Sharon Page Samtschwarz

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(16)
(15)
(10)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Samtschwarz“ von Sharon Page

London 1819: Wollüstig und tabulos sind die geheimen Orgien der Gesellschaft, deren unfreiwillige Zeugin die junge Maryanne wird. Als der Hilferuf einer Bekannten sie eines Abends in ein zwielichtiges Etablissement führt, traut sie ihren Augen nicht. Schockiert von den fremden, erregenden Spielen, die sich ihr darbieten, flüchtet sie in ein Nebenzimmer. Nur um dort den Herrn der Sünde persönlich vorzufinden: Dashiel Blackmore, Lord Swansborough. Ohne es zu wollen, ist sie dem erfahrenen Verführer bereits vom ersten Moment an rettungslos verfallen. Fasziniert von seinem nackten, muskulösen Körper, folgt sie wie gebannt seiner Aufforderung näherzukommen … und gerät schon bald immer tiefer in den Sog einer Lust, die ebenso fesselnd wie gefährlich ist.

Spannend und gut geschrieben.

— CatrionaMacLean
CatrionaMacLean

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Princess

Irgendetwas fehlte. Dazu muss man sich erst an den Schreibstil gewöhnen. Alles teilweise wirr oder zu schnell erzählt.

vanillag0re

Paper Palace

Spannung, Drama und ein Happy End. Hammer!

MissSaskia

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Es wurde viel Potenzial verschenkt. Band 2 möchte ich trotzdem lesen, denn Jaime ist ein liebenswerter Prota.

buechersindfreunde

Calendar Girl - Verführt

Sehr einfühlsam und einfach genial! Die nächsten beiden Teile wurden bereits bestellt.

Thebookreader

Paper Prince

Knüpft perfekt an den ersten Teil an und die Spannung lässt nicht nach!

pinkflower

Furious Rush - Verbotene Liebe

Ein wundervolles und sehr spannendes Buch in dem es nicht nur um Liebe geht!

pinkflower

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Erotik-Thriller

    Samtschwarz
    Krimifee86

    Krimifee86

    Inhalt: Jung und unschuldig ist Maryanne Hamilton, als sie dem tabulosen Verführer Dashiel Blackmore, Lord Swansborough, verfällt... London 1819: Wollüstig und tabulos sind die geheimen Orgien der Gesellschaft, deren unfreiwillige Zeugin die junge Maryanne wird. Als der Hilferuf einer Bekannten sie eines Abends in ein zwielichtiges Etablissement führt, traut sie ihren Augen nicht. Schockiert von den fremden, erregenden Spielen, die sich ihr darbieten, flüchtet sie in ein Nebenzimmer. Nur um dort den Herrn der Sünde persönlich vorzufinden: Dashiel Blackmore, Lord Swansborough. Ohne es zu wollen, ist sie dem erfahrenen Verführer bereits vom ersten Moment an rettungslos verfallen. Fasziniert von seinem nackten, muskulösen Körper, folgt sie wie gebannt seiner Aufforderung näherzukommen und gerät schon bald immer tiefer in den Sog einer Lust, die ebenso fesselnd wie gefährlich ist. Cover: In den meisten Fällen gefällt mir ein Cover, das gemalt ist besser, als Fotografien. Auf diesem Cover sehen wir das Bild einer Frau, die sich an den Oberarm (eines Mannes?) schmiegt. Ich mag das Cover. Gut, ich glaube unter anderen Erotik-Büchern fällt es nicht allzu sehr auf, aber so an sich finde ich das Cover in seiner Schlichtheit schön. Schreibstil: Der Schreibstil an sich ist sehr gut, wobei ich manche Formulierungen wirklich komisch fand. Das möchte ich aber nicht der Autorin vorwerfen, ich fürchte, Begriffe wie „Schwengel“ sind eher durch die deutsche Übersetzung zustande gekommen, was sehr schade ist. Ansonsten gefällt mir der Schreibstil recht gut, außer, dass die Autorin manchmal Probleme mit Übergängen hat. So wechselt sie aus Maryannes Sichtweise in Dashiels Sichtweise, ohne dass es mal einen Absatz dazwischen gibt. Und die spannenden Szenen werden leider meist recht unoriginell aufgelöst. Die Story: Die Geschichte beginnt wie ein Erotik-Roman (wobei ich hier mal sagen muss, dass ich abgesehen von Shades of Grey noch keine Erotik-Romane gelesen habe). Es geht eben um Sex, darum wie Maryanne ihre Unschuld verliert, wie sie und Dashiel sich näher kommen und so weiter und so fort. Aber dann wird es langsam spannend, denn Dashiel ist nicht nur ein gefährlicher Mann, weil er Maryanne verführt. Es geht auch um die Frage, ob er eine junge Schauspielerin ermordet hat und wer ihm selber nach dem Leben trachtet. Und so entwickelt sich dieser Erotik-Roman immer mehr zu einem Thriller mit erotischen Elementen, der sehr spannend ist. Leider, leider, leider versteht die Autorin sich aber nicht so auf Thriller, sondern nur auf Erotik, sodass einige der spannenden Szenen zu schnell und teilweise auch unoriginell („plötzlich fiel ein Schuss“) aufgelöst werden. Fazit: Ich werde noch zu einem Fan erotischer Literatur. So ab und an werde ich sicherlich auch weiterhin Werke in dieser Richtung lesen, wobei es auch nach etwa 300 Seiten reicht und man genug von den Sexszenen ohne wirkliche Story hat. Gerade deshalb hat mir Samtschwarz wirklich gut gefallen, weil der Erotikroman mit einer wirklich spannenden Geschichte gefüllt war. Die spannenden Szenen hätten zwar noch viel spannender gestaltet werden können, dennoch die volle Punktzahl.

    Mehr
    • 2
  • Sehr sehr sexy...mir gefällt's ;-)

    Samtschwarz
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 15:56

    Ich bin von diesem Buch absolut begeistert...eine wirklich spannende Geschichte, die auch noch andere Aspekte als nur das "Eine" *grins* bietet.
    Bis zum Schluss wußte ich nicht, wer hier eigentlich auf welcher Seite ist und war am Ende wirklich überrascht...

    Wer prickelnde und sexy Unterhaltung mag, sollte sich diesen Roman nicht entgehen lassen =)

  • Rezension zu "Samtschwarz" von Sharon Page

    Samtschwarz
    Fanny_Lasalle

    Fanny_Lasalle

    05. December 2011 um 10:11

    Ich liebe die Verbindung von historischem Setting und Erotik, deshalb war "Samtschwarz" eine ideale Lektüre für mich. Hier wird nicht eine Sexszene an die nächste gereiht, sondern es gibt eine echte Handlung, die ziemlich spannend ist unsere Helden in einige gefährliche Situationen bringt. Die Figuren sind glaubwürdig und sympathisch und gewinnen Tiefe durch ihre persönlichen Traumata. Zu Dashiel Blackmore kann ich nur sagen: Rrrr, heiß! Sehr gut hat mir gefallen, dass Sharon Page auch viele witzige Momente einegbaut hat. Die erotischen Szenen sind sehr niveauvoll, wirklich gut gemacht!

    Mehr
  • Rezension zu "Samtschwarz" von Sharon Page

    Samtschwarz
    DarkReader

    DarkReader

    Wer dieses Buch zur Hand nimmt, bekommt einen Krimi vor historischem Hintergrund, vorzüglich gemischt mit prickelnder Erotik. Von allem ein bisschen in genau der richtigen Mischung Ein faszinierender Mann mit gewissen....hm, Vorlieben und eine junge, unbedarfte Frau, die sich um ihre Freundin sorgt. Und diese Sorge bringt sie in das Bett von Dashiel Blackmore, einem exquisiten Verführer. Immer tiefer verstrickt sich Maryanne in ein Spiel aus Leidenschaft und Gefahr. Kann sie daraus mit Dashiels Hilfe entkommen? Spannend und erotisch von der ersten bis zur letzten Seite empfehle ich dieses Buch allen, die diese Mischung mögen.

    Mehr
    • 3
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. June 2011 um 19:52