Shaun Usher Lists of Note

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lists of Note“ von Shaun Usher

Seit der Mensch auf Erden wandelt, macht er sich alle möglichen Arten von Listen – in dem beruhigenden Wissen, dass sämtliche Dinge klassiffiziert, sortiert, hierarchisiert und geordnet werden können. So erschreckend der Gedanke auch sein mag: Man muss sich wohl eingestehen, dass eine Welt ohne Listen ziemlich chaotisch wäre. Ohne To-do-Listen, Einkaufslisten, Wunschzettel, Wörterbücher, Lieblingslisten, Register, Maßnahmenkataloge, Adressbücher, Checklisten und Inhaltsverzeichnisse wäre die Welt nur ein überbordendes Durcheinander von Dingen und unser Leben ohne Sinn oder kollektive Identität. Nach seinem Weltbestseller Letters of Note hat Shaun Usher erneut die Archive dieser Welt durchstöbert, um in diesem prächtigen neuen Band die ungewöhnlichsten und großartigsten Listen der Weltgeschichte zu präsentieren.

Beeindruckend gut recherchiertes und sehr inspirierendes Listen-Sammelsorium der Extraklasse.

— lauterundleise

Stöbern in Sachbuch

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht nur, aber vor allem interessante Listen der Geschichte

    Lists of Note

    Taaya

    08. August 2017 um 08:16

    Inhalt:  Listen aller Art finden sich hier. Teils oberflächlich wirkende, alte Listen mit wünschenswertem Verhalten junger Damen, teils Suchen nach Titeln für Filme. Mal absurd, mal interessant, manche auch etwas belanglos. Fast jede ist entweder mit einem Bild des Originalschriftstücks oder aber mit einem Foto des jeweiligen Verfassers komplettiert.   Fazit:  Ein Buch, wie ich es mir normalerweise eigentlich nicht gekauft hätte, weil ich nicht gewusst hätte, was ich davon halten soll. Aber Antonia vom Blog Lauter&Leise hat mir unter anderem dies damals als Gewinn der Classic Confessions geschickt und ich bin sehr froh darüber. Denn ich hätte nie gedacht, dass ich dieses Buch so spannend finde. Manche Listen, all die Speise- und Einkaufszettel, waren jetzt nicht allzu interessant. Dafür gab es andere, bei denen ich laut gelacht habe, welche, die nachdenklich machten, und besonders interessant ist H. P. Lovecrafts Liste an Romanideen, die man gut als Inspiration nehmen kann, wenn man selbst versucht, schriftstellerisch tätig zu werden. Diese Sammlung ist also wirklich ein Gewinn für meine Buchsammlung und ich habe die kurzweilige Lektüre sehr genossen.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Äußerlich und vom Inhalt her ein Schmuckstück

    Lists of Note

    Girdie

    16. February 2016 um 16:55

    Jeder von uns kennt sie und braucht sie: Listen, egal in welcher Form auch immer. Einkaufslisten, To- do-Listen, Nicht-vergessen-Listen, sie alle füllen unseren Alltag und das wahrscheinlich schon seit der Mensch schreiben kann. Es gibt eine unglaubliche Fülle von Dingen die man auflisten kann. Shaun Usher hat bei seinen Recherchen zu seinem Buch „Letters of Note – Briefe, die die Welt bedeuten“ immer wieder solche Verzeichnisse in Händen gehalten und sehr zum Vergnügen seiner Leser hat er die, die ihm am bedeutsamsten erschienen nun in einem eigenen Buch zusammengestellt. „Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten“ ist nicht nur vom Inhalt her ein Schmuckstück, sondern auch optisch. Unter dem in beige und dunkelblau gestalteten Schutzumschlag verbirgt sich ein in Leinen gebundenes Buch im Großformat mit Lesebändchen. Die inneren Umschlagseiten sind mit den Namen der Listenschreiber gestaltet worden. Nach zweimaligem Umblättern erscheint dann schon die erste Auflistung: Shaun Usher bedankt sich bei den Menschen, die ihm am Liebsten sind. Weiter geht es mit der Zusammenstellung des Inhalts. In einer Einleitung erzählt der Autor darüber, wie dieses Buch entstanden ist und selbst diese kurze Einführung enthält zwei Listen. Auf den folgenden 317 Seiten sind 123 Auflistungen zu finden. Ich habe das Lesen der Listen genossen, mal stirnrunzelnd wie beispielsweise bei Liste 028 „Einsteins Forderungen“ oder auch bei der 101 „Was Frauen auf dem Fahrrad tunlichst unterlassen sollten“, mal schmunzelnd wie zum Beispiel bei der Auflistung 058 „The Standard Beau Catche“ (ein Flirtratgeber) oder 111 „Marilyn Monroes Traummänner“. Sogar als Rezensentin konnte ich profitieren wie bei Liste 015 „Rogets Thesaurus“ und 066 „Ungeschickte Grammatik“. In diesem Buch finden sich banale Einkaufslisten berühmter Menschen, Lieblingsbücher, Verhaltensregeln, Ratschläge und noch vieles andere mehr. Die älteste Liste stammt aus dem 3. Jahrhundert vor Christi, die jüngsten sind erst ein paar Jahre alt. Begleitend zu jeder Liste ist entweder ganzseitig das Original abgelichtet, ein Foto des Autors oder auch eine passende Illustration. Einige Listen umfassen nur wenige Zeilen, andere mehrere Seiten. Das Buch eignet sich nicht nur zum selber Lesen oder Stöbern, sondern auch hervorragend als Geschenk. Es bietet zudem ausreichend Gesprächsstoff beim gemeinsamen Lesen der Listen. „Lists of Note“ ist informativ und sehr interessant. Ich werde es sicher immer wieder zur Hand nehmen.

    Mehr
  • Würdiger Nachfolger für Shaun Ushers "Lists of Note"

    Lists of Note

    lauterundleise

    03. January 2016 um 20:58

    Der Inhalt Menschen halten ihre Gedanken, Pläne und Aufgaben bereits seit Urzeiten in Listenform fest. Sie sind die Kurzfassung all der Dinge, die uns wichtig sind: unsere Hoffnungen und Träume; Vorlieben und Abneigungen; Richtlinien für das Leben und die Liebe; Aufzeichnungen unserer Gedanken und Erinnerungen an die Dinge, die wir noch erledigen wollen, bevor wir sterben.Nach seinem Weltbestseller Letters of Note hat Shaun Usher erneut die Archive dieser Welt durchstöbert, um die ungewöhnlichsten und großartigsten Listen der Weltgeschichte zusammenzustellen, von der Antike bis in die heutige Zeit. Die Sammlung reicht von einer To-do-Liste von Leonardo da Vinci über Charles Darwins Aufzeichnungen über die Vor- und Nachteile einer Ehe bis zu Marilyn Monroes Liste der Männer, mit denen sie gern eine Nacht verbringen würde. Lists of Note bietet überraschende Einblicke in all die Dinge, die unser Leben menschlich machen. (c) Shaun Usher "Lists of Note - Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten", Wilhelm Heyne Verlag, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH  Der Autor Bei Shaun Usher bin ich sozusagen Lese-Wiederholungstäter. Vor einem halben Jahr habe ich mit großer Begeisterung Letters of Note - Briefe, die die Welt bedeuten gelesen und sehr positiv rezensiert. Shaun Usher bloggt über interessante Briefe (www.lettersofnote.com) und über interessante Listen (www.listsofnote.com) und hat seine Blogeinträge nun schon in insgesamt drei englischsprachige - und zwei ins Deutsche übersetzte - Bücher gepackt. Zusammengefasst haben wir also hier den am meisten in Archiven herumlungernden Autor der Moderne und was soll ich sagen? Der Mann macht seine Sache durchaus gut. Die Rezension Ich muss ehrlich sagen, dass ich bei diesem Buch mit einer durchaus hohen Erwartung herangegangen bin, was es natürlich nicht immer einfach mit dem Mögen macht. Ich habe vor einem halben Jahr das Erstlingswerk Letters of Note geschenkt bekommen und war von den großartigen Briefen so begeistert, dass ich mir Lists of Note sofort gekauft habe, als es erschienen ist. Nun bieten Briefe aber durchaus mehr literarisches Potenzial, was ich bei Letters of Note ja gerade so geschätzt habe, und die ersten Listen von Lists of Note konnten mich auch nicht so wirklich überzeugen. »Schade«, dachte ich also, »wird wohl an Letters of Note nicht im geringsten herankommen.« Aber was soll ich sagen? Weit gefehlt. Gute Liebesgeschichten beginnen ja auch nicht gleich auf der ersten Seite (aber auch nicht unbedingt auf der letzten, wenn ihr versteht, was ich meine). Sagen wir mal, gute Liebesgeschichten beginnen so auf Seite 14. (Und das schreibe ich nicht im geringsten, weil die Liebesgeschichte in meinem Buch auf Seite 14 beginnt. Nein, überhaupt nicht. Nicht mal ein Filzelchen.) (Okay, vielleicht schon.) Die Liebesgeschichte von Lists of Note und mir begann auf Seite 39 - ausgerechnet mit Benjamin Franklins Wörterbuch eines Trinkers. Wer hätte es gedacht, dass gerade mich Synonyme für Trunkenheit glücklich machen. Aber zu meiner Verteidigung: Ein Synonym war »Er ist ein bisschen Krokus.« und ich glaube, ich habe fünf Minuten nicht mehr aufhören können zu lachen.  Aber genau wie gute Liebesgeschichten (ich schlachte diesen Vergleich jetzt noch bis zum Ende aus, stellt euch drauf ein) gibt es eine Vielzahl liebenswerte Etappen, die die Liebesgeschichten-Stimmung so richtig anheizen. Ich habe mir in diesem Buch nicht weniger als 34 Listen markiert, die ich herausragend fand. Und da waren nicht mal alle dabei, die ich an sich lesenswert fand. Das waren sozusagen die 5-Sterne-Listen. 34. 34. (Meine Markier-Streifen haben sich eindeutig verdünnisiert.) Ich kann euch nicht genau sagen, welche Liste mich am meisten fasziniert hat, weil ich wirklich sehr, sehr viele Listen sehr, sehr toll fand. Lovecrafts unheimliche Ideen von H.P. Lovecraft haben mich schon irgendwie abgeholt - obwohl ich die erste Seite nicht so gut fand, aber die Liste ging über 10  (!!!) Seiten (!!!) und war der pure Wahnsinn. Im wortwörtlichsten und positivsten Sinne. Das kann natürlich nur mir so gehen, weil ich selbst schreibe und gute Ideen, die einem eigene Denkanstöße über Dinge geben, sehr zu schätzen weiß, aber ich hatte nach dieser Liste wirklich das Bedürfnis, etwas von H.P. Lovecraft zu lesen. Und wer mich ein bisschen kennt, weiß, dass ich sobald das Wort "Horror" aufkommt, schon weiche Knie bekomme. Ebenfalls großartig fand ich Die Eigenschaften eines kultivierten Menschen von Anton Tschechow - einen Appell an seinen alkoholkranken und gescheiterten Bruder -, Das Kopfkissenbuch von Sei Shōnagon und J'aime, je n'aime pas von Roland Barthes. Aber, wie bereits gesagt, ist die Liste meiner Lieblingslisten (oh that irony) noch sehr viel länger. Nun ist die Frage allerdings, wieso man ein Buch über Listen lesen sollte. Listen gibt es schließlich kostenlos, irgendwo, immer, von jedem. Wieso sollte ich mir also eine To-Do-Liste von Johnny Cash anschauen und dafür noch so eine lächerlich hohe Summe für ein Buch bezahlen? Meine Meinung: Weil das, was dieses Buch bietet, eindeutig Tiefgang hat. Man kann sich in den strukturierten Gedanken dieser vielen, wirklich intelligenten Menschen verlieren und wieder finden. Wer gern denkt, bekommt hier Anstöße, wer nicht gern denkt - na ja, sollte sich vielleicht über sein Leben ein paar Gedanken machen. Es bringt nichts, sich dieses Buch zu kaufen und sich dann nicht darauf einzulassen. Man muss ein bisschen fallen, um von den Gedanken gefangen zu werden. Aber genau dieses Gefangen-Werden von Gedanken macht das Buch wertvoll - weshalb man es eindeutig lesen sollte. (Im Übrigen: wenn ich in dieser Beziehung entweder zu Letters of Note oder zu Lists of Note raten müsste, würde ich immer noch zu Letters of Note tendieren, aber wenn man drauf steht, sich von alten und neuen Ideen und Gedanken, die Menschen mit ihren eigentlich "nebensächlichen" Dokumenten wie Briefen oder Listen in die Welt hinausschicken, inspirieren zu lassen, dann kauft euch beide.) (Und wenn ihr euch nur eins von beiden oder keins von beiden leisten könnt oder wollt, dann besucht www.listsofnote.com und www.lettersofnote.com - dort könnt ihr die kurierten Dokumente auf Englisch lesen. Ganz kostenlos.) (Aber das Buch ist sehr, sehr schön. Und wenn ihr Liebhaber von sehr, sehr schönen Büchern seid, dann kauft es euch.) (Ich meine es ernst, meine Freunde, ihr werdet es nicht bereuen.)

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafikmaterial findet ihr hier! 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich! Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben! PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1599
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks