Sharon M. Draper Mit Worten kann ich fliegen

(121)

Lovelybooks Bewertung

  • 104 Bibliotheken
  • 17 Follower
  • 0 Leser
  • 34 Rezensionen
(81)
(28)
(12)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit Worten kann ich fliegen“ von Sharon M. Draper

Melody ist eine unerschütterlich positive Person, die sich von keiner Härte des Schicksals kleinkriegen lässt. Sie ist elf Jahre alt, hat ein fotografisches Gedächtnis und ist die cleverste Schülerin auf der ganzen Schule. Doch niemand weiß es. Die meisten Menschen glauben, dass sie unfähig ist zu lernen. Melody ist durch eine zerebrale Kinderlähmung schwerstbehindert und kann weder sprechen noch laufen noch schreiben. Es ist zum Wahnsinnigwerden, dass sie sich nicht verständigen kann – bis sie eines Tages doch einen Weg findet, sich auszudrücken. Leider ist nicht jeder dazu bereit, sie anzuhören.

Spannend, fesselnd, bewegend. Mit einer unglaublich starken Hauptperson. Großartiger Schreibstil. Ein unbeschreibliches Leseerlebnis!

— Fairy-Kitten

Fast jedes Kapitel brachte mich zum Heulen

— BOBOBOBO

Unglaublich toll, bin total gerührt... habe selten bei einem Buch so viel gelacht UND geweint. Melody ist wirklich etwas ganz besonderes!!

— Alina97

Ein Buch mit viel hintergrundinfos über Zerebralparese

— Synapse11

Eine zutiefst berührende Geschichte eines 11jährigen Mädchens, welches Worte über alles liebt ....

— surya

Ein sehr stark nachwirkendes Buch, was zweifelsohne an der beeindruckenden Protagonistin Melody liegt.

— Miss_Sophie

Voller wundervoller Worte, die mich verzaubern, mitfühlen lassen und am Ende begeistert zurücklassen. Absolute Leseempfehlung!

— MelE

besser hätte man dieses Buch nicht formulieren können

— gusaca

Ich habe gelacht, geweint und mit Melody gefühlt - ein fantastisches Buch mit Tiefgang!

— Jungenmama

Tolles Buch. Bewegend und herzergreifend. Melodys Geschichte berührt uns alle ♥

— Lesekolobri

Stöbern in Jugendbücher

Königlich verliebt

Wow. Trotz kleiner Schwächen wurde ich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten, gepackt und nicht mehr losgelassen.

hauntedcupcake

Im leuchtenden Sturm

Ein toller zweiter Band, freue mich sehr auf den nächsten!

booksworldbylaura

Goldener Käfig

Ich fand das buch sehr gut. Die geschichte nahm eine andere wendung als ich erwartet hätte was ich gut finde. Ich hoffe auf einen 4. Band.

Bookanna

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Trotz kleinerer Schwächen toller Band...freue mich schon auf den Abschluss der Reihe!

cityofbooks

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

familienchaos deluxe

jennifer_tschichi

Lieber Daddy-Long-Legs

Ich LIEBE dieses Buch!

Kaetzin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend, fesselnd, bewegend. Mit einer unglaublich starken Hauptperson. Großartiger Schreibstil.

    Mit Worten kann ich fliegen

    Fairy-Kitten

    15. July 2017 um 10:24

    Melody Brooks hat Zerebralparese. Das heißt: Sie muss im Rollstuhl sitzen, hat keine Kontrolle über ihren Körper und ist nicht in der Lage zu sprechen. Doch sie würde liebend gerne reden können und ihren Eltern sagen, dass sie sie liebt und ihren Mitschülern beweisen, dass sie nicht dumm ist. Denn Melody ist viel schlauer, als so manche denken... Dieses Buch hat mich so gerührt, dass ich es nach dem Beenden noch in der Hand gehalten habe und vor mich hingelächelt habe, damit der schöne Zauber nicht verschwindet. Das Buch hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Kein Wort ist zu viel, kein Wort zu wenig. Der Schreibstil ist großartig. "Mit Worten kann ich fliegen" ist spannend, fesselnd und rührend zugleich. Mit der großen Heldin dieses Buches, Melody Brooks, verstand ich mich vom ersten bis zum letzten Wort. Sie ist ein so starkes und mutiges Mädchen. Ich liebe sie! Die wundervollen Menschen, die ihr Tag für Tag helfen, sie füttern, sie anziehen und mit ihr auf die Toilette gehen, habe ich alle total ins Herz geschlossen. Besonders der Mama von Melody fällt es nicht leicht, so ein Kind zu haben, aber auch Mrs.V und Catherine sind unglaubliche Menschen! Diese Charaktere sind allesamt liebenswert. Für das Cover gibt es auch großen Lob. Die Farben harmonieren gut miteinander. Das Mädchen, das mit der Pusteblume fliegt, ist ein großartiges Bild. Ich habe mich in das Cover buchstäblich verliebt. Fazit: Hinreißend, fesselnd und ergreifend. Großartiger Schreibstil. Wundervolle Protagonisten! Makelloses Cover. Alles in allem, ein unglaubliches Leseerlebnis, zu dem mir keine Kritik einfällt. 5 Sterne! "Mit Worten kann ich fliegen" ist ein Buch für: ...jeden Menschen ab 11 ...Menschen, die eine Behinderung haben ...Menschen, die für einen Menschen mit Behinderung zuständig sind

    Mehr
  • Mit Worten kann ich fliegen | Rezension

    Mit Worten kann ich fliegen

    vivreavecdeslivres

    16. April 2017 um 15:06

    Und genau deswegen wollte ich von Melody lesen. Uns verbindet wohl die Liebe zu Worten, auch wenn sie ihr gezwungenermassen anders begegnet, als ich. Ich wollte wissen,wie man etwas lieben kann, was man vielleicht gar nicht besitzt. Eine Liebe, die man nicht auf die 'normale' Weise ausleben darf. Ich habe sie natürlich unterschätzt, ich bin kein wenig besser als die Menschen, denen Melody begegnet. Denn in ihrem Kopf ist die Liebe zu Worten vollständig da. Melody kann fühlen und Melody kann denken. Weil Liebe von Sinnlichkeit geführt wird, ist Melody vollständig im Takt, zu lieben. Vielleicht erwartete ich einen Schreibstil, der poetisch von dieser Liebe erzählt, aber dem war nicht so. Der Schreibstil war manchmal fast ruppig - Melody erzählt auf unmittelbare Weise von ihrem Leben und Denken und verschont die Leserinnen und Leser dabei nicht. Das hat sie auch nicht nötig. Sie erzählt und erzählt, und man hört ihr gerne zu. Weil ihre Begeisterung scheinbar in der Luft zu stehen scheint, oder schlicht und einfach, weil sie gut erzählen kann. Und es gibt noch einiges, was Melody kann, das begreift man als Leserin schnell. Und ehe man sich versehen kann, fühlt man mit Melody mit, fühlt sie und ihr Wesen, welches oft verletzt wird. Wie diese kleine, auf den ersten Blick vielleicht unscheinbare Protagonistin ihren Willen durchsetzt, ist wohl eine Inspiration und Motivation für jeden, der ihre Geschichte liest. Ich bewunderte ihre Stärke und wie sie zutiefst ehrlich von den Höhe- sowie Tiefpunkten ihres Lebens berichtet.Man fühlt sich ziemlich schnell mit Melody verbunden, aber wie so oft passieren mir Denkfehler. Für manche Bruchteile denke ich mir 'Wieso macht sie denn nichts'?, während ich komplett ausblende, was ihre wortwörtliche Behinderung ist. Aber das ist in Ordnung, denn dann immer wieder traf es mich mit voller Härte. Ich  wurde mir augenblicklich bewusst, dass nicht alles mit ihr stimmt, und zwar für den Rest ihres Lebens. Und es wird auch ein grosser Teil ihres Lebens erzählt, von frühauf bis sie jugendlich ist - sie durchläuft alles und manchmal bekam ich diese Sprünge nicht mit, was mich aber nicht sonderlich störte. Schlussendlich zählen in diesem Buch für mich die Worte und für Melody die Handlung, und diese Beziehung verläuft tatsächlich absolut harmonisch ab.http://wonderful-ne-books.blogspot.ch/2016/04/mit-worten-kann-ich-fliegen.html

    Mehr
  • mit worten kann ich fliegen

    Mit Worten kann ich fliegen

    maristicated

    04. April 2016 um 19:09

    mit worten kann ich fliegen Melody ist elf Jahre alt und ihre grosse Leidenschaft sind Worte, sie saugt sie in sich auf, sie bedeuten ihr alles. Mit Worten formt sie alles, drückt sie sich aus, lernt sie und liebt sie. Allerdings gibt es eine Barriere, seit sie leben und denken kann. Ihre körperliche Behinderung verlaubt es ihr, zu sprechen oder zu schreiben. Melody könnte sich ausdrücken, aber sie kann es nicht. Melody wird unterschätzt, Melody wird ausgelacht, Melody wird zu ihrer Behinderung. Bis manche Menschen bemerken, dass sie so viel mehr als das ist und so viel mehr in sich hat, dauert es eine Weile. Aber es ist Melodys Verdienst. Melodys Verdienst... und der Verdienst von Worten. Und genau deswegen wollte ich von Melody lesen. Uns verbindet wohl die Liebe zu Worten, auch wenn sie ihr gezwungenermassen anders begegnet, als ich. Ich wollte wissen,wie man etwas lieben kann, was man vielleicht gar nicht besitzt. Eine Liebe, die man nicht auf die 'normale' Weise ausleben darf. Ich habe sie natürlich unterschätzt, ich bin kein wenig besser als die Menschen, denen Melody begegnet. Denn in ihrem Kopf ist die Liebe zu Worten vollständig da. Melody kann fühlen und Melody kann denken. Weil Liebe von Sinnlichkeit geführt wird, ist Melody vollständig im Takt, zu lieben. Vielleicht erwartete ich einen Schreibstil, der poetisch von dieser Liebe erzählt, aber dem war nicht so. Der Schreibstil war manchmal fast ruppig - Melody erzählt auf unmittelbare Weise von ihrem Leben und Denken und verschont die Leserinnen und Leser dabei nicht. Das hat sie auch nicht nötig. Sie erzählt und erzählt, und man hört ihr gerne zu. Weil ihre Begeisterung scheinbar in der Luft zu stehen scheint, oder schlicht und einfach, weil sie gut erzählen kann. Und es gibt noch einiges, was Melody kann, das begreift man als Leserin schnell. Und ehe man sich versehen kann, fühlt man mit Melody mit, fühlt sie und ihr Wesen, welches oft verletzt wird. Wie diese kleine, auf den ersten Blick vielleicht unscheinbare Protagonistin ihren Willen durchsetzt, ist wohl eine Inspiration und Motivation für jeden, der ihre Geschichte liest. Ich bewunderte ihre Stärke und wie sie zutiefst ehrlich von den Höhe- sowie Tiefpunkten ihres Lebens berichtet. Man fühlt sich ziemlich schnell mit Melody verbunden, aber wie so oft passieren mir Denkfehler. Für manche Bruchteile denke ich mir 'Wieso macht sie denn nichts'?, während ich komplett ausblende, was ihre wortwörtliche Behinderung ist. Aber das ist in Ordnung, denn dann immer wieder traf es mich mit voller Härte. Ich wurde mir augenblicklich bewusst, dass nicht alles mit ihr stimmt, und zwar für den Rest ihres Lebens. Und es wird auch ein grosser Teil ihres Lebens erzählt, von frühauf bis sie jugendlich ist - sie durchläuft alles und manchmal bekam ich diese Sprünge nicht mit, was mich aber nicht sonderlich störte. Schlussendlich zählen in diesem Buch für mich die Worte und für Melody die Handlung, und diese Beziehung verläuft tatsächlich absolut harmonisch ab.

    Mehr
  • Sprüht vor Tapferkeit!

    Mit Worten kann ich fliegen

    Alina97

    14. March 2016 um 20:25

    Inhalt: Schon als Melody auf die Welt kommt ist sie behindert. Sie kann nicht eigenständig sitzen oder sich herumdrehen. Sie lernt nicht krabbeln nicht laufen und auch nicht sprechen, was sie kann ist denken und zuhören. Wenn sie Musik hört sieht sie Farben. Die Welt ist für sie ein Ort voller Mühsal aber auch ein Ort voller Wörter. Seit sie auf der Welt ist hat sie jedes Wort in ihrem Kopf gespeichert, doch wozu wenn man nicht in der LAge ist sie zu benutzen?Da sie so schlau ist langweilt sie sich in der Schulklasse wo sie nur mit anderen Behinderten Kindern unterrichtet wird.Doch dann ändert sich alles:Eine neue Lehrerin integriert Melody (11) und die anderen Kinder in die "normalen" Klassen, doch was für Melody zunächst ein Lichtblick ist wird zur bitteren Enttäuschung denn die "normalen" Kinder wenden sich zusehends ab. Dann erhält Melody einen Computer und sie kann zum ersten Mal in ihrem Leben mit anderen Menschen kommunizieren, Wörter benutzen, ihren Eltern danken, Witze machen. Doch auch wenn man Wörter hat gibt es Probleme die es zu überwinden gilt, doch Melody lässt sich nicht unterkriegen.Meinung: Ein hartes Schicksal aber eine Protagonistin die weiß was sie will und gleichzeitig eine ganz normale elfjährige ist wie alle anderen auch, mit den selben Wünschen und Träumen. Um ihren Weg zu meistern hat Melody wunderbare Charaktere an ihrer Seite: Ihre Eltern, Mrs. V, ihre kleine Schwester Penny...Das Buch ist unglaublich berührend und doch leichtfüßig erzählt.Den Zauber der Wörter und der Moment als sie sich endlich mitteilen kann hat mich am meisten berührt. Ganz und gar ein zauberhaftes Buch das von Tapferkeit erzählt und davon immer und immer weiter zu machen.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Rezension zu "Mit Worten kann ich fliegen"

    Mit Worten kann ich fliegen

    JbooksJ

    05. January 2016 um 15:54

    Zum Cover: Ich finde das Cover ist sehr schön gehalten. Diese leichten Farben und das Mädchen, das sich an die Pusteblume klammert, finde ich sehr schön gestaltet. Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist sehr sachlich gehalten, aber dennoch leicht und emotional. Melody erzählt ihre Geschichte selbst, wir lernen eine sehr entschlossene, starke, mutige, kluge und auch sarkastische Protagonistin kennen. Ich habe Melody direkt ins Herz geschlossen. Sie erscheint einen sehr nah und real. Das Buch beinhaltet viel Wissen der Autorin über Zerebralparese und der Gefühlswelt derer die diese Krankheit haben. Sie hat tolle Charaktere geschaffen, Melodys Eltern, Penny (Melodys kleine Schwester), die mit ihrer Lebensfreude den ganzen Raum erfüllt. Aber auch Mrs V., Melodys Nachbarin, die sich um sie kümmert, wenn ihre Eltern nicht da sind. Sie fördert Melody mit den Besten Tipps und Tricks, hilft ihr ihre Stärke nicht zu verlieren. Ihre Gespräche mit Melody sind so unglaublich herzzerreißend. Claire eine Mitschülerin von Melody, macht Melody das Leben zur Hölle, sie akzeptiert keine Menschen die nicht vollkommen sind. In manchen Situationen dachte ich, wenn ich an Melodys Stelle gewesen wäre, hätte ich das nicht ausgehalten, doch Melody bleibt stark. Allerdings weiß ich bis heute nicht, wie ich das Verhalten des Lehrers entschuldigen soll. Er hat Dinge getan, die wie ich finde nicht zu entschuldigen sind, vorallem als Lehrkraft sollte er es doch besser wissen. Er sollte Kindern wie Claire beibringen, dass man so nicht mit Menschen umzugehen hat und es nicht auch noch unterstützen. Jedoch finde ich muss sich da jeder eine eigene Meinung drüber bilden. Melodys Treue zu sich selbst hat mich sehr berührt. Selbst in den schwierigsten Situationen, wusste sie was in ihr steckt, wie Intelligent sie wirklich ist. Diese Kraft nicht zu verlieren, zeugt für mich von wahrer Zielstrebigkeit und Mut. Fazit: Eine Geschichte, mit einer sehr starken Protagonistin, die einen nachdenklich und emotional berührt zurücklässt. Bewertung: 5/5 Sterne für „Mit Worten kann ich fliegen“:)! 

    Mehr
  • Die Geschichte eines unglaublich starken Mädchens...

    Mit Worten kann ich fliegen

    surya

    23. October 2015 um 06:49

    Inhaltsangabe: Das Buch „Mit Worten kann ich fliegen“, geschrieben von der Autorin Sharon M. Draper, erzählt von einem elfjährigen Mädchen namens Melody, das seit ihrer Geburt von Wörtern ganz besonders fasziniert ist. Wörter sind für sie wie ein Gasluftballon, an dem sie sich festhalten und höher und höher fliegen kann. Ihr wird früh bewusst, was ein einzelnes Wort alles bewirken und für Folgen mit sich ziehen kann. „Als ich zwei war, hatten all meine Erinnerungen Worte und all meine Worte hatten Bedeutung. Aber nur in meinem Kopf. Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen…ich bin 11 Jahre alt.“ Seit ihrer Geburt leidet Melody an Zerepralparese. Sie kann daher weder sprechen noch gehen und findet aufgrund ihre starken körperlichen Beeinträchtigung nur wenig Möglichkeiten sich auszudrücken. Niemand ahnt jedoch, mit welcher Intelligenz und Wissbegierde Melody gesegnet ist. Sie ist gefangen in ihrem eigenen Körper und führt ein Leben in völliger Abhängigkeit. Melody hat Sehnsüchte und Träume, wie jedes andere Mädchen in diesem Alter auch. In der Schule muss sie trotz ihrer Intelligenz in einer Klasse für „behinderte“ Kinder sitzen, in der jedes Jahr dasselbe gemacht wird. Bis sie schließlich eine Integrationsklasse besuchen darf und in ihr die Hoffnung aufkeimt, bald mit der Außenwelt kommunizieren zu können. Einer ihrer größten Wünsche ist, ihren Eltern sagen zu können, sie sehr sie sie lieb hat… Persönliche Stellungnahme: Ich nahm das Buch einerseits deswegen zur Hand, da mich der Titel „Mit Worten kann ich fliegen“ sehr angesprochen hat und andererseits, weil ich noch nie ein Jugendbuch gelesen habe, das die Thematik „Behinderung“ zum Gegenstand hat. Da ich sowohl privat als auch beruflich mit unter immer wieder mit Kindern und Jugendlichen zu tun habe, die beeinträchtigt sind, war ich sehr gespannt, wie die Autorin dieses Thema angeht und aufarbeitet. Melody erzählt dem Leser ihre Geschichte aus ihrer eigenen Perspektive, was ich unsagbar passend und berührend fand. Melody ist sich sohin über ihr Schicksal vollkommen bewusst. Der Leser/die Leserin ist natürlich einem ständigen inneren Kampf ausgesetzt, nicht vor Mitleid mit Melody zu zergehen, denn dies ist eine Eigenschaft, die sie am Meisten verschmäht. Stattdessen legt sie einen Lebensmut und eine Tapferkeit an den Tag, die mich mehrmals staunen ließen. Mit ihrer liebenswerten und ehrlichen Art ist mir das Mädchen schnell ans Herz gewachsen. Auch ihr Sarkasmus und ihr ausgeprägter Humor entlockte mir während des Lesens einige Schmunzler. Dieses Buch hat mir auf eindrucksvollste und berührendste Weise vermittelt, wie es möglicherweise Menschen, die unter einer körperlichen Beeinträchtigung leiden und die nicht in der Lage sind, sich zu artikulieren, gehen könnte. Es lässt die/den Leserin/Leser erahnen, welch großen Herausforderungen diese Menschen tagtäglich ausgesetzt sind und führt einem in unverblümter Weise vor Augen, wie beschämend und unwissend wir uns häufig gegenüber Menschen mit einer Behinderung benehmen. Fazit: Das Buch „Mit Worten kann ich fliegen“ ist ein Buch, das ich jedem ans Herz legen möchte, der mit Menschen mit Behinderung zu tun hat und deren Sichtweise auf die Welt ein wenig besser verstehen möchte. Melodys Geschichte berührt tief im Herzen und ich sehe diese als besonders geeignet, um sich in die Welt von beeinträchtigen Menschen hinein zu versetzen und mitzufühlen. Ein Buch, das aufzeigt, dass Worte tatsächlich Flügel verleihen können. Das Buch ist in einem sehr einfachen Sprachstil gehalten, so dass es meiner Meinung bereits ab neun Jahren zu empfehlen ist.

    Mehr
  • Ein berührendes Schicksal

    Mit Worten kann ich fliegen

    Maerchenbuch

    24. August 2015 um 20:37

    In letzter Zeit habe ich sehr viele Jugendbücher gelesen, die von besonders emotionalen und außergewöhnlichen Schicksalen erzählen und auch das Buch „Mit Worten kann ich fliegen“ von Sharon M. Draper, konnte mich wiedermal mit einer bewegenden Lebensgeschichte äußerst berühren. Seit ihrer Geburt leidet die nunmehr 11jährige Melody an zerebraler Kinderlähmung und ist schwerstbehindert an ihren Rollstuhl gefesselt. Das junge Mädchen ist regelrecht gefangen in ihrem eigenen Körper und führt ein Leben in völliger Abhängigkeit. Melody ist ständig auf die Hilfe und Unterstützung ihrer Eltern angewiesen, denn sie kann nicht laufen, nicht sprechen und findet keine Möglichkeit sich auszudrücken. Dabei ist es Melodys größter Wunsch, sich endlich mitteilen zu können und ihren Eltern sagen zu können, wie lieb sie ihre Familie hat. Melodys Eltern glauben an ihre Tochter und fördern ihr Kind wo und wie es nur geht. Sie merken schon früh, dass Melody ein äußerst kluges Mädchen ist, und dass ihr Geist und ihr Verstand nicht von ihrer körperlichen Behinderung beeinträchtigt sind. Niemand ahnt, welche Intelligenz und Wissbegierde in diesem bewundernswerten Kind stecken. Als Melody endlich eine Integrationsklasse in der Schule besuchen darf, besteht plötzlich Hoffnung, dass Melody bald mit der Außenwelt kommunizieren kann. Melody erzählt uns ihre Geschichte aus ihrer eigenen Perspektive und somit ist für den Leser von Anfang an klar, dass sie sich ihrem schwierigen Schicksal vollkommen bewusst ist. Mutig und ehrlich erzählt das Mädchen über ihren schweren Alltag aber erwartet dabei kein Mitleid. Sie wünscht sich einfach echte Freunde zu finden und von ihrer Klasse ebenbürtig in der Gruppe aufgenommen zu werden. Doch selbst als es für Melody plötzlich möglich ist, mit Worten zu kommunizieren, muss sie feststellen, dass sie sich nun ganz neuen Herausforderungen stellen muss. Mit ihrer liebenswerten und ehrlichen Art, ist mir Melody schnell ans Herz gewachsen. Sie ist wunderbar sarkastisch und sehr witzig und ich musste das Mädchen für ihren Lebensmut und ihre Tapferkeit einfach nur bewundern.

    Mehr
  • Ohne Worte !

    Mit Worten kann ich fliegen

    Lockebloggt

    04. August 2015 um 12:46

    Dieses Buch erzählt von einem elfjährigen Mädchen, das noch nie ein einziges Wort gesprochen hat. Das heißt aber nicht, dass es nicht all die Worte, die um sie herumfliegen nicht kennt. Jedes einzelne Wort ist ein Luftballon an dem sie sich festhält. Und jedes von ihnen lässt sie höher und höher fliegen.  Das Leben der Melody ist alles andere als einfach. Und viel zu selten denken wir an die Menschen, die nicht so einfach einen Fuß vor dem anderen setzen können. Die Hilfe benötigen - unsere Hilfe. Melody erzählt von ihrem Leben, von den wertvollen Menschen, die sich die Zeit nehmen, sie wirklich zu verstehen und von denen die nur das in ihr sehen, was sie sehen wollen.  Es gehört zu diesen Büchern, das ich jeden ans Herz legen möchte. Man beginnt über Dinge nachzudenken, die man vorher nicht wirklich wahrgenommen hat. 

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Leserunde zu "Das Buch der Mitte" von Vishal Mangalwadi

    Das Buch der Mitte

    Arwen10

    Diese Leserunde findet ohne Verlosung statt. Die Teilnehmer stehen schon fest. Es kann sich aber gerne mit eigenem Buch beteiligt werden. Vishal Mangalwadi Das Buch der Mitte Zum Inhalt: Als Buch der Bücher wurde die Bibel aus der Mitte gedrängt. Sola scriptura - "allein die Schrift", lehrte einst Martin Luther. Aber die Reformation ist lange her, und längst haben andere Kräfte ihren Alleinstellungsanspruch in den Ring geworfen. Dieser Verlust der Mitte ist heute mit Händen zu greifen. Vishal Mangalwadi hat genau das großartig dokumentiert. Vor allem aber konzentriert er sich auf die Epochen der Gravitationskraft der Bibel, die über Jahrhunderte hinweg immer wieder Menschen inspirierte und Kultur erschuf. Ob Menschenrechte, technologischer Fortschritt, Musik, Architektur oder Demokratie-Entwicklung: Immer stand die kulturprägende Kraft der Bibel jenen Menschen zur Seite, die die Welt mit neuen Innovationen beschenkten. "Das Buch der Mitte" ist das seltene und glückliche Zusammenkommen von lebendiger Erzählung, nüchterner Beweisführung und überraschenden Einsichten, die uns den Schatz der Bibel wieder vor Augen führen und zerrissene Landkarten wieder zusammensetzen. Ein Muss für sprachfähige Christen.

    Mehr
    • 210
  • Schönes, bewegendes Buch

    Mit Worten kann ich fliegen

    Lena205

    22. March 2015 um 10:41

    Inhalt Melody ist fast elf Jahre alt. Sie hat noch nie ein Wort gesprochen und sitzt im Rollstuhl. Da sie sich kaum bewegen kann, muss ihr bei fast jeder Sache geholfen werden. Aber Melody ist sehr intelligent. Sie kann sich Dinge schnell merken. Aber da sie nicht sprechen kann, kann sie das keinem sagen. In der Schule muss sie in einer Klasse für behinderte Kinder sitzen, in der jedes Jahr dasselbe gemacht wird. Bis sie schließlich in ein Integrationsprogramm kommt. Meinung Am Anfang des Buches erzählt Melody viel über ihre Vergangenheit. Mir hat dieser Teil am besten gefallen, da er leicht unstrukturiert, aber voller Gefühle war. Nach und nach entwickelt sich dann eine Handlung. In dieser geht das gefühlsvolle etwas verloren. Melody gefällt mir als Protagonistin sehr gut, da sie ihre Gefühle gut ausdrucken kann und die richtigen Worte findet. Ich habe richtig mit ihr gelitten, wenn sie jemand mal wieder nicht richtig verstanden hat. Die anderen Figuren werden auch sehr gut dargestellt, sodass man von jeder ein Bild hat. Die Geschichte fand ich sehr schön und auch gut aufgebaut. An zwei Stellen war ich etwas verwirrt, da ich dachte, dass Melody so etwas nicht machen kann. Fazit Ein schönes Buch, das sich lohnt zu lesen.

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Ein Buch, das jeder Mensch gelesen haben sollte, der Menschen mit Handycap begegnet!

    Mit Worten kann ich fliegen

    Jungenmama

    04. March 2015 um 10:43

    „…Als ich zwei war, hatten all meine Erinnerungen Worte und all meine Worte hatten Bedeutung. Aber nur in meinem Kopf. Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen…ich bin 11 Jahre alt“ Alleine das erste Kapitel, eine Beschreibung der Gefühle von Melody haben mich gefesselt und in ihren Bann gezogen….danach konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen! Melody, die Hauptperson im Buch, schildert ihr Schicksal und ihr Leben mit Zerebralparalese aus ihrer Sicht und reißt den Leser damit formlich in ihre Welt! Körperlich behindert und an einen Rollstuhl gefesselt hat sie während ihrer Kindheit keine Möglichkeit mit Ihren Mitmenschen zu kommunizieren, denn sie kann nur sabbern, schreien und stampfen… Ein Schicksal in welches man sich nicht hineinversetzen möchte. Noch schlimmer ist aber, dass in diesem Körper ein hochintelligentes Mädchen mit einem fotografischen Gedächtnis steckt, das wahnsinnig viel zu sagen hätte… und als sie sich dann dank moderner Technik verständlich machen kann, trotzdem nicht immer erhört und verstanden wird. In der Ich-Form erzählt die Autorin vom unglaublichen Schicksal Melodys, von ihrem Leben mit einfühlsamen Eltern, einer Nachbarin und einer Schulbegleiterin die mit ihr kämpft. Sie erzählt aber auch von Lehrern  die sie als absolut unbelehrbar abstempeln, sie mit Musik beschallen und ignorieren, von Klassenkameraden in einer Integrationsklasse, die zwar wissen wie klug Melody ist aber sie dennoch nicht akzeptieren können… Sie erzählt von ihren Träumen und Hoffnungen und das in einem immer wieder positiven Ton. Auch wenn man die Verzweiflung spürt und manche Träne mit ihr vergießt, so bleibt die Grundstimmung im Buch doch immer Positiv und beeindruckt dadurch noch mehr!   Fazit: Ein Buch, das jeder Mensch gelesen haben sollte, der Menschen mit Handycap begegnet!

    Mehr
  • Ein wirklich trauriges Buch mit wahrem Hintergrund!!

    Mit Worten kann ich fliegen

    LeseeuleNatascha

    Hallo ihr  Heute mache ich mal wieder einen Rezensionen-Marathon!! An der Stelle möchte ich mich nochmal bei dem Ueberreuter Verlag bedanken. ==Mit Worten kann ich fliegen == ==Buchrückentext== ==Leseeindrücke== Das Buch bekommt von mir volle fünf Sterne :D Der Schreibstill hat mir sehr gut gefallen und ich kam super gut in die Geschichte rein  Das Cover finde ich auch sehr schön und der Titel passt wirklich gut zum Inhalt des Buches. So, jetzt kommen wir mal zum wesentlichen: Die Geschichte Die Geschichte hat mir richtig ,richtig gut gefallen!! Es war eine traurige und aufregende Geschichte. Ich hab wirklich mir Melody mitgefühlt und fand es sehr schade wie sie behandelt worden ist. Voralldingen weil es solche Menschen ja wirklich gibt. Wenn ich jetzt wieder an das Buch denke kommen mir schonwieder die Tränen  Eigentlich bin ich kein Mensch der bei einer Geschichte Tränen vergisst, aber dieses Buch hat es wirklich geschafft. Ich kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen. Lest es !! Written by LeseeuleNatascha

    Mehr
    • 4

    BrittaRoeder

    09. February 2015 um 17:40
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks