Sharon Osbourne Rache

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rache“ von Sharon Osbourne

Glitzer, Glamour und Skandale Die Schwestern Amber und Chelsea haben denselben Traum: die ganz große Karriere im Showbiz. Beide bringen die besten Voraussetzungen dafür mit – sie sind attraktiv, talentiert und haben das gewisse Etwas. Als sie sich in L. A. um dieselbe Filmrolle bewerben, ist es vorbei mit der Freundschaft zwischen den Schwestern. Erbittert kämpfen sie um ihren Traum – doch nur eine hat den gnadenlosen Ehrgeiz, den man braucht, um an die Spitze zu kommen. Und die wird sich durch nichts aufhalten lassen …

So ein geiles Buch, einfach unglaublich. Es ist echt genial und empfehlenswert!!! ;)

— AliSa
AliSa

Stöbern in Romane

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rache" von Sharon Osbourne

    Rache
    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    07. September 2011 um 11:10

    Margaret, genannt Maggie, geht mit 16 Jahren nach London. Sie will den Durchbruch als Schauspielerin schaffen. Abends arbeitet sie im Black Horse und tagsüber klappert sie die Castings ab. Sie verliebt sie in Derek Stone und wird prompt schwanger von ihm. Der Kindsvater haut ab. So lernt sie Derek’s Bruder George kennen. Er ist es sich gewohnt hinter seinem Bruder aufzuräumen. Eigentlich will er ihr eine Abfindung anbieten, geht dann aber mit ihr Essen. Noch vor der Geburt von Chelsea heiraten die Beiden. Bald darauf kommt Amber zur Welt. Margaret hat ihren Traum nicht vergessen. Als ihre Töchter im Teenageralter sind, beschliesst sie mit Amber ihren Traum zu verwirklichen. Sie geht mit ihr an ein Casting für eine Fernsehserie. Sie nehmen Chelsea mit und die bekommt mit ihrem vorlauten Mundwerk prompt die Rolle. Sie wird berühmt. Amber wird eine Musikkarriere starten und später eine Weltkarriere als Schauspielerin machen. Während Chelsea im Drogen- und Alkoholsumpf versinkt. Diese kann sich jedoch wieder aufrappeln. Nach zehn treffen sich die Beiden in Hollywood wieder. Jede kämpft mit ihren Waffen um ihre Karriere. Sicher ist es keine hochstehende, tiefgründige Literatur. Ich würde eher sagen Klatschheft in romanform. Man kann sich gut vorstellen, dass es in Hollywood so hinter den Kulissen läuft. Also realistisch geschrieben. Das Buch liest sich flüssig. Wer Sharon Osbourne als Ehefrau von Ozzy kennt, denkt vielleicht die Geschichte könnte billig und vulgär sein. Das ist sie keinesfalls. Sie nennt alles beim Namen wie es umgangssprachlich üblich ist, rutscht aber niemals ins Anstössige.

    Mehr
  • Rezension zu "Rache" von Sharon Osbourne

    Rache
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. April 2011 um 19:30

    Maggie möchte berühmt werden, sie verlässt ihr englisches Kaff und zieht nach London. Ein Jahr später ist sie verheiratet, schwanger und ihr Traum geplatzt. Ihre Hoffnung ist ihre Tochter Amber, sie soll ihren Traum leben, während Chelsea, das schwarze Schaf, am liebsten gar nicht geboren worden wäre. So ist es natürlich ein "Schock", als gerade Chelsea zum großen Star wird und Amber scheinbar untergeht. Doch Maggie ist ehrgeizig und so sieht die Welt 1o Jahre nach Chealseas entdeckung wieder ganz anders aus... Ein Roman, der mehrere Jahrzehnte umspannt und zeigt, dass das Leben sich ändern kann, ob man will oder nicht... Rache, Leid, Lust und Liebe, ein Mix aus allen Gefühlen, aber auch mit einer großen Spur an Wahnsinn, das ist der Debut - Roman von Sharon Osbourne! Wow! Anders kann ich mich nach der Lektüre nicht ausdrücken. Gut, ich könnte schon, aber wir wollen ja nicht "Fluchen", auch wenn man das von dem ein oder anderen Osbourne kennen mag. Dieser Roman hat es echt in sich. Während es natürlich hauptsächlich um die beiden sich verhassten Schwestern geht, spielt auch das Leben ihrer Mutter, das ihrer Väter und das Leben noch so manch anderer Personen eine große Rolle und zieht einen mit sich. Alles beginnt mit Maggie, die in London "scheitert", über den Vater, der sein ganz eigenes Geheimnis hat, zu Onkel Derek, dem " Taugenichts", über Sir Leo Russel, einem perfiden Producer, bis hin zu einem erbitterten Showdown zwischen den beiden Schwestern. Die Wendungen, die ihr Leben - aber auch ihr Charakter - nimmt, werden deutlich aufgezeigt, machen Sinn und bringen einen dazu, immer weiter lesen zu wollen. Ein Kapitel geht noch :) Dabei ist die Sprache nicht halb so vulgär, wie man es dank Trash - TV anfangs vermuten würde. Nein, Sharon Osbourne zeigt sich in ihren Charakteren als sehr intelligent und einfühlsam. Ihre Geschichte ist wohl überlegt und für mich als Laien psychologisch nachvollziehbar. Der Schreibstil gefiel mir richtig gut. Hat mich ein wenig an Mario Puzo erinnert. Ihre Geschichte umfasst mehrere Jahrzehnte und ist wirklich gut durchgeplant, fast wie bei "Daisy Sisters", wenn auch der Hintergrund anders ist. Die Welt in Hollywood wird einem spannend geschildert und in eine gute "Kopf-Seifenoper" gepackt. Intrigen, Macht und Hass, die Traumfabrik könnte es nicht schöner machen. Dabei gefiel mir auch das Cover außergewöhnlich gut, da hat man schon alleine vom Titel und der Aufmachung her große Lust das Buch zu lesen. Das Buch hat mich vollkommen überrascht, ich hätte es mir nie so tiefgründig vorgestellt. Ein wirklich unterhaltsames Buch, das ganz speziell und packend ist. Kurz: eins der besten Bücher dieses Jahres!

    Mehr