Shaun David Hutchinson Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(6)
(8)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens“ von Shaun David Hutchinson

Am Ende dieses Buches ist Oliver Travers tot. Doch dies ist die Geschichte seines Lebens und es werden die perfektesten 1440 Minuten seines Lebens. Denn Olli folgt einer Liste mit den ultimativen Dingen, die man getan haben muss: im hohen Flug von einer Brücke springen, ein Tattoo stechen lassen, ein Graffiti als bleibende Spur sprayen und - natürlich ein Mädchen küssen und das kann nur eine sein: Ronnie.

ein emotional mitreißendes Buch

— ErzaCloud
ErzaCloud

Obwohl man weiß, dass Oliver stirbt, hat mich das Ende geradezu "überfahren" (Wortwitz). Sehr berührend, nur Veronica war etwas nervig.

— SarahJanine
SarahJanine

Der Countdown läuft. Was würdest Du an Deinem letzten Tag machen, bevor Du stirbst? Tolles Buch!

— Buchtoaster
Buchtoaster

Traurige Thematik, aber habe sehr viel dabei gelacht! Tolle Mischung!

— Watseka
Watseka

Stöbern in Jugendbücher

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Leider sehr anders als erwartet...

littleowl

Immer diese Herzscheiße

Ihr liebt Drama und Rebellen? "Immer diese Herzscheiße" ist definitv ein Buch für trotzige Jugendliche :)

Readforlife

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Wow!!! Wer Intrigen, Lügen und Geheimnisse liebt, der ist hier definitiv richtig!!!

Readforlife

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Rick Riordan bleibt bei seinem bewährten Erfolgsrezept: der Kombination von griech. Göttern, moderner Welt, jugendlicher Sprache und Humor

lehmas

New York zu verschenken

Süße Geschichte für Zwischendurch mit etwas überraschendem Ende.

LarasBookworld

AMANI - Verräterin des Throns

Wahnsinnig spannend, fesselnd, atemraubend. Eine rasante Geschichte in 1001 Nacht, die mich komplett begeistern kann.

hauntedcupcake

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens

    Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens
    Buchtoaster

    Buchtoaster

    28. April 2014 um 20:30

    Shaun David Hutchinson ist ein junger Autor, der in seinem Buch über einen Jungen Namens Oliver schreibt. Aber eigentlich nennen in alle nur Olli. Wie denn auch sei, Olli wird am Ende dieser Geschichte sterben. Es gibt kein Happy End – er wird abnippeln, so ist es halt im Leben von Olli. Es geht in diesem broschierten Taschenbuch mit 286 Seiten aber nicht um seinen Tod sondern um seine letzten 1440 Minuten seines Lebens. Und wer könnte diese Geschichte besser erzählen als Olli selbst. Am 16. Oktober, ein ganz normaler Tag, erhält Olli einen Todestagsbrief, in dem steht: Mr. Oliver Aaron Travers Es ist unsere Pflicht, Sie zu informieren, das Ihr Tod planmäßig in den frühen Morgenstunden des 17. Oktober eintreten wird. Wir wären ihnen für ihre uneingeschränkte Mitwirkung in dieser Angelegenheit Dankbar. Wir wünschen ihnen einen angenehmen Todestag. Zuerst denkt sich Olli er macht seinen Tag als würde er Morgen wieder das gleiche tun. Doch Olli ist15 und er würde noch viele Sachen machen doch nun muss er alles in seinen letzten 1440 Minuten seines Lebens reinstopfen. Und als sein bester Freund Shane davon erfährt, fängt der Countdown erst richtig an! Denn nun geht das Spektakel richtig los: Er kifft Drogen, lässt sich Tätowieren, springt von Brücken, denkt nur an Sex und die Sache mit Shane und Ronnie usw. etc.  Die Kapitel sind nach Zeit aufgeteilt so dass die Leser immer wissen wie viel Zeit Olli noch hat! Hier der Klappentext: Oliver Travers weiß: Am Ende dieses Tages ist er tot. Doch die letzten 1440 Minuten sollen die besten seines Lebens werden. Denn es gibt da eine ultimative Liste mit den Dingen, die man im Leben mal getan haben muss: von einer Brücke springen, sich ein Tattoo stechen lassen, ein Graffiti sprühen, also eben einfach bleibende Spuren hinterlassen und - ja, natürlich - ein Mädchen küssen. Das kann nur eine sein: Ronnie! Ein Buch was mir sehr gefallen hat! Es lässt sich sehr gut lesen. Und man hat sich oftmals köstlich amüsiert. Es ist ein Buch für alle, die es verstehen, aus jedem Tag den perfektesten Tag ihres Lebens zu machen. Es entsteht die Frage: Der Countdown läuft. Was würdest Du an Deinem letzten Tag machen, bevor Du stirbst? Die Moral der Geschichte ist es aber auch, dass der perfekteste Tag des Lebens nicht nur aus kiffen, Sex, Stunts und Fressen besteht. ;) Der Olli war echt ein cooler Charakter mit viel Humor und ich war schon ein bißchen traurig, genauso wie Shane und Ronnie, als die 1440 Minuten vorbei waren!

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • Rezension zu die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens

    Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens
    sugarlady83

    sugarlady83

    29. July 2013 um 18:03

    Der Klappentext sagt es schon. Dieses Buch hat kein Happy End. Denn der Protagonist ist am Ende dieses Buches tot. Oliver Travers erzählt uns aus der Ich-Perspektive wie er den letzten Tag seines Lebens und die wie sich am Ende herausstellt 1440 perfektesten Minutens eines Lebens erlebt. Olli ist 15 Jahre alt und erhält am Morgen des 16. Oktobers den Brief, den jeder am meisten fürchtet. Seinen Todesbrief. Der Brief der ihm mitteilt das er in den Morgenstunden des 17. Oktobers sterben wird. Eigentlich möchte Olli einfach nur zur Schule gehen und seinen letzten Tag so leben wie jeden anderen auch. Wie gesagt: EIGENTLICH. Denn Ollis Bester Freund Shane lässt das nicht zu, und zieht mit ihm und Ronnie (Beste Freundin, Ex und Große Liebe von Olli) los zu einer Art "Road-Trip" um den letzten Tag seines Besten Freundes zu etwas Besonderem zu machen. Wer hinter diesem Buch ein super tiefgründiges Buch erwartet, der könnte enttäuscht werden. Da es aus der Sicht eines typischen 15 jährigen geschrieben ist, ist das Buch in einer sehr jugendlichen Sprache gehalten und auch Ollis Gedanken sind eben sehr "Jugendlich". Er möchte nicht den Mount Everest besteigen oder für den Weltfrieden sorgen. Viel mehr möchte er nicht als Jungfrau sterben, einen Strip Club besuchen und seine Liebe Ronnie noch einmal küssen. Das Buch lässt sich durch den Schreibstil flüssig lesen und ist auch wenn es um das Thema Sterben geht, durch seine Story nicht nicht bedrückend geschrieben. Fazit: Ein Buch über einen etwas anderen "Road-trip" und das den Leser schon vor beginn warnt das es kein Happy End für den Protagonisten geben wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens" von Shaun David Hutchinson

    Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens
    Heartbooks

    Heartbooks

    31. October 2012 um 01:56

    Cover: Das Cover ist sehr auffällig mit seinem Neonorange und seiner dicken herausstechenden schwarzen Schrift. Zu sehen sind außerdem eine Sonnenbrille und ein Skateboard. -------------------------------------------------------------------------------- Meine Zusammenfassung und Meinung: Das Buch beginnt mit einem Vorwort. Wie schon der Klapptext aussagt, wird Oliver Travers am Ende dieses Buches tot sein, es wird keine Zauberei geben und auch keine Wiederbelebungsversuche. Jedes Kapitel beginnt mit der ablaufenden Zeit des 24 Stunden Countdowns. Als Oliver am Morgen des 16. Oktobers durch das laute Rufen seiner Mutter geweckt wird, ist ihm alles andere als nach aufstehen. Er spielt gerade noch genüsslich an sich herum, als diese ihn weckt und er sich weniger erfreut nach unten bewegt, wo schon die ganze Familie um einen Tisch versammelt ist. Nach einigen Blicken fällt ihm der Brief auf, um den es zu gehen scheint: ein Todestagsbrief. Wer diesen bekommt, wird unwiderruflich innerhalb von 24 Stunden sterben. Zunächst denkt er, dass es jemanden aus seiner Familie getroffen hat, und wendet sich seiner Oma zu, doch es ist seine eigener. Dabei geht er noch zur Schule! Als er sich schließlich ein Herz fasst und den Brief liest, wird ihm mitgeteilt, dass sein Tod in den frühen Morgenstunden des 17. Oktobers eintreten werde. Doch Oliver fängt nicht an zu toben, zu weinen oder ähnliches, er möchte auch nicht zu Hause bleiben, sondern seinen letzten Tag damit verbringen, zur Schule zu gehen, etwas Verrücktes zu machen und Veronica zu Küssen. Das Buch ist mir vor einiger Zeit im Buchladen aufgefallen und ich fand es von Anfang an sehr interessant, auch wenn das Ende wirklich traurig ist, hat es mir sehr gut gefallen. Das Buch hat einfach alles besessen: etwas weinendes, etwas lachendes und etwas liebendes. Das Ganze wird mit einem leicht zum schmunzelnden Charme erzählt. So wird fast zu genau beschrieben, was ein Junge in Olivers Alter so im Kopf hat. Mir sind besonders Olivers bester Freund Shane und sein Auto Miss Piggy ans Herz gewachsen und ich hätte mich sehr gefreut, noch mehr davon zu lesen, da Oliver aber, wie vorhin schon erwähnt, unwiderruflich am Ende des Buches stirbt, kann ich leider nicht auf eine Fortsetzung hoffen, aber ja vielleicht auf ähnlich gute Werke des Autors. Das Buch an sich war sehr gut und flüssig zu lesen. Meiner Meinung nach eine Lektüre für überall, ob am Strand, zuhause vor dem Kamin oder auch mal im unbequemem Bus. Ich kann jedem dieses Buch empfehlen, der verstehen kann, dass Oliver Travers trotz seines Todes den schönsten Tag seines Lebens hatte. -------------------------------------------------------------------------------- Bewertung: Fünf Sterne für ein Buch. das mich wirklich bewegt und überrascht hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens" von Shaun David Hutchinson

    Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens
    Alabriss

    Alabriss

    Als ich den Klappentext gelesen hatte, wollte ich dieses Buch eigentlich nicht lesen. Ich bin ein Happy End Fan und eines ist von Anfang an klar: Ollie wird am Ende dieses Buches sterben! Er ist fünfzehn, fast sechzehn und eines Morgens bekommt Ollie den berüchtigten Todestagsbrief. "Sehr geehrter Mr. Travers, in 24 Stunden werden sie tot sein. Angenehmen Todestag!" Seine Familie ist verzweifelt und er geht, um all der Heulerei zu entgehen, erst einmal wie gewohnt in die Schule. Dort seine letzten Stunden zu verbringen wäre dann aber doch zu doof, also verlassen er, sein bester Freund Shane und Ronnie, das Mädchen seiner Träume, die Schule und machen sich auf, um seinen letzten Tag zu einem Besonderen zu machen! Aber was kann man schon groß erleben, als Teenie an einem Wochentag, in einer Kleinstadt? Und was will Ollie eigentlich unbedingt an seinem letzten Tag erleben? Ein sehr lustiges, sehr realistisches Road Spektakel beginnt, ohne Disney Momente und Ollie hat auch nur ein einziges Mal das Gefühl, tatsächlich den Durchblick zu haben! Einfach toll und absolut lebensbejahend. Nur am Ende habe ich dann doch geweint.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens" von Shaun David Hutchinson

    Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens
    Leseratte87

    Leseratte87

    03. July 2012 um 23:26

    Plötzlich und ohne Vorwarnung bekommt Oliver Travers seinen Todestagsbrief. Daher bleibt ihm nun noch ein Tag, um zu tun, was er immer tun wollte, bevor er stirbt. Eigentlich will er nur mit Ronnie zusammen sein, aber die hat mit ihm Schluss gemacht. Gut, dass sein Kumpel Shane immer zu ihm steht und er Ronnie überredet, an den Abenteuern des letzten Tages mitzumachen. So klauen sie Klamotten, Springen von einer Brücke und kiffen. Doch wird es Oliver gelingen, Ronnie von seiner Liebe zu ihr zu überzeugen? Tja, was soll ich sagen? Das Buch soll ab 12 sein, aber die ersten 200 (von knapp 280 Seiten) nur von Titten, Weibern, sich einen runterholen in vielen verschiedenen Ausdrücken die Rede. Meiner Meinung nach eignet sich die Lektüre dieses Buches nicht wirklich für 12-jährige. Erst die letzten knapp 80 Seiten wird das ganze zum Jugendbuch ab 12 und der Gedanke an Sex rückt für Oliver mal in den Hintergrund. Von dem Buch hab ich mir echt mehr versprochen!

    Mehr