Sharon Page Blutrot - die Farbe der Lust

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 10 Rezensionen
(12)
(15)
(5)
(7)
(6)

Inhaltsangabe zu „Blutrot - die Farbe der Lust“ von Sharon Page

Träume voller Wolllust erfüllen die Nächte der Vampirjägerin Althea Yates. Träume, in denen sie von zwei Männern gleichzeitig geliebt wird. Träume, die plötzlich wahr zu werden scheinen, als Althea den faszinierenden Zwillingen Bastien und Yannick de Wynter begegnet. Doch ihre exquisiten Liebhaber sind keine Menschen, sie sind Vampire - eben jene dämonischen Bestien, die Althea geschworen hat zu vernichten ...

Sehr schön geschrieben und die Charaktere waren überraschender Weise ziemlich tiefgründig. Das Buch ist etwas unterbewertet. 🖤✨

— iamMarii

Stöbern in Erotische Literatur

Als mein Herz zerbrach

Absolute Spitzenklasse!

SandysBunteBuecherwelt

Beautiful Secret

So ein tolles Buch, hat mich wieder daran erinnert warum diese Reihe einfach so wundervoll ist! 5/5 Sterne

LuzieGruner

Hardwired - verführt

Das Buch war richtig gut, freue mich schon auf die nächsten Teile.

_tina_

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Eine Liebesgeschichte, die es in sich hat und die moralischen Prinzipien der Gesellschaft an spricht.

Saphira1415

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Ein wundervoller Abschluss der Dilogie. Er begann tränenreich und endete ebenso. Wundervoll!

live_between_the_lines

Bossman

So richtig überzeugen konnte mich die Geschichte leider nicht. Aber für zwischendurch trotzdem zu empfehlen. Chase ist einfach toll😍

k_auzinger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sex mit zwei Vampiren

    Blutrot - die Farbe der Lust

    Saphir610

    01. February 2015 um 21:18

    Althea Yates ist Vampirjägerin und ist mit ihrem Vater unterwegs, einen Vampir zu erwecken und zu bannen. Das scheint aber auch gewissen Gründen nicht zu funktionieren. Denn Althea hat seit einiger Zeit sehr erotische, intensive Träume, die nun wahr werden, mit einem Vampir. Die ersten Seiten haben mir gut gefallen, das war ein anständiger Einstieg und las sich gut und relativ prickelnd. Leider wurde es mit fortschreiten der Geschichte immer schwieriger diese zu lesen. Da war so gar nichts mehr, was mich weiter fesseln konnte. Dabei lese ich sehr gerne erotische Romane, bei einer guten Handlung und angenehm und ansprechend beschriebenen erotischen Szenen. Das habe ich hier sehr vermisst. Und einfach nur dauerndes "ins Bett Gespringe" mit diesem, oder dem anderen Vampir, oder dann beiden reicht nicht um die Leserin gerade mit diesem Thema bei der Stange zu halten. Ich habe mir hier eindeutig mehr erwartet und habe das Buch vorzeitig abgebrochen.

    Mehr
  • Schöner Schreibstil

    Blutrot - die Farbe der Lust

    Vampir-Fan

    06. July 2013 um 07:26

    Träume voller Wolllust erfüllen die Nächte der Vampirjägerin Althea Yates. Träume, in denen sie von zwei Männern gleichzeitig geliebt wird. Träume, die plötzlich wahr zu werden scheinen, als Althea den faszinierenden Zwillingen Bastien und Yannick de Wynter begegnet. Doch ihre exquisiten Liebhaber sind keine Menschen, sie sind Vampire - eben jene dämonischen Bestien, die Althea geschworen hat zu vernichten ...Blutrot die Farbe der Lust ist mein erstes Buch das ich von der amerikanischen Autorin Sharon Page gelesen hab. Obwohl es ein Erotikbuch ist finde ich das es sehr stillvoll geschrieben ist. Die Autorin hat zwar sehr viele Arten der Liebe und Erotik in dieses Buch verpackt, aber zu dieser Geschichte passt es. Das Zusammenspiel  der Protas ist sehr harmonisch und durch den tollen Schreibstil möchte man ungern das Buch aus der Hand geben. ein sehr schönes Buch für gemütliche Lesestunden. Liebevolle 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Zu viel Sex zu wenig Handlung

    Blutrot - die Farbe der Lust

    Booksberry

    03. July 2013 um 21:45

    Eine schüchterne  Jungfrau ... zwei heiße Vampierbrüder ... und jede Menge Sex ! Klar die Sexscenen waren sehr lecker geschildert ... aber zuviel aufeinmal ist ein No Go. Da passt so einiges leider nicht zusammen,Althea wird als schüchterne Jungfrau dargestellt und springt sofort mit alles und jeden ins Bett ... ok also mit den beiden Brüdern.Ich hätte mir gewünscht das alle es ein bisschen langsamer angehen und ich bin weissgott nicht prüde...aber da ist ja schon der erste Satz Kannst du dir vorstellen wie sich unsere beiden Münder auf dir anfühlen Liebes ? Da weiss man doch sofort wo das hinführt ... erotische Spannung muss sich meiner Meinung nach erstmal in einem Buch aufbauen ... das war selbst mir nen bisschen to much. Da kam ja eine Nummer nach der anderen.Der Ansatz der Geschichte war garnicht so falsch,das sie sich zu dem einen Bruder mehr hingezogen fühlt ist ja auch alles schön und gut ... aber wer will eigentlich,mit seinem eigenen Bruder an der selben Frau rumfingern ... geschweige denn dabei zuschauen und zur Krönung auch noch geil dadurch werden ? Also ich weiss ja nicht.Genauso ein Manko ist das es sich um Vampiere dreht ... diese aber kaum die Handlungen eines typischen Vampieres durchführen ... also ich muss sagen das ist alles ganz schön durcheinander.Zum Ende der Geschichte wurde es dann aber dennoch ein bisschen romantisch,nur leider war das viel zu spät.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutrot - die Farbe der Lust" von Sharon Page

    Blutrot - die Farbe der Lust

    FantasyBookFreak

    02. December 2012 um 12:33

    2 Brüder, 1 Frau Träume voller Wolllust erfüllen die Nächte der Vampirjägerin Althea Yates. Träume, in denen sie von zwei Männern gleichzeitig geliebt wird. Träume, die plötzlich wahr zu werden scheinen, als Althea den faszinierenden Zwillingen Bastien und Yannick de Wynter begegnet. Doch ihre exquisiten Liebhaber sind keine Menschen, sie sind Vampire eben jene dämonischen Bestien, die Althea geschworen hat zu vernichten Wehrlos ist die Vampirjägerin Althea Yates ihren verbotenen Träumen ausgeliefert. Träume, in denen zwei Vampire von überirdischer Schönheit ihr unvorstellbare erotische Freuden bereiten. Bis eines Nachts die elegante Kutsche am Gasthof hält, gezogen von vier schwarzen Pferden. Und Yannick de Wynter, Earl of Brookshire, aussteigt, einen unstillbaren Hunger in seinen silberfarbenen Augen. Plötzlich ist Althea sich nicht mehr sicher, ob sie nur einen Traum hatte oder eine gefährlich wolllüstige Vorahnung. Meine Meinung „Blutrot – Die Farbe der Lust“ wurde vom Mira Verlag neu aufgelegt und da das Buch von Vampire handelt und sich der Klappentext ziemlich gut angehört hat, dachte ich das Buch wäre etwas für mich. Doch fängt man dann an zu lesen, merkt man schnell, dass der Klappentext falsche Versprechungen macht, zumindest ging es mir so. Ich dachte das Buch spielt in der heutigen Zeit, aber nein es spielt im 19. Jahrhundert. Das war schon mal eine große Umstellung, da ich mich ja auf die heutige Zeit eingestellt hatte. Dann gibt es ja neben den erotischen Szenen in diesem Buch auch eine „Handlung“ in der es einen bösen, alten und mächtigen Vampir gibt, der zerstört werden muss und das können nur die beiden Vampirbrüder. Gut, an und für sich ja eigentlich nichts Besonderes. Doch kam es oft vor, das die Autorin, dem Leser die Eigenart ihrer Vampire erzählen wollte und warum manches jetzt so ist, aber sie hat es so geschrieben, als würde sie es jemanden erklären, der schon alles darüber weiß. Ich hatte oft das Gefühl als würden mir Informationen fehlen und so waren oft die Handlungen der einzelnen Personen einfach nicht schlüssig für mich. Die erotischen Szenen waren für mich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Zwei Männer die eine Frau beglücken. Davon liest man ja auch nicht alle Tage. Doch nach und nach findet man sich dahinein. Doch Sharon Page belässt es in Blutrot nicht nur bei einem Dreier, sondern die gleichgeschlechtliche Liebe kommt hier auch nicht zu kurz. Ich kann mir denken, das dies vielleicht nicht für jeder man etwas ist. Aber trotzdem hat Sharon Page es geschafft, dass diese vielen erotischen Szenen, doch sehr sinnlich und gefühlvoll sind. Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig und man kommt nicht gleich damit klar, weil er manchmal wirklich nicht sehr flüssig zu lesen ist. Fazit „Blutrot – Die Farbe der Lust“ ist ein erotischer Vampirroman, der nichts für schwache Nerven ist. Wer mal wieder Lust hat auf einen erotischen Roman, in dem es mehr um den Sex geht, als um die Handlung, der ist bei Sharon Page genau richtig. Von mir gibt es 2,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutrot - die Farbe der Lust" von Sharon Page

