Sharon Creech Herznah

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herznah“ von Sharon Creech

Die 13-jährige Annie läuft leidenschaftlich gerne. Am liebsten barfuß und zusammen mit Max, den sie seit dem Kindergarten kennt. Beim Laufen kann sie ihr Herz spüren und wunderbar nachdenken: über das Baby, das ihre Mutter erwartet und dessen Herzschlag sie schon gesehen hat, über ihren Großvater, der immer vergesslicher wird, und über Max, der ihr mit seinen Launen ganz schön auf die Nerven geht - bis ihr klar wird, dass sie ihn sehr, sehr gerne mag.

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Herznah" von Sharon Creech

    Herznah
    linax3

    linax3

    26. April 2011 um 22:13

    Erster Satz: Schritte Trapp-trapp , trapp- trapp, nackte Füße auf dem Gras, Ich laufe laufe laufe ...... Die Äußereform ist in diesem Buch ist das Entscheidende für mich gewesen, da es ein gewisses freies Gefühl vermittelt. Beim Kauf des Buches habe ich nur ein Blick auf das Cover und den Klappentext geworfen und nicht hineingesehen. Und dann kam zu Hause der Schock : "Was um Himmelswillen habe ich da gekauft?" Ich dachte im ersten Moment es wären nur angesammelte Gedichte und das Buch wäre somit für mich erledigt. Doch ich nahm mir dann doch die Geduld zusammen und fing an zu lesen. So erlebte ich eine positive Überraschung, es waren keine richtigen Gedichte, sondern ein gewisser Lebensabschnitt von Annie waren mit dieser äußeren Form besonders hervorgehebt. Dieser für Annie wichtige Lebensabschnitt war in ihrer Lebensart dem Laufen besonders schön betont worden. Man verspürt eine gewisse Freiheit wenn man dieses Buch liest, da die Zeilen alle anders aussehen und eine gewisses ordentliches Chaos haben. Dies gibt dem Leser ein schönes Gefühl beim lesen dieses Buches. Die Geschichte an sich, war sehr gut und flüssig zu lesen. Da Annie grademal 14 ist, ist es eher ein Kinder-/Jugendbuch. Obwohl das Mädchen so jung ist fand ich das Buch sehr amüsant . Das Cover ist wirklich gut gemacht und ist auch sehr mit der Geschichte verbunden. Denn Annie ist sehr gerne Barfuß und auch gerne in Gesellschaft. Die Charaktere wurden nicht so stark hervorgehoben, da nur die Handlungen und die Gedankenwege wichtig waren und nicht das Aussehen oder anderes. Annie, die aus ihrer Sicht erzählt lässt den Leser oft schmunzeln und auch lachen. Beim Lesen kam es mir vor als würde ich meinen eigenen Herzschlag beim Lesen mit einbringen. Es war wirklich eine schöne und wirklich interessante Erfahrung mal ein Buch zu lesen, dass wirklich anders ist. >> Wir nennen das Alien-Baby jetzt Kürbis-Baby, teilweise, weil meine Mum aussieht als hätte sie einen Kürbis verschluckt<< Herznah- S. 127 Mein Fazit: Besonders schön, ist das Buch für ruhige Stunden draußen an der frischen Luft. ♥♥♥♥♥

    Mehr