Shaun Usher More Letters of Note

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „More Letters of Note“ von Shaun Usher

Die Fortsetzung des Weltbestsellers Letters of Note! Shaun Usher hat erneut in den Archiven der Welt recherchiert und unglaubliche Briefe ans Tageslicht befördert. Ergreifende Liebesbriefe, hochkomische Korrespondenzen oder auch völlig skurrile Schriftstücke. So etwa Richard Burtons Abschiedsbrief an Elizabeth Taylor, David Bowies Antwort auf seinen ersten Fanbrief oder den Protestbrief von Marge Simpson an die frühere First Lady Barbara Bush. Sie können dieses Buch auf mehrere Arten lesen: von vorne nach hinten, von hinten nach vorne oder einfach an einer beliebigen Stelle. Egal, welchen Brief Sie aufschlagen – jeder ist eine unersetzliche historische Momentaufnahme, die der Menschheit nicht verloren gehen darf. Lesen Sie! Und staunen Sie!

Stöbern in Biografie

Eine Liebe so groß wie du

Emotional und sehr gut!

Daniel_Allertseder

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sound der Bücher im April

    Mein Zaubergarten
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

       Mit dem Sound der Bücher in den Frühling! Jetzt da langsam wieder kleine grüne Blätter an den Bäumen wachsen, die Vögel früh am Morgen zwitschern und der Osterhase in den letzten Vorbereitungen steckt, ist auch beim Sound der Bücher der Frühling eingezogen. Um ihn gebührend einzuläuten, könnt ihr bei unserer Hörbuchverlosung im April zwischen gleich 10 Hörbüchern wählen! Also macht direkt mit!Mehr zu den Hörbüchern"Mein Zaubergarten": Gönnt euch entspannte Hör- und Malstunden mit frühlingshaften Geschichten und passenden Malvorlagen.Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!"Du kannst schaffen, was du willst": Lernt mit Jan Becker Hypnosetechniken für den Alltag.Jetzt ins gekürzte Hörbuch reinhören!"Glück kommt selten allein ...": Erfahrt von Eckart von Hirschhausen in einem interessanten Perspektivenwechsel was es heißt, wirklich glücklich zu sein!Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!"Glücksgeschichten": Dass das Glück manchmal in den kleinen Dingen liegt, beweisen viele bekannte Autoren in ihren Geschichten.Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!"Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis": Lasst euch von Lars Ruppels, dem Deutschen Poetry-Slam-Meister 2014, und seinen famosen Gedichten bezaubern.Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!"More Letters of Note – Briefe für die Ewigkeit": Shaun Usher hat erneut unglaubliche Briefe ans Tageslicht befördert und gewährt Einblicke in historische Momente.Jetzt ins gekürzte Hörbuch reinhören!"Nichts fehlt – außer dir": Lernt Claure und Yvan Goll, eines der schillerndsten Dichter-Paare des zwanzigsten Jahrhunderts, kennen und erfahrt mehr über ihre besondere Liebe!Jetzt ins gekürzte Hörbuch reinhören!"Ostergeschichte": Stellt euch vor, ihr würdet unerwartet den Papst treffen und er erzählt euch allerhand Lustiges, Pikantes und Denkwürdiges aus dem Vatikan.Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!"So, und jetzt kommst du": Arno Franks Erfolgsroman, gelesen von Devid Striesow – das solltet ihr nicht verpassen!Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!"Vom weisen und glücklichen Leben": Entdecke ein Hörbuch über das wahre Glück, die Kunst zu Leben und die Liebe zu sich selbst.Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!Gemeinsam mit Random House Audio und der Hörverlag könnt ihr euch bis einschließlich 09.04.2017 für eines von insgesamt 30 Hörbüchern bewerben! Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und löst folgende Aufgabe:  Zeigt uns, wo ihr am liebsten ein Hörbuch hört! Macht ein Foto, das euch beim Hörbuchhören oder eure liebste Hör-Umgebung zeigt und hängt es an euren Bewerbungsbeitrag an. Ihr könnt auch beschreiben, wie es bei euch aussieht, wenn ihr ein Hörbuch hört. Bitte verratet uns auch, welches der 10 Hörbücher ihr am liebsten gewinnen möchtet!Ich drücke euch die Daumen! Aufgepasst! Hörbücher sind genau euer Ding? Dann schaut doch mal auf der Sound der Bücher Aktionsseite vorbei und findet viele weitere tolle Hörbücher!   Außerdem erhaltet ihr für die Bewerbung bei dieser Hörbuchverlosung 10 Hörminuten. Zusätzlich erhaltet ihr, wenn ihr bis zum 29.05.2017 eine Rezension verfasst, noch einmal 25 Hörminuten (also 5 Hörminuten mehr als bei einer Rezension zu einem Nicht-Aktions Hörbuch).* Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen! 

    Mehr
    • 199
  • Geniale Briefe, gekonnt interpretiert

    More Letters of Note
    EmmaZecka

    EmmaZecka

    02. February 2017 um 09:43

    Gestaltung Zu Beginn war mir klar, dass es hier um verschiedene Briefe ging. Doch anstatt alle Briefe von vielleicht 1-2 Sprechern lesen zu lassen, wurde eine Gruppe fantastischer Hörbuchsprecher und Schauspieler zusammengetrommelt. Diese bestand neben Anke Engelke unter anderem auch aus Devid Striesow, Benno Führmann und Iris Berben. Zu Beginn jeden Kapitels gab es einen kurzen Input zwischen wem der Briefwechsel stattfand, bzw. wer den Brief verschickte und an wen der Brief adressiert war. Denn nicht immer gab es auch eine Antwort. Dieser Input hat mir sehr gut gefallen, da ich gestehen muss, dass mir nicht alle Namen etwas sagten. Zudem lockerten die verschiedenen Sprecher das Hörbuch gut auf. Es wurde weder langweilig noch eintönig. Und als ich dann anfing erstmals Stimmen, wie beispielsweise Atze Schröder, oder Anke Engelke zu erkennen, wurde es richtig interessant. Man könnte meinen, dass jeder Sprecher den Brief, den er vertont, auch höchstpersönlich geschrieben hat. Manche Kombinationen passten perfekt zusammen und zauberten mir ein Lächeln aufs Gesicht. Bei Hörbüchern, in denen viele Sprecher mitwirken, stellt sich mir dann oft die Frage, wer denn jetzt wer ist. Obwohl ich mittlerweile viele Hörbücher höre, schaffe ich es immer noch nicht, viele Sprecher auf Anhieb zu erkennen. Und da kommt das Booklet zum Einsatz. Hier wird aufgelistet, wer welchen Track gelesen hat. Anhand dieser Aufzählung werde ich mir wahrscheinlich den ein oder anderen Brief noch einmal anhören. Inhalt / Spannung Zu Beginn des Hörbuches fanden sich meist Liebesbriefe. Natürlich waren einige von ihnen interessant gemacht, doch da ich die Absender oft nicht kannte, konnte ich mich mit dem Geschriebenen wenig identifizieren. Ich frage mich schon, ob ich vielleicht den Klappentext falsch interpretiert hatte. Dann nahm die Auswahl eine rasante Wendung und es wurden auch lustige Briefe eingebracht. So hörte ich zum Beispiel von einem Jungen, der den Präsidenten um Unterstützung bat, da sein Zimmer offiziell zum Katastrophengebiet erklärt worden sei. Außerdem gab es eine Sammlung Memos eines engstirnigen Chefs, der sich wahrscheinlich wunderbar mit der Chefredakteurin aus Der Teufel trägt Prada verstehen dürfte. Seine Memos waren für mich zwar lustig anzuhören, jedoch musste ich auch an die armen Mitarbeiter denken, die solche Textnachrichten beinahe tagtäglich bekommen haben. Am Ende des Hörbuchs erwartet uns dann ein weihnachtlicher Brief, der in mir - ich beendete More Letters of Note in der Nacht vom 23.12 auf den 24.12 - unverhofft etwas Weihnachtsstimmung entfachte Schreibstil Das Interessante war: Obwohl hier die verschiedensten Briefe zu finden waren, die oft auch in unterschiedlichen Jahrzehnten spielten, hatte ich das Gefühl, dass sie vom Schreibstil her, doch recht viel gemeinsam haben. In den meisten Briefen teilt der Absender seinem Adressaten viel von sich mit und lässt ihn so an seinem Leben teilhaben. Wir bekommen nicht nur schöne, sondern auch traurige und schmerzliche Geschichten zu lesen. Aber natürlich dürfen auch die kleinen, amüsanten Episoden nicht fehlen, die der Textauswahl eine gute Mischung geben. Gesamteindruck Während ich zu Beginn noch befürchtete, dass das Hörbuch doch nichts für mich sei, fand ich durch die verschiedenen Briefe doch in den Aufbau der Textsammlung hinein. Unterschiedliche Sprecher und verschiedene Briefschreiber sorgten für Abwechslung und gute Unterhaltung. Obwohl das Hörbuch nur wenige CDs hat, konnte ich es doch nicht mal eben so in einem Stück hören, da jeder Brief eine eigene Geschichte erzählt und es daher auch mal etwas länger dauern kann, bis der Inhalt verdaut ist. Ich empfehle dieses Hörbuch, denjenigen, die an Briefwechseln interessiert sind.

    Mehr