    Blutrot - die Farbe der Lust

    saskia_heile

    24. August 2012 um 17:54

    eine Vampirjägerin und 2 Vampire fangen an sich leidenschaftlich zu lieben wobei es an sich noch sehr spannend wird was den Vampiren angeht da sie eigentlich sterben sollen aber es kommt noch zu vielen spannenden Ereignissen

    ein buch was ich sehr liebe und es jederzeit wieder lesen würde einfach spannend aber auch erotisch zu gleich :)

  • Rezension zu "Blutrot - die Farbe der Lust" von Sharon Page

    Blutrot - die Farbe der Lust

    DarkReader

    Die (noch) jungfräuliche Althea jagt Vampire, von ihrem Vater dazu ausgebildet, dieses "Übel " auszurotten. So weit, so gut. Doch dann wandelt sich die krude Story und aus der Jungfrau mit Ambitionen wird eine Sexbesessene, die es sogar mit zwei ihrer Todfeinde zugleich und immer wieder treibt. Ich habe während des Lesens nicht nur einmal den Kopf geschüttelt. Ich liebe erotische Literatur, aber die Story muss nachvollziehbar sein - auch bei einem Fantasy- Roman - und das Buch nicht nur eine Ansammlung von Sex- Szenen ohne Handlung. Diese war hier SEHR dürftig und auch ziemlich konfus. Ich lese Sharon Page gern, aber dieses Machwerk hätte sie sich lieber sparen sollen. Schade.

    Mehr
    • 2

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. June 2011 um 21:57
  • Rezension zu "Blutrot - die Farbe der Lust" von Sharon Page

    Blutrot - die Farbe der Lust

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. June 2011 um 20:29

    Inhalt: Die Vampirjägerin Althea Yates hat erotische Träume, in denen sie von zwei Männern gleichzeitig geliebt wird. Als sie den Zwillingen Yannick und Bastien de Wynter im realen Leben begegnet, erkennt sie in ihnen ihre „Traummänner“. doch die beiden sind Vampire… Meinung: Anfangs fand ich die Story noch ganz spannend. Doch je weiter ich las, desto unausgegorener und verwirrender fand ich’s. Wer hat noch mal welchen Pakt mit wem geschlossen? Und welcher Pakt gilt jetzt eigentlich? Im Grund genommen handelt es sich um eine Aneinanderreihung verschiedener Sex-Szenen, in denen jeder mit jedem oder jeder Sex hat, egal ob Freund oder Feind, Männlein oder Weiblein. Das Ganze wird dann hübsch verpackt und mit Schleifchen versehen in einer öden Story serviert. Fazit: Ab und an lese ich ganz gerne mal Erotisches, aber hier war’s selbst mir too much.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutrot - die Farbe der Lust" von Sharon Page

    Blutrot - die Farbe der Lust

    Baerli1982

    22. March 2011 um 19:49

    Die Erotikszenen gingen ja noch, aber die Story hatte weder Hand noch Fuß, war absolut unlogisch. Jungfräuliche Vampirjägerin wandelt sich wie aus dem Nichts in ein sexsüchtiges Vampirliebchen :-( Immer und überall machen sie es, auch zu den unmöglichsten Situationen.

  • Rezension zu "Blutrot - die Farbe der Lust" von Sharon Page

    Blutrot - die Farbe der Lust

    Danny

    Der Klappentext hat weitaus mehr versprochen, als das Buch dann letzten Endes gehalten hat. Lediglich eine Aneinanderreihung von Sexszenen, die meines Erachtens noch nicht einmal besonders gelungen sind. Schade!

    • 2
  • Rezension zu "Blutrot - die Farbe der Lust" von Sharon Page

    Blutrot - die Farbe der Lust

    Sternchen_01

    21. December 2008 um 12:29

    Wenn man sich einfach entspannen will ein nettes Buch.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks