Sharon Owens Ein Frühling voller Liebe

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(6)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Frühling voller Liebe“ von Sharon Owens

Als Sarah herausfindet, dass ihr Zukünftiger noch an seiner verstorbenen ersten Frau hängt, flüchtet sie Hals über Kopf vor ihrer eigenen Hochzeit in ein kleines Städtchen an der irischen Westküste. Schnell findet sie dort Freunde und auch ihr Nachbar weckt zunehmend ihr Interesse. Doch dann bringt ein Brief Sarahs neues Glück ins Wanken …

Nette Geschichte für zwischendurch. Nur das Ende hat mir nicht so gut gefallen.

— Pagina86

Netter Liebesroman für zwischendurch :-).

— Lese-Krissi

Stöbern in Romane

Die Phantasie der Schildkröte

Liebevolle Idee, interessantes Konzept, schöne Umsetzung — mit dem Wermutstropfen einer zu schnellen Charakterentwicklung.

killmonotony

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Ein hübsches Märchen um eine ganz besondere Lottofee

Bibliomarie

Und jetzt auch noch Liebe

Absolut chaotisch!

Lesezeichen16

Sonntags fehlst du am meisten

Über das Abrutschen in die Alkoholsucht und anschließend das zweite, selbstbestimmte Leben.

Waschbaerin

Die Schlange von Essex

statt intelligenter wissenschaftlicher Diskussion überwiegt zunehmend die Liebesgeschichte, die sehr blumige Sprache wirkt verwässert alles

mrs-lucky

Ein irischer Dorfpolizist

Liebenswerte Protagonisten! Hat mir sehr gut gefallen!

Mira20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein netter Liebesroman für zwischendurch

    Ein Frühling voller Liebe

    Lese-Krissi

    01. May 2014 um 21:52

    Aufmachung des Buches Das Cover des Buches „Ein Frühling voller Liebe“ zeigt die Vorderfront eines Hauses. Der obere Bereich des Hauses ist blau-türkis gestrichen und vor dem Fenster im ersten Stock ist ein schöner Blumenkasten angebracht. Auf der weißen Steinmauer im Erdgeschossbereich ist der Titel des Romans gedruckt. Das Cover wirkt harmonisch und lädt zum Lesen ein. Inhalt In „Ein Frühling voller Liebe“ von der Autorin Sharon Owens steht die 30-jährige Sarah kurz vor der Hochzeit mit dem wohlhabenden, neunzehn Jahre älteren Mackenzie. Doch am Junggesellinnenabschiedsabend bekommt Sarah ein Gespräch zwischen Mackenzie und einer seiner Freunde mit, bei dem sie erkennt, dass ihr zukünftiger Ehemann noch sehr an seiner verstorbenen ersten Frau hängt. Sarah glaubt, diese Last nicht tragen zu können und flüchtet mitten in der Nacht. Nach einer Überlegung, was sie nun machen will, reist sie nach Redstone in Irland, wo sie als Kind schon Urlaube verbracht hat, um dort ihr Kopf frei zu bekommen. Sie mietet sich ein Cottage und knüpft schnell neue Freundschaften. Dabei lernt sie auch den charmanten Iren Ethan kennen. Sie lebt sich schnell in Redstone ein, auch wenn sie hin und wieder an Mackenzie denken muss. Wird sie ihren Kummer überstehen? Und was möchte Abigail, ihre beste Freundin seit Kindheitstagen, ihr unbedingt mitteilen, was sich aber dauernd hinauszögert? Das erfährt man nur, wenn man das Buch liest und nicht durch mich ;-)… Meine Meinung Bei diesem Buch handelt es sich um eine leichte Liebeslektüre mit verschiedenen Verwicklungen. Man lernt nicht nur Sarah kennen, sondern auch das Leben von ihren alten und neuen Freunden. Und alle Charaktere haben so ihre eigenen Probleme und Sorgen, sei es in der Ehe oder mit der Tochter. Als ich das Buch las, kam ich mir manchmal vor als würde ich einen Film sehen, der in Irland spielt. Es gab Perspektivwechsel, die aber nicht stören. Sharon Owens versteht also, nach meiner Sicht, wie man eine Geschichte bildhaft erzählen kann. Ich habe mir die Gegend gut vorstellen können. Ich fand nur leider, dass es lange gedauert hat, bis die Handlung Fahrt aufgenommen hat. Zu Beginn ist die Geschichte so vor sich hingeflossen und ich habe darauf gewartet, dass es interessanter wurde. Irgendwann kam es dann auch zu spannenden Szenen. Der Roman ist flüssig und mit seinen knapp 350 Seiten auch schnell zu lesen. Die Handlung war vorhersehbar, aber mich stört so etwas meist nicht. Bei solchen Büchern ist dies ja auch oft der Fall. Mein Fazit Ein netter irischer/britischer Liebesroman für zwischendurch, dem ich gute 3 Sterne gebe. Mehr kann ich nicht verteilen, weil es für mich lange gedauert hat bis mehr Spannung in die Handlung hineinkam. Aber ich betone, dass es gute 3 Sterne sind :-).

    Mehr
  • Sarah Owens kann es besser...

    Ein Frühling voller Liebe

    Buechersuechtig

    19. November 2013 um 14:52

    DIE GESCHICHTE.. Sarah findet kurz vor ihrer Hochzeit mit einem schottischen Gutsbesitzer heraus, dass dieser seine verstorbene Frau, seine einzig wahre Liebe, noch immer liebt. Deshalb verlässt die Fotografin Hals über Kopf Schottland und überlässt es ihrer Freundin Abigail, die Hochzeit abzusagen. Um Abstand zu gewinnen, mietet Sarah für ein paar Wochen ein idyllisches Cottage in dem malerischen irischen Küstenort Redstone. In Irland lernt sie rasch nette Menschen kennen und auch der attraktive Ethan ist über den Neuzugang aus London hocherfreut... MEINE KURZMEINUNG: Kauf-/Lesegrund: Ich habe schon ein paar gute Romane dieser Autorin gelesen und liebe Romane, die in Irland spielen. Reihe: Nein, Einzelbuch Handlungsschauplatz: größtenteils Irland (die Reise führt über Dublin nach Redstone), aber auch England (London) und Schottland - die zauberhaften Schauplatzbeschreibungen sind ein großes Plus. Handlungsdauer: Die Story beginnt im Dezember und dauert ein paar Monate. Hauptpersonen: Sarah Quinn, 30, arbeitet als Fotografin für eine exklusive Kochzeitschrift, wird an Heiligabend ihren Verlobten Mackenzie Cambell heiraten und mit ihm auf dem Familienanwesen in Schottland leben, doch das Schicksal hat andere Pläne... Sarah erscheint mir zu verwöhnt, impulsiv und eigensinnig - mit der Protagonistin hatte ich meine Probleme, da sie für mich keine Sympathieträgerin ist und ich ihre Handlungen oft nicht nachvollziehen kann. Nebenfiguren: In Irland freundet sich Sarah schnell mit der netten Miriam Gormley, die sich sehnlichst ein Kind wünscht und in einem zauberhaften Haus wohnt, mit der resoluten Buchladen-Besitzerin Aurora Blackstaff und Gemma Hayes (Autorin, Journalistin und Mutter der 21-jährigen Veronica) sowie dem geheimnisvoll wirkenden Mechaniker Ethan an. Romanidee: Nicht ganz neue Grundidee mit leicht holpriger Umsetzung Erzählperspektiven: Neben Haupterzählerin Sarah schildern auch andere Figuren wie z.B. Sarahs Verlobter, ihre beste Freundin Abigail und ihre neuen irischen Freunde Miriam, Gillian, Aurora und Ethan die turbulenten Geschehnisse aus ihrer jeweiligen Sicht. Handlung: Nette & unterhaltsame Geschichte mit verschiedenen Handlungssträngen und Erzählperspektiven, einigen vorhersehbaren und klischeehaften Stellen. Schreibstil & Co: lockere Schreibweise, lebendige Schauplatz- und Ortsbeschreibungen FAZIT: "Ein Frühling voller Liebe" ist ein kurzweiliger Roman, der die Geschichte von Sarahs Neuanfang in Irland erzählt. Dieses Werk von Sarah Owens lässt sich zwar schnell lesen, hat mich aber nicht vollkommen überzeugt, woran auch die nervige Hauptperson nicht ganz unschuldig ist, und erhält deshalb 3 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Frühling voller Liebe" von Sharon Owens

    Ein Frühling voller Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. January 2012 um 13:28

    Meine Meinung: Nachdem ich bereits „Sieben kleine Geheimnisse“ von dieser Autorin gelesen habe und ihn als lockere Unterhaltungslektüre empfand, wagte ich mich nun auch an diesen ran. Sarah erfährt mehr oder weniger durch Zufall, dass ihr Verlobter noch immer um seine verstorbene Frau trauert, und lässt ihre Hochzeit mit ihm platzen. Sie reist nach Irland an die Westküste und findet dort in einem Städtchen aus ihrer Kindheit, Zuflucht in einem Cottage. Nach und nach verarbeitet sie ihren Schock und findet neue Freunde und auch eine neue Liebe. Zunächst einmal verfolgt der Leser wie Sarah versucht wieder alleine im Leben zu Recht zu kommen und alles zu verarbeiten. Sie ist enttäuscht, schaut aber mutig ihrer Zukunft entgegen. Leider fehlte es mir hier schon bei der Beschreibung an Tiefe, was Sarahs Emotionen anging. Die Personen, die hier zahlreich mitspielen, hätte vielleicht auch etwas feiner ausgearbeitet sein können. Sie wirkten zu blass und undurchsichtig, was ich etwas schade fand. Mit Sarah, der Protagonistin wurde ich nicht ganz so warm wie erhofft und es gab einige Personen, die ich am liebsten gleich ausradiert hätte, wenn ich es gekonnt hätte. Auch die Handlung plätschert ziemlich lange dahin und ich war schon versucht aufzugeben, weil ich dachte, es passiert nichts weiter. Es gab einige Wiederholungen, die den Verlauf für mich etwas ausbremsten. Durchhalten lohnt sich aber, denn ab Mitte des Buches nimmt die Geschichte an Fahrt auf und es wird auch ein wenig spannend. Die Handlung wird zudem etwas gefühlvoller, wie man es bei einem solchen Roman erwarten kann. Mehrere Personen treffen mit ihren Schicksalen zusammen und fügen sich in die Handlung ein. Viele dieser Geschehnisse sind vorhersehbar, was mir allerdings nichts ausmachte, da ich einfach lockere Unterhaltung erwartet hatte. Etwas irregeführt hat mich der Klappentext, denn ganz so wie dort erwähnt läuft es nicht ab. Ich hatte ich hatte aufgrund der Beschreibung einen anderen Handlungsverlauf erwartet, der sich allerdings so nicht abspielte. Der Schreibstil ist sehr locker, allerdings wird der Lesefluss durch die etwas langatmige und wiederholende Handlung gebremst. Mir fehlte es hier etwas an Feingefühl, um die Liebesgeschichte glaubwürdiger und vor allem zentraler hervorzubringen. Die Covergestaltung ist wieder genauso erfrischend und farbenfroh wie bei Vorgänger. Ich finde es passt sehr gut zu dieser Geschichte, da diese auch ein klein wenig Lust auf Urlaub macht. Fazit: „Ein Frühling voller Liebe“ war zwar leider nicht der Liebesroman, den ich mir erhofft hatte, aber er wurde zu einer netten Unterhaltungslektüre. Der Leser sollte auf jeden Fall ein Auge zudrücken denn vieles ist vorhersehbar und zeitweise auch etwas übertrieben. Nichtsdestotrotz vermittelte der Roman eine gemütliche Atmosphäre zum Abtauchen aus dem Alltag. Gesamtwertung: 4/5 Sternen © Michaela Gutowsky

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks