Shaun Tan Singende Knochen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Singende Knochen“ von Shaun Tan

Der australische Ausnahmekünstler Shaun Tan haucht den Märchen der Brüder Grimm mit seinen 75 Skulpturen neues Leben ein. Er bringt die Knochen der Vergangenheit zum Singen und beweist, dass diese Geschichten von einsamen Prinzessinnen, bösen Stiefschwestern und verräterischen Brüdern ihre Erzähler seit Jahrhunderten überdauern. Den Märchen von Liebe, Verrat und Abenteuer wohnt ein zeitloser Zauber inne, den Shaun Tan mit seiner atemberaubenden Kunst zugleich einfängt und entfesselt. Mit 75 Bildtafeln begleitet von Märchen-Zitaten, mit einem Vorwort des Bestsellerautors PHILIP PULLMAN und einer fachkundigen Einleitung des amerikanischen Grimm-Experten JACK ZIPES!

Das Buch zeigt fotografisch perfekt inszenierte Plastiken des Ausnahmekünstlers Shaun Tan zu Märchenszenen der Brüder Grimm.

— EmmyL
EmmyL

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fotographischer Märchenbildband als Gesamtkunstwerk

    Singende Knochen
    EmmyL

    EmmyL

    16. January 2017 um 09:41

    Die Märchen der Brüder Grimm werden in diesem einmaligen Werk durch den australischen Künstler Shaun Tan figürlich und fotografisch in Szene gesetzt. Märchen sind zeitlos. Sie wurden mündlich und später auch schriftlich weitergegeben. Dem Künstler ist es gelungen Liebeszauber, Verrat und Abenteuer einzufangen und in seiner atemberaubenden Kunst zu entfesseln. Die Bilder entstanden zu den neuerzählten Grimms Märchen von Philip Pullman. Der Originaltitel „Grimm Tales. For Young and Old“ erschien 2012 bei Penguin Classics. Für die deutsche Übersetzung, welche ein Jahr später im Aladin Verlag erschien, wurde Shaun Tan als Illustrator engagiert. Um die großartigen Illustrationen zu würdigen, entstand nun ein eigener Bildband. In dem leidenschaftlichen Vorwort zollt Philipp Pullman der bestechenden Echtheit perfekt inszenierter Fotografien und dem Gesamtwerk des Künstlers wortgewandt Tribut. Ihm folgt eine Einleitung von Jack Zipes. Dieser geht auf die Entstehungsgeschichte der Märchensammlung ein, spricht kurz Lebenslauf sowie Werke der Brüder Grimm an und kommt dann gezielt auf die unterschiedlichsten Illustratoren zu sprechen. So gelingt es ihm, den Bogen zu Shaun Tan zu spannen, um die ursprünglichen Figuren mit den volkstümlichen Erzählungen zu vergleichen. Wie auch in der Einleitung des Buches bekräftigt, wurden die Märchen der Gebrüder Grimm schon oft illustriert. Von zarten Kupferstichen bis knallig bunten Computerzeichnungen ist alles dabei. Shan Tans Werk unterscheidet sich von allem bisher dagewesenen. Fotografien von kleinen Tonfiguren verankern den Betrachter im hier und jetzt, distanzieren sich jedoch gleichzeitig von der Realität. Damit entsprechen sie den Märchen, welche auf dem schmalen Grat zwischen Träumen und Wachen erzählt werden, den Leser auf eine Fantasiereise mitnehmen ihn jedoch gleichzeitig aus der Gegenwart nicht entfernen. Jedem der fünfzig ausgewählten Märchen ist im Buch eine Doppelseite gewidmet. Eine Seite zeigt den Textauszug, welche den Künstler zu seinem Werk inspirierte. Es ist ein kurzer, aussagekräftiger Einblick in die Geschichte, eine Beschreibung der abgebildeten, für das Märchen charakteristischen, Szene. Auf der rechten Seite ist eine Skulptur zu sehen. Sie gibt der Szene ein kraftvolles, figürliches Aussehen. Die Keramikarbeiten sind sehr eindrucksvoll präsentiert und fotografiert. Es ist die Mischung aus Fotografie und Plastik, welche der visuellen Märcheninterpretation zu so einem fantastischen Ergebnis verhilft. Gleich das erste Märchen ist der Froschkönig. Kopf und Hände des Frosches schauen aus Sand heraus. Der Sand umgibt ihn in kreisförmigen Wellen, macht das Bild lebendig und ersetzt dynamisch das Wasser. Der Hintergrund des Bildes ist schwarz. Fast alle Bilder haben einen dunklen Hintergrund. Die Kunst wird angestrahlt, steht mal in warmen, mal in kaltem Scheinwerferlicht. Damit präsentiert sie sich einzigartig dem Auge des Betrachters und bindet geschickt seine volle Aufmerksamkeit. Eine große Wirkung wird in der Fotografie mit Licht und Schatten erzielt. So kann man zum Beispiel im langen Schatten des Frosches die menschliche Gestalt des verzauberten Prinzen erahnen. Für die gelungene Präsentation der Keramikplastiken finden zusätzliche Materialien wie Sand, Blütenblätter, kleine Früchte Verwendung. Farbe, Leben und Bewegung wird kreativ ins Spiel gebracht. Märchenhafte Symbole sind geschickt mit realen Elementen verknüpft. Genau wie in den Märchen die Fantasiewelt mit der Realität gekonnt verschmilzt. Sehr schön und den volkstümlichen Märchen entsprechend, ist die Darstellung menschlicher Figuren. In den Märchen gibt es keine genaue Beschreibung. Jedem Protagonisten wird selten mehr als eine herausragende Eigenschaft zugesprochen. Kleidung, Charakter, Erscheinung sind nicht genauer beschrieben. Dadurch werden der Fantasie des Lesers keine Grenzen gesetzt. Er kann sich selbst als Held sehen. Dies entspricht den Figuren im vorliegenden Werk. Sie deuten an, lassen der Fantasie aber freien Raum, sie sind detailliert drängen dem Betrachter aber kein fertiges Bild auf. Shaun Tan ist ein außerordentlich kreativer Blick auf die Märchen der Brüder Grimm gelungen. In diesem fantastischen Bildband wird sein Werk spektakulär in Szene gesetzt. Dieses Buch ist im Deutsch und Kunstunterricht der sechsten Klasse im Gymnasium Fächerübergreifend zum Einsatz gekommen. Wir haben Märchen gelesen und sowohl schriftlich als auch plastisch interpretiert. Die entstandenen Werke wurden zum Schulfest vorgestellt und von den Schülern zum Teil pantomimisch als kleine Bühnenstücke präsentiert. Das Buch ist ein empfehlenswertes Gesamtkunstwerk.

    Mehr