihre Verfolger kommen ihr nah – sehr nah! Durch Rückblenden, die parallel zur Gegenwart erzählt werden, lernt man die Hauptprotagonisten und deren Geschichte näher kennen. So knüpft sich das Band bis zur Auflösung zu einem tollen Handlungsstrang. Das Hauptthema ist keineswegs langweilig, sondern präsenter wie eh und je. Auch wenn man früh erfährt, wer den Mord begannen hat, wird doch erst am Ende aufgeklärt, wer wirklich dahinter steckt und warum.

(Mir wurde dieses Buch von Bloggerportal und vom Goldmann Verlag zum Rezensieren zur Verfügung gestellt- Vielen Dank dafür!)

Fazit: Ein wirklich gut ausgearbeiteter Thriller mit einem Thema, das zum Nachdenken anregt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Buecherfee82s avatar

Tock, tock...
Na...?
Haben wir etwa Krimi- und Thrillerfans unter uns?
Wenn ja, dann gibt es jetzt etwas auf die Ohren. Bei uns wird´s blutig (und für einen von euch vielleicht auch)
http://www.buecherwesen.de/2014/05/ein-blutiges-gewinnspiel.html

Ihr müsst kein Follower werden, in den Lostopf kommt jeder der die Frage beantwortet (auf dem Blog - geht Anonym)

Viel Glück

Zur Buchverlosung
L
Ich bin großer Fan der David Hunter Reihe von Simon Beckett und bin nun auf das Buch Schlangenhaus gestoßen. Auf der Rückseite ist eine Empfehlung Becketts zu lesen und nun würde ich gerne wissen, ob das Buch vergleichbar gut und empfehlenswert ist. Vielen dank im Voraus! :)
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Sharon Bolton wurde am 27. Mai 1960 in Lancashire (Großbritannien) geboren.

Sharon Bolton im Netz:

Community-Statistik

in 758 Bibliotheken

auf 198 Wunschlisten

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks