Sharon Bolton

 4.2 Sterne bei 696 Bewertungen
Autorin von Dunkle Gebete, Todesopfer und weiteren Büchern.
Sharon Bolton

Lebenslauf von Sharon Bolton

Von der Schauspielerei über die Wirtschaft zum Schreiben: Sharon Bolton ist 1960 als älteste von drei Töchtern in Lancashire geboren und dort aufgewachsen. Von klein auf wollte sie Tänzerin und Schauspielerin werden und entschied sich nach ihrer Schullaufbahn eine Schauspielausbildung zu machen und Theaterwissenschaften zu studieren. Nach ihrem Studium arbeitete sie jedoch zunächst im Marketing- und PR-Bereich, bevor sie an die Universität zurückkehrte um einen Master in Business Administration zu machen. Dort lernte sie ihren späteren Ehemann kennen, mit dem sie nach London zog. Später verließ sie London wieder, um mit dem Schreiben zu beginnen. Ihr Debüt „Todesopfer", das 2008 auch in Deutschland erschienen ist, wurde mit großem Erfolg gefeiert. Seit ihrem ersten Buch hat Sharon Bolton mehrere weitere erfolgreiche Romane veröffentlicht, darunter auch eine Reihe um die Ermittlerin Lacey Flint. Viele ihrer Werke waren für Krimi- und Buchpreise nominiert. Für ihren Thriller „Schlangenhaus" wurde Bolton mit dem Mary Higgins Clark Award ausgezeichnet. Für ihr Gesamtwerk ist ihr zudem der „Dagger in the Library“ verliehen worden. Die Autorin lebt heute mit ihrer Familie in Oxford.

Neue Bücher

Im Visier des Mörders
 (12)
Neu erschienen am 20.08.2018 als Taschenbuch bei Goldmann.
Im Visier des Mörders: Thriller
 (2)
Neu erschienen am 01.08.2018 als E-Book bei Goldmann Verlag.

Alle Bücher von Sharon Bolton

Sortieren:
Buchformat:
Sharon BoltonDunkle Gebete
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dunkle Gebete
Dunkle Gebete
 (105)
Erschienen am 17.06.2013
Sharon BoltonSchlangenhaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schlangenhaus
Schlangenhaus
 (101)
Erschienen am 17.07.2013
Sharon BoltonTodesopfer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Todesopfer
Todesopfer
 (105)
Erschienen am 07.12.2009
Sharon BoltonBluternte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bluternte
Bluternte
 (88)
Erschienen am 10.02.2011
Sharon BoltonDead End - Lacey Flint 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dead End - Lacey Flint 2
Dead End - Lacey Flint 2
 (86)
Erschienen am 21.04.2014
Sharon BoltonIhr Blut so rein
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ihr Blut so rein
Ihr Blut so rein
 (52)
Erschienen am 14.09.2015
Sharon BoltonEr liebt sie nicht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Er liebt sie nicht
Er liebt sie nicht
 (49)
Erschienen am 03.10.2016
Sharon BoltonSchwarze Strömung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwarze Strömung
Schwarze Strömung
 (35)
Erschienen am 20.02.2017

Neue Rezensionen zu Sharon Bolton

Neu
sollhabens avatar

Rezension zu "Im Visier des Mörders" von Sharon Bolton

Hammergeschichte, ab Seite 150 ein Pageturner
sollhabenvor 2 Tagen

Eine Fahrt mit einem Heißluftballon schenkt Jessica ihrer Schwester zum 40. Geburtstag. Da sie in einem Kloster lebt, gewährt ihr die Äbtissin für diesen speziellen Anlass eine Auszeit vom streng geregelten Klosteralltag. Diese Fahrt endet desaströs. Die Passagiere beobachten von der Luft einen Mann, der ein Mädchen verfolgt und angreift. Die Augenzeugen bleiben nicht unbemerkt und der vermutliche Mörder verfolgt das auffällige Ziel und dabei stürzt der Ballon ab. Außer Jessica sterben alle dabei und der Mann sucht und verfolgt die junge Frau. Ein Katz und Maus Spiel auf Leben und Tod beginnt.

Wie hat es mir gefallen?

Nachdem ich von der Autorin „Er liebt sie. Nicht“ begeistert gelesen habe, durfte ich dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag lesen.


Ich möchte euch kurz erzählen, warum mich die Geschichte so angesprochen hat: Im Jahr 2000 habe ich ebenfalls eine Fahrt mit einem Heißluftballon gemacht. Dabei kam es zu einem blöden Unfall und mir musste der linke Zeigefinger amputiert werden. Seither misstraue ich solchen Dingern, aber die Fahrt war unbeschreiblich schön und wundervoll.

In diesem Buch geht der Unfall leider nicht so glimpflich aus. Der Absturz endet damit, dass viele der Passagiere sterben. Die einzige überlebende Augenzeugin flieht vom Schauplatz des Unglücks, denn der Mörder nähert sich. Sie fürchtet ihm nicht gewachsen zu sein, denn sie ist verletzt und könnte sich nicht wehren. 

Soweit wäre es eine recht gewöhnliche Story mit einem großen Knall zu Beginn. Aber die Autorin ist bekannt für ihre Wendungen. Mit Fortgang der Handlung erkennt der Leser den Roten Faden, aber es gibt einige sehr überraschende Entdeckungen, die mir sogar zweimal den Atem raubten. Ich musste sogar zurück blättern, um mir gewisse Passagen nochmals durchzulesen. Damit ist gewährleistet, dass das Buch unbedingt weiter gelesen werden muss.

Um nicht mehr zu verraten, gebe ich keine weiteren Informationen preis, denn genau die Unwissenheit macht die Lektüre zum absoluten Leckerbissen. Viel Spaß beim Lesen!

www.mariessalondulivre.at

Kommentieren0
1
Teilen
Booklove91s avatar

Rezension zu "Im Visier des Mörders" von Sharon Bolton

Die letzte Ballonfahrt
Booklove91vor 13 Tagen

Inhalt
Friedliche Morgenstimmung liegt über den Hügeln und Wäldern nahe der schottischen Grenze. Zwölf Menschen genießen die prachtvolle Aussicht, die ihnen der Ausflug mit einem Heißluftballon bietet – und müssen plötzlich mit ansehen, wie am Boden eine Frau erschlagen wird. Als der Mörder von seinem Opfer ablässt und den Blick gen Himmel richtet, steht das Schicksal dieser Menschen auf Messers Schneide. Der Mann schultert sein Gewehr und nimmt die Verfolgung auf. Eine grausame Jagd beginnt. Am Ende wird nur eine Zeugin entkommen. Sie kennt das Gesicht des Mörders. Und er kennt ihres. Nun läuft sie um ihr Leben.

Meine Meinung
Nervenkitzel von der ersten bis zur letzten Seite garantiert!

"Das Innere des Pilotenabteils sah aus, als hätte dort jemand eine Dose mit roter Farbe verteilt. Blut und ein zäher grauer Schleim liefen an den geflochtenen Wänden entlang. Am Boden des Korbes lag ein Gewirr aus Gliedmaßen und Torso. " (ZITAT)


Das tolle Cover und der Klappentext hatten sofort mein Intresse geweckt. 
Dies war mein erstes Buch der Autorin und sie konnte mich mit ihrem fantastischen und spannenden Schreibstil regelrecht fesseln.

"Jessica Lane aus York. Die einzige Überlebende des Ballonabsturzes. Jeder im ganzen Land suchte nach ihr. Er suchte nach ihr. Er würde sie finden." (ZITAT)

Das Buch ist geprägt von vielschichtigen authentischen Charakteren und einer unglaublich packenden Handlung. Der Titel könnte vermutlich auch heißen "Zur falschen Zeit am falschen Ort".
Die Panik der Reisenden ist regelrecht spürbar für den Leser.
Wer überlebt und wer stirbt?

Der Leser ist durch den Spannungsaufbau mitten in der Story und es kreisen Fragen im Kopf wie z.B. Warum sucht Jessica Lane nicht die Polizei auf? Kann sie entkommen? Was sind die Absichten des Schützen?



Absolute Leseempfehlung meinerseits!

Kommentieren0
9
Teilen
dermoerderistimmerdergaertners avatar

Rezension zu "Im Visier des Mörders" von Sharon Bolton

Auf der Flucht
dermoerderistimmerdergaertnervor einem Monat

Inhalt: Es sollte ein wunderschöner Ausflug werden, doch dann beobachten die Passagiere eines Heißluftballons am Boden einen Mord. Sie geraten in Panik und kurz darauf stürzt der Ballon ab. Es gibt nur eine Überlebende. Sie flieht, denn sie ist die einzige Augenzeugin. Der Mörder und auch die Polizei suchen sie

fieberhaft…

Meine Meinung: Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und beginnt sofort spannend mit dem beobachteten Mord. Der Mörder, der sofort die Verfolgung des Ballons aufnimmt, ist völlig skrupellos und brutal. Gerade auf den ersten Seiten musste ich ein paarmal schwer schlucken.
Zwischendurch gibt es zunächst kurze, später längere Kapitel aus der Vergangenheit der Schwestern Jessica und Isabel. Jessica hatte Isabel, die seit 21 Jahren Nonne ist und im Kloster wohnt, mit der Ballonfahrt zum 40. Geburtstag überrascht. 
Im Laufe der Geschichte werden die Zusammenhänge zwischen den Personen und den Ereignissen in der Vergangenheit immer deutlicher, die Handlung  wird immer spannender und alle Fragen werden schließlich geklärt. Dabei gibt es viele absolut überraschende Wendungen.
Der Schreibstil von Sharon Bolton lässt sich flüssig lesen und die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet. Ganz toll und auch humorvoll fand ich die Passagen mit den Nonnen gegen Ende des Buches. 

Fazit: Ein packender Thriller mit einem stetig wachsenden Spannungsbogen und vielen Wendungen. Leseempfehlung!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Buecherfee82s avatar

Tock, tock...
Na...?
Haben wir etwa Krimi- und Thrillerfans unter uns?
Wenn ja, dann gibt es jetzt etwas auf die Ohren. Bei uns wird´s blutig (und für einen von euch vielleicht auch)
http://www.buecherwesen.de/2014/05/ein-blutiges-gewinnspiel.html

Ihr müsst kein Follower werden, in den Lostopf kommt jeder der die Frage beantwortet (auf dem Blog - geht Anonym)

Viel Glück

Zur Buchverlosung
L
Ich bin großer Fan der David Hunter Reihe von Simon Beckett und bin nun auf das Buch Schlangenhaus gestoßen. Auf der Rückseite ist eine Empfehlung Becketts zu lesen und nun würde ich gerne wissen, ob das Buch vergleichbar gut und empfehlenswert ist. Vielen dank im Voraus! :)
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Sharon Bolton wurde am 27. Mai 1960 in Lancashire (Großbritannien) geboren.

Sharon Bolton im Netz:

Community-Statistik

in 746 Bibliotheken

auf 189 Wunschlisten

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks