Sharon Taylor Deep Pleasure - Atemlose Verführung

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deep Pleasure - Atemlose Verführung“ von Sharon Taylor

Bestsellerautorin Carla Seibold leidet nach ihrem letzten Roman an einer handfesten Schreibblockade. Ausgerechnet jetzt wollen ihr Verlag und ihre Agentin ein neues Manuskript der ganz besonderen Art. Weil Carla im Moment weder schreiben kann noch will, nimmt sie das Angebot an, auf einer schottischen Burg ein Schreibseminar zu leiten. Dort trifft sie den äußerst charmanten Patrick Röder, der nicht nur verdammt gut schreiben kann. Gelingt es ihm, Carla aus ihrer Krise zu helfen? Und welche Motive verfolgt er dabei?

Ansprechende erotische Szenen,flüssiger und angenehmer Schreibstil,aber auch langweilige Szenen sind dabei.

— YaBiaLina

Eine hocherotische und spannende Liebesgeschichte, mitreißender und angenehmer Schreibstil.

— Kikis_Bücherkiste

Tolle Liebesgeschichte, sehr angenehme Charaktere und ein eingängiger Schreibstil!

— Jungenmama

Eine Liebesgeschichte mit erotischen Anteilen, die zwar recht vorhersehbar gestrickt, aber schön zu lesen ist.

— Rana_Arenque

Hocherotische Liebesgeschichte, zwar vorhersehbar aber trotzdem absolut lesenswert.

— DianaE

Stöbern in Erotische Literatur

Deadly Ever After

Spannend aber leider auch ein schwaches Buch. Was für zwischendurch.

MCM

Paper Palace

An sich hat mir das Buch sehr gefallen, aber leider fehlte für mich im 1. und 2. Drittel etwas.

vanillag0re

Sommernächte

Ein fesselnder Schreibstil, ungewöhnliche Wendungen, knisternde Erotik, ergeben ein tolles Debüt.

Losnl

Fair Game - Alexandria & Tristan

Ein typischer NA-Roman für zwischendurch

SylviaRietschel

Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte.

Eine unterhaltsame, erschreckende und informative Biografie über ein gesellschaftliches Tubathema.

SusanD

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Arbeit, Flucht und die große Erkenntnis das Liebe manchmal das beste Rezept ist um weiterzumachen

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    angel1843

    12. June 2016 um 16:33

    Carla ist eine erfolgreiche Autorin die gerade an der Veröffentlichung ihres neuen Romans gearbeitet hat. Nach der Fertigstellung des Romans wird sie gebeten sich mit samt eines anderen Autoren an das Schaffen eines neuen Romans zu setzen. Carla jedoch denkt nicht daran, da sie seit dem letzten Schreiben eine tiefe Schreibblockade erfasst hat. Kurzer Hand flieht Carla nach Schottland und lernt erst dort was es heißt sich selbst zu vertrauen… Die Autorin Sharon Taylor hat mit diesem Roman nicht nur eine wundervolle Liebesgeschichte erzählt, sondern auch gezeigt mit welchen Problemen ein Autor kämpft, wenn er seine Muse verliert. Ihre Protagonistin Carla kämpft nicht nur mit dem Dasein als Autorin, sondern muss auch noch mit den Gefühlen kämpfen die nichts mit dem Schreiben zu tun haben. Letztendlich schafft sie es mit der Hilfe ihrer Freundin und Agentin wieder zu sich selbst zu finden und ihren Weg zu gehen… Was mir leider etwas gefehlt hat, war das Carla sich viel zu schnell auf Patrick eingelassen hat. Die Beiden hätten sich etwas mehr Zeit nehmen sollen um sich besser kennen zu lernen. Ebenso wäre es sehr schön gewesen die Ebene zwischen Schreibblockade und wieder fürs Schreiben begeistern hervorzuheben, bzw. etwas mehr zum tragen gekommen wäre. Man hätte das sehr gut in diesem Seminarkurs den Carla gegeben hat einbauen können, bzw. etwas miteinander verknüpfen… Alles in allem aber ein sehr guter Auftakt zu einer wunderbaren Reihe um Carla und Co. Fazit: Ein toller Liebesroman der nicht nur jeden Romanliebhaber ein wenig fesselt, sondern auch angehende Autoren ein wenig hilft über ihren Schatten zu springen und das Experiment „Wie schreibe ich meinen ersten Roman?“ wagt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Deep Pleasure" von Sharon Taylor

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    Sharon_Taylor

    Liebesroman-Leserinnen aufgepasst!Bestsellerautorin Carla Seibold leidet nach ihrem letzten Roman an einer handfesten Schreibblockade. Ausgerechnet jetzt wollen ihr Verlag und ihre Agentin ein neues Manuskript der ganz besonderen Art. Weil Carla im Moment weder schreiben kann noch will, nimmt sie das Angebot an, auf einer schottischen Burg ein Schreibseminar zu leiten. Dort trifft sie den äußerst charmanten Patrick Röder, der nicht nur verdammt gut schreiben kann. Gelingt es ihm, Carla aus ihrer Krise zu helfen? Und welche Motive verfolgt er dabei?Ein prickelnder Liebesroman mit Herz und Humor.Das ist der Klappentext zu „Deep Pleasure – Atemlose Verführung“, einem Liebesroman mit erotischen Teilen.Was ursprünglich ein Versuchsballon meinerseits war (ich schreibe unter Klarname Krimis für einen Verlag), hat zunehmend Spaß gemacht und war erfolgreicher, als ich anfangs dachte. Also habe ich mich entschlossen, jenem ersten Teil einen zweiten folgen zu lassen und nun doch noch eine Leserunde zu starten. Wer also Lust auf einen prickelnden Liebesroman hat und im Anschluss an die Leserunde Zeit, eine Rezi zu schreiben, ist herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Die ersten 10 Bewerber erhalten ein ebook im Wunschformat. Wichtig, wenn ihr Euch meldet: Es ist zwar ein Liebesroman, der als Geschichte auch ohne die erotischen Anteile funktioniert, aber die Szenen sind explizit und ausführlich beschrieben. Mit Eurer Teilnahme an der Leserunde bestätigt ihr, dass ist über 18 Jahre alt seid.Natürlich freue ich mich auch über weitere Teilnehmer und wer lieber das Print lesen möchte, das gibt es in Kürze (ich denke Anfang der Woche) in allen Shops und auch im Handel zu kaufen.Ich freue mich auf eine spannende Leserunde!Alles LiebeSharon

    Mehr
    • 329
  • Die Geschichte einer Schriftstellerin mit einer Schreibblockade

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    YaBiaLina

    03. May 2016 um 20:32

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung von Sharon Taylor ist mein erster Roman der Autorin und ihr Schreibstil hat mir sehr gefallen.Dieser war flüssig,detailreich und angenehm zu lesen,auch wenn mich an manchen Stellen Langeweile gepackt hat.Es geht um Clara,Schriftstellerin,die momentan eine Schreibblockade hat und ein Seminar auf einer Burg in Schottland für anstrebende Schriftsteller gibt.Dort lernt sie den charismatischen Patrick kennen,der einer ihrer Schüler ist.Recht schnell kommen sie sich näher,näher als sie gedacht hat.Doch richtig genießen kann sie es nicht,da ihre Agentin ihr im Nacken sitzt wegen einem neuen Projekt mit einem fremden Schriftsteller...Recht schnell konnte ich Clara verstehen.Wenn man in einer Blockade steckt und am laufenden Band,gedrängt wird,zu schreiben,ist es kein Wunder das sie das Weite sucht und lieber ein Seminar leiten möchte.Mit Druck erreicht man eben nicht viel....Patrick fand ich am Anfang etwas undurchschaubar.Erst nach und nach konnte er mich von sich überzeugen.Sein Geheimnis wahr absehbar und ich kam recht schnell darauf,also keine wirkliche Überraschung.Was mich etwas genervt hat,war dieses Seminar.Man hat sich gefühlt,als ob man da anwesend wäre.Und da ich mehr Interesse haben am Lesen statt zu Schreiben,waren für mich diese Stellen einfach nur langweilig und haben sich gezogen.Die erotischen Stellen wiederum wurden perfekt rüber gebracht.Man konnte die Erotik und die Anziehungskraft von Patrick und Clara förmlich spüren.Sehr ansprechend.Das Cover ist wohl für jede Frau,vielleicht auch für den ein oder anderen Mann,ein Augenschmaus ;) Die Burg im Hintergrund passt auch perfekt,da diese ja eine Rolle spielt im Roman.Fazit:Netter Roman mit ansprechenden,erotischen Szenen.Durch den flüssigen und angenehmen Schreibstil,kam man trotz der langweiligen Stellen die sich dann doch etwas gezogen haben,schnell durch das Buch.

    Mehr
  • Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    hundeliebhaber

    15. April 2016 um 08:13

    Bestsellerautorin Carla Seibold hat gerade ihr Manuskript beendet und findet sich in einer Krise inklusive Schreibblockade wieder. Ihre Agentin Miriam hat gleich ein nächstes Projekt für sie: einen Roman zusammen mit Carsten Heinemann schreiben. Ihr einziger Fluchtweg führt zu einem Schreibseminar in Schottland, bei dem es ihr Teilnehmer Patrick besonders angetan hat...Der Leser wird unmittelbar in Carlas Geschichte und ihre sexuellen Wünsche mitgenommen. Der Schauplatz in Schottland ist anschaulich erklärt, sodass ich die Atmosphäre dort nachfühlen konnte. Dabei waren die Beschreibungen nicht zu ausführlich, sondern erhielten die Informationen, die der Leser braucht, jedoch nicht mehr. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, wird bei erotischen szenen etwas rasanter, was gut zum Tempo der Geschehnisse passt.Die Figuren sind ähnlich wie der Schauplatz gestaltet: Der Leser erfährt so viel wie nötig, um der Handlung folgen zu können und die Charaktere kennenzulernen. Anfangs hat mir das Schwierigkeiten bereitet, mich mit Carla identifizieren zu können bzw. ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen zu können. Schnell wurde mir klar, dass das gar nicht nötig ist und ich mich einfach von der Liebesgeschichte tragen lassen kann.Die erotischen Szenen sind aufregen gestaltet und treffen zielsicher die angemessene Portion Romantik/Erotik.Die Handlung ist teilweise vorhersehbar, der Weg zum Ziel hingegen nur grob, bzw. beinhaltet dieser einige Überraschungen.Insgesamt ist der Roman in sich abgerundet, schlüssig und bietet ein kurzweiliges Lesevergnügen.

    Mehr
  • Verführung vom feinsten!

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    Kikis_Bücherkiste

    12. April 2016 um 14:11

    Carla war erleichtert, als sie ihr Buch mit Müh und Not fertig gestellt und abgeschickt hatte. Sie dachte, jetzt könnte sie sich etwas erholen und zur Ruhe kommen, damit ihre Schreibblockade, die sie anscheinend bekommen hatte, wieder lösen konnte. Leider spielte ihre Agentin Miriam da nicht mit, so dass Carla nach dem Telefonat mit Miriam nach Schottland „flüchtet“ um dort ein Seminar zu leiten und sich auch noch etwas zu erholen. Dass die Zeit in Schottland alles andere als ruhig sein wird, kann sie noch nicht ahnen, als sie in das Flugzeug steigt… Denn es kommt natürlich alles anders, als gedacht. So lernt sie den mysteriösen Patrick kennen, der sie sofort in seinen Bann zieht.Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und es war schwer, es mal zur Seite zu legen. Sharon Taylors Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er liest sich flüssig und sie weiß, wie sie Spannung aufbauen kann. Ich konnte mich sehr gut in die verschiedenen Charaktere und in die Geschehnisse hineinversetzen und richtig mitfühlen, da diese sehr gut beschrieben wurden. Die erotischen Szenen im Buch sind detailreich beschrieben, ohne vulgär zu werden.Ein sehr gut gelungenes Buch, das ich jedem nur empfehlen kann.„Deep Pleasure“ wird bestimmt nicht das letzte Buch sein, das ich von Sharon Taylor gelesen habe. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung des Buches, die es hoffentlich bald geben wird.Sharon Taylor ist ein Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Krimischriftstellerin und schreibt darunter sinnliche Erotikromane. Mit ihrer Familie lebt sie in Deutschland.

    Mehr
  • Tolle Liebesgeschichte, sehr angenehme Charaktere und ein eingängiger Schreibstil!

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    Jungenmama

    11. April 2016 um 11:31

    Wenn man, so wie ich, auf der Suche nach einem schönen Liebesroman für Zwischendurch ist, dem kann ich "Atemlose Verführung" - Teil 1 der Deep Pleasure Reihe gerne empfehlen. Die Autorin Sharon Taylor, welche sonst Krimis schreibt, hat es direkt zu Anfang der Geschichte geschafft mich auf eine tolle Lesereise mitzunehmen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich angenehm lesen. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, war die detaillierten aber nie langweiligen Beschreibungen der Handlungsorte und Personen. So konnte ich mir die jeweiligen Situationen sehr gut vorstellen. Durch die teilweise Handlung in Schottland habe ich sogar etwas Fernweh bekommen. Die Hauptcharaktere wuchsen mir sehr schnell ans Herz und ich konnte mich mit Clara identifizieren, was natürlich auch die Spannung für mich erhöht hat. Die Handlung an sich ist recht leicht zu verstehen und auch ziemlich vorhersehbar. Dennoch wurde mir beim Lesen nicht langweilig, denn obwohl ich bereits zu Beginn des Buches eine gewisse Ahnung bezüglich einer Person hatte, so war doch genug Nebenhandlung vorhanden um meine Gedanken zu beschäftigen und den Fokus auch auf Themen wie gewisse literarische Fähigkeiten (die ich wohl eher nicht besitze) zu lenken. Die Liebesszenen sind geschmackvoll in die Geschichte eingebaut und nicht zu derb. Sie wirken realistisch und regen zum Träumen an. Nach 120 Seiten war das Lesevergnügen dann auch schon wieder vorbei, wobei ich auch noch einige Seiten mehr gut gefunden hätte. Das Ende erschien mir dann doch etwas überstürzt. Da es sich aber um den Auftakt zu einer Reihe handelt, freue ich mich bereits mehr über einige der anderen bereits eingeführten Personen zu erfahren und ggf. auch noch zu lesen wie es mit meinen Lieblingen aus diesem Buch so weiterging...

    Mehr
  • Eine leicht zu lesende Liebesgeschichte mit erotischen Anteilen

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    Rana_Arenque

    10. April 2016 um 20:31

    Deep Pleasure - Atemlose VerführungAutorin: Sharon TaylorZum Inhalt:Die Bestsellerautorin Carla Seibold hat soeben ihren neuesten Roman beendet und nun das Gefühl, nie wieder ein einziges Wort schreiben zu wollen.Als ihre Agentin sie ausgerechnet in dieser Situation drängt, ein weiteres Projekt zu beginnen, sieht sie ein Jobangebot in Schottland als einzige Fluchtmöglichkeit an.In der Hoffnung, etwas Zerstreuung zu finden, willigt sie ein, dort auf einem einsamen Schloss ein Schreibseminar zu geben.Hier trifft sie nicht nur mal mehr, mal weniger sympathische Kursteilnehmer, sondern vor allem auch Patrick.Dieser besticht Carla mit seinem Charme und gutem Aussehen, sowie mit seinem schriftstellerischen Talent. Da es sich um einen Liebesroman mit erotischen Anteilen handelt, erfährt der Leser selbstverständlich auch etwas über seine Qualitäten als Liebhaber.Und weil Leben und Liebe sonst zu einfach wären, hütet Patrick selbstverständlich auch ein Geheimnis, das für Verwicklungen sorgt.Meine Meinung:Deep Pleasure - Atemlose Verführung ist der erste Band der Deep Pleasure Reihe.Anfangs lernt man Carla als erfolgreiche Frau kennen, die eigentlich sehr selbstbewusst im Leben steht. Gleichzeitig erfährt der Leser aber auch, dass sie das Gefühl hat, in einer existenziellen Krise zu stecken. Sie ist der Meinung, eine Schreibblockade zu haben.Carla ist mir überwiegend sympathisch. Ich finde allerdings, sie steigert sich etwas übertrieben in die Sache mit der Schreibblockade hinein. Letztendlich kennt jeder, der schon einmal an einem langen Projekt gearbeitet hat, das Gefühl, nach Beendigung des Projekts in ein tiefes Loch zu fallen.Mit etwas Abstand hätte Carla vermutlich gemerkt, dass ihre Empfindung völlig normal ist. Somit empfinde ich sie in diesem Punkt als etwas zu anstrengend.Patrick hingegen ist genau der Typ von Mann, der er sein muss, um Carlas spontanes Schmetterlingsgefühl im Magen als Leserin nachzuempfinden. Er hat die richtige Mischung aus Einfühlsamkeit und Charme auf der einen Seite und einer gewissen selbstbewussten Nonchalance andererseits. Auch die Nebendarsteller sind gelungen gezeichnet. Mir gefiel der Schlossherr in der Rolle des väterlichen Freundes besonders gut. Er unterstrich das heimelige Gefühl, das sich während der Beschreibung der Burg bei mir einstellte.Überhaupt war die Location gut gewählt. Hier würde ich wohl auch gerne ein paar Urlaubstage verbringen wollen, was die generell freundliche Atmosphäre der Geschichte unterstrich.Der Roman ist relativ kurz. Gerade am Ende hätte die Geschichte vielleicht noch ein Kapitel mehr vertragen. So empfinde ich das - eigentlich schöne - Ende als recht abrupt.Die Handlung ist vorhersehbar. Damit konnte ich aber recht gut leben, denn es hat die Story nicht langweilig gemacht, sondern für mich einfach die Frage nach dem »warum« in den Vordergrund geschoben.Besonders wichtig finde ich den Aspekt, dass die erotischen Szenen auch wirklich solche sind und nicht durch derbe Wortwahl zerstört werden. Die Szenen sind deutlich, aber nicht vulgär.Mein Fazit:Eine Liebesgeschichte mit erotischen Anteilen, die zwar recht vorhersehbar gestrickt, aber schön zu lesen ist.

    Mehr
  • Band 1 der Deep Pleasure - Reihe

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    melanie1984

    10. April 2016 um 12:06

    Die Autorin Carla erkennt nach der Abgabe ihres letzten Manuskripts, dass sie unter einer Schreibblockade leidet. Gerade jetzt taucht ihre Agentin Miriam auf und möchte ein neues Projekt starten: Carla soll mit einem Autor, der unter einem Pseudonym schreibt, ein gemeinsames Buch verfassen. Um ihre Blockade zu verheimlichen, reist Carla nach einer Einladung auf ein Schloss in Schottland, um ein Schreibseminar zu leiten. Dort lernt sie Patrick kennen, die beiden kommen sich schnell näher...Carla möchte nach ihrem letzten Buch ihr Leben genießen, dazu gehören auch Flirts und One-Night-Stands (zumindest Fantasien davon). So versucht sie ihre Blockade zu verdrängen. Als sie aber dann Patrick kennen lernt, merkt man sofort, dass es zwischen den beiden funkt. Patrick zeigt beim Seminar nicht nur schriftstellerisches Talent, er überzeugt Carla auch von seinen Qualitäten als Liebhaber. Er ist sehr sympathisch und einfühlsam, schaut gut aus - ein richtiger Traummann eben.Der Schreibstil ist locker und flüssig. Auch wenn die Geschichte sehr vorhersehbar war - es gab keine unverhofften Wendungen - fühlte ich mich gut unterhalten.Die erotischen Szenen sind sehr gut und genau beschrieben, ohne vulgär zu wirken.Das Cover ist sehr ansprechend und sinnlich, es passt perfekt zur Geschichte.Autorin:Sharon Taylor ist das Pseudonym einer deutschsprachigen Autorin, die unter ihrem Klarnamen auch erfolgreich Krimis schreibt. Mit ihrer Familie lebt sie im Süden Deutschlands.Das Buch hat mir unterhaltsame Lesestunden beschert, ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

    Mehr
  • vorhersehbare, aber kurzweilige Story

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    katze-kitty

    Carla ist eine erfolgreiche Autorin, aber nachdem sie ihr letztes Manuskript abgegeben hat, leidet sie unter einer Schreibblockade. Dann kommt ihre Agentin auch noch mit der Idee, das sie zusammen mit einem ihr unbekannten Autor ein Buch zusammenschreiben soll. Carla ist das alles zuviel und flüchtet auf eine Burg, wo sie ein Schreibseminar gibt. Als erster Teilnehmer läuft ihr der sehr attraktive Patrick Röder über den Weg....Deep Pleasure von Sharon Taylor ist ein unterhaltsamer, erotischer Liebesroman. Der Schreibstil ist gut zu lesen und da es sich um eine sehr leichte und nicht tiefgründige Geschichte handelt, konnte man das Buch fast in einem weg lesen. In dem Buch kommen einige erotische Szenen vor, die angenehm zu lesen sind. Bei erotischen Romanen ist mir das immer wichtig, das man sich dabei wohlfühlt und es nicht vulgär oder so wird. Über die Hauptcharaktere erfährt man leider nicht so viel. Es ist sehr oberflächig. Zu Carla habe ich erst nach und nach gefunden, aber als sie dann mal auf der Burg angekommen ist, wurde sie mir auch sympathisch. Wen ich direkt in mein Herz geschlossen habe ist Patrick. Er steht mitten im Leben, weiß was er will und trotzdem hat er einfühlsame Antennen und spürt sofort, in welcher Stimmung Carla sich befindet. Das Ende des Buches war auf einmal irgendwie ziemlich kurz gehalten, aber trotzdem ein Schluß nach meinem Geschmack, denn er ist nicht so überkitschig, wie in vielen anderen Büchern dieses Genres.Obwohl man den Plot eigentlich von Anfang an durchschaut und weiß wohin der Weg führt, hat mir das Buch gut gefallen und ich habe es sehr gerne gelesen.Diese Geschichte ist in sich abgeschlossen, aber ich bin schon sehr neugierig auf einen zweiten Teil, in dem es um eine andere Hauptperson geht !

    Mehr
    • 2

    DianaE

    09. April 2016 um 09:18
  • Sharon Taylor – Deep Pleasure, Atemlose Verführung

    Deep Pleasure - Atemlose Verführung

    DianaE

    07. April 2016 um 19:46

    Sharon Taylor – Deep Pleasure, Atemlose Verführung Die Bestsellerautorin Carla Seibold hat gerade ihr aktuelles Manuskript beendet, als Miriam, ihre Agentin und Freundin schon das nächste Angebot für sie bereit hält: Im Team soll sie mit Carsten Heinemann ein Buch schreiben. Vom Widerwillen und einer Schreibblockade geplagt, sieht Carla keinen anderen Ausweg als ein Schreibseminar in Schottland zu geben, um vor Miriam zu flüchten. Besonders ein Teilnehmer des Seminars hat es ihr sofort angetan, Patrick der ihr eindeutig zu verstehen gibt, wie sehr er sie verführen will. Auch Carla fühlt sich von ihm angezogen. Doch beide haben ein Geheimnis und was passiert wenn es gelüftet wird? Dieser hocherotische Roman ist flüssig, locker, spannend und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Ich konnte mich sofort gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten, eine temporeiche Erzählung führte dazu, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Auch wenn die Handlung selbst vorhersehbar war, war der Weg dahin ein Lesegenuss. Die erotische Handlung steht hier im Vordergrund, sodass die Story nicht besonders tiefgründig ist. Muss sie aber auch nicht! Ich konnte mich gut in die Gefühlswelt von Carla Seibold reinversetzen, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird. Sie ist eine erfolgreiche Bestsellerautorin und das letzte Projekt hat an ihrer Kraft gezehrt. Sie will sich eigentlich nur ablenken, bisschen flirten, bisschen Sex, als Miriam schon mit ner neuen „großartigen“ Idee kommt. Um davor zu flüchten, gibt sie ein Schreibseminar. Ihr Charakter war anfänglich ein bisschen blass, doch im Verlaufe des Buches wurde sie mir sympathischer, auch wenn ihr Fluchtinstinkt sehr ausgeprägt ist, obwohl sie sich lieber der Situation stellen sollte. Trotzdem tut es der Geschichte keinen Abbruch. Patrick weiß genau was er will, als er Carla sieht und so dauert es auch nicht lange und er beschert ihr das größte Vergnügen, hart, intensiv, erotisch. Miriam ist eine gute Freundin, was sich zum Ende des Buches bewahrheitet. Sie kann zwar auch penetrant nervig sein, aber sie verteilt auch einen Tritt in den Hintern, wenn es angebracht ist. Auch die weiteren Charaktere (Sabine, Klaus, Scott, Ben,...) waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/unsympathisch und haben die Geschichte gut abgerundet. Alles in allem blieben die Charaktere aber recht blass, trotzdem wurde ich von der Story überzeugt. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. „Deep Pleasure“ bereitete mir Freude beim Lesen, war erotisch und kurzweilig. Aufgrund der sehr deutlich und detailreichen erotischen Szenen ist das Buch NICHT für KINDER/Jugendliche geeignet. Da ich noch keines der Bücher der Autorin, Sharon Taylor, kenne, werde ich das in Zukunft ändern, denn der Schreibstil und die Story hat mir gut gefallen. Das Cover ist ansprechend, sexy und aufwendig gestaltet. Die dunklen Farben geben dem Cover einen besonderen Charme mit dunklem Touch. Fazit: Hocherotische Liebesgeschichte, zwar vorhersehbar aber trotzdem absolut lesenswert. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks